Der gute Mensch von Sezuan

von Bertolt Brecht 
3,6 Sterne bei429 Bewertungen
Der gute Mensch von Sezuan
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

F

Überraschend gut!

localhavocs avatar

Wunderbare Kritik am Kapitalismus und an der Religion selbst.

Alle 429 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der gute Mensch von Sezuan"

Text und Kommentar in einem Band. In der Suhrkamp BasisBibliothek erscheinen literarische Hauptwerke aller Epochen und Gattungen als Arbeitstexte für Schule und Studium. Der vollständige Text wird ergänzt durch anschaulich geschriebene Kommentare.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783518188255
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:213 Seiten
Verlag:Suhrkamp
Erscheinungsdatum:02.12.2011

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne83
  • 4 Sterne174
  • 3 Sterne118
  • 2 Sterne42
  • 1 Stern12
  • Sortieren:
    Kleine1984s avatar
    Kleine1984vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eins von Brechts Dramen, das mit besser gefällt.
    Eins von Brechts Dramen, das mit besser gefällt

    Brecht ist Brecht, was will man dazu sagen? Ich habe dasw Stück vor 10 Jahren im Theater gesehen und fand es furchtbar. Die Lieder... gar nicht meins. Jetzt mit 10 Jahren Abstand gelesen finde ich es gar nicht mehr so übel. Die Message gegen den Kapitalismus: "Man kann nicht gleichzeitig gut sein und ein menschwürdiges Dasein führen", gefällt mir. Für Schüler ist es auch leicht zu analysieren. Das einzige, was mir ein Dorn im Auge ist, sind die bekloppten chinesischen Namen. Bis man die mal drin hat, vergeht etwas Zeit.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Primroses avatar
    Primrosevor 6 Jahren
    Rezension zu "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    Drei Götter kommen auf die Erde, um eine Mission zu erfüllen. In einer Stadt in China suchen sie nach einem guten Menschen. Die Prostituierte Shen Te ist der einzige Mensch in Sezuan, der drei Götter freiwillig für eine Nacht bei sich zu Hause aufnimmt. Die Götter schenken ihr zum Dank das Geld für einen kleinen Tabakladen. Während sie versucht, ihr kleines Gewerbe auf die Beine zu stellen, kommen immer mehr Menschen mit der bitte um kostenlose Unterstützung zu ihr. Shen Te hat ein gutes Herz und kann die Bitten nicht abschlagen. Doch nach und nach mischt sich ihr grober Vetter Shui Ta immer mehr in ihre Geschäfte ein, bis sie schließlich den Laden aufgibt.

    „Der gute Mensch von Sezuan“. Die meisten haben schon mal von diesem Buch gehört. Der Klassiker von Berthold Brecht ist sehr berühmt und veranschaulicht das Denken der Gesellschaft.

    Ich habe mir das Buch einfach so gekauft, weil ich mal etwas anderes, mal einen Klassiker lesen wollte. Und ich muss sagen: Für einen Klassiker ist dieses Werk echt grandios!

    Berthold Brecht schreibt spannend, so dass der Leser immer die Lust am Lesen behält. Obwohl ich das Ende dieses Parabelstücks schon kannte, war die Lektüre einfach spannend und ich wollte wissen, wie es weiterging. Die Figuren in dem Stück werden gut beschrieben. Jedoch hatte ich am Anfang Probleme, einige der Figuren zu unterscheiden, da doch recht viele Menschen auf einmal in einer Szene auftauchen und die Namen ziemlich ähnlich klingen.

    Im Vordergrund dieser Geschichte steht die Moral. Es wird die Frage in den Raum geworfen, ob es auf dieser Erde überhaupt einen guten Menschen gibt. Wie soll man gut sein, obwohl alles so teuer ist? Was zeichnet einen guten Menschen aus? Ist es überhaupt möglich, ein guter Mensch zu sein? Das Ende des Stückes ist relativ offen. So wird der Leser zum Nachdenken angeregt. Berthold Brecht erschafft mit diesem Werk ein Stück, dass nachklingt. Ein Stück, dass nachdenklich macht und den Leser über Gesellschaft, Moralvorstellungen und das Gut und Böse grübeln lässt.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    mermaids avatar
    mermaidvor 7 Jahren
    Rezension zu "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    Ich musste diese Lektüre für die Schule lesen und konnte am Anfang überhaupt nicht reinkommen, vorallem die Schreibweise war ungewöhnlich für mich.

    Es geht um drei Götter, die nach Sezuan kommen, um einen guten Mensch zu finden und dabei auf die Frau Shen Te, die ihnen Obdach gewährt, kommen. Sie ist ein ''guter'' Mensch, doch schon bald merkt man, dass es ihr durch ihre Gutmütigkeit immer schlechter geht.

    Die Moral der Geschicht' ist, dass man nicht immer ''gut'' sein kann, wenn man sein Leben einigermaßen friedlich leben möchte.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Sanny-s avatar
    Sanny-vor 7 Jahren
    Rezension zu "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    Die Götter suchen einen guten Menschen, der ihnen Obdach gewährt. Gut, dass sie in Sezuan einen finden. Eine Frau. Sie versucht, gut zu sein, zu jedem und allem, merkt aber bald, dass es ihr dadurch immer schlechter geht. Deshalb überlegt sie sich eine List, mithilfe derer sie sich gut verhalten kann, ohne den eigenen Ruin hinzunehmen.
    Gutes Buch, angenehm zu lesen. Und es vermittelt ein allgegenwärtiges Problem: Wie kann man gut zu anderen und gleichzeitig gut zu sich selbst sein?

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    JessSouls avatar
    JessSoulvor 8 Jahren
    Rezension zu "Bertolt Brecht, Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    Dieses Werk Brechts hat mir besonders gut gefallen, der Zwiespalt zwischen gut sein wollen und gut sein können war ausnahmslos klasse dargestellt und hat, obwohl Klassiker des Deutschunterrichts, wirklich gefesselt und mitgerissen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Wrathchilds avatar
    Wrathchildvor 8 Jahren
    Rezension zu "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    Drei Götter steigen auf die Erde hinab. Ihre Aufgabe: Den einen guten Menschen finden.

    Der Wasserverkäufer Wang vernahm Kunde, dass die Götter erscheinen würden. Und so wartet er; hält Ausschau nach ihnen bis sie wahrhaftig vor ihm stehen. Schnell machen sie ihm deutlich, was für einen Auftrag sie haben. Es gilt zu sehen, ob noch gute Menschen auf Erden wandeln. Noch in derselben Nacht weisen die Götter Wang an, ihnen eine Unterkunft zu suchen, doch keiner gewahr ihnen Einlass, bis sich jedoch die Prostituierte Shen Te ihrer annahm. Aufgrund dieser großzügigen Handlung erkorten die drei Götter sie aus. Zum Dank für das Nachtlager schenkten sie ihr über 1.000 Silberdollar. So solle sie Gutes verrichten.

    Shen Te nutzt das Geld, um sich eine eigenes Standbein zu gründen. Sie erwirbt den Tabakladen der alten Shin. Doch nichts läuft wie geplant. Zuerst kommen alte Bekannte, welche auch ihr einst ein Obdach gewährten, um nun eben diesen auch bei ihr einzufordern. Schnell wird der Laden überfüllt und verliert gänzlich seinen eigentlichen Nutzen. Und dann kommt auch noch der Schreiner, um Geld einzufordern. Shen Te wächst allmählich alles über den Kopf, doch um nicht ihr gesamtes Hab und Gut zu verlieren muss ein Plan her. Und so gedeiht die Gestalt des Vetters Shui Ta. Er ist so gänzlich anders und versucht alles wieder in rechte Bahnen zu lenken. Doch ist dies schwieriger als gedacht.

    Während Shen Te versucht Gutmensch zu bleiben sind die Götter auf der Suche nach weiteren. Ohne Erfolg. Und so sehen sie sich langsam scheitern, vermenschlichen gar mit ihrem Pessimismus. Wie soll das nur enden?

    <Der gute Mensch von Sezuan>
    ist ein Stück aus der Feder von Bertolt Brecht und gehört zu dem epischen Theater. Er zeigt auf wie schwer es ist auf dieser Welt ein guter Mensch zu bleiben und ob es überhaupt möglich ist. Aufgrund des arg offenen Endes verbleibt die Frage dem Leser noch lange im Gedächtnis, um sich selbst eine Antwort darauf zu geben. Ein schönes Stück, welches man auch gut und gerne fernab der Schullektüre lesen kann.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    schreiberlingenss avatar
    schreiberlingensvor 8 Jahren
    Rezension zu "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    Das erste Buch, was ich im Deutsch-Leistungskurs lesen/besprechen/durchnehmen werde und bereits gelesen habe und ich muss sagen, gute Thematik und regt zum Nachdenken an, so solls sein.. bin schon gespannt, wie (also unter welchen Gesichtspunkten) wirs im Leistungskurs besprechen werden. Super super lesenswert!

    SO inzwischen hab ich es nun zum zweiten Mal gelesen und es gefällt mir von mal zu mal besser (jetzt auch nach der Bearbeitung des Buch).

    Ab wann ist man gut, wann böse?
    Kann ein Mensch gut zu andern, zu sich selbst sein und immernoch ein menschenwürdiges Dasein leben?

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    Ich habe "Der gute Mensch von Sezuan" vor ein paar Jahren in der Schule gelesen und fand es damals schon beeindruckend.Ich hab es vor kurzer Zeit noch einmal gelesen und an meinem ersten Eindruck hat sich nichts geändert.
    Warum beeindruckend?
    Damals gefielen mir die Figuren,besonders die Götter,aber auch Wang,der Wasserträger und Shen Te,die sich später in Shui Ta "verwandelt".
    Brecht schafft es,dass der Leser mit den Charakteren mitfühlt,über Verhaltensweisen nachdenkt,diese verurteilt,oder befürwortet.
    So erging es mir bei Shen Te: Ich saß kopfschüttelnd da,als diese allzu hilfsbereit gegenüber ihren Mitmenschen war,ich ärgerte mich richtig über ihre Naivität,konnte aber gleichzeitig ihre Situation nachvollziehen und empfand Mitleid.

    Beeindruckend ist meiner Meinung nach die Aktualität des "Guten Menschen".
    Die Frage,nämlich ob ein Mensch gut sein,aber trotzdem noch gut leben kann,hat-leider-nichts an Aktualität verloren.Brecht gibt die Antwort,indem er das Schicksal der Shen Te beschreibt,indem er die Umstände in der fiktiven Stadt Sezuan aufzeigt,indem er die Götter am Ende auf einer rosa Wolke verschwinden lässt.
    Am Ende wird der Leser aufgefordert,selbst nach Lösungen zu suchen,typisch Brecht.
    Ein lesenswertes Buch,das nachdenklich macht und einen bleibenden Eindruck hinterlässt!

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    Trotz des Alters der geschichte ist die Sprache einfach und leicht zuverstehen, wodurch das Stück gut zu lesen ist. Das Buch ist ein Paradebeispiel für das epische Theater, welches typisch für Brecht ist. Brecht wirft die Frage auf, ob es wirklich möglich ist durch die Befolgung der Gebote, ein guter Mensch zu sein, ohne dass man am Ende als armer Lump dasteht. Dieses Stück regt eindeutig zum Nachdenken an und ist trotzdem amüsant zu lesen.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Akis avatar
    Akivor 10 Jahren
    Rezension zu "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

    tolles Stück. Hab ich gern in der Schule gelesen

    Kommentieren0
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks