Beth Muscat

 4 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Wildflower.

Alle Bücher von Beth Muscat

Wildflower

Wildflower

 (1)
Erschienen am 07.04.2013

Neue Rezensionen zu Beth Muscat

Neu
T

Rezension zu "Wildflower" von Beth Muscat

Mittvierzigerin und junger Liebhaber - eine Welt für sich
takarondevor 5 Jahren



Was mir sehr gut Gefallen hat, ist die Grundidee der Geschichte: eine Mittvierzigerin erlebt die Liebe mit einem 27jährigen Mann neu.

Eigentlich hat Sandy Newton ein Leben, um das sie viele beneiden: Einen erfolgreichen Ehemann und zwei Kinder, die bereits über Zwanzig sind und ihr Leben voll im Griff haben. Sandy versucht alles, um für ihren Mann attraktiv zu bleiben. So treibt sie regelmäßig Sport in einem Fitnessstudio, von dem Nick Thompson einer der Eigentümer ist.

In Sandys Bekanntenkreis geht ein Gerücht um, das sich leider schnell bewahrheitet. Einer, der Ehemänner geht fremd. Zwar fliegt nicht ihr Ehemann als notorischer Fremdgeher auf, aber als sie mit der betrogenen Ehefrau spricht, fällt ihr auf, dass auch ihr Ehemann etwas am Laufen haben muss. Schließlich ist er oft unterwegs für die Firma und das häufiger und länger als in früheren Jahren. 

Als sie bei einer dieser Gelegenheiten ihren Mann einmal über die Firma zu erreichen versucht, erfährt sie, dass er jetzt gerade nicht für eine Geschäftsreise eingeplant sei. Man ihr daher keine Telefonnummer von ihm geben kann.

Sandy fällt es wie Schuppen von den Augen, auch ihr Mann hat eine Affäre. 

Nick Thompson beobachtet Sandy schon eine Weile. Warum weiß er auch nicht genau, aber diese Frau hat etwas, das ihn anzieht.

Zwischen den beiden entwickelt sich langsam aber beständig eine Beziehung, die zu allererst wohl über Sandys Misstrauen hinwegkommen muss und sich danach erst dem Verhalten ihrer Mitmenschen stellen muss.

Das Buch liest sich wunderbar, obwohl es einige Längen hat. Jedoch denke ich, die ständige Wiederholung von Sandys Zweifeln hat mich gestört, aber wahrscheinlich denkt eine Frau in dieser Situation ständig so und es gehört zum Prozess der Vergangenheitsbewältigung und des Neuanfangs...

Trotzdem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Das langsame Sich-Kennenlernen und die wundervolle Art, wie Nick seine Sandy auf seine Seite zu ziehen versucht, sind wunderbar feinfühlige geschrieben.

Doch gibt es auch Stellen, wo das Buch holpert und poltert in der Dramaturgie, dass ich nur den Kopfschütteln kann. Daher gebe ich nur 4 von 5 .

Definitiv ein Buch für einen langen Abend alleine auf der Couch, wenn man nichts am TV läuft.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Beth Muscat?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks