Bernward Schneider Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(1)
(6)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi“ von Bernward Schneider

Die schöne neue Mandantin des Hildesheimer Anwalts Michael Bendis kommt ihm näher als es das Anwalt-Mandanten-Verhältnis gebietet. Bis sie eines Tages tot ist. Selbstmord heißt es, auch bei der Polizei. Doch kurz zuvor hatte sie ihrem Anwalt noch Geld für einen neuen Auftrag gegeben. Bendis glaubt nicht an einen Freitod und nimmt die Spur eines Unbekannten auf, der sich in der Nacht ihres Todes vor der Wohnung seiner Geliebten herumgedrückt hat.

Unspektakulär und mühsam zu lesen

— imago_magistri
imago_magistri

Interessante Grundlage, hat mich trotzdem leider nicht gefesselt.

— hundeliebhaber
hundeliebhaber

zu wenig Spannung, dadurch zu langatmig

— Lesezeichen16
Lesezeichen16

Der Krimi gibt ausführliche Einblicke in die Arbeit eines Anwalts! Viele einzelne Puzzleteile geben am Ende ein Ganzes!

— mabuerele
mabuerele

Schade, recht spannungsarm und teilweise etwas eintönig. Zudem konnte mich die Auflösung nicht so überzeugen. Recht konstruiert.

— Julitraum
Julitraum

Hat mich leider nicht wirklich gefesselt

— jutscha
jutscha

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langatmig und langweilig

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    imago_magistri

    imago_magistri

    26. February 2017 um 14:52

    "Unterm Galgenberg" handelt vom Anwalt Bendis, der mit seinem eigenen Leben nicht gerade glücklich ist. Er lebt getrennt von seiner Ex-Frau, seine Tochter lebt mit ihr und das Verhältnis zu seiner Ex-Frau ist nicht das beste. Sein Liebesleben ist eher ruhig, da er seiner Ehe noch nachtrauert. Bis eines Tages Ramona Renda in seiner Praxis auftaucht. Eine attraktive Frau, die ihn um Hilfe bittet, da ihr Ex kompromittierende Bilder von den beiden ins Internet gestellt hat. Aus dieser Mandantin-Anwalt-Beziehung entwickelt sich schnell mehr. Kurz darauf ist sie Tod, ein Selbstmord. Bendis kann dies nicht glauben und versucht mehr herauszufinden. Denn vorher hat sie ihm noch einen mysteriösen Auftrag erteilt, der ihm Rätsel aufgibt. Das Buch ist nicht lang und doch kam es mir vor als würde ich niemals fertig werden. Die Story zog sich, es passierte kaum etwas spannendes/mitreißendes. Der Tod um den es geht trifft erst relativ spät ein. Und auch die Ermittlungen sind eher zäh und undurchsichtig. Auch das Ende könnte mich nicht überzeugen, der Twist kam mir etwas bei den Haaren herbeigezogen vor. Ich habe mich für dieses Buch interessiert, da es in meiner Heimatumgebung spielt, es konnte mich aber leider nicht überzeugen. Die Charaktere waren mir alle unsympathisch, sodass man gar nicht erst in die Mitfieberstimmung geriet. Die erste Hälfte des Buches befasst sich eigentlich nur damit, den Hauptcharakter zu beschreiben und vorzustellen, dies hätte man meiner Meinung nach besser in die Handlung der Geschichte einfließen lassen können. Ich würde das Buch daher keinem weiter empfehlen.

    Mehr
  • Unterhaltsamer Regional-Krimi in ruhigem Tempo

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    Mary2

    Mary2

    26. February 2017 um 14:51

    Dieser Regional-Krimi führt den Leser in das niedersächsische Hildesheim, eine Stadt in lieblicher Umgebung, von Wäldern umgeben. Der Leser verbringt eine Woche mit dem frisch getrennten Rechtsanwalt Michael Brendis, der seine Tochter schmerzlich vermisst und sich vor allem mit Arbeit abzulenken versucht. Die hochsommerliche Juliwoche ist gut nachvollziehbar beschrieben. Mit Brendis geht es in die Wälder der Umgebung: Vögel singen, die Sonne flutet die Wohnungen – da kreuzt ein unerwarteter Todesfall die Wege des Anwalts. Dass er selbst am Vorabend bei der Toten zu Besuch war und sie seine Mandantin war, beschäftigt ihn sehr und lässt ihn auf eigene Faust Nachforschungen anstellen, um das Geschehen zu begreifen, auch wenn für Polizei und Staatsanwaltschaft kein Handlungsbedarf besteht. Die Kapitel, in die Bernward Schneider sein Buch einteilt, sind überwiegend kurz, das Erzähltempo ist gemäßigt. Viele Beschreibungen sind sehr detailreich, auffallend ist die akribische Wiedergabe des Lichteinfalls und Schattenwurfs. Auch Personen sind exakt dargestellt. Nach einem sehr ruhigen Beginn (der Todesfall tritt erst auf Seite 57 auf) steigert sich das Tempo nur langsam. Die anwaltliche Tätigkeit nimmt ebenso wie die unbefriedigende familiäre Situation viel Raum ein. Ersteres wird im Laufe der Geschichte durchaus wichtig, Letzteres wird im zweiten Teil des Buches gar nicht mehr thematisiert, obwohl es für Michael Brendis wohl noch ein Thema sein dürfte. Dem Erzähltempo kann man ohne Mühe folgen und der Schreibstil ist durchaus angenehm. Spannung baut sich erst in der zweiten Hälfte des Buches auf, dann jedoch bleibt es auch spannend bis zum Showdown im letzten Kapitel. Zur Lösung des Falls geht der Blick noch einige Jahrzehnte in die Vergangenheit. Viele Kleinigkeiten, die erwähnt werden, finden ihre Erklärung im zweiten Teil des Krimis. Und nein – das Ende ist nicht vorhersehbar. Ich empfehle dieses Buch gerne allen, die einen authentischen, unterhaltsamen Regional-Krimi lesen möchten. Der Ort und die örtlichen Begebenheiten sind sehr kenntnisreich eingearbeitet, ebenso wie die Beschreibungen der anwaltlichen Tätigkeiten. Natürlich sind auch alle Hildesheimer angesprochen, diesen Krimi in ihr Bücherregal aufzunehmen. Einige unterhaltsame Lesestunden sind versprochen. Ich vergebe 3,5 Sterne, die ich auf 4 Sterne aufrunde.

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Leserunde zu "Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi" von Bernward Schneider

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    katja78

    katja78

    Selbstmord, oder doch Mord? Wir suchen eure Meinung! Bewerbt euch jetzt zur Leserunde zum neuen Roman von Bernward Schneider "Unterm Galgenberg". Was steckt hinter diesem Titel? Findet es heraus und bewerbt euch für eines von 15 Rezensionsexemplaren zur Leserunde. Die schöne neue Mandantin des Hildesheimer Anwalts Michael Bendis kommt ihm näher als es das Anwalt-Mandanten-Verhältnis gebietet. Bis sie eines Tages  tot ist. Selbstmord heißt es, auch bei der Polizei. Doch kurz zuvor hatte sie ihrem Anwalt noch Geld für einen neuen Auftrag gegeben. Bendis glaubt nicht an einen Freitod und nimmt die Spur eines Unbekannten auf, der sich in der Nacht ihres Todes vor der Wohnung seiner Geliebten herumgedrückt hat. Bernward Schneider wurde 1956 bei Hildesheim geboren. Er studierte Jura in Marburg/Lahn und ist seit 1986 in Hildesheim als Rechtsanwalt tätig, von 1991 bis 1994 auch in Berlin-Köpenik. Der Kriminalroman "Spittelmarkt" ist sein Debüt im Gmeiner Verlag. Besuchen Sie auch die Homepage des Autors: www.nachtfalken.eu Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die gerne in einem Regional-Krimi versinken und sich in diesem Genre richtig wohlfühlen. Wir vergeben 15 Bücher für diese Leserunde. Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blogadresse bewerben. Bewerbungsfrage:  Warum möchtet ihr gerne mitlesen? Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! Schaut auch mal beim Sutton Verlag rein, da winken nun tolle Neuerscheinungen! *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

    Mehr
    • 110
  • Unterm Galgenberg

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    hundeliebhaber

    hundeliebhaber

    09. December 2015 um 15:57

    "Unterm Galgenberg" berichtet von dem Anwalt Michael Bendis aus Hildesheim, der einen Auftrag von der Mandantin Ramona Renda erhält. Zwischen den beiden funkt es. Nach einem gemeinsamen Treffen wird Ramona tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Polizei beurteilt ihren Tod als Selbstmord. Niemand außer Michael Bendis scheint dies zu hinterfragen. Für ihn passt ein Selbstmord nicht in das Bild, das er von Ramona hat und als aus Ramonas Wohnung ein Unbekannter vor ihm wegrennt, beginnt er selbst Nachforschungen anzustellen. Der Klappentext und das Potenzial des Krimis haben mich sehr angesprochen und ich habe eine spannende Entwicklung erwartet. Die erste Enttäuschung für mich war, dass in der ersen Hälfte des Buches keine neuen Entwicklungen geschehen als jene, die bereits im Klappentext benannt werden. In der zweiten Hälfte wendet sich das Blatt: Das Geschehen nimmt Fahrt auf und der Fall wird schließlich geklärt. Der Schreibstil ermöglicht ein rasches und flüssiges Lesen. Auch die kurzen Kapitel haben mir gefallen. Allerdings blieb mir der Charakter Michael Bendis fern. Seine Lebenssituation und seine Gedanken wurden zwar erläutert und sein Handeln erschien daher schlüssig. Allerdings konnte ich nicht mit ihm mitfühlen und habe mich nicht in den Krimi hineinversetzt gefühlt. Trotz der spannenden Geschichte hat mich der Krimi nicht gefesselt und nicht vollständig in seinen Bann gezogen. Für mich hat sich der Krimi wie ein Roman lesen lassen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. December 2015 um 16:48
  • Selbstmord oder Mord?

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    29. November 2015 um 08:52

    Die attraktive Ramona Renda hat einen Auftrag für Anwalt Michael Bendis. Der kommt ihr schnell näher. Doch kurz darauf ist Ramona tot. Die Sache wird als Selbstmord behandelt. Das aber kann Bendis nicht glauben, denn er hatte gerade erst einen weiteren Auftrag von seiner Mandantin bekommen. Er kann Polizei und Staatsanwaltschaft nicht einschalten, da er sonst verdächtigt würde. Eine schwierige Sache. Michael Bendis ist nach der Trennung von Sonja ein wenig einsam, daher kommt ihm Ramona schnell näher. Ramonas Tätigkeit geht über Begleitservice weit hinaus. Die beiden Hauptfiguren sind genau wie die anderen Personen authentisch geschildert, so dass man sich ein gutes Bild von ihnen machen kann. Sympathisch ist mir aber keiner der Protagonisten. Der Schreibstil liest sich gut und flüssig. Die Spannung baut sich aber recht langsam auf. Obwohl ich das Ende schlüssig finde, bin ich dennoch nicht wirklich zufrieden damit. Ein netter Krimi, der mich allerdings nicht packen konnte.  

    Mehr
  • Zu wenig Spannung

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    Lesezeichen16

    Lesezeichen16

    28. November 2015 um 19:50

    Inhaltsangabe Die schöne neue Mandantin des Hildesheimer Anwalts Michael Bendis kommt ihm näher als es das Anwalt-Mandanten-Verhältnis gebietet. Bis sie eines Tages tot ist. Selbstmord heißt es, auch bei der Polizei. Doch kurz zuvor hatte sie ihrem Anwalt noch Geld für einen neuen Auftrag gegeben. Bendis glaubt nicht an einen Freitod und nimmt die Spur eines Unbekannten auf, der sich in der Nacht ihres Todes vor der Wohnung seiner Geliebten herumgedrückt hat.   Unterm Galgenberg ist ein Hildesheimer Regionalkrim von Bernward Schneider. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, so dass man sehr gut in die Geschichte rein fand. Der Klapptext des Buches versprach mir einen sehr spannenden Regionalkrimi, aber leider blieb dieser hinter meinen Erwartungen. Die Protagonisten wirkten mir ein wenig zu farblos und da hätte ich mir ein wenig mehr Details gewünscht. Dadurch blieben sie mir absolut fremd und zu keinem Zeitpunkt hatte ich einen Zugriff zu ihnen. Die Grundidee zu diesem Buch fand ich klasse, leider scheiterte es an der Umsetzung. Die Handlung und auch der Erzählstil waren mir ein wenig zu neutral und nicht spannend genug. Die Geschichte plättscherte nur so vor sich hin und ich quälte mich durch die kurzen Kapitel. Man hätte hier viel mehr daraus machen können. Beim Lesen hätte ich auch sehr gerne mitermittelt, aber leider war es hier nie möglich. Zum Ende hin wurde es ein wenig spannender, aber leider war dies nur von kurzer Dauer und das war mir auf 208 Seiten zu wenig.   Unterm Galgenberg ist leider ein Regionalkrimi, der in einer sehr guten Kulisse spielt, aber dem definitiv die Spannung fehlte. Dadurch wurde er sehr schnell langatmig. Schade…

    Mehr
  • Selbstmord oder Mord?

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    mabuerele

    mabuerele

    „...Es war, als ob man in einem dunklen Zimmer das Licht anmachte und anstatt sichtbarer Gegenstände nichts als weitere geschlossene Türen vor sich sah...“ Michael Bendis ist Anwalt. Er ist von seiner Frau Sonja geschieden und sehnt sich nach der gemeinsamen Tochter. Seine Arbeit kann er nach anfänglichen Schwierigkeiten nun wieder wie gewohnt verrichten. Dann erscheint in seiner Kanzlei Ramona Renda, eine junge und sehr schöne Frau. Sie zeigt ihm Fotos, die der verlassene Freund ins Internet gestellt hat, und verlangt eine Unterlassungsklage. Kurze Zeit später bittet sie ihn in seine Wohnung. Sie arbeitet als Edelprostituierte, schläft mit Michael und macht Andeutungen über eine Gefahr, in der sie sich wähnt. Als Michael ihr Haus verlässt, sieht er einen dunklen Wagen. Am nächsten Morgen wird Ramona tot aufgefunden. Der Fall wird als Selbstmord zu den Akten gelegt. Michael aber ermittelt verbissen. Der Autor hat einen abwechslungsreichen Krimi geschrieben. Sein Protagonist ist ein Mann mit Ecken und Kanten. Anfangs scheint der Spannungsbogen der Geschichte nicht sehr hoch. Mehrere Fälle des Anwalts werden ausführlich geschildert. Nach Ramonas Tod aber zieht das Geschehen schnell an. Doch immer wieder scheinen Michaels Ermittlungen ins Leere zu laufen. Das obige Zitat drückt das sehr gut bildlich aus. Das Buch lässt sich zügig lesen. Das liegt am angenehmen Schriftstil. Mir hat aber auch sehr gut gefallen, dass der Autor mir als Leser Einblicke in die Arbeit eines Anwalts gewährt, die ein vielschichtiges Bild dieses Berufsstandes ergeben. Die Beschreibung der Handlungsorte ist detailgenau. Bei einer Wanderung von Michael durch Hildesheim lerne ich einige Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen. Kurze Rückblicke in die Vergangenheit, insbesondere in Zusammenhang mit dem Galgenberg, sind weitere Nuancen der Geschichte. Am Ende gelingt es dem Autor, sämtliche Handlungsstränge zusammenzuführen. Alle Ereignisse waren genial und perfide geplant. Jeder von Michaels Fällen streifte auf die eine oder andere Weise das Geschehen um Ramona. Das Bild der Fassade passt zur Geschichte, auch im übertragenen Sinne. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich fand den Krimi informativ und logisch konsequent durchkonstruiert.

    Mehr
    • 3
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    28. November 2015 um 08:29
  • Unterm Galgenberg

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    Simi159

    Simi159

    26. November 2015 um 21:05

    Der Anwalt Michael Bendis lebt erst seit kurzen allein, seine Frau hat sich von ihm getrennt. Bendis leitet unter der Trennung und vermisst seine Tochter. Und so freut er sich als seine neue Mandantin Ramona Renda näher kennerlernt. Diese hat seine anwaltliche Hilfe in Anspruch genommen um kompromittierende Bilder, die ihr Exfreund ins Internet gestellt hatte, aus selbigen heraus zubekommen. Michael Brendis, war auch schon, ohne die Bilder gesehen zu haben, von Ramona angetan. Und so sagt er nicht nein, zu einem sexuellen Stelldichein, das sie ihm anbietet, ganz ohne dafür eine Gegenleistung zu fordern, wie sie das bei anderen Männern üblicherweise tut. Brendis geht selig nach Hause, verbringt ein spannendes Wochenende mit seiner Tochter, um dann Montags darauf zu erfahren, dass Ramona tot ist. Selbstmord, erdrosselt im eigenen Badezimmer, nackt. Bendis kann dies nicht glauben und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Fazit: In diese lokale Kriminalgeschichte kommt man als Leser sehr gut und schnell rein. Michael Bendis ist ein sympathischer Charakter, den man bis um Tod von Ramona bei einer Reihe seiner Mandate begleitet. In Hildesheim ist alles etwas kleiner/enger, jeder kennt jeden und so hängt manches zusammen, was erst mal nicht so ausschaut. Und so baut sich langsam Spannung aus und so manch überraschende Wendung kommt ums Eck. Die Charaktere sind gut beschrieben, wirken authentisch und sind sympathisch. Man weiß erst mal nicht, wer gut oder böse ist und bekommt einen recht guten Einblick in die alltägliche Arbeit eines Anwalts. Alles mit einem Kleinstadttick versehen, in dem mehr zusammenhängt, als es auf den ersten Blick scheint. "Unterm Galgenberg" ist gut gemachte Kriminalunterhaltung für Zwischendurch, mit einem sympathischen, untypischen Ermittler und allem was es für einen guten Krimi braucht. Von mir gibt es dafür 4 STERNE.

    Mehr
  • Hildesheim-Krimi um einen Anwalt

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    minori

    minori

    26. November 2015 um 07:27

    Der Anwalt Michael Bendis, gerade frisch von Frau und Kind getrennt, hat eine neue Mandantin: Ramona Renda, die bald darauf tot aufgefunden wird. War es Selbstmord wie die Polizei annimmt? Bendis glaubt da nicht so recht dran, vor allem, weil er seiner Mandantin näher gekommen ist und sie ihm kurz vor dem Tod noch Geld gegeben hatte. Bendis ermittelt auf eigene Faust und gerät selbst bald in Mordverdacht, wird es ihm gelingen seine Unschuld zu beweisen und den wahren Täter zu finden? Der Autor Bernward Schneider erzählt eine Geschichte rund um einen Anwalt und der Leser erfährt viel über die alltägliche Arbeit eines Juristen. Da der Autor selbst Anwalt ist, kommt der Alltag sehr gut rüber, entwickelt sich aber für den Leser teilweise als sehr langatmig. Die Geschichte plätschert vor sich hin, richtige Spannung kam bei mir leider nicht wirklich auf, obwohl der Erzählstil angenehm flüssig zu lesen ist. Die Charaktere, vor allem Michael Bendis als Hauptperson, bleiben seltsam fremd – eine richtige Verbindung zu ihnen konnte ich nicht herstellen. Hinzu kommt, dass Bendis Verhalten für mich nicht immer nachvollziehbar war. 206 Taschenbuchseiten lasen sich aber sehr schnell herunter, und der regionale Bezug zu meiner Heimat (in diesem Fall Hildesheim) bescherten mir aber dennoch ein kurzweiliges Lesevergnügen, sodass ich den Krimi als Zwischenlektüre jedem Krimi-Fan ans Herz legen kann.

    Mehr
  • Unterm Galgenberg

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    zyrima

    zyrima

    24. November 2015 um 17:57

    Michael Bendis ,der sich erst kürzlich von seiner Frau getrennt hat und noch unter dem Trennungsschmerz leidet, arbeitet als Anwalt in Hildesheim. Er erhält von seiner neuen Klientin, Ramona Renda, den Auftrag gegen erotische Fotos von ihr,die im Internet aufgetaucht sind, vorzugehen. Die beiden fühlen sich von Anfang an sehr zueinander hingezogen und schon bald kommt es zu einer Verabredung die in Ramonas Bett endet. Doch plötzlich ist Ramona tot, die Polizei geht von Selbstmord aus. Michael Bendis zweifelt sehr daran und versucht herauszufinden was in dieser Nacht wirklich geschah. Der Schreibstil von Bernward Schneider liest sich sehr flüssig und die 25 ,relativ kurzen Kapitel ,machen das Buch sehr kurzweilig. Sehr gut gefallen hat mir,das mir der Autor durch seine Beschreibungen  einen Eindruck von der Stadt Hildesheim vermitteln konnte, diese Stadt ist bestimmt eine Reise wert. In einigen Kapiteln werden Gerichtsverhandlungen und Gespräche in Bendis Kanzlei beschrieben, die ich Anfangs nicht so zuordnen konnte, am Ende des Krimis bekommt jedoch alles seinen Sinn."Unterm Galgenturm" ist kein Krimi in dem ständig Blut spritzt oder überarbeitete Kriminaler am Werk sind, doch gerade das gibt dem Buch einen gewissen Reiz. Fazit: Ein guter Krimi den ich durchaus empfehlen kann.

    Mehr
  • Der Anwalt über den Tod hinaus

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    Maddinliest

    Maddinliest

    23. November 2015 um 18:34

    Ein Regionalkrimi aus Hildesheim um einen Anwalt, der die Interessen seiner Mandantin auch noch nach deren Tod vertritt. Anwalt Michael Bendis erhält den Auftrag, gegen die Veröffentlichung erotischer Fotos seiner äußerst attraktiven Mandantin vorzugehen. Anfangs erscheint der Auftrag als sehr angenehm und lukrativ, da Bendis an seiner Mandantin auch als Frau interessiert ist und die Bilder schnell aus dem Internet verschwunden sind. Doch plötzlich wird Ramona tot aufgefunden, nackt und stranguliert an der Badezimmerheizung. Die Untersuchungen der Polizei und die Obduktion ergeben Selbstmord als Todesursache. Bendis kann und will dies nicht glauben und beginnt auf eigene Faust mit den Recherchen. Handelt es sich wirklich um einen Freitod? War es vielleicht ein Unfall bei einem extravaganten Sexspiel? Oder wurde Ramona tatsächlich ermordet? Der Erzählstil von Bernward Schneider hat mir gut gefallen. Er liest sich sehr flüssig und ist gut nachvollziehbar. Die Geschichte an sich konnte mich leider niemals ganz abholen. Der Aufbau war zwar gut gemachtund die angestellten Recherchen waren auch authentisch, aber gerade zum Ende hin wirkte die Geschichte sehr konstruiert. Als aufmerksamer Leser hatte man eigentlich keine Chance das Verbrechen aufzuklären. (Hat überhaupt ein Verbrechen stattgefunden?) Die Spannung kam zum Ende hin kurz auf, aber sehr schnell war die Luft wieder raus.Vielleicht hätten die Recherchen etwas umfangreicher geschildert werden müssen, um sich nachvollziehbarer zu machen. Hier kamen dem Anwalt ein paar zu viele Zufälle zur Hilfe. Insgesamt hat mir der Erzählstil wie gesagt durchaus gefallen, nur die Story konnte mich leider nicht überzeugen.  

    Mehr
  • Mord oder Selbstmord?

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    Svanny

    Svanny

    22. November 2015 um 17:36

    Mord unterm Galgenberg Die schöne neue Mandantin des Hildesheimer Anwalts Michael Bendis kommt ihm näher als es das Anwalt-Mandanten-Verhältnis gebietet. Bis sie eines Tages tot ist. Selbstmord heißt es, auch bei der Polizei. Doch kurz zuvor hatte sie ihrem Anwalt noch Geld für einen neuen Auftrag gegeben. Bendis glaubt nicht an einen Freitod und nimmt die Spur eines Unbekannten auf, der sich in der Nacht ihres Todes vor der Wohnung seiner Geliebten herumgedrückt hat. Mir hat das Buch leider nicht sehr gut gefallen. Zum einen waren inhaltliche Fehler drin, die ein Lektor hätte entdecken müssen und zum anderen war der Schreibstil leider nicht meins. Sehr verwirrend fand ich am Anfang die vielen Namen, hier wäre ein Namenverzeichnis sinnvoll gewesen, um noch einmal prüfen zu können wer das jetzt gerade ist. Auch die Problematik bzw die Spannung wollte auf mich nicht Übergreifen. Ich habe mich sehr durch das Buch quälen müssen. Das Ende war sehr unbefriedigend. Daher kann ich leider nur zwei Sterne verteilen. Gut gefallen hat mir die Hauptfigur. Seine Handlungen waren nachvollziehbar. Der Gewissenskonflikt war verständlich. Auch gut gefallen haben mir die kurzen Kapitel, es hat sich auch für kurze Zeit gelohnt das Buch zur Hand zu nehmen und ein Kapitel zu lesen.

    Mehr
  • Hat mich leider nicht wirklich gefesselt

    Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Krimi
    jutscha

    jutscha

    21. November 2015 um 17:53

    Der Anwalt Michael Bendis lebt in Trennung und ist einsam. Da kommt es ihm gerade Recht, dass Ramona Renda, eine sehr attraktive Mandantin, einem Date mit ihm zustimmt. Sie schlafen miteinander. Als er sie das nächste Mal anrufen will, ist sie tot – angeblich Selbstmord. Doch Bendis glaubt nicht daran. Warum sollte sie ihm vorher noch einen Vorschuss überweisen für ein weiteres Mandat? Worum ging es dabei? Und was hat es mit der dunklen Limousine auf sich, die er zweimal in der Nähe von Ramona gesehen hat? Soll er sich an die Staatsanwaltschaft wenden? Dabei würde der Verdacht wahrscheinlich auf ihn fallen. Also beginnt er selbst zu recherchieren... Obwohl die Geschichte ab etwa der Mitte des Buches etwas Fahrt aufgenommen hat, konnte sie mich nicht so richtig in ihren Bann ziehen und überzeugen. Sie plätscherte eher so vor sich hin, ohne richtig Spannung aufzubauen. Auch wirkten der Verlauf und das Ende sehr konstruiert. Den Protagonisten fand ich sympathisch und konnte mich auch gut in ihn hinein versetzen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht lesbar. Auch wenn es an Spannung mangelte, so hatte die Geschichte doch auch einige Überraschungen für mich parat. Aufgrund der zu geringen Spannung ist der Roman für mich jedoch leider nur 3 von 5 Sternen wert.

    Mehr
  • weitere