Bertwin Minks

 2 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Bertwin Minks

Bertwin MinksTerra nullius
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Terra nullius
Terra nullius
 (1)
Erschienen am 10.03.2014
Bertwin MinksDas Rätsel der Clio
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Rätsel der Clio
Das Rätsel der Clio
 (0)
Erschienen am 26.11.2015

Neue Rezensionen zu Bertwin Minks

Neu
Hitikatuss avatar

Rezension zu "Terra nullius" von Bertwin Minks

Spannendes SciFi Abenteuer mit schreibtechnischen Schwächen
Hitikatusvor 2 Jahren

Story:
In Terra Nullius geht es um eine Raumschiffbesatzung, die sich nach einem Sprung durchs Weltall in einer unbekannten Gegend befinden. In einer fremden Galaxie, 200.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Nachdem sie die Kontrolle über das Raumschiff verlieren, welches immer schneller auf eine Sonne zurast, verlassen sie das Schiff mit zwei Gleitern um sich zu retten.
Zu ihrem Glück landen sie auf einem Planeten in der habitaten Zone des Sonnensystems. Da sie durch den turbulenten Landeversuch getrennt wurden, versuchen die beiden Gleiterbesatzungen sich gegenseitig zu finden. Und nach und nach müssen sie sich immer mehr Gefahren auf dem Planeten "Terra Nullius" stellen.

Schreibstil:
Gleich auf den ersten Seiten ist mir schon negativ aufgestoßen, dass es in dem Buch sehr viele unnötig lange Sätze gibt. Und auch an Fachbegriffen mangelt es nicht. Dadurch war der Lesefluss oft gestört. Auch ähneln die Dialoge von der Länge her wechselnden Monologen.

Anmerkungen:
Meiner Meinung nach sollte ein Gleiter, welcher als Rettungskapsel dienen kann, Gerätschaften zum Erkunden fremder Planeten haben. Eine Art Drohne oder so.
Auch fand ich den Umgang der Raumschiffbesatzung untereinander eher befremdlich. Von Anfang an hatte man sich angefeindet. Nach mehreren Monaten auf einen fremden Planeten ohne Rettungsaussichten, dann würde ich es verstehen, doch zu Beginn der Geschichte finde ich das eher hinderlich.
Schwer war für mich auch, dass dieses Buch keine Kapitelunterteilung hat. Da die Handlung über mehrere Monate geht, hat man oft gar keinen Überblick, wie viel Zeit nun vergangen ist.
Und mit dem Ende kann ich mich nicht ganz identifizieren. Aber naja.

Fazit:
Die Geschichte fand ich interessant, genau wie die Tatsache, dass im Grunde keine Chancen auf Rettung bestehen.
Der Schreibstil hat mich aber leider gestört und an ein paar Dingen, wie auch dem Ende, konnte ich rummeckern.
Daher vergebe ich leider nur 2 von 5 Sternen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks