Bernhard Aichner

 4.2 Sterne bei 1,156 Bewertungen
Autor von Totenfrau, Totenhaus und weiteren Büchern.
Bernhard Aichner

Lebenslauf von Bernhard Aichner

Bernhard Aichner, geboren 1972, lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014 und dem Crime Cologne Award 2015. Die Thriller seiner Totenfrau-Trilogie standen in Österreich und Deutschland monatelang auf den Bestsellerlisten. Die Romane wurden bisher in 16 Länder verkauft, u. a. auch in die USA und England. Eine US-Verfilmung ist in Vorbereitung. Bei Haymon erschienen u. a. die Romane: „Schnee kommt“ (2014), „Das Nötigste über das Glück“ (2015) und „Nur Blau“ (HAYMONtb 2015). Im Juli erscheint sein neuester Krimi "Interview mit einem Mörder", der vierte Band seiner erfolgreichen Krimiserie rund um den Totengräber Max Broll und seinen besten Freund, den Ex-Fußballstar Johann Baroni.

Neue Bücher

Interview mit einem Mörder

 (124)
Erscheint am 10.12.2018 als Taschenbuch bei btb.

Bösland

 (113)
Neu erschienen am 01.10.2018 als Hardcover bei btb.

Bösland: Thriller

 (16)
Neu erschienen am 01.10.2018 als E-Book bei btb Verlag.

Bösland

 (3)
Neu erschienen am 01.10.2018 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Bernhard Aichner

Sortieren:
Buchformat:
Totenfrau

Totenfrau

 (356)
Erschienen am 11.05.2015
Totenhaus

Totenhaus

 (192)
Erschienen am 14.11.2016
Totenrausch

Totenrausch

 (126)
Erschienen am 13.08.2018
Interview mit einem Mörder

Interview mit einem Mörder

 (124)
Erschienen am 10.12.2018
Bösland

Bösland

 (113)
Erschienen am 01.10.2018
Die Schöne und der Tod

Die Schöne und der Tod

 (62)
Erschienen am 11.04.2016
Für immer tot

Für immer tot

 (50)
Erschienen am 09.05.2016
Leichenspiele

Leichenspiele

 (25)
Erschienen am 13.06.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Bernhard Aichner

Neu
claudi-1963s avatar

Rezension zu "Bösland" von Bernhard Aichner

Das Böse im Menschen kann schlimmes anrichten
claudi-1963vor 4 Tagen

"Wir müssen lernen, das Böse zu bekämpfen, ohne jemanden Böses zu tun." (Phil Bosmans)
Sommer 1987: Der 13-jährige Ben muss mitansehen wie sich sein Vater auf dem Dachboden erhängt. Fortan ist der Junge in sich gekehrt, traumatisiert und hat kaum Freunde. Nur mit Felix Kux scheint er eine innige Freundschaft zu pflegen, fortan ist der Dachboden für die beiden ihr Lager und Versteck, das Bösland. Dort sehen und drehen sie Filme und verbringen die Freizeit zusammen. Eines Tages zieht eine Apothekerfamilie in den Ort mit ihrer Tochter Matilda. Matilda ist genauso alt wie Ben und Felix. Ben freundet sich mit Matilda an und verliebt sich immer mehr in sie. Doch dann geschieht das unfassbare Matilda wird brutal mit einem Golfschläger in Bösland erschlagen. Bens Mutter findet ihren Sohn blutüberströmt bei Matilda vor und für alle ist klar, dass er sie getötet hat.
30 Jahre später: Ben hat einen langen Weg hinter sich nach Kinderpsychiatrie, war die nächste Station die Psychiatrie für ihn. Ben kann sich noch immer nicht an die Ereignisse von damals erinnern. Doch dann hilft ihm eine Psychologin aus dem ganzen zu entrinnen und er baut sich sein Leben in Freiheit auf. Jedoch dann geschieht das unfassbare, als Ben das Bild von Kux in seinem Fotolabor sieht. Plötzlich kann er sich wieder an die Ereignisse von damals erinnern und der Junge von damals er mordet noch heute.

Meine Meinung:
Bisher hatte ich noch kein Buch des Autors gelesen, doch die Leseprobe hat mich neugierig gemacht. Der Schreibstil war sehr gut, flüssig und ein wenig anders aufgebaut wie sonst andere Bücher. In mehreren Kapiteln erlebte ich die Geschichte, aber auch die Gesprächsprotokolle zwischen der Psychologin und die Gespräche zwischen Felix und Ben oder Ben und Soy (Felix Frau), die sehr aufschlussreich waren. Dadurch wurde die ganze Geschichte sehr faszinierend und interessant aufgebaut. Auch wenn ich schon recht früh erahnte, wer der wahre Täter der ganzen Geschichte war, war es spannend mitzuerleben, wie nun mit dem ganzen umgegangen wird. Außerdem war es für mich interessant zu sehen, wie das Böse das in einem Kind den Ursprung hatte, auch als Erwachsener immer noch vorhanden ist. Nach und nach wird alles ein Wettkampf zwischen Gut und Böse, bei dem man bis zum Ende nicht sicher sein kann, wer gewinnt. Die Charaktere waren sehr gut ausgewählt, ich konnte mich gut in Bens Dilemma hineinversetzen. Ein so langes Leben in einer Psychiatrie zu verbringen muss schrecklich sein. Nur gut, dass er dann wirklich eine Therapeutin gefunden hatte die ihm, da heraushalf. Felix Kux hat der Autor ebenfalls sehr identisch dargestellt, ich konnte gut erkennen, welcher nun der Gute und der Böse der beiden war. Gegen Ende hatte ich jedoch schon die Befürchtung, das der Böse doch noch den Kampf gewinnen würde. Die Ängste zwischen Gut und Böse werden auch hier klar definiert, so das man als Leser immer wieder hin- und hergerissen und es so zu einem richtigen Verwirrspiel wird. Für mich ein hervorragender Thriller, der mit wenigen Protagonisten auskommt. Diesen Autor werde ich mir sicher merken, das Buch bekommt von mir definitiv 5 von 5 Sterne.

Kommentieren0
64
Teilen
M

Rezension zu "Bösland" von Bernhard Aichner

Bösland
maren78vor 4 Tagen

Bisher hatte ich noch kein Buch von Bernhard Aichner gelesen. "Bösland" hat mich jedoch von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen überzeugt.
Ich fand das Buch an sich ziemlich aussergewöhnlich von seiner Handlung.
Ben wird als kleiner Junge immer wieder von seinem Vater auf dem Dachboden des Hauses, seinem sogenannten Bösland, regelmässig misshandelt. Auch seine Mutter steht ihm nicht zur Seite. Daher ist er ein ziemlich einsamer Junge.
Als sein Vater sich dann auch noch mit einem Gürtel im Bösland erhängt, müsste Ben eigentlich froh sein.
Lediglich sein Freund Kux geht mit ihm durch dick und dünn. Bis ein junges Mädchen in das Leben der zwei Freunde tritt. Eines Tages wird dieses im Bösland ermordet und Ben wird dem Mord angeklagt.
30 Jahre verbringt er in geschlossenen Anstalten und der Kontakt zu Kux bricht ab. Nach seiner Entlassung beschäftigt ihn der Mord von damals und er stellt sich seiner Vergangenheit.
Manchmal sind die Dinge einfach anders als man denkt.
Ich werde sicherlich in Zukunft noch mehr Bücher von Bernhard Aichner lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
nasas avatar

Rezension zu "Bösland" von Bernhard Aichner

Bösland
nasavor 5 Tagen

Bösland von Bernhard Aichner ist ein Thriller der mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Er ist spannend und hat subtile Methoden den Leser bei sich zu behalten. Gerade durch die sehr kurzen Kapitel und den Unterschiedlichen Erzählsträngen kommt man gut beim Lesen voran und will auch immer unbedingt weiter lesen.

Für Ben ist sein Bösland der Dachboden seiner Eltern. Dort wird er immer wieder von seinem Vater misshandelt. Es ändert sich erst als Ben seinen Vater erhängt auf dem Dachboden im Bösland findet. Ben ist alles andere als erschüttert, er und sein Freund Kux machen sich aus dem Dachboden ihr eigenes Refugium. Bis Mathilda dazu stößt und dort brutal erschlagen wird. 30 Jahre später will Ben mit der Vergangenheit Frieden schließen, er kehrt in sein Heimatdorf zurück und auch sein Freund Kux tritt wieder in sein Leben. Doch es stehen so viele Lügen zwischen ihnen und auch das Morden geht plötzlich wieder los und verändert das Leben aller beteiligten.

Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig. Dadurch das auch immer in den Kapiteln zwischen der Ich-Perspektive von Ben und von Erzählprotokollen hin und her gewandert wird lässt sich das Buch schnell lesen. Ich habe es kaum aus den Händen legen können. Das Buch hat sein ganz eigenes Tempo, gerade durch die wechselnden Erzählstränge. Allerdings fand ich das es zwischendrin auch manchmal etwas langatmig wurde. Was aber nicht wirklich störte.

Alles was ans Tageslicht kommt, ist wie ein Puzzle. Es kommen immer wieder neue Dinge raus die auf den ersten Blick nicht passen, am Ende dann aber ein abgerundetes Ganzes ergeben. Gegen Ende wurde es mir dann doch etwas zu konstruiert und unglaubwürdig.
Die Charaktere sind allesamt eher undurchsichtig, ich konnte nie genau einordnen wer jetzt der Gute oder der Böse ist. Gepaart mit den Ängsten der Protagonisten und deren Vorurteilen jedem Gegenüber macht es interessant. 

Ein sehr tolles Buch was ich super gerne gelesen habe, diesen Autor werde ich mir auf jeden fall merken. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Buchgeborenes avatar
✨Die Thrillercafé Leserunden gehen in die zweite Runde mit "Totenhaus". 
   

🔹Thrillercafé? Was ist das?

Wir sind eine großartige Gruppe voller absolut netter Leute, die vorwiegend aber nicht nur Thriller liest. Gegründet hab ich damals die Gruppe aus der Thrillergruppe der Krimi gegen Thriller Challenge hier auf LB. Aber wir haben schnell gemerkt, dass wir eigentlich viel zu viel lesen, um es nur auf Thriller zu beschränken. Deswegen sind wir offen für alle. Wir lieben Bücher! Du auch? Dann werde doch einfach Teil unserer Gruppe! 


📚Worum geht es in "Totenhaus"?

 Klappentext : 

Eine Mörderin auf der Flucht. Brünhilde Blum wacht eines Tages in einem Albtraum auf. Einer der fünf Menschen, die sie umbringen musste, taucht plötzlich wieder auf. Bei einer Exhumierung auf einem Innsbrucker Friedhof werden in einem Sarg zwei Köpfe und vier Beine gefunden. Nur eine Person kommt als Täterin in Frage: die Bestatterin, die die Toten damals eingebettet hat. Blum muss fliehen, und sie muss ihre Kinder zurücklassen. In einem seit zwanzig Jahre leerstehenden Hotel findet sie Zuflucht, an einem Ort, den sie besser gemieden hätte. Bei Menschen, denen sie besser nie begegnet wäre.


🦋Kann ich auch teilnehmen, wenn ich nicht im Thrillercafé bin? 

Ja. 


🍀Wird hier ein Buch verlost? 

Nein, wir sind nur ein paar Leute, die unbedingt zusammen lesen wollen. Leider funktionierte das Erstellen einer Leserunde ohne Angabe einer eins nicht. Sollte das Verbot eines Erstellens einer Leserunde ohne Verlosung in den Lovelybooks FAQs oder AGB am Tag der Erstellung der Leserunde bevor Erstellung, aber nicht nach, ausdrücklich festgelegt sein, werde ich das Buch in gebrauchten Zustand innerhalb Deutschlands verlosen.
BettinaForstingers avatar
Letzter Beitrag von  BettinaForstingervor einem Jahr
Zur Leserunde
Buchgeborenes avatar
Die Thrillercafé Leserunden starten mit "Totenfrau". 

Thrillercafé? Was ist das? 
Wir sind eine großartige Gruppe voller absolut netter Leute, die vorwiegend aber nicht nur Thriller liest. Gegründet hab ich damals die Gruppe aus der Thrillergruppe der Krimi gegen Thriller Challenge hier auf LB. Aber wir haben schnell gemerkt, dass wir eigentlich viel zu viel lesen, um es nur auf Thriller zu beschränken. Deswegen sind wir offen für alle. 
Wir lieben Bücher! Du auch? Dann werde doch einfach Teil unserer Gruppe! 


Worum geht es in "Totenfrau"? 

Hardcover- Klappentext : Blum ist Bestatterin. Sie ist liebevolle Mutter zweier Kinder, sie besticht durch ihr großes Herz, ihren schwarzen Humor und ihre Coolness. Blum fährt Motorrad, sie trinkt gerne und ist glücklich verheiratet. Blums Leben ist gut. Doch plötzlich gerät dieses Leben durch den Unfalltod ihres Mannes, eines Polizisten, aus den Fugen. Vor ihren Augen wird Mark überfahren. Fahrerflucht. Alles bricht auseinander. Blum trauert, will sich aber mit ihrem Schicksal nicht abfinden. Das Wichtigste in ihrem Leben ist plötzlich nicht mehr da. Ihr Halt, ihr Glück. Durch Zufall findet sie heraus, dass mehr hinter dem Unfall ihres Mannes steckt, dass fünf einflussreiche Menschen seinen Tod wollten. Blum sucht Rache. Was ist passiert? Warum musste Mark sterben? Als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. Erbarmungslos. Warum sie das tut? Warum sie dazu fähig ist? Die Antwort darauf liegt Jahre zurück. 


Kann ich auch teilnehmen, wenn ich nicht im Thrillercafé bin? 
Ja. 

Wird hier ein Buch verlost? 
Nein, wir sind nur ein paar Leute, die unbedingt zusammen lesen wollen.
Leider funktionierte das Erstellen einer Leserunde ohne Angabe einer eins nicht. Sollte das Verbot eines Erstellens einer Leserunde ohne Verlosung in den Lovelybooks FAQs oder AGB am Tag der Erstellung der Leserunde bevor Erstellung, aber nicht nach, ausdrücklich festgelegt sein, werde ich das Buch in gebrauchten Zustand innerhalb Deutschlands verlosen.
Zur Leserunde
Bernhard_Aichners avatar

Liebe Thriller-Fans,

nur noch ein paar Mal schlafen, und er kehrt zurück: Max Broll, der Kult-Totengräber, ist auf dem Weg zu euch. 

Ich kann euch versprechen: Gänsehaut und Hochspannung sind garantiert!

Bewerbt euch für die Leserunde und heftet euch mit Max und mir an die Fersen eines rätselhaften Serienmörders!


Zusammen mit dem Haymon Verlag verlose ich 100 Freiexemplare (Hardcover, auf Wunsch E-Book) von „Interview mit einem Mörder“. 

Und dann kann’s auch schon losgehen! Ich freue mich auf euer Feedback und auf schöne Gespräche mit euch. 


###YOUTUBE-ID=dMMNc1jfGZ8###

Darum geht’s in Interview mit einem Mörder:

Max Brolls bester Freund im Visier eines Mörders.

Dramatische Szenen bei der Eröffnung des neuen Würstelstandes von Ex-Fußballstar Johann Baroni: Mitten in dem fröhlichen Geschehen fällt ein Schuss – und Baroni sinkt getroffen zu Boden. Totengräber Max Broll ist verzweifelt: Sein bester Freund darf nicht sterben! 

Während Baroni im Krankenhaus um sein Leben kämpft, tut Max alles, um den Schützen zu überführen. Denn nur er hat gesehen, wer auf Baroni geschossen hat. Doch der vermeintliche Täter entpuppt sich als harmloser Tourist. Es gibt kein Motiv, keine Tatwaffe, keine weiteren Zeugen – niemand schenkt Max Glauben. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen und sich an die Fersen des Mannes zu heften. Und tatsächlich sitzt er dem Mörder bald gegenüber. Eine rasante Verfolgungsjagd beginnt, die Max bis auf ein Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer führt.

Hier geht’s zur Leseprobe:  http://b2l.bz/BdTZQm

Weitere Materialien, eine Leseprobe und Informationen zum Buch findet ihr auch unter magazin.haymonkrimi.at!

Für die Teilnahme:

... klickt einfach auf „jetzt bewerben“ und verratet mir, warum ihr eines der Bücher gewinnen solltet!

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf eine spannende Leserunde!



***


Update:



Meine lieben Mitleserinnen und Mitleser,
vielen Dank für eure Anfragen und das überwältigende Feedback zu "Interview mit einem Mörder"! Ich freue mich wahnsinnig über euer Interesse und kann es kaum erwarten, mit der Leserunde loszulegen und mit euch über das Buch zu diskutieren.


Das Los hat entschieden, herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, die hier noch einmal aufgezählt sind:

bensia1985, flower, Irrenmagnet, Lilli33, tweedledee, irismaria, TochterAlice, Pixibuch, trollchen, janaka, Honigmond, Ayda, guybrush, Livres, SummseBee, ChattysBuecherblog, fredhel, JustMe, BookHook, Smberge, Pelikanchen, mullemaus76, amiga, Lesemone, Zsadista, Fay1279, Antek, Floh, pamN, LiberteToujours, Shanna1512, Virginy, Antonella, sommerlese, Igela, black_horse, Inibini, Baerbel82, marpije, Lunamonique, cyrana, Julitraum, SusanneSH68, Simi159, krimielse, Mercado, niklas1804, Janosch79, winterdream, Kasin, Archimedes, Zaramee, Nusseis, Schnuck59, kleinwitti, dreamlady66, ech, Claddy, Sunshine29, Stelze74, tardy, Tulpe29, Buecherseele79, Vampir989, Lesezeichen16, Ambermoon, Anne4007, Maddinliest, anina21, Lilofee, vronika22, Bibliomarie, Booklove91, Briggs, SophieNdm, Susimueller, hundeliebhaber, SaintGermain, ClaraOswald, Jazebel, melanie1984, funny1, KleineLulu, Alaska111, angelj222012, Elfeliya, Pretender, TeleTabi1, Anna183, nancyhett, Louisette, querleserin_102, Schoensittich, bananalama12, edgarfell, Newcomer, Melissa7, Manuel2704, markus1708, Katha2312


Ach ja, weil diesbezüglich zahlreich nachgefragt wurde: "Interview mit einem Mörder" könnt ihr getrost lesen, ohne die anderen Max-Broll-Krimis zu kennen! 

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Bernhard Aichner im Netz:

Community-Statistik

in 1,042 Bibliotheken

auf 199 Wunschlisten

von 28 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks