Bernhard Straßer

 3,7 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor*in von Kleinstadtrebellen, Falko und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bernhard Straßer (©Bernhard Straßer )

Lebenslauf

Bernhard Straßer ist ein deutscher Schriftsteller und Kolumnist. Zuletzt ist sein Roman "Falko" erschienen. Er wurde am 23. September 1978 in Traunstein geboren. Kindheit und Jugend verbrachte er in Kirchanschöring und ging mit 17 Jahren als Austauschschüler für ein Jahr in die USA. Dort lernte er Creative Writing und journalistisches Arbeiten. Nach dem Abitur lebte er ein Jahr in einer Jugendherberge in Prien am Chiemsee und leistete dort seinen Zivildienst. Nach seinem Studium in Mannheim folgten Aufenthalte in Augsburg und Rosenheim, ehe er beruflich in Traunstein sesshaft wurde. Er bildete sich in Lehrgängen von Arwed Vogel, Norbert Niemann und Ursula Krechel als Schriftsteller fort und arbeitete als freier Autor für die regionalen Tageszeitungen. 2013 erschien sein Roman „Kleinstadtrebellen“. Ein Jahr später leitete er die Chiemgau Autoren und war bei der späteren Vereinsgründung beteiligt. Nach dem zweiten Roman „Sterne sieht man nur bei Nacht“ folgten Veröffentlichungen im Lichtung-Verlag, im Magazin Muh und zahlreiche Auftritte im Radio. Er baute die „Leseweisung Traunstein“ mit auf und las mit straffälligen Jugendlichen Literatur.  Seine Homepage www.chiemgauseiten.de und das zugehörige Kurzgeschichten-Portal gehören zu den meistgelesenen in Deutschland und verzeichnen bisher zwei Millionen Seitenklicks. Seit 2021 erscheint die Kolumne „Mein Alltag in Weißblau“ in der Zeitschrift „Hallo Nachbar“. Er war Stipendiat des „Projekt Thoreau 2.2“. Der dort entstandene Text wurde im Buch „Ich ging die Wälder“ veröffentlicht. Bernhard Straßer ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller und arbeitet als Freier Journalist für die Passauer Neuen Presse und als Texter für diverse Agenturen. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Traunstein. Bernhard Straßers Ehefrau ist die Yogalehrerin Nicole Straßer von Yoga Dahoam  

Botschaft an meine Leser

Servus, ich bin der Straßer Bernhard und meine große Leidenschaft ist es, Schriftsteller, Kolumnist und Geschichtenerzähler sein zu dürfen. Ich schreibe Romane, Kurzgeschichten und Zeitungsberichte, weil ich die großen und erinnerungswürdigen Themen des Lebens für mich und meine Leser festhalten möchte.

Ich hoffe, dass Euch meine Geschichten gut unterhalten. vielleicht sogar so sehr berühren, dass Ihr sie auch ein zweites Mal lesen werdet.  

Alle Bücher von Bernhard Straßer

Cover des Buches Falko (ISBN: 9783000749650)

Falko

 (7)
Erschienen am 06.03.2023
Cover des Buches Falko (ISBN: 9783757562533)

Falko

 (4)
Erschienen am 29.06.2023
Cover des Buches Kleinstadtrebellen (ISBN: 9783741843563)

Kleinstadtrebellen

 (8)
Erschienen am 27.08.2016
Cover des Buches Das Elterntagebuch (ISBN: 9783746717852)

Das Elterntagebuch

 (0)
Erschienen am 18.04.2018
Cover des Buches Das Elterntagebuch (ISBN: 9783746771717)

Das Elterntagebuch

 (0)
Erschienen am 18.10.2018
Cover des Buches Das Elterntagebuch (ISBN: 9783746793412)

Das Elterntagebuch

 (0)
Erschienen am 13.12.2018
Cover des Buches Falko (ISBN: 9798364546005)

Falko

 (0)
Erschienen am 30.11.2022
Cover des Buches Sterne sieht man nur bei Nacht (ISBN: 9783741843587)

Sterne sieht man nur bei Nacht

 (0)
Erschienen am 27.08.2016

Neue Rezensionen zu Bernhard Straßer

Cover des Buches Falko (ISBN: 9783000749650)
Nadine_Breitensteins avatar

Rezension zu "Falko" von Bernhard Straßer

⭐️⭐️ 2,5 von 5 Sternen⁣
Nadine_Breitensteinvor 8 Monaten

In diesem Jugendbuch geht es um den todkranken Falko, der sich mit Hilfe seiner Freunde einen letzten großen Wunsch erfüllen möchte, der mit der Stadt Wien und natürlich dem gleichnamigen Kultsänger zu tun hat.

Zur Seite stehen ihm sein bester Freund Wolfgang und seine Krankenschwester Ines, in die sich beide verlieben werden. Wir begleiten fortan das Dreiergespann bei ihren Ausflügen, aber auch den niederschmetternden Diagnosen. Alle gehen zwar authentisch miteinander um, aber am Ende des Tages bleibt es literarisch eben ein eher „nur“ solides Buch. Es ist OK, mit vorhersehbaren Höhen und Tiefen, jedoch war der Roman nie so emotional, dass ich traurig wurde oder so ergriffen war, dass mir z. B. die Tränen kommen.

Für Erwachsene ist die Story nicht konsequent durchgezogen, weshalb es eher für Teenager geeignet ist. Der Schreibstil ist in Ordnung, man kam gut und schnell durch die Seiten. Natürlich geht es in der Sache um ein ernstes Thema und die Auseinandersetzung mit dem Tod, dennoch war es - für mich jedenfalls - relativ belanglos, aber dafür in einem schönen Setting.

Cover des Buches Falko (ISBN: 9783757562533)
Jana_sch25s avatar

Rezension zu "Falko" von Bernhard Straßer

Schöne Geschichte ganz im Falco Styl
Jana_sch25vor 9 Monaten

Zum Inhalt: Bei Falko läuft es im gegensatz zu seinem Nachbar im Leben sehr gut und dies in allen Sachen, sei es die Liebe oder die Schule. Bis Falko eine schlimme Diagnose erhält. Gemeinsam mit Wolfgang möchte er den großartigsten Sommer aller Zeiten erleben und dann kommt da noch Ines, in die sich gleich beide verlieben. 

Ich bin durch die Geschichte wie geflogen, da der Schreibstyl sehr leicht und flüssig zum lesen ist. 

Von Anfang an fand ich Falkos Abenteuerlust und Mut, trotz der schlimmen Diagnose toll. Die Einblicke, wie es der Famillie, sowie Freunden mit der Diagnose geht fande ich sehr gut dargestellt und wichtig, dass man sich der ganzen Geschichte noch näher fühlt.

Ines war für mich am Anfang zwar ein sehr kurioser Charakter, der mir am Anfang einige Fragen aufgeworfen hat, jedoch wurden im Laufe des Romans diese Fragen geklärt und ich habe sie immer mehr ins Herz geschlossen. 

Die ganzen verschiedenen Abenteuer, die Falko, Wolfgang und co zusammen erlebt haben waren einfach klasse. Besonders gut fande ich das letzte Abenteuer, sowie der ganze Trip nach Wien.

Leider wurde mir Falko im Laufe des Romans immer unsympatischer, was vor allem am Umgang mit Ines lag. Ich fande, dass er das was Ines für ihn alles tut überhaupt nicht wertschätzt, was ihn für mich unsympatisch gemacht hat. 

Wolfgang da gegen wurde mir im Laufe des Romans immer sympatischer. Nicht zuletzt durch das Eingeständnis auch mal traurig zu sein und zu weinen vor anderen. 

Das Kapitel am Friedhof hat mich auch sehr berührt, so wie einige andere Stellen auch. Allgmein hat mich das Buch viel zum Nachdenken gebracht, wie z.B.mit der Frage, wie ich an Falkos Stelle auf solch eine Diagnose reagieren würde. 

Leider hat mir das offene Ende des Romans nicht gefallen, was aber einfach daran liegt, dass ich keine offenen Ende mag. 

Insgesamt aber ein schöner tiefgründiger Coming of Age Roman, denn ich definitv weiter empfehlen kann:)



Cover des Buches Falko (ISBN: 9783000749650)
N

Rezension zu "Falko" von Bernhard Straßer

Das Leben feiern - gerade weil es endlich ist
NPowervor 9 Monaten

Bernhard Straßer gelingt es in seinem Roman "Falko" das Leben zu feiern und den Lesenden dazu anzuregen und darüber nachzudenken, dass das Leben endlich ist und es gefeiert werden sollte.

Der 17-jährige Protagonist Falko, dem quasi alles auf Anhieb und ohne große Mühe zu gelingen scheint, wird durch eine Krebsdiagnose aus diesem paradiesischen Leben gerissen. Eine Geschichte über Freundschaft zweier komplett unterschiedlicher Charaktere, die zusammenhalten.

Ein Roman, der es schafft, dass sich der Lesende immer wieder selbst hinterfragt, an seine Kindheit zurück denkt, lacht und nachdenklich wird. Der Roman ist nicht zuletzt durch die Emotionen, die sehr anschaulich dargestellt werden, unfassbar authentisch und behandelt eines der tabuisiertesten Themen unserer Gesellschaft auf sehr angenehme Weise: den Tod, welcher schlussendlich jeden von uns erreichen wird.  Allerdings wird der Lesende keinesfalls melancholisch, sondern viel eher dankbar und dazu ermuntert, das bzw. sein/ihr Leben zu feiern.

Ein großartiges Buch, klare Empfehlung!

Gespräche aus der Community

Meinen Coming-Of-Age Roman "Falko" habe ich genau für einen Sommer wie diesen geschrieben! Ich möchte alle Falko-Fans und die, die es noch werden wollen, herzlich zu einer gemeinsamen Sommer-Leserunde von Falko einladen! Wer gemeinsam mit mir die Abenteuer von Falko, Wolfgang und Ines erleben möchte, hat im Vorfeld die Chance, eines von 5 Falko-Büchern zu gewinnen!

76 BeiträgeVerlosung beendet
Nadine_Breitensteins avatar
Letzter Beitrag von  Nadine_Breitensteinvor 8 Monaten

In der letzten Phase des Buches besuchen wir Wien und es ist gut beschrieben, wie schön es dort ist. Ich selbst war ja auch an Falcos Grab und es kam mir endlos vor, bis ich es fand.

Wir begleiten Falko dabei, wie er sich mit Hilfe seiner Freunde seinen größten Wunsch erfüllt, was auch eine ganz nette Anekdote ist.

Das Ende, in dem er noch lebt, ist zwar einerseits schön, andererseits nicht konsequent und somit hat es mich emotional nicht abgeholt. Aber das ging mir eh die ganze Zeit so. Die Protagonisten in der Geschichte waren sympathisch bis OK.

Es ist ein solides Jugendbuch, mehr - für mich jedenfalls - aber auch nicht. Es sind auch einige Rechtschreibfehler enthalten, die ausgebessert werden sollten.


Hallo,

ich bin ganz neu auf Lovelybooks und möchte Euch hier meinen Debütroman "Kleinstadtrebellen" vorstellen!

Meine Kleinstadtrebellen toben sich im oberbayerischen Chiemgau, aber auch in Hamburg in Wien aus.

Es geht um einen jungen Mann Ende Zwanzig, der in Hamburg versucht, einer handfesten Lebenskrise zu entfliehen: Die Beziehung ist im Eimer, der Job ist fade und es scheint, als ob die gute, wilde Zeit der Jugend unwiederbringlich vorüber ist. 
Zufällig trifft er dort den jungen, rebellischen Justin (mit Ju nicht mit Tscha!) und dessen Freundin Greta. Nach einer legendären Nacht auf St. Pauli zwischen Schanzenfest und Fischmarkt, ist er hin und weg von Justins Lebenslust und, auch wenn er es sich nicht eingestehen will, von Justins Freundin Greta.
Vielleicht hat die wilde, gute Zeit gerade erst begonnen?

Ich würde mich sehr, über Euch als Leser freuen! Die ersten fünf, die mitmachen wollen, bekommen von mir auf alle Fälle das E-Book zugeschickt. Sollten es mehr werden, lass ich natürlich gerne mit mir reden ; )

Wollt Ihr mehr über mich und das Buch wissen, schaut einfach auf meine Webseite: bernhardstrasser.de

68 BeiträgeVerlosung beendet
Anneblogts avatar
Letzter Beitrag von  Anneblogtvor 10 Jahren

Zusätzliche Informationen

Bernhard Straßer im Netz:

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks