Bernhard Moestl Denken wie ein Shaolin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Denken wie ein Shaolin“ von Bernhard Moestl

Der Bestsellerautor Bernhard Moestl hat bei den Shaolin-Mönchen nicht nur die Kampfkunst gelernt, sondern auch wie wir in vielfältiger Art auf Angriffe im Alltagsleben reagieren können. Er gibt sein Wissen in diesem Ratgeber weiter, den er dem großen Thema widmet: wie Emotionen auf unser Denken und damit unser Handeln wirken. Er leitet an und bietet Raum für eigene Überlegungen. Das Ziel des Buchs: Wer lernt, mit starken Emotionen umzugehen, erhält Kontrolle über sein Leben. Anhand von sieben Schritten weist Bernhard Moestl all jenen einen Weg zu emotionaler Selbstbestimmung, die ihr Leben gern besser im Griff hätten, die Gefühle wie Angst oder Frust aus ihrem Alltag verbannen möchten und darüber hinaus emotionale Manipulationen erkennen und angemessen reagieren wollen. Zahlreiche Beispiele bereichern diesen alltagstauglichen Ratgeber, der auf asiatischer Weisheit beruht wie schon sein erster Erfolgstitel „Shaolin – Du musst nicht kämpfen um zu siegen“. Bernhard Moestl beweist: Uralte Denkmethoden schaffen Klarheit im modernen Alltag, und wir lernen auch in unserer Zeit siegen – mit den Mitteln der Shaolin.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen