Bernward Schneider

 3,5 Sterne bei 53 Bewertungen
Autor von Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi, Spittelmarkt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bernward Schneider

Bernward Schneider, Jahrgang 1956, ist Rechtsanwalt und Krimiautor. Seine Kriminalromane erscheinen im Gmeiner Verlag und im Sutton Verlag.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bernward Schneider

Cover des Buches Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi (ISBN: 9783954006175)

Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi

 (17)
Erschienen am 14.10.2015
Cover des Buches Spittelmarkt (ISBN: 9783839210994)

Spittelmarkt

 (11)
Erschienen am 12.07.2010
Cover des Buches Vor dem großen Sterben (ISBN: 9783839225240)

Vor dem großen Sterben

 (8)
Erschienen am 14.08.2019
Cover des Buches Todeseis (ISBN: 9783839212523)

Todeseis

 (6)
Erschienen am 13.02.2012
Cover des Buches Flammenteufel (ISBN: 9783839211793)

Flammenteufel

 (5)
Erschienen am 11.07.2011
Cover des Buches Berlin Potsdamer Platz (ISBN: 9783839214015)

Berlin Potsdamer Platz

 (4)
Erschienen am 04.02.2013
Cover des Buches Der Teufel des Westens (ISBN: 9783839220740)

Der Teufel des Westens

 (1)
Erschienen am 05.04.2017
Cover des Buches JFK: Dallas Dealey Plaza (ISBN: 9783934826724)

JFK: Dallas Dealey Plaza

 (0)
Erschienen am 27.02.2017

Neue Rezensionen zu Bernward Schneider

Neu
Cover des Buches Vor dem großen Sterben (ISBN: 9783839225240)Rosebuds avatar

Rezension zu "Vor dem großen Sterben" von Bernward Schneider

Die letzten Friedenstage
Rosebudvor 4 Monaten

Vor dem großen Sterben, historischer Kriminalroman von Bernward Schneider, 378 Seiten, erschienen im Gmeiner Verlag.

Der Welt steht ein großer Krieg bevor. Doch davon wissen bisher nur wenige. Und das soll so bleiben.

Marion Bendt ist Tänzerin und auch Abwehragentin, bei einem gefährlichen Einsatz bringt sie Fotos eines hochbrisanten Protokolls an sich, welches Hitlers Pläne zum bevorstehenden Polenfeldzug beinhaltet. Sie erkennt die Brisanz des Materials und übergibt es ihrem Führungsoffizier, der kurz darauf tot aufgefunden wird. Ist nun auch Marion in Gefahr?

Der Roman ist in 23 übersichtliche Kapitel in gut lesbarer Schrift aufgeteilt. Der bildhafte Schreibstil hat mir gut gefallen, der Autor hat sich der personalen Erzählform aus Sicht Marions bedient.

Leider hat mich vorliegender Roman enttäuscht. Der Plot begann spannend und ich kam auch sofort in Lesefluss, doch im weiteren Verlauf der Geschichte wurde es immer verworrener und undurchsichtiger und der Leser wie auch die Protagonistin wussten irgendwann nicht mehr wer zu den Guten oder den Bösen gehört. Fünfte Kolonne, deutsch-britischer Herrenclub, SS, SD, Gestapo, Abwehr. Es kam der Punkt an dem ich nicht mehr auseinanderhalten konnte, welche der vielen Figuren zu welcher Gruppierung gehörte und welche Ziele die einzelnen Organisationen verfolgten.

Die Handlungen der Charaktere waren nicht nachvollziehbar, besonders die Protagonistin in ihrer promiskuitiven und gutgläubigen Art hat mir irgendwann nur noch ein müdes Kopfschütteln abverlangt. Da dachte ich dann,  ist sie so durchtrieben oder einfach nur dumm. Da das Buch an einem Punkt einsetzt, da Marion bereits ihrer Spionagetätigkeit nachgeht, hätte mich auch brennend interessiert, wie sie überhaupt dazu kam für den Geheimdienst zu arbeiten.

Freude haben mir die Beschreibungen gemacht, die sich mit dem Tanz und der Leidenschaft zum Tango befassten, herrlich beschrieben und gut und bildhaft erklärt. Auch die erotischen Szenen  waren  ästhetisch beschrieben.

Zwischendurch konnte ich das Buch ohne besonderes Bedauern zur Seite legen, ich musste mich dazu zwingen die letzten 100 Seiten noch zu Ende zu lesen. Die Idee für diesen Krimi wäre gut gewesen, ein interessanter historischer Zeitpunkt,  ein aufregendes Geheimnis und dann nichts daraus gemacht, schade. Von mir 2 Sterne, wegen der ansprechenden Tanzszenen und den spannenderen ersten 100 Seiten.

Kommentare: 2
15
Teilen
Cover des Buches Vor dem großen Sterben (ISBN: 9783839225240)camilla1303s avatar

Rezension zu "Vor dem großen Sterben" von Bernward Schneider

Spionageroman - Berlin 1939
camilla1303vor 7 Monaten

Der Kriminalroman „Vor dem großen Sterben“ von Bernward Schneider ist im Gmeiner Verlag erschienen. Das Buch entführt die LeserInnen nach Berlin kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs und diese Zeit wird meiner Meinung nach wirklich gut beschrieben.

Protagonistin Marion Bendt ist Tänzerin und Abwehragentin. Als sie ein geheimes Protokoll erhält. Welches Hitlers Polenfeldzugpläne beinhaltet schwebt sie bald in Lebensgefahr. Denn auch ihr Führungsoffizier Rolf Michalik wird kurz nach dem Erhalt einer Kopie des Protokolls tot aufgefunden. Und Marion weiß nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist.

Den Schreibstil des Autors habe ich sehr genossen. Er hat nicht nur Berlin um 1939 authentisch gezeichnet, sondern auch das Gefühl zwischen Freiheit und Krieg eingefangen und gut vermittelt. Einzig und allein das offene Ende hat mir nicht sehr gut gefallen, da ich mir bei diesem Spionageroman einen Abschluss gewünscht hätte. Trotz der vielen Fragen, die offen geblieben sind, kann ich das Buch weiterempfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Vor dem großen Sterben (ISBN: 9783839225240)Vampir989s avatar

Rezension zu "Vor dem großen Sterben" von Bernward Schneider

spannender Krimi
Vampir989vor 9 Monaten

Klapptext:

Die Tänzerin und Abwehragentin Marion Bendt bringt ein geheimes Protokoll in ihren Besitz, das Hitlers Pläne zum Polenfeldzug beinhaltet. Sie erkennt sofort die Brisanz des Materials und übergibt ihrem Führungsoffizier Rolf Michalik Kopien davon. Als dieser kurz darauf tot aufgefunden wird, geht die Polizei von Selbstmord aus. Doch Marion ist sich sicher, dass sie den Schatten des Mörders mit eigenen Augen gesehen hat. Nun schwebt auch sie in Lebensgefahr. 

Meine Meinung:

Ich hatte große Erwartungen an diesen Roman und wurde nicht enttäuscht.Schon die mit den ersten Zeilen wurde ich in den Bann gezogen.Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch fast nicht mehr aus den Händen legen.

Ich wurde nach Berlin in das Jahr 1939 kurz vor Beginn des 2.Weltkrieges entführt.Dort lernte ich Marion Bendt kennen.Natürlich begleitete ich sie eine Weile und erlebte dabei viele interessante Momente.

Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele fassettenreiche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Alle waren sie für mich interessant.

Der Autor hat eine sehr düstere und beklemmende Atmosphäre geschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.In mir war Kopfkino.Vor meinen Augen sah ich Berlin bei Nacht,zog durch die Straßen,sah die verführerische Tänzerin Marion und Marion als Abwehragentin.Es gab so viele aufregende und atemberaubende Ereignisse.Alles war so verwirrend,verworren und durchsichtig.Und ich war hautnah dabei.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen.Es blieb einfach durchweg wahnsinnig spannend.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Durch die guten Recherchen des Autors habe ich viel Wissenswertes über die Abwehr,die SS ,die Gestapo und historische Hintergründe der damaligen Zeit erfahren.Geschickt hat er dies in die Lektüre eingebaut.Gerade die Mischung aus Fiction,Geschichte und krimineller Handlung haben für mich diesen Roman so lesenswert gemacht.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Traurig war ich nur das zum Schluss einige Fragen offen geblieben sind.Und so hoffe ich nur das es eine Fortsetzung geben wird.

Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das geniale Werk ab.

Ich hatte viele spannende und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Vor dem großen SterbenB

Das Buch, das ich verlose, führt euch im Rahmen eines Kriminalromans in das Berlin des Jahres 1939, in die Woche unmittelbar vor dem Ausbruch des 2. Weltkriegs.

Mein Kriminalroman "Vor dem großen Sterben" spielt in Berlin im August 1939. Am Vorabend des Kriegsausbruchs bringt sich die Tänzerin und Abwehragentin Marion Bendt in den Besitz eines geheimen Protokolls, das Hitlers Pläne über die wahren Ziele des Polenfeldzugs enthüllt. Nicht lange, nachdem Marion ihrem Führungsoffizier Rolf Michalik Fotos des Dokuments übergeben hat, ist dieser tot. Angeblich hat er sich erschossen. Doch Marion ahnt, dass dies nicht die Wahrheit ist. Sie hat den Schatten eines unbekannten Mörders mit eigenen Augen gesehen. Für die junge Frau beginnt ein Horrortrip. Sie wird der Rassenschande verdächtigt, verhört und gefoltert. Doch das ist nur der Anfang. Im Versuch, sich ihrer Feinde zu erwehren verstrickt Marion sich immer tiefer in ein Netz aus Täuschung und Verrat.

114 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimikatja78s avatar

Selbstmord, oder doch Mord?

Wir suchen eure Meinung!
Bewerbt euch jetzt zur Leserunde zum neuen Roman von Bernward Schneider "Unterm Galgenberg".
Was steckt hinter diesem Titel?
Findet es heraus und bewerbt euch für eines von 15 Rezensionsexemplaren zur Leserunde.


Die schöne neue Mandantin des Hildesheimer Anwalts Michael Bendis kommt ihm näher als es das Anwalt-Mandanten-Verhältnis gebietet. Bis sie eines Tages  tot ist. Selbstmord heißt es, auch bei der Polizei. Doch kurz zuvor hatte sie ihrem Anwalt noch Geld für einen neuen Auftrag gegeben. Bendis glaubt nicht an einen Freitod und nimmt die Spur eines Unbekannten auf, der sich in der Nacht ihres Todes vor der Wohnung seiner Geliebten herumgedrückt hat.






Bernward Schneider wurde 1956 bei Hildesheim geboren. Er studierte Jura in Marburg/Lahn und ist seit 1986 in Hildesheim als Rechtsanwalt tätig, von 1991 bis 1994 auch in Berlin-Köpenik. Der Kriminalroman "Spittelmarkt" ist sein Debüt im Gmeiner Verlag.
Besuchen Sie auch die Homepage des Autors: www.nachtfalken.eu

Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die gerne in einem Regional-Krimi versinken und sich in diesem Genre richtig wohlfühlen. Wir vergeben 15 Bücher für diese Leserunde.
Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blogadresse bewerben.

Bewerbungsfrage:  Warum möchtet ihr gerne mitlesen?


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
Schaut auch mal beim Sutton Verlag rein, da winken nun tolle Neuerscheinungen!


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.
112 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Bernward Schneider im Netz:

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 8 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks