Ein tiefer Fall

von Bernhard Kegel 
3,7 Sterne bei16 Bewertungen
Ein tiefer Fall
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sagradalunas avatar

Bis zum Schluss spannend!!!

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein tiefer Fall"

Als der Kieler Biologieprofessor Hermann Pauli am Abend den Campus verlassen will, locken ihn seltsame Geräusche in das Institut seines Kollegen, des gefeierten Evolutionswissenschaftlers Frank Moebus. Pauli macht eine grausige Entdeckung: Einer der Mitarbeiter von Moebus ist tot, sein Kopf steckt in einem zerbrochenen Aquarium. Wenig später wird ein zweiter Mitarbeiter tot aufgefunden. Hängen die Todesfälle mit Moebus' großer Entdeckung zusammen, den kostbaren Urzellen auf dem Grunde der Tiefsee?

Nach dem großen Erfolg von 'Der Rote' legt Bernhard Kegel mit 'Ein tiefer Fall' den zweiten Roman mit dem Kieler Biologen Hermann Pauli vor – ein faszinierender und brisanter Wissenschaftskrimi, der vom Olymp der Forschung in deren tiefste Abgründe führt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596193905
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:21.11.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 14.02.2012 bei RADIOROPA Hörbuch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Ein tiefer Fall

    Die Geschichte des ehrgeizigen Spitzenforschers Frank Moebus und seiner erfolgreichen Entdeckung ist packend erzählt und von brisanter Aktualität.

    Als Biologieprofessor Pauli den Campus verlassen will, locken ihn seltsame Geräusche in das Labor des Evolutionswissenschaftlers Frank Moebus.
    Im Labor erwartet ihn ein grausiges Szenario: Ein Mann, dessen Kopf in einem zerbrochenen Aquarium steckt, die Kehle tief von Scherben durchbohrt.
    Wenig später wird ein zweiter Toter gefunden, der ebenfall zur Arbeitsgruppe von Frank Moebus gehört.
    Geht es um die kostbaren Urzellen, die der Forscher in der Tiefsee gefunden hat? In Pauli keimt ein unheimlicher Verdacht auf …

    „Bernhard Kegel ist ein Thriller-Autor mit einem todsicheren Instinkt für spannende Geschichten.” Ulrich Wickert

    Kommentare: 2
    7
    Teilen
    nr-verlags avatar
    nr-verlagvor 6 Jahren
    Weiß der Fuchs!

    In einem Forschungsinstitut an der Kieler Uni kommen in einer Nacht zwei junge Wissenschaftler auf rätselhafte Weise ums Leben. Unterstützt durch den Zoologen Hermann Pauli, den Leser von Bernhard Kegel bereits aus dem Krimi „Der Rote“ kennen, erhalten die Ermittler bei dem Versuch, den Fall aufzuklären, zum Teil recht ernüchternde Einblicke in die Hinter- und Abgründe internationaler Spitzenforschung.

    Zu behaupten, die Erzählung würde von nervenzermürbender Spannung getragen, wäre übertrieben, doch handelt es sich um einen sauber geschriebenen, vielschichtigen Krimi mit glaubhaften Charakteren und Handlungen, dem anzumerken ist, dass sich der Autor im universitären Wissenschaftsbetrieb auskennt. Lediglich der Schluss scheint mir eine Spur zu optimistisch geraten zu sein.

    Wer sich – möglicherweise angeregt durch die Lektüre dieses Romans – für Abgründe in der Forschung interessiert, dem sei der „Krötenküsser“ von Arthur Koestler empfohlen, ein Buch, das im Krimi am Rande ebenfalls Erwähnung findet. Erhellend könnte aber auch eine kleine Internetrecherche nach Franz Moewus sein, einem Namen, dessen Ähnlichkeit mit einer Hauptfigur aus Kegels Roman vielleicht nicht ganz zufällig ist. Oder hat da doch eher ein Jazzgitarrist Pate gestanden?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    cvcoconuts avatar
    cvcoconutvor 6 Jahren
    Rezension zu "Ein tiefer Fall" von Bernhard Kegel

    Ich war ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht von dem Buch. Ich hatte mir mehr von den wissenschaftlichen Untersuchungen in einem Labor versprochen, gerade von Tieren und Zellen aus der Tiefsee. Es ist zwar von der Geschichte im Ansatz an das erste Buch angelehnt, hat aber mit dem eigentlichen nichts mehr zu tun. Es wurden zwei Leichen im wissenschaftlichen Institut gefunden und als Leser begleitet man die Polizeikomissare bei der Arbeit, um den Fall aufzuklären. Außerdem erhält man einen Einblick in das Verfassen von Publikationen von Professoren und wie sie sich mit den Unterstützungen von Zuschüssen von Projekten durchschlagen müssen. Man sieht auch, wie leicht es eigentlich ist, Funde zu fälschen und wie oft das leider auch in Wirklichkeit passiert.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "Ein tiefer Fall" von Bernhard Kegel

    Zum Ende hat sich das Rätsel für mich nicht ganz aufgelöst, finde es aber trotzdem spannend und verständlich und es gibt einen interessanten Einblick in den Uni-Betrieb und seine Lehrkörper.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    sagradalunas avatar
    sagradalunavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Bis zum Schluss spannend!!!
    Kommentieren0
    S
    Susanne_Hanikavor 3 Monaten
    Germanins avatar
    Germaninvor 2 Jahren
    Knigaljubs avatar
    Knigaljubvor 4 Jahren
    Golondrinas avatar
    Golondrinavor 5 Jahren
    Pelippas avatar
    Pelippavor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks