Bernhard Stäber

(87)

Lovelybooks Bewertung

  • 127 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 6 Leser
  • 59 Rezensionen
(43)
(35)
(8)
(1)
(0)

Lebenslauf von Bernhard Stäber

Bernhard Stäber wurde in München geboren und lebt seit 2012 in Norwegen. Er hat unter seinem Pseudonym "Robin Gates" mehrere Fantasyromane geschrieben, zuletzt "Feuermuse", erschienen bei Gmeiner. Unter seinem Klarnamen hat er die beiden Skandinavien-Thriller "Vaters unbekannes Land" und "Kalt wie Nordlicht" bei Egmont LYX veröffentlicht. Ein dritter Roman mit der Hauptfigur, dem Psychologen Arne Eriksen, ist in Planung.

Bekannteste Bücher

Kalt wie Nordlicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Vaters unbekanntes Land

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Bernhard Stäber
  • Gelungener dritter Teil

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    sabsisonne

    sabsisonne

    17. August 2017 um 12:22 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    In dem dritten Teil um den Psychologen Arne Erikson, der zur Hälfte Norweger und zur Hälfte Deutscher ist, geht es um ein verlassenes Hotel und die Geheimnissen, die es birgt. Fasziniert von dem Ort, an dem das Hotel steht, zieht es nicht nur Arne an. Und so finden sich zum Showdown alle Personen, die auf die ein oder andere Art mit diesem unguten Ort verbunden sind, dort ein. Das Buch hält die ganze Zeit eine Spannung aufrecht, die es einem schwer macht, es aus der Hand zu legen. Die Beschreibungen der wunderschönen, wenn auch ...

    Mehr
  • In der Rabenschlucht

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    Lesemone

    Lesemone

    15. August 2017 um 20:08 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    Im dritten Teil um Psychiater Arne Eriksen geht es wieder sehr atmosphärisch zu. Das Setting der Rabenschlucht wurde im Cover perfekt eingefangen und man bekommt schon beim Anschauen ein mulmiges Gefühl. Bernhard Stäber schafft es wieder einmal aus einer ganz normalen Situation einen interessanten Kriminalfall zu machen. Geschickt verknüpft er die in der Vergangenheit ungelösten Morde im Hotel in der Rabenschlucht mit seiner neuen Patientin, die von diesem Ort total fasziniert ist. Immer wieder kommt bei Arne auch die Verbindung ...

    Mehr
  • interessanter Psychothriller mit mythischen Elementen

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    mrs-lucky

    mrs-lucky

    15. August 2017 um 19:25 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    „Kein guter Ort“ ist bereits Bernhard Stäbers drittes Buch über den Psychologen Arne Eriksen und die Polizistin Kari Bergland, erreicht jedoch meiner Meinung nach nicht ganz die Spannungsdichte und Atmosphäre des ersten Teils. Arne Eriksen ist inzwischen in die Region Telemark gezogen, wo er eine Anstellung in einer psychiatrischen Klinik gefunden hat und unter anderem Suchtpatienten betreut. Zu der Bergener Polizistin Kari Bergland hat er nur noch wenig Kontakt, doch kurz nachdem er mal wieder an sie gedacht hat, kommt es zu ...

    Mehr
  • Hotel mit charismatischer Wirkung

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    Lumicerca

    Lumicerca

    15. August 2017 um 17:29 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    Spannender Krimi aus Norwegen, in dem das Hotel zur Rabenschlucht unter keinem guten Stern steht. Immer wenn dort Familien einziehen und es erneut zum Leben erwecken wollen, passieren dort dramatische Dinge. Der Psychologe Arne kann dem Charisma des Hotels nicht wieder stehen und fängt an auf eigenen Wegen zu recherchieren. Sein tun und handeln bleibt natürlich nicht unbeobchtet. Alles nur wegen einem Tagebuch und die Dinge nehmen ihren Lauf. Hier kommt die Psychologie zum Tragen und wird auch hin und wieder in Frage gestellt. Es ...

    Mehr
  • Heja Norge: Spannender Krimi mit Mystery-Touch

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    AUSGEbuchT-PetraMolitor

    AUSGEbuchT-PetraMolitor

    15. August 2017 um 11:28 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    Heja Norge: Spannender Krimi mit Mystery-Touch „Kein guter Ort“ ist der dritte Teil der Arne Eriksen-Reihe von Bernhard Stäber. Stäber, 1967 in München geboren, lebt heute in der norwegischen Region Telemark. Er weiß also, von was er in seinen Beschreibungen von Mensch und Natur spricht bzw. schreibt. Diese eigenen Erfahrungen machen seine Bücher sehr authentisch und stimmungsvoll. „Kein guter Ort“ ist als Printausgabe und E-Book im August 2017 bei bastei entertainment erschienen und für 14,90 Euro bzw. 7,99 Euro im Handel und ...

    Mehr
  • Spannend, mystisch und menschlich

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    Athene100776

    Athene100776

    15. August 2017 um 09:53 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    Arne Eriksen arbeitet als Psychiater in einer Klinik in Südnorwegen. Sein Vorgänger ließ im Büro ein Bild hängen, dass ein Haus an der Rabenschlucht zeigt. Es gibt viele unheimliche Geschichten um die Rabenschlucht und kein Einheimischer würde jemals einen Fuss auf das Gelände des ehemaligen Hotels an der Schlucht setzen.Doch Arne ist fasziniert von der Geschichte, als vor einem Jahrzehnt dort ein Mädchen vor den Augen der Schwester getötet wurde und der Mörder nie gefasst wurde....Der Thriller beginnt sofort mit Tempo und der ...

    Mehr
  • Braucht Anlaufzeit ...

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    Igela

    Igela

    15. August 2017 um 09:51 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    Zehn Jahre ist es her, seit Thomas Hofer, der Besitzer des Hotels "Rabenschlucht" und eine seiner Töchter in der nahe gelegenen Schlucht zu Tode gestürzt ist. Die zweite Tochter ,Valerie, musste zusehen wie Vater und Schwester von einem fremden Mann in die Schlucht gestossen wurden. Telemark, das Städtchen an Norwegens Westküste ,ist seither Schauplatz eines ungeklärten Verbrechens. Auch Arne Erickson, der als Psychologe in der psychiatrischen Klinik in Seljord arbeitet, hat schon davon gehört. In seinem Büro hängt sogar ein Bild ...

    Mehr
  • Hätte etwas mehr erwartet

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    kerstin1404

    kerstin1404

    15. August 2017 um 07:35 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    In Südnorwegen arbeitet Arne Eriksen seit kurzem als Psychiater . In der Nähe seiner neuen Klinik liegt die Rabenschlucht, in die vor zehn Jahren zwei Menschen zu Tode gestürzt wurden. Die Neugier von Arnes Neugier ist geweckt, wobei er sich eigentlich um die drogenabhängige Tochter seines Exchefs kümmern sollte. Doch sie hat auch von den mysteriösen, bis heute nicht aufgeklärten Morden der Rabenschlucht gehört und ermittelt lieber auf eigene Faust als sich den Anweisungen zu unterziehen. Das Cover hat mich sofort ...

    Mehr
  • Bernhard Stäber - Kein guter Ort

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    15. August 2017 um 05:44 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    Eine gelungene Festnahme eines gesuchten Verbrechers bringt Kari Bergland auch mit Janne, der Tochter ihres Vorgesetzten In Verbindung. Diese ist offenkundig schwer drogenabhängig und therapiebedürftig. In Bergen wird das nur schwer zu realisieren sein, daher schlägt Kari vor, Janne zum Psychologen Arne Eriksen zu bringen, der der Polizei in der Vergangenheit bereits wiederholt geholfen hat und nun in Südnorwegen praktiziert. In der Nähe seiner neuen Heimat befindet sich auch die sogenannte Rabenschlucht, ein unheimlicher Ort, ...

    Mehr
  • Zuviel Zufall

    Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)
    JoJansen

    JoJansen

    14. August 2017 um 22:57 Rezension zu "Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)" von Bernhard Stäber

    Dieser Thriller lockte mich mit einem wirklich gelungenen Cover, einem spannenden Klappentext und einer interessanten Leseprobe. »Kein guter Ort« entführt uns nach Norwegen, sowohl in die Stadt Bergen, als auch in die Provinz Telemark, wo Arne Eriksen, der »halbe Nordmann« (Mutter Deutsche, Vater Norweger), eine Stelle als Psychiater in einer Suchttherapieklinik hat. Da dies bereits der 3. Thriller mit Arne Eriksen als Hauptfigur ist, fehlen mir ein paar Fakten zu seiner privaten Vorgeschichte, was für das Verständnis dieses ...

    Mehr
  • weitere