Bertrand Santini Der Yark

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Yark“ von Bertrand Santini

Ein richtig modernes Märchen

Der Yark ist ein schreckliches Ungeheuer, das gerne kleine Kinder frisst. Aber nur die artigen Kinder sind für das Monster genießbar; die frechen und bösen bekommen ihm gar nicht. Und da liegt das Problem: Auf der Welt gibt es immer weniger artige Kinder …

Früher reichte es aus, sich einfach als Großmutter zu verkleiden, wenn man ein Kind fressen wollte. Aber heute muss der Yark sich etwas einfallen lassen, wenn er nicht vor Hunger sterben will. Die Suche nach essbaren Kindern wird immer schwieriger. Die Musterknaben, die auf seinem Wunschzettel stehen, sind zu schlau. Sie stellen ihm Fallen und machen sich über ihn lustig. Endlich lernt er ein ganz besonderes Mädchen kennen. Es heißt Madeleine und ist die erste Person, die ihn nicht nach seinem grässlichen Aussehen beurteilt. Der Yark steht vor einem Dilemma. Er hängt an Madeleine und kann sich nicht vorstellen, ihr ein Leid anzutun. Er flieht, um sie vor ihm selbst zu retten. Aber von nun an findet er, dass jedes Kind, das er essen will, Madeleine ähnlich sieht. Beinahe entwickelt man Mitgefühl mit dem Yark, und weiß gar nicht mehr so recht, wer gut und wer böse ist. Darüber wird man wohl noch ein bisschen nachdenken müssen.

Düster, gemein und trotzdem möchte ich einen Yark.

— DeZe

Dieses Buch ist sehr deutlich in seinen Ausführungen, dabei jedoch wunderbar poetisch und ironisch. Eine wahre Freude.

— coala_books

Wirklich keine einfache Kost und bestimmt nichts für schwache Mägen, aber höchst poetisch und mit wunderschönen Bildern.

— Mrs_Nanny_Ogg

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Nicht schlecht, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende nahm es etwas an Fahrt auf.

killerprincess

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • UNGEHEUER schön! ;)

    Der Yark

    DeZe

    27. October 2016 um 10:49

    Das Cover hat mich schon begeistert. So ein süßes Monster!

    Es ist herrlich düster und gemein geschrieben. Bis Yark auf Madeleine trifft, da kommt eine sanfte Seite dazu.

    Schönes, modernes Märchen.

  • Bezaubernd, düster, makaber und herrlich ironisch

    Der Yark

    coala_books

    02. August 2016 um 11:33

    Der Yark, ein Monster, welches Kinder frisst, eignet sich nicht wirklich für ein Kinderbuch. Hier werden doch sehr deutliche Worte gesprochen, wie lecker doch so ein Kind ist, seine zarten Finger und die lecker weichen Augäpfel. Alles kommt fast schon poetisch daher, sodass vor allem Erwachsene Freude an diesem außergewöhnlichem Büchlein haben werden. Doch neben der wirklich wundervollen Aufmachung kann auch die Aussage überzeugen, denn jeder kann sich ändern, wenn er will. Unterstützt wird das natürlich durch die bedingungslose Liebe eines kleinen Mädchens, welches ihn so akzeptiert, wie er ist.Der düstere und makabre Humor steht hier eindeutig im Vordergrund, kommt er doch zudem herrlich ironisch daher, wenn es um die Betrachtung von Kindern geht. Sehr amüsant wird man von diesem kleinen Märchen bestens unterhalten und kann sich an den schon poetischen Betrachtungen erfreuen. 

    Mehr
  • Er liebt Kinder.

    Der Yark

    Fienchen04

    05. March 2016 um 20:29

    Der Yark liebt Kinder. Er liebt sie mit Petersilie, Lauch oder mit Basilikum. Er isst Kinder. Er isst Kinder gekocht, gebraten und wenn es sein muss auch roh. Leider verträgt er nur artige Kinder und diese werden immer weniger,weshalb der Yark des Aussterbens bedroht ist. Als der vergiftete Yark (welcher aus versehen ein unartiges Kind gegessen hat)bei einer Bruchlandung am alten Leuchtturm "landet" trifft er die kleine Madeleine die durch und durch lieb ist aber anstatt sie zu fressen freundet sich der Yark mit ihm an. Der Hunger wird immer größer doch ist er stärker als die Liebe zu Madeleine ? Das wunderschön geschriebene Buch von Bertrand Santini mit den Illustrationen von Laurent Gapaillardist ist eine sehr spannende, lustige aber auch traurige Geschichte sie hat mich in einen Bann gerissen aus dem ich so leicht nicht mehr hinauskam.

    Mehr
  • Keine leichte Kost, aber sehr köstlich!

    Der Yark

    Mrs_Nanny_Ogg

    Der Yark frisst am liebsten kleine Kinder. Stets ist er auf der Suche nach jungem, süßem Menschenfleisch. Aber ach, so leicht verdirbt man sich den Magen, wenn man ein unartiges Kind erwischt. Allergien, Durchfall und im schlimmsten Falle Tod (bei den wirklich bösen Kindern!) sind die Folge. Doch es gibt immer weniger brave und anständige Kinder auf der Welt. Der Yark muss also strengste Diät halten. Da fällt ihm die Liste des Weihnachtsmannes ein! Doch selbst da passiert ihm ein Missgeschickt und stark vergiftet landet er auf seiner Flucht im einsamen Leuchtturm von Madeleine. Madeleine pflegt ihn gesund und scheint auch keine Angst vor ihm zu haben. Der Yark ist hingerissen von Madeleine. Sie hat die reinste Seele, die er je getroffen hat und ist doch so lieb zu ihm - ja, sie bietet ihm sogar ein paar Finger von sich an. Was soll er nur tun? Der Yark beschließt sie zu verlassen (die großen Mädchen werden hier vielleicht an Bella und Edward erinnert ;-)  ), weil er sie so sehr liebt, aber weiß, dass er eine Gefahr für sie ist. Bei der Lektüre war ich sehr gespalten. Ich war fasziniert von der poetischen Sprache, der offenen Kritik an den Kindern dieser Welt und den wunderschönen Zeichnungen. Gleichzeitig war mir bewusst, dass ich dieses Buch sicher nicht meinem sensiblen Achtjährigen vorlesen oder gar selbst lesen lassen würde, was vielleicht zu Albträumen führen könnte. Doch hatrgesottenere Kinder und vor allem Erwachsenen ist dieses Buch sehr zu empfehlen!

    Mehr
    • 4
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks