Beth Goobie Ausgelost

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(7)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ausgelost“ von Beth Goobie

Jedes Jahr führt das selbst ernannte Schattenkomitee an der High School in Saskatoon eine makabre Auslosung durch: Der "Gewinner" wird ein Jahr lang von allen schikaniert. Diesmal trifft es die 15-Jährige Sal, deren Freunde sich daraufhin ohne Zögern von ihr abwenden. Eine fesselnde Geschichte über Machtspiele, Mobbing und den Mut, sich zu wehren.

Stöbern in Kinderbücher

Dieses Leben gehört: Alan Cole – bitte nicht knicken

Ich habe die Charaktere dieses Buch ins Herz geschlossen.

Esme--

Chloé und die rosarote Brille

Durch witzige Kloweisheiten lernt man immer etwas Neues und kann im wahrsten Sinne des Wortes durch Klugscheißerwissen punkten

Melli910

Nevermoor

Einzigartige Charaktere in einer fantastisch wundersamen Welt. Der Humor ist toll und man liebt es in diese Welt einzutauschen.

Zyprim

Tildas Tierbande - Wühler, das wuschelige Wunschkaninchen

Ein wunderbares Buch für junge Leser mit Herz für Tiere, Abenteuer, Banden und Freundschaft

danielamariaursula

Pippa - Mein (ganzes) Leben steht kopf

Wie immer witzig illustriert, allerdings konnte mich die Geschichte diesmal nicht sooo überzeugen wie Band 1. Für Pferdeliebhaber ein ideal.

Anakin

Sternschnuppengeflüster

Unterhaltsames Jugendbuch mit Sommerfeeling

sternenstaubhh

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • erschreckend realistisch

    Ausgelost

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. January 2017 um 14:32

    An der High School in Saskatoon gibt es eine jahrelange Tradition: Jedes Jahr findet eine Lotterie statt. Diese wird vom Schattenkommitee veranstaltet, die sich aus den neun einflussreichsten Schüler der High School zusammensetzen. Jedes Jahr wird ein Name gezogen. Der "Gewinner" ist ein Jahr der Fußabtreter des Schattenkommitees. Sally Hansen weiß nicht, wie sie mit der Situation umgehen soll, als sie ein zusammengerolltes Stück Papier findet. Das muss definitiv ein Scherz sein, denkt sie sich. Als sie schließlich die dritte Nachricht erhält, wird ihr bewusst, dass sie die diesjährige Gewinnerin der Lotterie ist. Von nun wird sie von allen gemieden. Ihre Freunde reden kein Wort mehr mit ihr, alle anderen Mitschüler tun so, als wäre sie Luft. Von nun an ist Sally "Sal" Hansen, der Spielball des Komitees. Sie übergibt Nachrichten an andere, muss jedes Mal zu bestimmten Zeiten beim Schattenkomitee erscheinen und darf nur reden, wenn es ihr erlaubt wird. Besonders schwer fällt es für Sal, dass sie über niemanden über die ganze Sache reden darf. Äußerlich versucht sie stark zu wirken, doch innerlich zerbricht sie mehr und mehr. Sie fängt an sich selbst zu verabschauen und ihr fehlt der Kontakt zu ihren besten Freunden. Doch irgendwas ist dieses Jahr anders: Der Präsidnet des Komitees scheint sie in Schutz nehmen zu wollen. Was hat er vor? Ich fand die Geschichte erschreckend realistisch. Im Buch wurden alle möglichen Leute gemobbt. Oftmals weil allein deren Existenz das Komitee in Aufruhr bringt. In der Geschichte wird nicht nur auf das Thema Mobbing eingegangen, auch Freundschaft und Zusammenhaft spielen eine wichtige Rolle. Toll finde ich, dass Sal am Ende den Mut aufbringt, entsprechenden Leuten ihre Meinung direkt ins Gesicht zu sagen und dass auch der ein oder andere langsam die Einsicht gewinnt, dass die Lotterie mehr Verderben als Gewinn bringt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks