Bernhard Benedixen Mutmaßungen über August

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mutmaßungen über August“ von Bernhard Benedixen

Was nun die Sternstunde des August Kloster anbelangt, so will mir scheinen, dass ihr Leuchten am fünften September des Jahres 1923 um zwölf Uhr mittags am hellsten gewesen sein dürfte. Just in diesem Augenblick nämlich begann in Gersten ein festliches Mittagsmahl. Zu Tisch gebeten hatte die Witwe Theresia Lindemann …

Was? Schon wieder Gersten? Ja!
Nach seinem Erstling Der russische Besucher führt Bernhard Benedixen seine Leserinnen und Leser erneut ins Emsland. Seine Mutmaßungen gelten dem Gerstener Bauern August Kloster (1862–1930). Der war allem Anschein nach ein überaus wacher und reger Zeitgenosse, der weitaus mehr im Sinn hatte als nur Ferkel, Kälber und Küken. So einer kann dann auch mal eine wahre »Sternstunde« erleben und auskosten. Dass sein Leben indes nicht nur aus »Sternstunden« bestand, das dürfte sich von selber verstehen. Benedixen lässt – nicht ohne Witz und Humor – aus wenigen Hinweisen und Zeugnissen ein ganzes Menschenleben erstehen. Und zwar so, dass August Kloster auch als ein Kind seiner Zeit lebendig wird. Nicht nur als ein Gerstener und ein Emsländer, sondern vor allem als ein Mensch, der seinen eigenen Weg suchen und gehen muss. Und deshalb muss man auch nicht unbedingt eine Emsländerin oder ein Emsländer sein, um die Mutmaßungen über August genießen zu können.

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Joyce pflanzt Lieder in unseren Kopf mit denen die Liebe des Protagonisten unterstrichen wird: zu Menschen, zur Musik und zum Leben.

Akantha

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Schon mehrfach gelesen - fesselnde, berührende, außergewöhnliche Familiengeschichte.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Der verbotene Liebesbrief

Konstruierter, aufgeblasener, überzogener und mit Klischees überfrachteter Quark. Und die Übersetzung ist auch noch schlecht!

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Lichter von Paris

eine, zwei, wunderschöne Liebesgeschichte, Paris erleben, eintauchen in diesen wunderschönen Roman

Naturchind

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein unheimlich emotionaler Roman, der einen bis an der Seele berührt.

Buchfan276

Leere Herzen

Eine Hymne auf die aktive gelebt Demokratie und eine düstere Voranhnung, wenn wir alle verstummen.

Nil

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks