Bernhard Jaumann Die Vipern von Montesecco

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Vipern von Montesecco“ von Bernhard Jaumann

Ein Dorf sucht seinen Mörder Gluthitze über den alten Mauern von Montesecco. Abends treffen sich die Familien in der Bar. Sie reden. Über einen Mörder, der zurückgekehrt ist. Über die Schlangen. Und über einen neuerlichen Mord. In diesem Kriminalroman der Extraklasse macht Glauser-Preisträger Bernhard Jaumann eine verschworene Gemeinschaft gleichzeitig zum Helden, Täter und Ermittler. Meisterhaft schildert er das italienische Lebensgefühl in all seiner Anmut, Vitalität und Gefährlichkeit. Jaumann schmückt seine Bilder detailreich, üppig, farbenprächtig und sinnlich aus. Nach dieser Ode hat der gesättigte Hörer nur noch einen Wunsch: "Nachschlag!" - Nürnberger Nachrichten -

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen