Beth O'Leary

 4.4 Sterne bei 128 Bewertungen
Beth O'Leary

Lebenslauf von Beth O'Leary

Beth O'Leary ist eine junge Autorin aus London, deren Debüt "Love to Share" international für Begeisterung sorgte und direkt in mehr als 35 Ländern gleichzeitig erschien. Bevor sie ihr erstes Buch veröffentlichte, studierte sie Englische Literatur und arbeitete in einem Kinderbuchverlag. Ihren ersten Roman schrieb sie dann auch im Zug auf der alltäglichen Fahrt zum Verlag. In ihrer Freizeit macht es sich die Autorin am liebsten irgendwo mit Tee, Buch und kuscheligem Wollpullover gemütlich.

Neue Bücher

Love to share – Liebe ist die halbe Miete

 (120)
Neu erschienen am 13.05.2019 als Taschenbuch bei Diana.

Love to share: Liebe ist die halbe Miete

Neu erschienen am 10.05.2019 als Sonstige Formate bei Random House Audio, Deutschland.

Love to share – Liebe ist die halbe Miete

 (6)
Neu erschienen am 13.05.2019 als Hörbuch bei Random House Audio.

Alle Bücher von Beth O'Leary

Love to share – Liebe ist die halbe Miete

Love to share – Liebe ist die halbe Miete

 (120)
Erschienen am 13.05.2019
Love to share: Liebe ist die halbe Miete

Love to share: Liebe ist die halbe Miete

 (0)
Erschienen am 10.05.2019
Love to share – Liebe ist die halbe Miete

Love to share – Liebe ist die halbe Miete

 (6)
Erschienen am 13.05.2019
The Flatshare

The Flatshare

 (2)
Erschienen am 28.05.2019

Neue Rezensionen zu Beth O'Leary

Neu

Rezension zu "Love to share – Liebe ist die halbe Miete" von Beth O'Leary

Für mich ein wichtiges Buch
Tintenweltenvor 7 Stunden

Tiffy hat sich zum wiederholten Mal von ihrem Freund getrennt. Dieses Mal soll es endgültig sein, weil er sie betrogen hat. Leider schuldet sie ihm noch Geld und so bleibt ihr nichts anderes übrig als sich nicht nur die Wohnung, sondern auch das Bett mit Leon zu teilen. Ihm gehört die Wohnung tagsüber und sie lebt darin abends, nachts und am Wochenende. Das wäre an sich noch nicht wirklich etwas besonderes, doch die beiden haben sich noch nie getroffen. Sie kommunizieren zumindest am Anfang nur über Post-its. 

Das Buch ist aus den Perspektiven von Tiffy und Leon geschrieben. Man bemerkt aus wessen Sicht grade berichtet wird, weil sich der Schreibstil dann stark verändert. Es ist toll wie unterschiedlich die beiden sind. Tiffy arbeitet als Lektorin, beschreibt immer alles ausführlich und ist sehr gefühlvoll, sieht meist alles positiv, trägt bunte Kleidung, backt gerne und liebt Nippes. Leon ist da das genaue Gegenteil: Als Nachtwache im Hospiz ist er eher nüchtern, introvertiert, er redet nicht viel,  gibt wenig preis. Bei ihm fehlen in den Sätzen oft die Substantive. Ihr Charakter spiegelt sich auch in ihren Post-its wieder, was ich echt toll finde. Einige der Post-its werden auch abgedruckt. Für mich ist das etwas neues und macht die Geschichte zu etwas ganz besonderem. Nach und nach freunden sich die beiden immer weiter an, vertrauen sich intime Dinge an. Ich finde diese Beziehung, die zwischen den beiden entsteht sehr schön. 

Neben Tiffy und Leon gibt es noch einige andere sympatische Charaktere mit dem gewissen Etwas. Herauszuheben sind hier Tiffys Freunde und Leons Bruder, die einem sofort ans Herz wachsen und wichtige Rollen im Leben unserer Protagonisten spielen. Denn weil Leon Geld braucht um den Anwalt für seinen Bruder zu zahlen, kommt er überhaupt erst auf die Idee seine Wohnung zu teilen. Dieser sitzt nämlich (zu Unrecht?) eine Haftstrafe ab.

Negativ herauszuheben ist Tiffys Exfreund, der sie jahrelang schlecht behandelt und manipuliert hat. Man kann im Prinzip schon von psychischer Misshandlung sprechen. Die beiden haben eine äußerst toxische Beziehung geführt. Es kostet Tiffy viel Kraft darüber hinweg zukommen.

"Love to share" ist auf der einen Seite schön und herzerwärmend, auf der anderen Seite aber auch spannend, ein wenig beängstigend und sehr  emotional. Für mich ein wichtiges Buch, auch weil es um Emanzipation und den Weg zu sich selber geht. Außerdem tauchen auch Themen wie Krankheit, Verlust, Trauer und Stalking auf. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Love to share – Liebe ist die halbe Miete" von Beth O'Leary

eine herrlich unterhaltsame Liebesgeschichte - so wahnsinnig schön!
Sarih151vor einem Tag

In „Love to Share – Liebe ist die halbe Miete“ erzählt Beth O'Leary von einer Liebe,

die einem kuriosen Plan folgt und einen irrsinnigen Weg geht.

Herrlich unterhaltsam und wahnsinnig schön!


Ich hatte die Geschichte von Tiffy und Leon

gar nicht richtig auf dem Schirm,

aber im Bookstagram-Universum kam man einfach nicht dran vorbei

und so wuchs auch bei mir der Wunsch, sie kennen zu lernen.


Das Cover finde ich leider nicht so dolle,

da hätte man irgendwie mehr draus machen können.

Der Klappentext klang dafür aber sehr interessant!


Die Wohnungsanzeige ist schon etwas kurios.

Leon benötigt Geld,

und Tiffy dringend eine neue Bleibe.

Und so kommt es, dass sie sich eine Wohnung teilen.

Doch nicht auf die herkömmliche Weise.

Während Leon die Wohnung tagsüber für sich hat,

gehört sie Tiffy am Abend, in der Nacht, und am Wochenende.

Hinzu kommt, dass jeder zudem eine Bettseite sein Eigen nennt -

außerdem sind sich die 2 Mitbewohner noch nie persönlich begegnet.

Trotzdem fühlen sie sich dem Anderen nah.

Und obwohl alles komplett geregelt ist,

schlägt der Zufall zu …

und sorgt im Leben und bei der Planung der Zwei für mächtig Wirbel …


Ich wusste nicht genau, was mich erwarten würde.

Ich habe so viele Meinungen gelesen – Gute wie Schlechte,

dass ich mich einfach überraschen ließ.


Die Story begann ganz interessant,

entwickelt sich aber langsam.

Der Schreibstil ist angenehm,

auch, wenn man sich an manche Erzählweise erst gewöhnen muss.

Die Autorin hat die Unterschiede zwischen Tiffy und Leon

auch im Erzählstil sichtbar werden lassen.

Doch, was zunächst gewöhnungsbedürftig war,

fand ich zunehmend plausibler.


Und so kam es, wie es kommen musste.

Ich wurde von Seite zu Seite mehr

von der Geschichte in ihren Bann gezogen.


Tiffy und Leon sind mir zwei sehr sympathische Protagonisten.

Tiffy ist ein bisschen chaotisch – aber auf diese liebevolle Art, -,

hat ein gutes Herz und obwohl man es ihr nicht immer anmerkt,

ist sie doch auch etwas unsicher.

Leon beweist, dass es nicht immer einen Bad Boy braucht.

Er ist zurückhaltend, sensibel

und sehr einfühlsam.

Ein absoluter Good Guy – und ich liebe ihn dafür! <3


Obwohl es ein bisschen braucht,

ehe die Geschichte richtig in Gange kommt,

war ich fasziniert und wie im Rausch.

Die süßen Post-it-Nachrichten

waren für mich ein kleines Highlight,

dem ich stets entgegenfieberte.

Die Seiten flogen nur so dahin

und mit ihnen auch der Handlungsverlauf.


Es ist so herrlich unterhaltsam,

mitreißend und gefühlvoll.

Dabei steht nicht nur

die sich entwickelnde Beziehung der Zwei im Vordergrund,

sondern auch die hintergründigen Geschichten – ihre Freunde, die Familie, verknüpft mit ein bisschen Drama und Spannung.


Ich bin noch ganz verliebt,

und würde das Buch am liebsten noch einmal lesen!

Für mich hat sich die Geschichte von Tiffy und Leon

zum Lesehighlight entwickelt.


Es ist ein Buch fürs Herz – mit der richtigen Portion

an Aufregung, Liebe und Nervenkitzel.


Ich danke dem DIANA Verlag und WasLiestDu für die Leserunde und das bereitgestellte Leseexemplar!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Love to share – Liebe ist die halbe Miete" von Beth O'Leary

Liebe ist die halbe Miete
illunaevor 2 Tagen

"Das Leben ist häufig einfach, aber man bemerkt nicht, wie einfach es war, bis es unglaublich kompliziert wird, als würde man nie für seine Gesundheit dankbar sein, bis man krank wird, oder wie die Tatsache, dass man nie seine Schublade voller Strumpfhosen zu schätzen wusste, bis man ein Paar zerreißt und keinen Ersatz hat"

→ Inhalt

In » Love to Share « geht es um die Geschichte von Tiffy und Leon. Tiffy arbeitet tagsüber als Lektorin in einem Verlag der DIY Bücher herausbringt. Sie ist eine aufgeweckte junge Frau, mit einem sehr verrückten Kleidungsstil, der aber absolut zu ihrem Wesen passt. Leon arbeitet in der Nachtschicht als Pflegekraft in einem Hospiz. Er ist eine eher zurückhaltende Persönlichkeit und hat nur zu wenigen Menschen engeren Kontakt.
Beide konnten nicht unterschiedlicher sein und doch haben sie eines gemeinsam. Sie teilen sich dasselbe Bett, jedoch zu unterschiedlichen Tageszeiten. Keiner der beiden hat je den anderen gesehen aber dennoch Leben sie zusammen. Im Verlaufe der Geschichte fangen Tiffy und Leon an sich kleine Nachrichten auf Post-its zu hinterlassen und lernen den anderen immer besser kennen ..

→ Schreibstil

Am Anfang hatte ich angst, dass mir der Schreibstil von Beth O'Leary nicht zusagt. Aber ich habe mich getäuscht und das gewaltig. Nach den ersten Kapiteln war ich so in die Geschichte vertieft, dass ich 300 Seiten am Stück gelesen habe. Die Geschichte, die sie mit » Love to Share « geschaffen hat, ist witzig, emotional an den richtigen stellen und fühlt sich einfach nur gut an beim Lesen.

→ Fazit

» Love to Share « ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich wirklich gepackt hat. Sie ist witzig, ehrlich und wundervoll verfasst. Die Charaktere sind großartig ausgearbeitet und es macht Spaß ihre Geschichte zu verfolgen. Ich kann jedem das Buch nur wärmstens empfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Ein wunderbares Debüt, einer großartigen Autorin


Gerade erst haben wir zur Leserunde zu "Love to Share - Liebe ist die halbe Miete" von Beth O'Leary eingeladen und nun freuen wir uns riesig, dass die britische Autorin höchstpersönlich eure Fragen bei unserem Fragefreitag am 7. Juni 2019 beantworten wird. Dieser besondere Liebesroman ist das Debüt der Autorin, die zuvor selbst schon als Lektorin in einem Kinderbuchverlag gearbeitet hat.

Beim Fragefreitag habt ihr die Chance, Beth O'Leary all eure Fragen zu stellen. Sobald ihr eine Frage gestellt habt, nehmt ihr damit an unserer Verlosung teil, bei der ihr eines von 5 Exemplaren von "Love to Share" gewinnen könnt. Bitte denkt daran, eure Frage auf Englisch über unser Bewerbungsformular zu stellen, wenn ihr das Buch gern gewinnen möchtet.

We would also like to welcome Beth O'Leary to LovelyBooks and thank her for taking the time to answer everyone's questions! We hope you enjoy the interaction and the readers' interest in your book!

Mehr zum Buch
Not macht erfinderisch: Tiffy braucht eine günstige Bleibe, Leon braucht dringend Geld. Warum also nicht ein Zimmer teilen, auch wenn sie einander noch nie begegnet sind? Eigentlich überhaupt kein Problem, denn Tiffy arbeitet tagsüber, Leon nachts. Die Uhrzeiten sind festgelegt, die Absprachen eindeutig. Doch das Leben hält sich nicht an Regeln ...

Mehr über Beth O'Leary
Beth O'Leary ist eine junge Autorin aus London, deren Debüt "Love to Share" international für Begeisterung sorgte und direkt in mehr als 35 Ländern gleichzeitig erschien. Bevor sie ihr erstes Buch veröffentlichte, studierte sie Englische Literatur und arbeitete in einem Kinderbuchverlag. Ihren ersten Roman schrieb sie dann auch im Zug auf der alltäglichen Fahrt zum Verlag. In ihrer Freizeit macht es sich die Autorin am liebsten irgendwo mit Tee, Buch und kuscheligem Wollpullover gemütlich.
Letzter Beitrag von  Querleserinvor 18 Stunden
Hallo, Frage an alle Gewinner : hat schon jemand das Buch bekommen? 😊
Zur Buchverlosung

Die LovelyLounge präsentiert: "Love to Share - Liebe ist die halbe Miete"

Wer Spaß an wunderschönen Liebesgeschichten und großen Gefühlen hat, der ist in unserer LovelyLounge genau richtig.

Entdeckt gefühlvolle Bücher aus den Genres Liebesromane und Erotik, tauscht euch mit anderen Leserinnen und Lesern über eure Lieblingsbücher aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euren Gefühlsstatus in der LovelyLounge steigern könnt! 

Mit "Love to Share - Liebe ist die halbe Miete" hat Beth O'Leary den Liebesroman unserer Zeit geschrieben. In dieser besonderen romantischen Komödie teilen sich Tiffy und Leon zunächst nur eine Einzimmerwohnung, denn er arbeitet nachts und sie am Tag. Doch obwohl sie sich eigentlich nie begegnen dürften, kommt es anders als gedacht ...

Möchtet ihr gemeinsam diesen erfrischenden Liebesroman lesen und euch darüber austauschen? Wir verlosen 25
Exemplare von "Love to Share - Liebe ist die halbe Miete".

Mehr zum Buch
Not macht erfinderisch: Tiffy braucht eine günstige Bleibe, Leon braucht dringend Geld. Warum also nicht ein Zimmer teilen, auch wenn sie einander noch nie begegnet sind? Eigentlich überhaupt kein Problem, denn Tiffy arbeitet tagsüber, Leon nachts. Die Uhrzeiten sind festgelegt, die Absprachen eindeutig. Doch das Leben hält sich nicht an Regeln ...


Gemeinsam mit dem  Diana Verlag verlosen wir 25 Exemplare des entzückenden Liebesromans "Love to Share". Bewerbt euch bis einschließlich 19.5.2019 über unser Bewerbungsformular und beantwortet folgende Frage: 

Könntet ihr euch vorstellen, euch - wie Tiffy und Leon - mit einer anderen Person eine Einzimmerwohnung zu teilen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke euch die Daumen!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 289 Bibliotheken

auf 79 Wunschlisten

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks