Bertolt Brecht Die Dreigroschenoper

(212)

Lovelybooks Bewertung

  • 254 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(69)
(87)
(39)
(14)
(3)

Inhaltsangabe zu „Die Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht

Text und Kommentar in einem Band. In der Suhrkamp BasisBibliothek erscheinen literarische Hauptwerke aller Epochen und Gattungen als Arbeitstexte für Schule und Studium. Der vollständige Text wird ergänzt durch anschaulich geschriebene Kommentare.

Ein Klassiker - Und der Haifisch...

— MackieMesser229

"Und der Haifisch, der hat Zähne..."

— Maria0001

Stöbern in Klassiker

Buddenbrooks

Sehr fesselnd

ulrikeu

Das Leben meiner Mutter

Wunderbares, wiederlesbares, wortgewaltiges Buch!

Annegret_Reimann

Frankenstein

Ich bin froh, endlich die Geschichte von Frankenstein gelesen zu haben.

TintenKompass

Der Besuch der alten Dame

Eines der besten Bücher, die ich seit Langem gelesen habe. Sehr aktuell und bitterböse!

Hazel93

Momo

So ein tolles Buch 😍😍😍

Vucha

Jenseits von Afrika

Richtig schöne Ausgabe eines lesenwerten Klassikers

Buchina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Klassiker

    Die Dreigroschenoper

    Maria0001

    29. May 2017 um 20:47

    Ein Klassiker, den man einfach kennen muss.

    Wie immer bei Brecht: Tolle Sprache und viel Witz.

  • auf den Punkt gebracht

    Die Dreigroschenoper

    schickchriska

    25. March 2016 um 12:21

    Das Drama von Berthold Brecht behandelt ein Thema, das trotz seiner Jahre ein immer noch aktuelles Thema anspielt.
    "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral."

  • Von Haifischen und Bettlern

    Die Dreigroschenoper

    dominona

    17. October 2014 um 17:07

    Gesellschaftskritik auf hohem Niveau,mit einer Menge Humor und herrlich sympatischen-unausstehlichen Figuren. Mackie Messer sollte schon längst Kult sein und der Song der Seeräuber-Jenny wie auch das Eifersuchtsduett und viele weitere musikalische Einwürfe stehen für sich selbst. Mit entsprechender Fantasie und Betonung erwachen die Figuren auch beim selbst Lesen zum Leben, da muss es nicht mal eine Theaterinszenierung sein.

    Mehr
  • Die Gesellschaft - ein Haifischbecken

    Die Dreigroschenoper

    Matzbach

    21. April 2013 um 15:59

    "Denn wovon lebt der Mensch? Indem er stündlich den Menschen peinigt, auszieht, anfällt, abwürgt und frißt". In diesem Stück ist tatsächlich jeder des Menschen Wolf, sprich Hai. Der Bettlerkönig Peachum, der davon lebt, Schnorrerutensilien zu verkaufen, ist mit der Hochzeit seiner Tochter Polly und des Gangsterbosses Macheath nicht einverstanden und setzt alle Hebel in Bewegung, diesen an den galgen zu bringen, was ihm, da ja auch in den Verbrecherkreisen der Grundsatz "Erst kommt das Fressen, dann die Moral" herscht, gelingt. Erst durch den märchenhaften Auftritt eines königlichen Boten wird Macheath, von seinen Gefolgsleuten verraten und im Stich gelassen, nicht nur begnadigt, sondern auch noch zum Herzog erhoben. Und siehe da, plötzlich ist der unerwünschte Schwiegersohn everybodies darling. In Vorbereitung auf den Theaterbesuch habe ich dieses Stück gelesen und freue mich nun um so mehr darauf.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht

    Die Dreigroschenoper

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. February 2013 um 19:59

    Ich habe das Buch in der 10. Klasse in der Schule gelesen. Hätte nicht gedacht, dass es so verständlich geschrieben ist. So konnte ich dem Inhalt gut folgen. Auch ist es spannender als ich erwartet hätte. Toll fand ich auch, dass das Stück durch die Songs (von Kurt Weill) aufgelockert wurde. Ich kannte sogar ein paar davon. Ein bisschen gestört, haben mich die naiven Frauenrollen von Polly und Lucy. Positv finde ich außerdem, dass es kein typischen "Bösen" gibt. Meiner Meinung nach ein nettes Drama und eine gute Abwechslung, zwischen den ganzen "typischen" Büchern.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht

    Die Dreigroschenoper

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. August 2011 um 18:23

    Mein erstes Stück von Brecht. Es ist sehr einfach geschrieben und so kann man es schnell lesen, was auch wahnsinnig viel Spaß macht, weil alleine die Lieder (Die Seeräuber-Jenny, Das Lied von der sexuellen Hörigkeit...) so gut sind, dass es einem schnell klar wird warum es eins der berühmtesten deutschen Theaterstücke ist. Sehr lesenswert.

  • Rezension zu "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht

    Die Dreigroschenoper

    m_maxwell

    06. December 2008 um 01:28

    Eins der besten Dramen, die B. Brecht je verfasst hat. Ausschlaggebend für die Weiterentwicklung des Theaters.

  • Rezension zu "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht

    Die Dreigroschenoper

    MrsKitty

    24. June 2008 um 22:47

    Eins der besten Stücke von Brecht! Ein Muss!

  • Rezension zu "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht

    Die Dreigroschenoper

    Lesebienchen

    04. March 2008 um 11:44

    Die Dreigroschenoper ist eines der besten und zynischsten Dramen Brechts. Protagonist ist der Straßenräuber und Geschäftsmann Macheath. Dieser verliebt sich in Polly, die Tochter des Bettlerkönigs Peachum, und heiratet sie schließlich. Dies missfällt Peachum, der sein Geschäft mit den Bettlern in Gefahr sieht, und er lässt Macheath verhaften. Erst kurz vor seiner Hinrichtung wird er schließlich auf wundersame Weise gerettet. Das Stück ist eine zynische Anklage an das Spießbürgertum sowie die Moral der Menschen ("erst kommt das Fressen, dann die Moral"). Macheath erscheint als eine pervertierte Parodie des Spießbürgers. Obwohl er ein Bandenchef und fern jeglicher Moral ist, legt er viel Wert auf einen gutbürgerlichen Schein. Das Stück profitiert zusätzlich von seinen Songs, die zu Klassikern geworden sind: z.B. "Ballade von der sexuellen Hörigkeit", "Ballade von Mackie Messer". Als Einstieg in das Werk von Brecht ist dieses Stück sehr zu empfehlen, da hier die Konstruktion des epischen Theaters noch nicht vollkommen ausgeprägt ist, sodass man sich als Leser langsam damit vetraut machen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht

    Die Dreigroschenoper

    Laupi

    11. February 2008 um 00:11

    geniales Drama, das man einfach mal gesehen haben muss...=)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks