Beth Morrey

 4,3 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Beth Morrey

Beth Morrey lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Söhnen und dem Hund Polly in London. Sie hat viele Jahre für TV und Fernsehen gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Nach ihrem Debütroman »Sterne bei Tag« folgt mit »Tausend kleine Träume« ihr zweiter Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Beth Morrey

Cover des Buches Sterne bei Tag (ISBN: 9783426524923)

Sterne bei Tag

 (3)
Erschienen am 03.08.2020
Cover des Buches The Love Story of Missy Carmichael (ISBN: 9780525542445)

The Love Story of Missy Carmichael

 (0)
Erschienen am 07.04.2020

Neue Rezensionen zu Beth Morrey

Cover des Buches Sterne bei Tag (ISBN: 9783426524923)AntjeDomenics avatar

Rezension zu "Sterne bei Tag" von Beth Morrey

Toller Roman
AntjeDomenicvor 6 Monaten

Das Cover finde ich wirklich gelungen und aufgrund der Hintergrundfarbe Gelb ist es auch auffällig. Es sind schöne Details auf dem Cover mit eingearbeitet wurden. Die Autorin sagte mir nichts, es ist das erste Buch was ich von Ihr gelesen habe.


Schon die ersten Kapitel lasen sich aufgrund des flüssigen und angenehmen Schreibstils der Autorin wundervoll. Die Autorin hat Themen angesprochen, die wirklich wichtig sind. Ich habe in diesem Buch viel über Freundschafft und die Hoffnung gelesen. Sie hat es wirklich in eine berührende Geschichte verpackt.


Es war toll zu lesen, wie Missy und Sylvie sich kennenlernen und das Leben versuchen gemeinsam wieder lebenswert zu machen. Missy ist alt und alleine, denn ihr Mann Leo lebt nicht mehr. Mit ihrer Tochter lebt sie im Streit und ihr Sohn wohnt im weit entfernten Australien. Es war wirklich traurig so von Missy zu lesen. Denn in manchen Situationen konnte ich Missys Gefühle so sehr nachempfinden.


Ich finde es wirklich zauberhaft, wie sich das traurige Leben von Missy wieder zu einem lebenswerten Leben entwickelt. Und das nicht mit Hilfe ihrer Familie sondern von Sylvie. Heutzutage gibt es nicht mehr viele Menschen die anderen unvoreingenommen helfen. Das ist wirklich schade.


Die Autorin hat es geschafft mich zu überzeugen und mich hat das Buch wirklich berührt. Ich vergebe daher 4 von 5 Sternen und hoffe, dass noch weitere Bücher dieser Art von ihr erscheinen!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Sterne bei Tag (ISBN: 9783426524923)schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Sterne bei Tag" von Beth Morrey

Roman über die Einsamkeit im Alter. Eine bittersüße Geschichte über Freundschaft, Hoffnung und Wiedergutmachung
schnaeppchenjaegerinvor 9 Monaten

Millicent Carmichael ist 79 Jahre alt und lebt einsam in einem Haus London, das zu groß für sie allein ist. Ihr Ehemann Leo ist nicht mehr bei ihr , mit ihrer Tochter Melanie ist sie im Streit auseinandergegangen, ihr Sohn Alistair ist nach Australien gezogen. Missy erwartet nicht mehr viel vom Leben, als sie eines Tages bei einem Spaziergang die alleinerziehende Mutter Angela und ihre Freundin Sylvie kennenlernt. Angela hat keinerlei Berührungsängste und bringt Missy kurzerhand dazu, vormittags auf ihren Sohn Otis aufzupassen, bis sie ihr  auch noch Hündin Bob aufdrängt, obwohl Missy anderen Menschen in den letzten Jahren lieber aus dem Weg gegangen ist und auch noch nie etwas für Hunde übrig hatte. In der Zwischenzeit gestaltet Sylvie Missys trostloses Haus um und fördert ungeahnte Schätze von ihrem Dachboden zutage. 

Unversehens findet sich Missy in einer Gemeinschaft wieder, schließt Freundschaften und merkt, dass sie gebraucht wird und noch Liebe zu geben hat. Vielleicht schafft sie dann auch durch ihren neuen Lebensmut die quälenden Gedanken loszuwerden, denn Missy weiß, das sie in der Vergangenheit Fehler gemacht hat und ist der Meinung, dass sie deshalb auch die Einsamkeit der letzten Jahre verdient hat. 

"Sterne bei Tag" ist ein Roman über eine einsame, verbitterte ältere Dame, die mit ihrem Leben abgeschlossen hat und durch einen Zufall auf Menschen trifft, die unerwartet zu Freunden werden und die ihr zeigen, dass man auch im hohen Alter ein Recht auf Glück und eine zweite Chance hat. 

In Rückblenden, die manchmal etwas abrupt in die Gegenwart eingestreut werden, erfährt man durch Missys Erinnerungen mehr über ihr Leben und ihre Familie. Zu Beginn wirkt Missy schrullig und unnahbar, bevor sie sich allmählich zu öffnen beginnt. Auch wenn der Roman aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, bleibt Missy lange etwas geheimnisvoll, denn sie hält Informationen zurück und man wird unweigerlich neugierig, was ihr in der Vergangenheit passiert ist bzw. was sie getan hat, das sie so quält. 

Es ist eine bittersüße Geschichte über Freundschaft, Hoffnung und Wiedergutmachung. Dabei ist schön zu sehen, wie schnell fremde Menschen ganz unvoreingenommen zu Freunden werden können und wie Missy aufblüht, ein Gefühl erhält, gebraucht zu werden und damit wieder Lebensfreude empfindet. Gleichzeitig ist es spannend zu erfahren, welche Schuldgefühle Missy plagen und warum sie sich selbst mit Einsamkeit bestraft. 

Es ist ein Roman über eine ältere Lady, der aber dennoch zeitlos ist und vor allem durch die emotionalen Momente packt und das Herz des Lesers durch die authentischen und liebenswürdig schrulligen Charaktere gewinnt. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks