Beth Wiseman Weil ich dich brauche

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weil ich dich brauche“ von Beth Wiseman

Um dem rauen Stadtleben zu entkommen, ziehen Brad und Darlene Henderson mit ihren drei Teenagern in
eine Kleinstadt auf dem Land. Die Kinder gewöhnen sich nur schwer an die neue Umgebung und die
Spannungen in der Familie nehmen zu. Als der verwitwete Dave ein Auge auf Darlene wirft, hat sie das
Gefühl, dass ihr zum ersten Mal seit langer Zeit jemand zuhört ... Die Erzählung einer Familie, die
mit Lügen, Betrug und Verlust kämpft - und trotz allem nicht aufgibt.

Stöbern in Romane

Die Farbe von Milch

Ein tolles, berührendes Buch!

Speckelfe

Die Summe aller Möglichkeiten

>>»Das ist das Problem mit dem Leben, dachte Antoine. Dasjenige, das man hat, ist immer zu eng, und das, das man gern hätte, ist zu groß ...

GabiR

Underground Railroad

Erschütternd und aufwühlend, dieses Buch wird mich noch eine Weile beschäftigen

Yolande

Ein Gentleman in Moskau

Ein schönes Buch, das mir mit seiner besonderen Geschichte und der sympathischen Hauptfigur sehr gut gefallen hat. Wundervoll geschrieben!

-nicole-

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

Eine sehr empfehlenswerte Lektüre.

klaraelisa

Das Haus ohne Männer

Nicht schlecht, hat mich aber auch nicht total vom Hocker gehauen

luluslibrary

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es war schön, sie lächeln zu sehen. Sie war die Liebe seines Lebens

    Weil ich dich brauche

    LEXI

    11. April 2014 um 22:36

    „Es war schön, sie lächeln zu sehen. Sie war die Liebe seines Lebens. Und auch wenn sie beide nicht immer einer Meinung waren, war es ihm doch unerträglich, wenn sie sich entfremdeten.“ Und genau diese Entfremdung zwischen den Eheleuten Darlene und Brad Henderson ist das zentrale Thema des vorliegenden Buches. Die Bilderbuchehe, die aus Liebe, Vertrauen, gegenseitigem Respekt und Harmonie zu bestehen schien, wo Brad der allerbeste Freund und Vertraute seiner Ehefrau Darlene war, und er so verliebt in seine Ehefrau zu sein schien wie am ersten Tag, schlittert langsam, aber unaufhaltsam in eine Krise. Darlene, die bislang als Familienmanagerin der Hendersons fungierte, stets für ihre drei Kinder da war, sie liebevoll umsorgte, bekochte, ihnen bei den Schulaufgaben half und den Haushalt schaukelte, strebt nach einer Veränderung. Sie möchte aus ihrem Alltag ausbrechen und nimmt eine Vollzeitbeschäftigung in einer Förderschule an. Cara Schroeder, das autistische Mädchen, für dessen Betreuung sie fortan zuständig ist, fasst rasch Vertrauen zu ihr, ihr verwitweter charismatischer Vater Dave ist von Darlene sehr angetan und beginnt sie zu umwerben. Nach einer kurzen Umgewöhnungszeit für alle Beteiligten scheint der veränderte Alltag im Hause Henderson in geregelten Bahnen zu laufen, als eine schreckliche Entdeckung eines ihrer drei Kinder betreffend die Familie zu zerstören scheint. Es kommt zu Schuldzuweisungen, die immer mehr stagnierende Kommunikation zwischen den Eheleuten führt zu Missverständnissen und Entfremdung, und letztendlich ist Dave Schroeder zur Stelle, als Darlene in ihrer tiefen Verzweiflung eine tröstende Schulter sucht. Beth Wiseman hat in ihrem Roman die Ehekrise der Hendersons sehr authentisch beschrieben. Sie erzählt zunächst vom Alltag des Paares, in dem Brad als erfolgreicher Immobilienmakler eine Partnerschaft anstrebt und daher immer länger im Büro bleibt. Sie veranschaulicht die vielen unermüdlichen Tätigkeiten im Leben einer Hausfrau und Mutter, macht den Leser mit den drei Kindern Chad, Grace und Ansley bekannt und berichtet von der sich anbahnenden Freundschaft zwischen Darlene und ihrer Nachbarin Layla. Die Autorin räumt dem Glauben einen großen Stellenwert in ihrem Buch ein, das Mädchen Skylar hilft Grace, den richtigen Weg einzuschlagen und durchbricht den bislang eisernen Schutzwall um ihre Freundin. Mir hat diese ruhige Erzählung von Beth Wiseman sehr gefallen, ich empfand sie nicht als langatmig, sondern genoss deren ruhigen Aufbau. Den Abzug eines Bewertungssternes begründe ich mit der Tatsache, dass ich gerne mehr über einige Nebenfiguren erfahren hätte. Was die Autorin über Ansley und Chad Henderson, Cara und Dave Schroeder sowie Layla und Tom Jager erzählte, war mir zu wenig, um mir ein genaues Bild dieser handelnden Personen zu machen, bzw. Sympathie oder Antipathie zu entwickeln. Dennoch hat mich die Lektüre gut unterhalten, ließ zwar einen hohen Spannungsfaktor vermissen, wartete dafür aber mit einer großen Palette an Emotionen auf. Fazit: Vier Bewertungssterne für den Roman „Weil ich dich brauche“ von Beth Wiseman, den ich ruhigen Gewissens weiter empfehlen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Weil ich dich brauche" von Beth Wiseman

    Weil ich dich brauche

    Arwen10

    Und hier direkt noch eine Leserunde aus dem christlichen Hänssler Verlag: Weil ich dich brauche von Beth Wiseman Zum Inhalt: Um dem rauen Stadtleben zu entkommen, ziehen Brad und Darlene Henderson mit ihren drei Teenagern in eine Kleinstadt auf dem Land. Die Kinder gewöhnen sich nur schwer an die neue Umgebung und die Spannungen in der Familie nehmen zu. Als der verwitwete Dave ein Auge auf Darlene wirft, hat sie das Gefühl, dass ihr zum ersten Mal seit langer Zeit jemand zuhört … Die Erzählung einer Familie, die mit Lügen, Betrug und Verlust kämpft – und sich an den Einen klammert, der Halt gibt. Hier findet ihr eine Leseprobe: http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/weil-ich-dich-brauche.html Hier ein Blick auf die Homepage der Autorin: https://bethwiseman.com/ Vorraussetzung für ein Freiexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde , mit Posten in den einzelnen Abschnitten und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung auf diversen Plattformen sind Verlag und Autorin sehr dankbar ! Ein großes Dankeschön an den Hänssler Verlag für die Unterstützung der Leserunde ! Bitte bewerbt euch bis zum 28.07.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 29.07. im Laufe des Tages.

    Mehr
    • 63
  • Weil ich dich brauche

    Weil ich dich brauche

    Blaustern

    27. August 2013 um 21:08

    Darlene zieht mit ihrem Mann Brad und den Kindern Chad, Ansley und Grace aufs Land, damit ihr ältester Sohn dem schlechten Stadteinfluss entkommt und sie alle gemeinsam ein ruhigeres Leben führen können. Aber Grace kommt mit dem Umzug und mit der Trennung ihres Freundes nicht klar und leidet sehr darunter. So sehr, dass sie beginnt, sich zu ritzen, und zunächst merkt das niemand, bis ihr ihre Freundin Skylar eine große Hilfe ist. Als ihre Eltern dahinterkommen, geraten sie in Streit, und ernsthafte Eheprobleme bahnen sich an. Darlene findet in der eigenwilligen Nachbarin Layla eine gute Freundin, die ein Geheimnis mit sich rumschleppt und bekommt dann einen Teilzeitjob als Lehrerin an der Förderschule, obwohl sie keinerlei Erfahrung hat.  Die Geschichte wird aus den Gesichtspunkten vieler Charaktere mit vielen Motiven beschrieben, was es sicherlich interessanter macht, dabei aber einige Fäden auf der Strecke bleiben. Die Story um Grace und deren Ursache war dabei die interessanteste und emotionalste. Die Spannung allgemein hätte größer sein können. Die Moral der Geschicht ist der Zusammenhalt einer Familie, was auch geschieht und kam hier sehr gut zum Ausdruck.

    Mehr
  • Ein Kandidat für 3 1/2 Sterne ...

    Weil ich dich brauche

    cho-ice

    23. August 2013 um 22:27

    Eines vorneweg: Ich hatte von diesem Roman mehr und etwas anderes erwartet. Der Klappentext und auch das Cover legen nahe, dass sich die Geschichte in erster Linie um eine Ehe in der Krise (und den Weg daraus) handelt. Das ist auf jeden Fall auch Teil von „Weil ich dich brauche“, aber längst nicht alles und leider auch nicht der stärkste Aspekt des Buches.  Doch der Reihe nach: Darlene und Brad ziehen mit ihren drei Kindern aufs Land. Ihr ältester Sohn hat Mist gebaut und soll von seinen alten Stadtfreunden und ihrem schlechten Einfluss getrennt werden. Ihre mittlere Tochter Grace lässt u. a. ihren Ex-Freund in der Stadt zurück und kann sich mit der neuen Situation auch nicht so recht anfreunden. Um ihre Gefühle zu kanalisieren, ritzt sie sich seit einiger Zeit. Die jüngste Tochter hat eine (leichte) geistige Behinderung und kommt deshalb auf eine spezielle Förderschule. Dort findet Darlene auch einen Job - den ersten seit ihrer langen Elternzeit. Sie arbeitet mit einem sehr verschlossenen autistischen Mädchen. Es dauert nicht lang und Dave, der Vater, wirft ein Auge auf die neue Lehrerin seiner Tochter. Eine wesentliche Rolle spielt außerdem die neue Nachbarin der Familie - Layla, die ein Geheimnis hat und dem Glauben eher ablehnend gegenübersteht, aber zu einer guten Freundin von Darlene wird. Diese kurze Beschreibung des Inhalts lässt schon ahnen: In diesem Buch werden viele, viele Themen angeschnitten. Das ist auf der einen Seite gut, weil die Geschichte so vielschichtig wird und einen auf vielen Ebenen ansprechen kann. Auf der anderen Seite wird es Beth Wiseman teilweise aber auch zum Fallstrick, da es so zu viele Nebengeschichten gibt und am Ende nicht alle Erzählfäden zu Ende geknüpft werden. Ich bin leider nicht mit allen (Haupt-)Figuren warm geworden. Besonders herausragend ist aber mit Sicherheit die Geschichte um Grace. Das Ritzen und ihre Beweggründe werden realistisch und gleichzeitig behutsam dargestellt. Ihr Weg hinein und hinaus hat mich am meisten berührt und das Buch enorm aufgewertet! Schön fand ich auch, wie Darlenes Glaube und Gottesbild sich im Laufe der Geschichte verändert, auch wenn das eher (leider) eine Nebenrolle spielte. Könnte ich dreieinhalb Sterne vergeben, würde ich es tun … so bleibt es bei drei.

    Mehr
  • "Das Herz tat ihr weh, wie immer, wenn sie nicht die Wahrheit sagte."

    Weil ich dich brauche

    Sternenstaubfee

    21. August 2013 um 15:12

    Darlene und ihr Mann Brad sind mit den drei Kindern Chad, Ansley und Grace von Houston/Texas aufs Land gezogen. Sie hoffen dort auf ein besseres und ruhigeres Leben, gerade auch für die Kinder. Zunächst scheint auch alles perfekt zu sein, und Darlene findet sogar schnell eine Arbeitsstelle als Hilfslehrerin. Doch dann ändert sich plötzlich alles, als sie ein Geheimnis über Grace herausfinden…   Mein Leseeindruck:   Dieses Buch gehört wieder zu denen, bei denen es mir schwerfällt, eine Rezension zu schreiben. Die ersten Seiten waren vielversprechend; der Schreibstil und die Sprache haben mich sehr angesprochen. Dann wurde es aber zunehmend langweiliger; die Geschichte plätscherte so dahin. Große Schwierigkeiten hatte ich auch mit der Vorstellung, dass Darlene ohne irgendeine Form der Ausbildung/Fortbildung oder gar Berufserfahrung als „Hilfslehrerin“ in einer Schule für behinderte Kinder eingestellt wird. Das ist für mich schwer vorstellbar, aber scheinbar ist das in den USA normal. Es gab einen Zeitpunkt, da hätte ich das Buch fast abgebrochen. Ich konnte mich nicht mehr in die Handlung hineinversetzen, und fesseln konnte mich die Geschichte auch nicht mehr. Ich habe dennoch weitergelesen, und dann wurde es auch irgendwann wieder interessanter. Insgesamt gesehen hat mir das Buch gut gefallen, daher bekommt es auch drei Sterne von mir. Zeitweise war es etwas langatmig, einiges konnte ich nicht nachvollziehen, aber im Ganzen gesehen hat es mich dann doch meistens gut unterhalten.

    Mehr
  • Weil ich dich brauche

    Weil ich dich brauche

    danzlmoidl

    15. August 2013 um 17:41

    Mit ganz viel Gefühl kommt dieses Buch um die Ecke.  Der Roman weil ich dich brauche von Beth Wiseman erzählt von einer Familie, die immer dachte perfekt zu sein. Es lief einfach alles viel zu glatt. Bis auf einmal ein Schicksals-Schlag den anderen jagt und die Familie droht zu zerbrechen.  In diesem Buch werden Liebe, Freundschaft aber auch Trauer als Gefühle genau betrachtet, wobei die Autorin teilweise nicht das Idealbild trifft. So stellt sie das Aussehen in einer Situation in den Vordergrund. Mit diesem Thema konnte ich absolut nicht anfangen. Aber im Rest des Buches kommt klar in den Fokus, dass es wichtig ist, Freunde zu haben und dass ein starker Zusammenhalt in der Familie, gepaart mit Ehrlichkeit das wichtigste ist, was es gibt. Da das ein oder andere mal eine Situation oder eine Anschauung nicht so auf meiner Wellenlänge war kann ich diesem Buch leider nicht die volle Punktzahl geben, aber trotzdem sind es lieb gemeinte 4 Sterne und ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen. 

    Mehr
  • In diesem Buch schlägt ein Herz..

    Weil ich dich brauche

    Orientlady

    13. August 2013 um 00:08

    Darlene ist glücklich; sie ist mit einem wunderbaren Ehemann verheiratet und hat ebenso wunderbare Kinder. Der Umzug in eine neue Umgebung fällt ihr nicht schwer. Dennoch wünscht sie sich mehr unter Leute zu kommen und versucht es zunächst bei ihrer eigensinnigen Nachbarin Layla, aus der sie nicht so recht schlau wird. Schließlich beschließt sie einen TeilzeitJob anzunehmen, der sie in eine Förderschule bringt. Dort lernt sie den ernsten Dave kennen, der sich in Darlene verguckt.  Parallel dazu erfahren wir von Grace, Darlenes Tochter die großes Leid mit sich rumschleppt und sich selbst verletzt. Nur ihrer Freundin Skylar kann sie sich anvertrauen. Als die Familie von Graces Geheimnis erfährt, sind Darlene und Brad am Boden zerstört. Eine Zeit des Streits, der Vorwürfe und des Unverständnis zwischen dem Ehepaar beginnt und während ihre Ehe immer mehr auseinanderdriftet drängt sich Dave in den Mittelpunkt und lässt Darlene schwach werden. Denn sie hegt den Verdacht, dass Brad eine Affäre hat - und dann geschieht etwas Unvorhersehbares.... Die Sprache ist sehr angenehm und die Figuren sind liebevoll gezeichnet.   Der Part um Grace gefällt mir am besten, da sie etwa in meinem Alter ist und die Distanz zu ihr ist daher kürzer. Dadurch, dass die Autorin den Focus auf unterschiedliche Charaktere setzt, in dem sie sich anderer Perspektiven annimmt, wird die Geschichte abgerundet und von mehreren Blickwinkeln durchleuchtet. Diese Methode ist sehr leserfreundlich. Insgesamt gefällt mir auch die vermittelte Message sehr gut: Eine Familie muss zusammenhalten, auch wenn Konflikte unlösbar erscheinen, darf man nie die Hoffnung aufgeben.  Die Basis für ein gutes Verhältnis ist das offene Gespräch. Dies hat die Autorin bestens vermittelt. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks