Bernhard Fisch Oberlehrer Otto Gutzeit, Russisch, Zeitzmünde

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oberlehrer Otto Gutzeit, Russisch, Zeitzmünde“ von Bernhard Fisch

Von einem Lehrer geschrieben?
Lass die Finger davon! Das mag Ihre erste Reaktion sein, wenn Sie dieses Buch in die Hand nehmen. Und dazu noch von einem Russischlehrer!
Da fallen Ihnen gleich, wenn Sie in der DDR gelebt haben, die Qualen mit den Deklinationen ein - und die hundsgemeinen Vokabelkontrollen!
Aber bitte, seien Sie nicht ungerecht. Ein Lehrer ist auch nur ein Mensch, wenn Ihnen das in Ihrer Schulzeit manchmal auch nicht so erschienen sein mag.
Dem zudem sein Unterricht, wie er ihm beigebracht wurde, auch nicht gefallen hat. Der deswegen gesucht und, wie ihm scheint, gefunden hat.
In späten Jahren konnten seine Schüler am Ende ihrer Ausbildung tatsächlich frei Russisch sprechen. Und eben wegen dieses Menschseins hatte er Verbindungen zur Roten Armee, ohne dass der Geheimdienst Einblick nahm, sah er sich mit Hilfe dieser Sprache im Osten und Südosten von Europa um, in Ländern, die er teilweise nur durch Karl May kannte. Überdies diente er mit seinen Sprachkenntnissen "der Partei", bis diese seiner überdrüssig wurde. Und er durchlebte auf seine Weise die Überdrüssigkeit des Volkes mit ihr.
Davon erzählt der Autor (Jg. 1926) in diesem Buch. Lebendig, sehr klar und sachlich, mit Ironie und Humor, immer abwechslungsreich bis hin zu seiner prophetischen Voraussage über das bevorstehende Ende des sogenannten Sozialismus in der DDR. Wer sich dafür interessiert, wie ein durchschnittlicher Mensch damals in Ostdeutschland bis 1989 gelebt hat, ohne sein Selbstbewusstsein zu verlieren, der aber auch in diesem Staat zeitweise eine Perspektive gesehen hat, der sollte schon zu diesem Buch greifen.

Stöbern in Romane

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks