Bernhard Hennen Der Wahrträumer

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(15)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Wahrträumer“ von Bernhard Hennen

"Die Geschichte jener Walfängerin mit Namen Alessandra begann an einem Spätsommerabend im vierhundertachtundfünfzigsten Jahr der Abwesenheit Gottes. Und sie begann mit einem Blutbad ..."§So nimmt die Chronik der verlorenen Zeit ihren Anfang. Es ist die Chronik der Gezeitenwelt, einer Welt, die nach einem Asteroidenhagel aus den Fugen gerät. Diese Katastrophe löscht binnen Stunden Königreiche aus und verändert das Antlitz der Kontinente. Es beginnt eine Epoche, da Völker ihre Heimat verlassen, um vor einer Eiszeit zu fliehen, eine Zeit, da Träume Gestalt annehmen und Märchen Wirklichkeit werden. Der erste Roman eines Epos voller Abenteuer, Magie und geheimnisvoller Naturphänomene, das die Autoren Bernhard Hennen, Hadmar von Wieser, Karl-Heinz Witzko und Thomas Finn in einer wunderträchtigen Welt, aber auf naturwissenschaftlicher Grundlage angesiedelt haben.

Stöbern in Fantasy

Räuberherz

Hat mich verzaubert und überrascht

Lena_AwkwardDangos

Fairies - Amethystviolett

3 1/2 Sterne

LenaBa07

Mondprinzessin

Wirklich schöne Geschichte mit liebreizenden Charakteren!

Schnapsprinzessin

Blaze

Sehr empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Rebell

Absolut tolle Welt, die jeder kennenlernen sollte!

Schnapsprinzessin

Vier Farben der Magie

Schöner Auftakt für eine Reihe (wenn auch noch mit Luft nach oben), ich bin gespannt aufs nächste Buch.

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Wahrträumer" von Bernhard Hennen

    Der Wahrträumer
    Mithras

    Mithras

    05. May 2010 um 09:38

    Der Gezeitenwelt-Zyklus zeigt, wie gut sich auch in Fantasywelten Magie und Realitätsbezug vereinen lassen. Es muss nicht alles leichte Kost sein, was in dieses Genre gehört. Gemessen am Durchschnitt der Fantasyromane kann man die Gezeitenwelt durchaus als erwachsen und anspruchsvoll bezeichnen. Die Welt in all ihren Details und ihrem Facettenreichtum ist schlichtweg faszinierend. Die global angelegten Handlungsstränge und Geheimnisse, die es zu lüften gilt, haben es mir einfach angetan. Wie für Hennen üblich kommt die Handlung erst schleppend in Fahrt, doch dann wird sie umso spannender. Dem Autor gelingt es, die düstere Stimmung im von Naturkatastrophen verheerten Imperium einzufangen, Spannung durch große Geheimnisse aufzubauen und zugleich sein Talent in der Beschreibung der Kriegsführung unter Beweis zu stellen.

    Mehr