Bernice Morgan Am Ende des Meeres

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am Ende des Meeres“ von Bernice Morgan

Eine Meeresbiologin kommt für ein Forschungsprojekt nach Neufundland. Obwohl sie dort geboren ist, kennt sie das Land nicht: Als sie ein kleines Kind war, ist ihre Mutter mit ihr vor der Einsamkeit an der Küste geflüchtet. Jetzt - sie hat sich gerade von ihrem Mann getrennt, und was in ihrem Leben einst sichere Zukunft schien, ist in sich zusammengebrochen - will Lavinia mehr über ihre Wurzeln erfahren. Sie findet ein altes Tagebuch, geschrieben von der Matriarchin ihrer Familie, als diese sich vor über 150 Jahren auf Cape Random, einem wilden, menschenleeren Teil der neufundländischen Küste, ansiedelte. Die wechselvolle Geschichte dieser Mary Bundle läßt Lavinia nicht mehr los... Inzwischen wird Lavinias Projekt von politischen Kreisen torpediert: Sie soll gefälschte Daten aufnehmen, um die Fischereiquoten nicht zu gefährden. Eine Weigerung würde das Ende ihrer Karriere bedeuten, und auch das einer gerade begonnenen Liebesgeschichte.

Ein Buch zum Versinken....nur das letzte Kapitel ein bisschen schwach.

— kofler_sonja
kofler_sonja

Für Liebhaber von exotischen Schauplätzen. Neufundland vom feinsten.

— Loony_Lovegood
Loony_Lovegood

Stöbern in Historische Romane

Der englische Botaniker

Hier ist Abenteuer und Exotik, aber gleichzeitig auch Wissenschaft in faszinierenden Eindrücken umgesetzt.

baronessa

Nachtblau

Der Weg einer mutigen jungen Frau in kein selbstbestimmtes Leben

Buecherfreundinimnorden

Sommer in Edenbrooke

Romantisches Buch, das mich sofort gepackt hat. Obwohl der Verlauf der Geschichte absehbar ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Jinscha

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Am Ende des Meeres" von Bernice Morgan

    Am Ende des Meeres
    Loony_Lovegood

    Loony_Lovegood

    Wie bereits im Klappentext geschildert, geht es hier um eine Meeresbiologin (Lavinia), die sich von ihrem Mann getrennt hat und dann zum Ursprung ihrer Wurzeln zurückkehrt - nach Neufundland. Hier arbeitet sie an einem wissenschaftlichen Projekt und lernt gleichzeitig ihr Geburtsland kennen, da sie als kleines Kind mit ihrer Mutter nach Kanada ausgewandert ist. Sie entdeckt in der Ortsbibliothek ein geheimnisvolles Tagebuch, welches sie 150 Jahre in die Vergangenheit zurückblicken lässt und macht dabei eine bemerkenswerte Entdeckung. Die Autorin springt zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her und schafft es eine spannende und fesselnde Geschichte zu erzählen. Was mir wirklich gut gefallen hat, waren die ausführlichen Beschreibungen über Neufundland und seine Natur. Man kann sich richtig vorstellen wie es dort aussieht. Zwar eisig, rauh und auch einsam - aber dennoch schafft es die Autorin Neufundland so zu beschreiben, dass in einem eine gewisse Sehnsucht geweckt wird, dieses Land zu besuchen. So erging es mir zumindest. Es ist wirklich ein gelungenes, schönes Buch!

    Mehr
    • 2