Bernd Weiler

 3,5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Leberkäsweckle, Butterbrezel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bernd Weiler

BERND WEILER ist in Eislingen/Fils geboren, studierte Anglistik und Germanistik in Tübingen und Leeds. Als Freier Redakteur und Autor arbeitete er bei zahlreichen Reise- und Naturführern mit. Seit einigen Jahren schreibt er auch Krimis. „Das leise Sterben auf der Reichenau“ ist bereits der fünfte Krimi mit der Kommissarin Kim Lorenz.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bernd Weiler

Cover des Buches Leberkäsweckle (ISBN: 9783954511990)

Leberkäsweckle

 (4)
Erschienen am 24.10.2013
Cover des Buches Butterbrezel (ISBN: 9783954514007)

Butterbrezel

 (2)
Erschienen am 17.09.2014
Cover des Buches Das leise Sterben auf der Reichenau (ISBN: 9783965550476)

Das leise Sterben auf der Reichenau

 (1)
Erschienen am 29.03.2022
Cover des Buches Hopfentod (ISBN: 9783886279272)

Hopfentod

 (1)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Mama weint (ISBN: 9783886273836)

Mama weint

 (1)
Erschienen am 21.04.2015
Cover des Buches Die Tote am Steg (ISBN: 9783886279142)

Die Tote am Steg

 (1)
Erschienen am 23.06.2014
Cover des Buches Oh Älble, sei rau (ISBN: 9783954517435)

Oh Älble, sei rau

 (1)
Erschienen am 23.06.2016
Cover des Buches Später Fall (ISBN: 9783886278930)

Später Fall

 (0)
Erschienen am 27.11.2017

Neue Rezensionen zu Bernd Weiler

Cover des Buches Mama weint (ISBN: 9783886273836)Sonne63s avatar

Rezension zu "Mama weint" von Bernd Weiler

Ein Serienmörder treibt sein Unwesen am Bodensee
Sonne63vor 2 Monaten

Inhalt (Klappentext):

Ein Serienmörder hält die Bodenseeregion in Atem: Innerhalb von wenigen Wochen treiben zwei blonde Frauenleichen ans Ufer. Die jungen Frauen kamen alle auf die gleiche Art ums Leben. 

Am Abend fährt wieder ein Ruderboot hinaus auf den See und eine weitere Frauenleiche wird ans Überlinger Seeufer gespült. 

Hauptkommissarin Kim Lorenz leitet die Überlinger Sonderkommission, die jedoch nicht den geringsten Anhaltspunkt findet, um dem „Tottaucher“ auf die Spur zu kommen. Darum will eine wackere Bürgerwehr die Mördersuche selbst in die Hand nehmen. Und tatsächlich kommt sie dem Täter eines Nachts sehr nahe…

 

Meinung:

Diesen Kriminalroman gestaltete Bernd Weiler äußerst interessant: zum Einen konnte der Leser den unermüdlichen Ermittlungen der Polizei folgen, zum Anderen wurde aber auch der ganze Fall aus der Sicht des Mörders erzählt. Obwohl somit der Mörder dem Leser ziemlich schnell bekannt war, schaffte es der Autor, Spannung aufzubauen. Man fiebert mit und fragt sich, ob die Kriminalisten es schaffen werden, den Mörder aufzuhalten, bevor er die nächste Tat begeht. 

Neben der eigentlichen Haupthandlung steckt das Buch voller Emotionen. Hauptkommissarin Kim Lorenz und ihr Lebenspartner Peter müssen sich über ihre Beziehung klar werden. Dem Leser wird ausreichend Zeit gegeben, an ihren Überlegungen teilzuhaben. Dabei treten auch sehr tiefgründige Gedanken zu Tage. Doch auch die Gefühle des Täters, seine verworrene Gedankenwelt, seine Motivation bekommen Raum in diesem Buch.

Fazit:

Ein ansprechender, durchaus realistischer Bodenseekrimi mit Herz und Tiefgang. Kann ich absolut weiterempfehlen.

Kommentare: 6
Teilen
Cover des Buches Das leise Sterben auf der Reichenau (ISBN: 9783965550476)Sonne63s avatar

Rezension zu "Das leise Sterben auf der Reichenau" von Bernd Weiler

Eine folgenschwere Begegnung
Sonne63vor 2 Monaten

Inhalt (Klappentext):

Der Mann lag mit dem Kopf im Wasser. Bermaier sah Blasen aufsteigen. Er sollte hingehen. Er konnte aber auch in seinem Boot sitzen bleiben. Der Glaubscher hatte doch diesen Acker, den er schon lange wollte. Vielleicht ließ sich da was machen. Christina Hahn weiß, jetzt wird es ernst: Ein Toter auf der Reichenau. Da ihre Chefin Kim Lorenz eine Zwillinge-Auszeit nimmt, muss sie zum ersten Mal alleine einen Fall lösen. Als dann auch noch ein alter Gemüsebauer tot an seinem Gewächshaus aufgefunden wird, ist es höchste Zeit, dass Kim Lorenz der jungen Kollegin zu Hilfe eilt. Sie bekommt von ihrem Partner Peter eine Auszeit genehmigt und fährt auf die Reichenau. Auf den ersten Blick scheinen die beiden Fälle nichts miteinander zu tun zu haben

 

Meinung:

Inhaltsangabe und Cover machten mich neugierig. Ich war sehr gespannt, was mich mit diesem Buch erwartete, da ich von diesem Autor bisher noch nichts las. Die im Bodensee gelegene Insel Reichenau kennt man ja durch den Gemüseanbau. Persönlich war ich allerdings noch nicht dort und erhoffte mir, diesen Ort bildhaft kennenzulernen. 

Mein Wunsch ging in Erfüllung. Sehr bildhaft beschreibt Bernd Weiler die Reichenau. Ich konnte den Bodensee regelrecht ans Ufer schwappen hören, sah die Bauernhäuser vor meinem inneren Auge. Das muss ich mir irgendwann unbedingt einmal anschauen.

Aber am besten gefielen mir die Menschen. Teils naiv, dann wieder nachdenklich, skurril, verschroben, liebenswert. Kurz und gut, der Autor bot die ganze Palette an menschlichen Eigenheiten. Dazu sind viele Dialoge in Dialekt geschrieben. Herrlich! Ich liebe Dialekte! Allerdings spreche ich selbst keinen Dialekt. Aber da ich aus Süddeutschland komme und mit dem hiesigen alemannischen Dialekt vertraut bin, auch waschechte Schwaben in meiner Verwandtschaft habe, war es für mich kein Problem, die Worte zu verstehen. Und manches Mal wird ein Sachverhalt im Dialekt ausgesprochen viel deutlicher als im Hochdeutsch. 

Die Handlung selbst ist sehr realistisch aufgebaut. Schritt für Schritt begleitet der Leser die ermittelnden Beamten bei ihrer Suche nach der Wahrheit, wird mit ihren kleinen Unzulänglichkeiten konfrontiert. Superhelden gibt es hier nicht. Aber gerade das macht dieses Buch so lesenswert. 

Fazit:

Mich haben Handlung, Schreibweise des Autors und die liebevolle, detaillierte Gestaltung der Figuren sehr beeindruckt. Für mich war dies definitiv nicht das letzte Buch des Autors.  

 

Kommentare: 3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 7 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks