Bertolt Brecht Erotische Gedichte

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erotische Gedichte“ von Bertolt Brecht

Wer sollte besser die Erotik der Gedichte, den Humor Bert Brechts und das Flimmern und Vibrieren Berlins intonieren können als Blixa Bargeld? Der Gründer und Sänger von den Einstürzenden Neubauten und Gittarist bei Nick Cave entführt den Hörer mit dem Timbre seiner unverwechselbaren Stimme auf eine Zeitreise. Denn die Gedichte haben beides: umwerfenden Witz gepaart mit dreister Gefühligkeit. Brechts erotische Gedichte atmen den Sound der 20er und 30er Jahre, genießen ihre Frivolität und feiern ihre verruchte Dekadenz. Daneben sind sie leise und nachdenklich, beschwören Momente intimer Liebe und traurigen Verlusts. Bertolt Brechts beste Gedichte und Songs, viele berühmt geworden in der Dreigroschenoper, Baal und der unvergesslichen Kleinbürgerhochzeit.

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen