Bernd Ulbrich Zwei tauschen ihren Schatten im Beisein eines Dritten

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwei tauschen ihren Schatten im Beisein eines Dritten“ von Bernd Ulbrich

Januar 1945 – umrahmt vom Kriegsgeschehen, fokussiert auf Liebessehnsucht, Zukunftsträume, Schwäche neben heroischer Größe, Glück und Chuzpe, Freundschaft bis fast in den Tod – breitet der Autor ein Menschheitspanorama eben dieser Leidenschaften aus. Er führt zusammen, was scheinbar nicht zusammen paßt – einen Juden, der das nicht sein will, einen Kommunisten, der nicht weiß, was er ist, einen abtrünnigen NKWD-General, der sie beschützt. Und nicht zuletzt das weibliche Element, die schöne Unberührbare, Nastassja, die vermeintliche oder tatsäch-liche Hure Ljubow, genannt die Rote Fee, und die verloren geglaubte Julija. Im Liebeschaos der Irrungen und Wirrun-gen gewinnt umso zielgerichteter ein aberwitzig scheinender Plan Kontur: die Flucht von 400 sowjetischen Juden nach Kriegsende vom Territorium der SBZ ins Gelobte Land.
Für die tragisch-heitere Schicksalsmelodie, welche diesen Roman zu einer allumfassenden Symphonie des Lebens macht, gibt es ein offenes und ein verdecktes Libretto. Auf den ersten Blick ersichtlich wird hier Weltliteratur nicht nur geschrieben, sondern auch genußvoll zitiert: Die Bibel (wie billig), das Decamerone (natürlich), Dante (notwendigerweise), Shakespeare (immer), Tolstoi, Dostojewski, Solschenizyn (Russland) und nicht zuletzt
Grass (für alles zusammen).
Als heimlicher Kontrapunkt umspielt eine überwiegend nur fein zu erspürende, manchmal dafür derb-heftig auftrumpfende Ironie das Hauptthema, gespeist aus den großen satirischen Schelmenromanen vom Narrenschiff
bis zum braven Schwejk.

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Die Vergessenen

Ein spannender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight.

Elisabeth_Kwiatkowski

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood pur

KSteffi1

Die Rivalin

Zu Beginn hat er mich in die Irre geführt! Gute Wendungen, spannend, einfühlsame Portraits beider Frauen! Mir hat‘s gefallen!

InkenIbsen

Wolfswut

Furchtbar grausam - unheimlich spannend!

MAZERAK

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks