Leben des Galilei

von Bertolt Brecht 
3,6 Sterne bei515 Bewertungen
Leben des Galilei
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (296):
Hazel93s avatar

Ein lehrreiches Buch für die List und gegen das Bekennertum. Allerdings wirft Brecht Galilei vor seine Macht nicht besser genutzt zu haben.

Kritisch (73):
Louisettes avatar

Mein Gott, war das uninteressant. Für mich ist Brecht, nicht nur ein unsympathischer Typ, sondern auch kein überdurchschnittlicher Autor.

Alle 515 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Leben des Galilei"

Text und Kommentar in einem Band. In der Suhrkamp BasisBibliothek erscheinen literarische Hauptwerke aller Epochen und Gattungen als Arbeitstexte für Schule und Studium. Der vollständige Text wird ergänzt durch anschaulich geschriebene Kommentare.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783518188019
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:191 Seiten
Verlag:Suhrkamp
Erscheinungsdatum:30.03.2011

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne96
  • 4 Sterne200
  • 3 Sterne146
  • 2 Sterne44
  • 1 Stern29
  • Sortieren:
    KymLucas avatar
    KymLucavor einem Jahr
    Leben des Galilei

    Dieses Buch sollte ich zu meiner Schulzeit schon einmal lesen, habe es damals aber nicht beendet, weil es mir so gar nicht gefallen hat. Nun habe ich es noch einmal gelesen und finde es ziemlich gut. Vielleicht war ich damals einfach noch zu jung...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tintenklecks98s avatar
    Tintenklecks98vor 2 Jahren
    Und sie dreht sich doch!

    Das neue Jahr beginnt einmal mehr mit Schullektüre und diesmal mit gar nicht so schlechter. Im Buch geht es um genau das, was der Titel bereits verlauten lässt: Das Leben des Galileo Galilei. Die Zeit- und Ortswechsel sind etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch bekommt er Leser einen guten Abriss aus den wichtigsten schöpferischen Jahren des Galilei. Das Buch lässt sich in 2-3 Stunden lesen und bereitet keine größeren Verständnisschwierigkeiten, weswegen es sich durchaus auch für generell Uninteressierte zu lesen lohnt. Meine Erwartungen hat das Buch nicht enttäuscht, deshalb gibt's 3,5 Sterne.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    SophiaLaGrandes avatar
    SophiaLaGrandevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein unglaublich geistreiches Buch! Galilei könnte nicht sympathischer sein. Ironie, Wissenschaft und Religion in bester Kombination.
    Wenn die Welt sich dreht

    Galilei kann endlich die kopernikanische Weltanschauung beweisen. Die Erde dreht sich um die Sonne und nicht umgekehrt. Die Vernunft hat gesiegt, doch vor seiner Tür stehen die Kirche und die Pest. Wer wird wen zum drehen bringen?

    Ein Theaterstück der Bestklasse. Die Ironie spriesst aus jedem Satz und diese unglaubliche Entdeckung, welche die Welt und die Wissenschaft verändert. Brecht zeigt wundervoll der Konflikt zwischen Wissenschaft und Kirche. Vernunft und Glaube. Die Geschichte lässt das wissenschaftliche Herz höher schlagen und bringt in jedem eine Faszination für unsere Gestirne hervor. Ein Theaterstück für jeden der Galilei und sein Schaffen näher kennenlernen will. 


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    A
    Angel10vor 3 Jahren
    Leben des Galilei

    - Brecht schrieb leicht verständlich über die Verantwortung der Wissenschaftler und Macht,
    - spielt im Italien des 17. Jahrhunderts,
    - uraufgeführt 1943,

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    dreamsbyaris avatar
    dreamsbyarivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Für Astrologie interessiert ein spannendes Buch. Ansonsten weniger empfehlenswert.
    Ein Einblick in Galileis Leben

    Inhalt

    Galileo Galilei ist ein armer Mann und versucht sich mit Erfindungen und Schülerunterricht über Wasser zu halten. Somit nimmt er den kleinen Ludovico als seinen neuen Schüler auf, der ihm dann von einer Erfindung aus Holland, dem Fernrohr, erzählt. Galilei zeigt sich begeistert und baut das Fernrohr nach, Er verkauft es für viel Geld an Venedig und beginnt mit anderen wissenschaftlichen Erfindungen zu arbeiten. Somit beweist er das kopernikanische Weltbild. 
    Durch seine Ansicht des kopernikanischen Weltbildes droht es zwischen Wissenschaft und Kirche zu eskalieren. Die Kirche erkennt Galilei als Ketzer an und verbietet ihm die Verbreitung seiner Ansichten. 
    Anschließend lässt die Kirche Galilei von der Inquisition inhaftieren und fordern ihn seine Forschung zu widerrufen. 
    Galilei befolgt dieser Anweisung, um der Folter zu entgehen. Er erblindet, doch forscht weiter mit seinem jungen Helfer Andrea, der ihm zur Seite steht. Galileo schreibt die "Discorsi" und Andrea schmuggelt diese Schrift dann unbemerkt außer Lande.

    Meine Meinung

    Ich tat mich sehr schwer, dieses Buch zu lesen. Ich musste es als Schullektüre im Deutschunterricht lesen und es war ein Muss und kein Genuss. Der Schreibstil gefiel mir persönlich wenig und ich empfand es als schwer zu lesen. Der Inhalt an sich fand ich jedoch spannend. 

    Fazit

    Für Astrologie-Begeisterte bestimmt ein guter Einblick in das Leben des Galilei, die Gestirnskonstellationen und weiteres, doch für andere eher weniger empfehlenswert. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    G
    Guenhwyvarvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Für ein Drama das ich in der Schule lesen musste gar nicht mal übel (4Sterne)
    Gar nicht so übel für ein Drama

    In dem Drama "Leben des Galilei", von Bertolt Brecht, geschrieben im Jahre 1938/39, geht es um den Wissenschaftler Galileo Galilei, der das System des Koppernikus, nach welchem die Sonne und nicht die Erde Mittelpunkt unseres Sonnensystems ist, beweist, jedoch von der Kirche gezwungen wird zu wiederrufen...

    Dieses Drama war das Erste, welches ich in meinem Leben gelesen habe. Als es in der Schule hieß, dieses werde Thema unserer Deutschklausur, lief es mir zunächst kalt den Rücken herunter, doch nachdem ich angefangen hatte es zu lesen, wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es in zwei Stunden durch gehabt.

    Besonders wichtig ist für dieses Drama das Thema "Wissenschaft und Verantwortung", denn immer wieder steht Galileo Galilei vor dem Problem sich zu verantworten. Vor der Kirche, vor seinen Freunden, vor sich selbst, vor seiner Tochter und deren Verlobten.

    Insgesamt ich "Leben des Galilei" keine Lektüre, die man mal ebenso liest. Es gibt vieles worüber man nachdenken muss. Es geht nicht darum den Leser(oder Zuschauer, wenn es als Theaterstück vorgeführt wird) Emotional mitzureißen, sondern darum ihm etwas zu verdeutlichen. Man soll nachdenken, während man sich damit beschäftigt. Gerade das fand ich bei dieser Lektüre so schön.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cloudines avatar
    Cloudinevor 6 Jahren
    Rezension zu "Leben des Galilei" von Bertolt Brecht

    "Leben des Galilei" ist das beste Drama, das ich bisher gelesen habe.
    Es handelt vom Astronomen Galileo Galilei, der im 17. Jahrhundert die Stellung der Planeten erforscht und zu einem Schluss kommt, der der Kirche nicht gelegen kommt.

    Das Drama hat sich flüssig gelesen und brachte mich an der ein oder anderen Stelle zum Schmunzeln. Obwohl es ein Thema behandelt mit dem die wohl die meisten, im ersten Moment, nicht wirklich etwas in Verbindung bringen können, überzeugt es durch allgemeine Systemkritik, die auch heute noch Anwendung findet.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    LiSas avatar
    LiSavor 6 Jahren
    Rezension zu "Leben des Galilei" von Bertolt Brecht

    Die beste Schullektüre überhaupt!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    M
    maronkusakabevor 7 Jahren
    Rezension zu "Leben des Galilei" von Bertolt Brecht

    Das Buch musste ich lesen, jedoch wurde das nicht in der Schule besprochen. Ich finde das Buch hat gute Ansätze zum interpretieren, vor allem spielt dort die zentrale Rolle der intoleranten Kirche gegenüber der Wissenschaft und wie sie mit vielfältigen Mitteln versuchen, den Galilei sowie seine Forschungen endgültig zum Schweigen zu bringen und an den alten Normen (die Richtigkeit der Bibel) festzuhalten. Wirklich sehr tolle Interpretationsansätze und ich denke für jedermann zu lesen. Jedoch erhält das Buch trotz allem nur 2 Sterne, da wie gesagt durch intensive Einblicke und Interpretationen es sicherlich mehr Sterne erhalten hätte. Außerdem hat sich das Buch meiner Meinung nach sehr gezogen, ich habe bestimmt einen Monat gebraucht um dieses Buch fertig zu lesen. Naja schaut einfach selbst.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    sky_and_sands avatar
    sky_and_sandvor 8 Jahren
    Rezension zu "Leben des Galilei" von Bertolt Brecht

    Galileo Galilei, Lehrer der Mathematik in Padua, will das kopernikanische Weltsystem beweisen. Er erklärt seinem Schüler Andrea, dass sich nicht die Sonne um die Erde, sondern die Erde um die Sonne dreht. Bei der Kirche stoßen Galileis Ideen jedoch auf großen Widerstand.

    Ich habe dieses Buch im Rahmen des Deutsch-Leistungkurses gelesen und finde es ganz ok. Es ist recht einfach zu verstehen und eigentlich sehr interessant. Dennoch gibt es einige Textstellen die etwas "anstrengend" sind.

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks