Dürnsteiner Würfelspiel

von Bernhard Görg 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Dürnsteiner Würfelspiel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bellis-Perenniss avatar

Ein verzwicketer Kriminalfall, dessen Motive weit zurücliegen

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dürnsteiner Würfelspiel"

Ein kleines Mädchen, das einen Hund begraben möchte und dabei auf ein Skelett und einen Würfel stößt. Eine Gemeinderätin, die Terroralarm auslöst. Ein Chirurg mit einer dunklen Vergangenheit. Damit muss sich Doris Lenhart, Leiterin der Mordkommission Niederösterreich, herumschlagen. Dabei bekommt sie auch noch einen neuen Chef, dem seine Karriere wichtiger als alles andere ist. Bernhard Görg steigert in seinem dritten Krimi die Spannung. In der scheinbar so heilen Welt der Wachau werden menschliche Schwächen zu Motiven für Intrigen und Gewalt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783903200050
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Salomon
Erscheinungsdatum:30.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein verzwicketer Kriminalfall, dessen Motive weit zurücliegen
    Was hat es mit dem Würfel auf sich?

    Chefinspektorin Doris Lenhart bekommt es diesmal mit einem besonders kniffligen Kriminalfall zu tun: Beim Vergraben ihres toten Hundes im väterlichen Weingarten finden Kinder ein Skelett. Schnell ist klar, dass es sich um keine antiken Knochen handelt, denn man kann eine Hüftprothese erkennen. Doch wer ist die Tote? Und was hat es mit dem beim Skelett gefundenen Würfel eines Gesellschaftsspieles auf sich?

    Wenig später wird die freiheitliche Gemeinderätin und Geschäftsfrau Kriemhilde Dahlmeyer mit ihrem Auto in die Luft gesprengt. Ein politisches Motiv oder hängt der gewaltsame Tod mit dem recht umtriebigen Lebenswandel der Toten zusammen.

    Als es dann noch einen weiteren Mord gibt, ist sich Doris Lenhart sicher, dass die Fälle zusammen hängen, nur wie?

    Meine Meinung:

    Autor und Ex-Politiker Bernhard Görg lässt seine Erfahrung im politischen Intrigantenstadel der österreichischen Innenpolitik einfließen.
    So zeichnet er den neuen Landespolizeidirektor Dr. Wolfgang Marbold, der nun Lenharts Vorgesetzter ist, als überaus ekeligen Ehrgeizling, der versucht die Untergebenen und Mitarbeiter gegeneinander auszuspielen. Doch dieses fiese Spiel durchkreuzt Doris Lehnhart mehrmals und bietet dem Emporkömmling mit großen Ambitionen Paroli, denn Doris ist bestens vernetzt.

    Interessant ist, dass sich Görg zweimal desselben Klischees bedient: Nämlich der ehrgeizigen, nach höherem strebenden Ehefrauen. Da ist zum einen Frau Marbold, die ihren Gemahl puscht und zum anderen Frau Frisch, die ihren eher gemächlich und linkisch wirkenden Ehemann Felix vorantreibt. Sie will, dass Felix unbedingt vom Revierinspektor zum Gruppeninspektor befördert wird, da dies neben höherem Einkommen, mehr Reputation einbringt. Wir kennen Felix Frisch bereits aus dem zweiten Band „Das ewige Gelübde“ als frauenfeindlichern Besserwisser.

    Die Krimihandlung ist gut durchstrukturiert. Den Täter habe ich recht bald auf dem Radar gehabt. Spannend ist es jedenfalls die Gedankengänge der Ermittler zu verfolgen.

    Fazit:

    Wer einen flotten Krimi in einer der schönsten Gegenden Österreichs lesen möchte, ist hier gut bedient. Gerne gebe ich vier Sterne.

    Kommentare: 1
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks