Bertrand Russell

 4.1 Sterne bei 56 Bewertungen

Lebenslauf von Bertrand Russell

Sir Bertrand Russell, 1872-1970, dritter Herzog von Bedford, gehört zu den führenden Philosophen unseres Jahrhunderts. Seine moralphilosophischen und politischen Arbeiten sind weit verbreitet, in den erkenntnistheoretischen Schriften suchte er das Weltbild der unmittelbaren Erfahrung mit dem der Physik zu vereinen. Sein Hauptwerk, zusammen mit Alfred N. Whitehead, die ›Principia Mathematica‹ (1910-1913), bildet noch heute die Grundlage der mathematischen Logik. Bertrand Russell erhielt 1950 den Nobelpreis für Literatur.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bertrand Russell

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Philosophie des Abendlandes9783492242080

Philosophie des Abendlandes

 (14)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Denker des Abendlandes9783868201277

Denker des Abendlandes

 (8)
Erschienen am 23.02.2012
Cover des Buches Philosophie des Abendlandes9783866478336

Philosophie des Abendlandes

 (8)
Erschienen am 07.09.2012
Cover des Buches Lob des Müßiggangs9783423281010

Lob des Müßiggangs

 (5)
Erschienen am 11.11.2016
Cover des Buches Probleme der Philosophie9783518102077

Probleme der Philosophie

 (3)
Erschienen am 14.09.2011
Cover des Buches Warum ich kein Christ bin9783957572684

Warum ich kein Christ bin

 (4)
Erschienen am 24.11.2017
Cover des Buches Eroberung des Glücks9783518368893

Eroberung des Glücks

 (3)
Erschienen am 03.09.2010
Cover des Buches Lob des Müßiggangs9783423349550

Lob des Müßiggangs

 (1)
Erschienen am 18.04.2019

Neue Rezensionen zu Bertrand Russell

Neu

Rezension zu "Philosophie des Abendlandes" von Bertrand Russell

Rezension zu "Philosophie des Abendlandes" von Bertrand Russell
Robinvor 10 Jahren

Sehr interessant zu lesen, aber leider kann man sich nie alles merken. Lohnt sich auf jeden Fall immer mal wieder, nachzuschlagen.

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Philosophie des Abendlandes" von Bertrand Russell

Rezension zu "Philosophie des Abendlandes" von Bertrand Russell
Schmidtivor 11 Jahren

Das Buch ist in drei Bücher aufgeteilt, ich bin gerade mit Buch eins (317 Seiten) fertig geworden.

In Buch eins ist die Philosophie der Antike von Thales bis Plotin mit den jeweiligen geschichtlichen Hintergründen beschrieben. Kurze, aber sehr witzige Geschichten der einzelnen Philosophen machen dieses Buch zu einem wahren Lesevergnügen (musste oft herzlich lachen).
z.B. Die Geschichte des Sokrates, in der das delphische Orakel ihn als den weisesten Mann der antiken Welt preist. Sokrates hat daraufhin alle als „weise“ geltenden Menschen befragt, nur um zu erkennen, dass er und niemand anderes wirklich weise ist. Er versuchte das Orakel wie folgt zu rechtfertigen: >Unter euch, ihr Menschen, ist der der Weiseste, der wie Sokrates einsieht, daß er in der Tat nichts wert ist, was die Weisheit anbelangt. << gg

Am meisten aller beschriebenen Philosophen hat mich Plotin beeindruckt. Da er meiner Meinung, der glorreiche Abschluss einer lang vorangegangenen antiken Philosophengeschichte ist.
Wer Gespräche mit Gott kennt, wird Plotins Lehren wiedererkennen. z.B. > Auch das leicht leben (Bei den Göttern) ist dort anzutreffen, und die Wahrheit ist ihnen Mutter und Amme und Sein und Nahrung, und sie sehen alles, nicht als die Werdenden, sondern als die Seienden, und sie sehen sich in anderen; denn alles ist klar und dursichtig, nichts dunkel oder widerstrebend, sondern jeder ist jedem offenbar nach innen und durch alles hindurch, denn >Licht zu Licht< heißt’s dort. Es hat auch jeder jedes in sich selbst, und wiederum sieht er in dem anderen alles, so daß überall alles und alles ist, alles und jedes alles und unermeßlich der Glanz; denn jedes an ihnen ist groß, so auch das Kleine groß und die Sonne dort die Gesamtheit der Gestirne und jedes Gestirn wieder Sonne und alles. An einem jeden ragt ein anderes hervor, es zeigt aber zugleich alles. <<
Zweites Buch folgt…

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 124 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks