Bernhard Pörksen

 4.4 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Kommunikation als Lebenskunst, Die große Gereiztheit und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bernhard Pörksen

Bernhard Pörksen, Jahrgang 1969, ist Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen und bekannt durch seine Arbeiten zur Skandalforschung (u.a. Der entfesselte Skandal, mit H. Detel) sowie seine Bücher mit dem Kybernetiker Heinz von Foerster und dem Psychologen Friedemann Schulz von Thun. Bei Hanser erschien 2018 „Die große Gereiztheit. Wege aus der kollektiven Erregung“.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bernhard Pörksen

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Kommunikation als Lebenskunst (ISBN:9783849700492)

Kommunikation als Lebenskunst

 (4)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Die große Gereiztheit (ISBN:9783446258440)

Die große Gereiztheit

 (3)
Erschienen am 19.02.2018
Cover des Buches Trendbuch Journalismus (ISBN:9783931606879)

Trendbuch Journalismus

 (2)
Erschienen am 06.12.2004
Cover des Buches Die Gewissheit der Ungewissheit (ISBN:9783896706706)

Die Gewissheit der Ungewissheit

 (1)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Die Beobachtung des Beobachters (ISBN:9783849700669)

Die Beobachtung des Beobachters

 (0)
Erschienen am 10.03.2015
Cover des Buches Konstruktivismus (ISBN:9783658040031)

Konstruktivismus

 (0)
Erschienen am 08.01.2014

Neue Rezensionen zu Bernhard Pörksen

Neu

Rezension zu "Kommunikation als Lebenskunst" von Bernhard Pörksen

Sehr gut für den Beruf
jackdeckvor einem Monat

Selten so ein gutes Buch gelesen; vorausgesetzt Sie interessieren sich für das weite Thema der Kommunikation als Lebenskunst, dann kommen Sie an diesem Buch nicht vorbei. Das Buch selbst ist Kunst: es ist absolut spannend, diesem Dialog zu folgen, einzutauchen in die Geisteswelt der Dialogpartner und teilhaben zu können an geistreicher Kommunikation über die Kommunikation. Und es ist für jeden verständlich und nachvollziehbar geschrieben. Dieses Buch hätte auch gerne 700 Seiten umfassen können - langatmig oder langweilig wäre es sicherlich nie geworden. Vielen, vielen Dank, dass Sie dieses Buch geschrieben haben - ein Meisterwerk !!!

Kommentieren0
21
Teilen

Rezension zu "Die große Gereiztheit" von Bernhard Pörksen

Die große Gereiztheit
jackdeckvor 2 Monaten

Der Autor zeigt anhand zahlreicher konkreter Fälle Chancen und (meist) Gefahren im Umgang mit Facebook, Twitter & Co auf. Als jemand der nicht auf diesen Plattformen unterwegs ist, staunt man jedenfalls über die ungeheure (oft negative) Dynamik, die diese Medienformen mit sich bringen. Das Buch beschreibt sehr gut und detailliert, wie das Internet gewohnte Arten und Weisen der Kommunikation verändert. Wie es dabei bisher grundlegende Beziehungen auflöst. Der Autor macht, auch immer wieder gute Beispiele nutzend, darauf aufmerksam, wie diese neue Art der Kommunikation dazu führt, die Menschen in einen permanenten Zustand der der Erregung zu versetzen. Wahrheiten werden verschoben, Unsicherheiten wachsen, Privates wird Öffentlich, Vergangenes verewiglicht, wenn es einmal im Netz gelandet ist.
All diese Prozesse werden nachvollziehbar und gut beschrieben. Wenn man sich dafür interessiert, was und wie das Internet Kommunikation verändert, kann gerne zu diesem Buch greifen. Darüber hinaus finde ich es gut geschrieben. Ich kam beim Lesen schnell voran.

Kommentieren0
5
Teilen
W

Rezension zu "Kommunikation als Lebenskunst" von Bernhard Pörksen

Ein beeindruckendes Gespräch
WinfriedStanzickvor 5 Jahren


 

 

Seine drei Taschenbücher „Miteinander reden“ sind für eine Vielzahl von Menschen in Berufen, in denen sie viel mit anderen Menschen kommunizieren, zu wahren Fundgruben geworden, um die eigene Professionalität und vor allem die Menschlichkeit in ihrer Kommunikation zu verbessern.

 

Aber die Wirkung dieser Bücher, insbesondere das als „Vier-Ohren-Modell“ bekannt gewordene Kommunikationsquadrat geht weit darüber hinaus. Viele Menschen haben nach der Lektüre dieser Bücher, oder auch nur Teilen davon, verstanden, warum es in ihrer Kommunikation in der Familie und im Beruf, unter Freunden und Bekannten oft dieselben Muster gibt und konnten sie mit Hilfe der vielen Beispiele verändern und verbessern. Zum Vorteil ihrer eigenen Lebensqualität und der ihrer Beziehungen.

 

In dem vorliegenden Buch, in dem der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen viele Gespräche zusammengefasst und dokumentiert hat, die er in der letzten Zeit mit Friedemann Schulz von Thun geführt hat, die nun anlässlich dessen 70. Geburtstags veröffentlicht werden,  geht es nicht nur um das erwähnte Kommunikations- und Wertequadrat, sondern auch um die von Schulz von Thun beschriebene Metapher vom Teufelskreis, das Bild von Inneren Team, das Situationsmodell und das Ideal der Stimmigkeit.

 

Es geht immer wieder um die Verbindung von Humanistischer Psychologie, von der Schulz von Thun herkommt, und dem systemischen Denken, das sich der Carl Auer Verlag zu seinem Hauptthema gemacht hat.

Innere und äußere Kräfte lassen sich insbesondere in der Beratung, dem Coaching, der Pädagogik und der interkulturellen Kommunikation auf das Beste miteinander verbinden.

 

Einen auch spirituellen Höhepunkt hatte das Buch für mich am Ende, wie die beiden Wissenschaftler sprechen über das Glück und den Tod und darüber, wie man über die eigene Endlichkeit sprechen kann. Das Gespräch endet mit einem Zitat aus einen Rilke- Brief: „Es handelt sich darum, alles zu leben. Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein.“

 

Eine schönes Bild gerade für die sogenannten „letzten Fragen“.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks