Bernward Schneider

 3.4 Sterne bei 44 Bewertungen
Autor von Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi, Spittelmarkt und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Bernward Schneider

Bernward SchneiderUnterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
 (17)
Erschienen am 14.10.2015
Bernward SchneiderSpittelmarkt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Spittelmarkt
Spittelmarkt
 (11)
Erschienen am 12.07.2010
Bernward SchneiderTodeseis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Todeseis
Todeseis
 (6)
Erschienen am 13.02.2012
Bernward SchneiderFlammenteufel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flammenteufel
Flammenteufel
 (5)
Erschienen am 11.07.2011
Bernward SchneiderBerlin Potsdamer Platz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berlin Potsdamer Platz
Berlin Potsdamer Platz
 (4)
Erschienen am 04.02.2013
Bernward SchneiderEndstation Reichskanzlei
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Endstation Reichskanzlei
Endstation Reichskanzlei
 (1)
Erschienen am 04.02.2015
Bernward SchneiderJFK: Dallas Dealey Plaza
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
JFK: Dallas Dealey Plaza
JFK: Dallas Dealey Plaza
 (0)
Erschienen am 27.02.2017
Bernward SchneiderDer Teufel des Westens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Teufel des Westens
Der Teufel des Westens
 (0)
Erschienen am 05.04.2017

Neue Rezensionen zu Bernward Schneider

Neu
imago_magistris avatar

Rezension zu "Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi" von Bernward Schneider

Langatmig und langweilig
imago_magistrivor 2 Jahren

"Unterm Galgenberg" handelt vom Anwalt Bendis, der mit seinem eigenen Leben nicht gerade glücklich ist. Er lebt getrennt von seiner Ex-Frau, seine Tochter lebt mit ihr und das Verhältnis zu seiner Ex-Frau ist nicht das beste. Sein Liebesleben ist eher ruhig, da er seiner Ehe noch nachtrauert. Bis eines Tages Ramona Renda in seiner Praxis auftaucht. Eine attraktive Frau, die ihn um Hilfe bittet, da ihr Ex kompromittierende Bilder von den beiden ins Internet gestellt hat. Aus dieser Mandantin-Anwalt-Beziehung entwickelt sich schnell mehr. Kurz darauf ist sie Tod, ein Selbstmord. Bendis kann dies nicht glauben und versucht mehr herauszufinden. Denn vorher hat sie ihm noch einen mysteriösen Auftrag erteilt, der ihm Rätsel aufgibt. Das Buch ist nicht lang und doch kam es mir vor als würde ich niemals fertig werden. Die Story zog sich, es passierte kaum etwas spannendes/mitreißendes. Der Tod um den es geht trifft erst relativ spät ein. Und auch die Ermittlungen sind eher zäh und undurchsichtig. Auch das Ende könnte mich nicht überzeugen, der Twist kam mir etwas bei den Haaren herbeigezogen vor. Ich habe mich für dieses Buch interessiert, da es in meiner Heimatumgebung spielt, es konnte mich aber leider nicht überzeugen. Die Charaktere waren mir alle unsympathisch, sodass man gar nicht erst in die Mitfieberstimmung geriet. Die erste Hälfte des Buches befasst sich eigentlich nur damit, den Hauptcharakter zu beschreiben und vorzustellen, dies hätte man meiner Meinung nach besser in die Handlung der Geschichte einfließen lassen können. Ich würde das Buch daher keinem weiter empfehlen.

Kommentieren0
3
Teilen
Mary2s avatar

Rezension zu "Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi" von Bernward Schneider

Unterhaltsamer Regional-Krimi in ruhigem Tempo
Mary2vor 2 Jahren

Dieser Regional-Krimi führt den Leser in das niedersächsische Hildesheim, eine Stadt in lieblicher Umgebung, von Wäldern umgeben. Der Leser verbringt eine Woche mit dem frisch getrennten Rechtsanwalt Michael Brendis, der seine Tochter schmerzlich vermisst und sich vor allem mit Arbeit abzulenken versucht. Die hochsommerliche Juliwoche ist gut nachvollziehbar beschrieben. Mit Brendis geht es in die Wälder der Umgebung: Vögel singen, die Sonne flutet die Wohnungen – da kreuzt ein unerwarteter Todesfall die Wege des Anwalts. Dass er selbst am Vorabend bei der Toten zu Besuch war und sie seine Mandantin war, beschäftigt ihn sehr und lässt ihn auf eigene Faust Nachforschungen anstellen, um das Geschehen zu begreifen, auch wenn für Polizei und Staatsanwaltschaft kein Handlungsbedarf besteht.

Die Kapitel, in die Bernward Schneider sein Buch einteilt, sind überwiegend kurz, das Erzähltempo ist gemäßigt. Viele Beschreibungen sind sehr detailreich, auffallend ist die akribische Wiedergabe des Lichteinfalls und Schattenwurfs. Auch Personen sind exakt dargestellt.

Nach einem sehr ruhigen Beginn (der Todesfall tritt erst auf Seite 57 auf) steigert sich das Tempo nur langsam. Die anwaltliche Tätigkeit nimmt ebenso wie die unbefriedigende familiäre Situation viel Raum ein. Ersteres wird im Laufe der Geschichte durchaus wichtig, Letzteres wird im zweiten Teil des Buches gar nicht mehr thematisiert, obwohl es für Michael Brendis wohl noch ein Thema sein dürfte.

Dem Erzähltempo kann man ohne Mühe folgen und der Schreibstil ist durchaus angenehm. Spannung baut sich erst in der zweiten Hälfte des Buches auf, dann jedoch bleibt es auch spannend bis zum Showdown im letzten Kapitel. Zur Lösung des Falls geht der Blick noch einige Jahrzehnte in die Vergangenheit. Viele Kleinigkeiten, die erwähnt werden, finden ihre Erklärung im zweiten Teil des Krimis. Und nein – das Ende ist nicht vorhersehbar.

Ich empfehle dieses Buch gerne allen, die einen authentischen, unterhaltsamen Regional-Krimi lesen möchten. Der Ort und die örtlichen Begebenheiten sind sehr kenntnisreich eingearbeitet, ebenso wie die Beschreibungen der anwaltlichen Tätigkeiten. Natürlich sind auch alle Hildesheimer angesprochen, diesen Krimi in ihr Bücherregal aufzunehmen. Einige unterhaltsame Lesestunden sind versprochen.

Ich vergebe 3,5 Sterne, die ich auf 4 Sterne aufrunde.

Kommentieren0
7
Teilen
H

Rezension zu "Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi" von Bernward Schneider

Unterm Galgenberg
hundeliebhabervor 3 Jahren

"Unterm Galgenberg" berichtet von dem Anwalt Michael Bendis aus Hildesheim, der einen Auftrag von der Mandantin Ramona Renda erhält. Zwischen den beiden funkt es. Nach einem gemeinsamen Treffen wird Ramona tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Polizei beurteilt ihren Tod als Selbstmord. Niemand außer Michael Bendis scheint dies zu hinterfragen. Für ihn passt ein Selbstmord nicht in das Bild, das er von Ramona hat und als aus Ramonas Wohnung ein Unbekannter vor ihm wegrennt, beginnt er selbst Nachforschungen anzustellen.

Der Klappentext und das Potenzial des Krimis haben mich sehr angesprochen und ich habe eine spannende Entwicklung erwartet.
Die erste Enttäuschung für mich war, dass in der ersen Hälfte des Buches keine neuen Entwicklungen geschehen als jene, die bereits im Klappentext benannt werden. In der zweiten Hälfte wendet sich das Blatt: Das Geschehen nimmt Fahrt auf und der Fall wird schließlich geklärt.
Der Schreibstil ermöglicht ein rasches und flüssiges Lesen. Auch die kurzen Kapitel haben mir gefallen. Allerdings blieb mir der Charakter Michael Bendis fern. Seine Lebenssituation und seine Gedanken wurden zwar erläutert und sein Handeln erschien daher schlüssig. Allerdings konnte ich nicht mit ihm mitfühlen und habe mich nicht in den Krimi hineinversetzt gefühlt.

Trotz der spannenden Geschichte hat mich der Krimi nicht gefesselt und nicht vollständig in seinen Bann gezogen. Für mich hat sich der Krimi wie ein Roman lesen lassen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
katja78s avatar

Selbstmord, oder doch Mord?

Wir suchen eure Meinung!
Bewerbt euch jetzt zur Leserunde zum neuen Roman von Bernward Schneider "Unterm Galgenberg".
Was steckt hinter diesem Titel?
Findet es heraus und bewerbt euch für eines von 15 Rezensionsexemplaren zur Leserunde.


Die schöne neue Mandantin des Hildesheimer Anwalts Michael Bendis kommt ihm näher als es das Anwalt-Mandanten-Verhältnis gebietet. Bis sie eines Tages  tot ist. Selbstmord heißt es, auch bei der Polizei. Doch kurz zuvor hatte sie ihrem Anwalt noch Geld für einen neuen Auftrag gegeben. Bendis glaubt nicht an einen Freitod und nimmt die Spur eines Unbekannten auf, der sich in der Nacht ihres Todes vor der Wohnung seiner Geliebten herumgedrückt hat.






Bernward Schneider wurde 1956 bei Hildesheim geboren. Er studierte Jura in Marburg/Lahn und ist seit 1986 in Hildesheim als Rechtsanwalt tätig, von 1991 bis 1994 auch in Berlin-Köpenik. Der Kriminalroman "Spittelmarkt" ist sein Debüt im Gmeiner Verlag.
Besuchen Sie auch die Homepage des Autors: www.nachtfalken.eu

Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die gerne in einem Regional-Krimi versinken und sich in diesem Genre richtig wohlfühlen. Wir vergeben 15 Bücher für diese Leserunde.
Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blogadresse bewerben.

Bewerbungsfrage:  Warum möchtet ihr gerne mitlesen?


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
Schaut auch mal beim Sutton Verlag rein, da winken nun tolle Neuerscheinungen!


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks