Bernhard Jaumann

 3,7 Sterne bei 175 Bewertungen
Autor von Die Stunde des Schakals, Der Turm der blauen Pferde und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bernhard Jaumann

Kriminell Gut: Bernhard Jaumann, geboren am 8. Juni 1957 in Augsburg, ist ein deutscher Schriftsteller. Bekannt wurde er durch seine Krimis und Kurzgeschichten. Er studierte in München Deutsch, Geschichte und Sozialkunde und war anschließend einige Jahre als Lehrer tätig. Für seine Werke wurde er schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Für den letzten Teil der Reihe »Saltimbocca« bekam er den Friedrich-Glauser-Krimipreis. Außerdem wurden zwei Bücher der Reihe »Montesecco-Trilogie« wurden 2009 mit dem »Deutschen Krimipreis« ausgezeichnet. Nach längeren Aufenthalten im Ausland lebt der Autor heute  mit seiner Frau in Windhuk, Namibia und Montesecco, Italien.

Neue Bücher

Cover des Buches Banksy und der blinde Fleck (ISBN: 9783869712734)

Banksy und der blinde Fleck

 (4)
Erscheint am 09.03.2023 als Taschenbuch bei Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Bernhard Jaumann

Cover des Buches Die Stunde des Schakals (ISBN: 9783841901675)

Die Stunde des Schakals

 (30)
Erschienen am 11.06.2012
Cover des Buches Der Turm der blauen Pferde (ISBN: 9783462001488)

Der Turm der blauen Pferde

 (25)
Erschienen am 06.05.2021
Cover des Buches Die Vipern von Montesecco (ISBN: 9783746623016)

Die Vipern von Montesecco

 (21)
Erschienen am 21.02.2007
Cover des Buches Steinland (ISBN: 9783499252716)

Steinland

 (15)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Die Drachen von Montesecco (ISBN: 9783746624525)

Die Drachen von Montesecco

 (17)
Erschienen am 20.08.2008
Cover des Buches Die Augen der Medusa (ISBN: 9783841207777)

Die Augen der Medusa

 (10)
Erschienen am 07.11.2013
Cover des Buches Caravaggios Schatten (ISBN: 9783869711973)

Caravaggios Schatten

 (9)
Erschienen am 06.05.2021

Neue Rezensionen zu Bernhard Jaumann

Cover des Buches Banksy und der blinde Fleck (ISBN: 9783869712734)
clematiss avatar

Rezension zu "Banksy und der blinde Fleck" von Bernhard Jaumann

Streetart
clematisvor 21 Tagen

An den unterschiedlichsten Orten in München tauchen stencils auf, mit Schablonen angebrachte Graffiti, welche verblüffend an die Kunst von Banksy erinnern. Ist der bekannte Sprayer nun in Deutschland unterwegs? Jedenfalls werden alsbald Türen und Tore mit den entsprechenden Bildern auf Auktionen gehandelt und erreichen schwindelerregende Preise. Auch die Kunstdetektei von Schleewitz ist daran interessiert, herauszufinden, ob die Werke echt sind oder sich ein Nachahmer in München betätigt. Werden sie die Wahrheit ans Licht bringen? Eine interessante Kurzfassung weckt Neugierde auf das Buch.

Bernhard Jaumanns Schreibstil ist eher kühl, fast sachlich wie in einem Bericht, woran man sich erst einmal gewöhnen muss. Interessant sind die geschilderten Fakten über den Streetart-Künstler Banksy. Wer bisher noch nicht von ihm gehört hat, ist nun umfassend informiert, die Angaben rund um den Engländer, der unter Pseudonym auftritt, sind gut in die Handlung verpackt. Kein Wunder, dass rasch eine Diskussion losbricht um die Echtheit der Münchener Fassadenmalerei. Mit den Ermittlungen sind drei Experten einer Kunstdetektei befasst, die aber immer blass und distanziert bleiben, austauschbare Figuren, an die man sich nach der letzten Seite des Buches schon nicht mehr erinnert. Vielleicht liegt es daran, dass sie bereits zum dritten Mal in einen Fall verwickelt sind und daher an dieser Stelle weniger Wert auf deren Charakterisierung gelegt wird? Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Geschichte rund um Kunst bewusst in den Vordergrund gerückt wird? Alles in allem ist die Handlung wenig spannend, sondern zieht sich langatmig und zähflüssig dahin, sodass keine rechte Spannung aufkommen mag. Da ich bisher keine anderen Bücher von Jaumann gelesen habe, kann ich nicht beurteilen, ob das an diesem speziellen Fall liegt oder mich seine Schreibweise und seine Art, Inhalte zu transportieren grundsätzlich weniger ansprechen. Banksy hat mich jedenfalls nicht überzeugt, obwohl das Ende geschickt und überraschend dargestellt wird. 

Banksy und der blinde Fleck ist ein Kunstkrimi rund um einen interessanten und realen Streetart-Künstler, allerdings aufgrund der sachlichen Schreibweise und der grauen Figuren nicht so recht nach meinem Geschmack. 

 


Titel                                  Banksy und der blinde Fleck

Autor                                Bernhard Jaumann

ISBN                                B0BJNQ1J8T

Sprache                           Deutsch

Ausgabe                          ebook

                                         ebenfalls erhältlich als Taschenbuch,  320 Seiten

Erscheinungsdatum        1. Februar 2023

Verlag                              Kiepenheuer & Witsch

Reihe                               Kunstdetektei von Schleewitz ermittelt, Band 3

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Banksy und der blinde Fleck (ISBN: 9783869712734)
Ascoras avatar

Rezension zu "Banksy und der blinde Fleck" von Bernhard Jaumann

Die Untiefen des Kunstmarktes
Ascoravor 24 Tagen

Banksy und der blinde Fleck ist ein Kunstkrimi von Bernhard Jaumann der sich um einen der bekanntesten Künstler der Moderne dreht. Der Street-Art-Künstler Banksy ist in aller Munde, eigentlich jeder hat schon mal eines seiner Graffiti gesehen und auch die Aktion des Schredderns eines seiner Werke bei der Auktion von Sotheby´s ging um die Welt. Nun tauchen in München plötzlich Graffiti auf, die dem Stil des geheimnisumwitterten Künstlers entsprechen. Eine Zeitung bringt als erstes den Namen Banksy ins Spiel und löst damit eine wahre Hysterie aus. Jeder ist auf der Suche nach einem neuen Graffiti, der Kunstmarkt wird auf die neuen Werke aufmerksam und Sammler überbieten sich bei einer Auktion. Allerdings ist auch das Misstrauen der Kunstdetektei von Schleewitz geweckt, ursprünglich sollten sie für eine Kundin die Authentizität des Graffitis an ihrer Bogenhausener Villa bestätigen, doch dann kommen sie einer Verschwörung auf die Spur.  

Es ist der dritte Fall der Kunstdetektei, aber in sich abgeschlossen und gut für sich alleine zu lesen. Außerdem sind die Ermittler eher ein Mittel zum Zweck, ihre persönlichen Geschichten nehmen nicht ganz so viel Raum ein wie bei so manch anderen Krimi. Das Augenmerk liegt ganz eindeutig auf dem verzwickten und verwinkelten Fall und bietet einen guten Einblick auf die Dynamik und die Machenschaften des Kunstmarktes. Außerdem wird auf interessante und verständliche Weise das Phänomen Banksy dem Leser nähergebracht. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Banksy und der blinde Fleck (ISBN: 9783869712734)
christine_tarots avatar

Rezension zu "Banksy und der blinde Fleck" von Bernhard Jaumann

Tolles Buch!
christine_tarotvor einem Monat

Ein Muss für Banksy - Fans! Eines der bekanntesten Banksy Werke ist wohl wahrhaftig das der Graffiti- Ratte. Plötzlich taucht ein solches Graffiti im urbanen Zentrum auf und alles deutet auf den berühmten Künstler, der mal wieder eine Sprühaktion gestartet hat. Heutzutage sind die Werke Millionen wert und damit wird Geld gemacht, so kommt es vor, dass die Kunstwerke von Banksy aus einer ganzen Hauswand gelöst werden, um dann versteigert zu werden. Natürlich weiß man nie genau, ob das Werk nun wirklich echt ist... und wer weiß schon, wer Banksy eigentlich ist?
Fast schon ein Krimi, denn im Buch scheint es so zu sein, dass die zu versteigernden Steinbrocken gar nicht ein Original sind. Die Kunstdetektei von Schleewitz soll der Sache auf den Grund gehen. Ein Blick hinter die Kulissen, wie es sein könnte und der Geldmaschine 'Kunstvermarktung'.. . sehr interessant... ein anderer Blick auf die Werke , lesenswert!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Bernhard Jaumann wurde am 08. Juni 1957 in Augsburg (Deutschland) geboren.

Bernhard Jaumann im Netz:

Community-Statistik

in 223 Bibliotheken

auf 16 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks