Soul Surfer

von Bethany Hamilton und Sheryl Berk
4,3 Sterne bei44 Bewertungen
Soul Surfer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Hopeandlives avatar

Bethanys Geschichte ist in jeder Hinsicht beeindruckend. Ihr Glaube, Ihre Stärke und ihre Leidenschaft fürs Surfen nach einer Haiattacke!

T

packende Geschichte und gut geschrieben

Alle 44 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Soul Surfer"

Seit Bethany Hamilton 2003 mit 13 Jahren bei einer Haiattacke ihren linken Arm verlor, ist viel passiert. Inzwischen hat Bethany eine eigene Familie gegründet und ist trotz ihres Handicaps als Surferin erfolgreicher denn je. Ihre Geschichte wurde im Buch „Soul Surfer“ veröffentlicht und mit hochkarätigen Stars wie Helen Hunt und Dennis Quaid fürs Kino verfilmt. In der erweiterten Neuauflage ihres Bestsellers „Soul Surfer“ beschreibt sie auch, wie es hinter den Kulissen des Hollywood-Filmdrehs zugegangen ist und was Bethany bei ihren Auftritten auf der ganzen Welt erlebt. Ihre Kämpfernatur, ihr unermüdliches Gottvertrauen und ihr Spaß am Sport sind absolut ansteckend und inspirierend.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783765506741
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:232 Seiten
Verlag:Brunnen
Erscheinungsdatum:30.07.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.04.2011 bei Oasis Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne18
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BuecherweltDenises avatar
    BuecherweltDenisevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Bewegende Geschichte einer sehr starken Frau. Die den Glauben nicht an Gott und sich verloren hat.
    Eine unglaublich bewegende und Insperirende Geschichte

    Nachdem ich den Film *Soul Surfer gesehen habe war mir direkt klar gewesen das ich noch vieles mehr von Bethany Hamilton lesen und haben wollte. Deswegen war ich auch sehr glücklich darüber als meine Schwester bei ReBuy bestellen wollte. Da habe ich mir auch direkt einige Bücher über sie Bestellt.  Ich war von Anfang an begeistern von dem Buch und dem Film. Man lernt nicht nur die Gedankengänge von Bethany kennen sondern ihre tiefe Verbundenheit mit Gott. Das Buch wie auch der Film zeigt ihre starke Verbindung zu ihm. Bethany selber sieht sich nicht als Berühmtheit sondern eher als eine Botschafterin für Gott. Ich selber habe nicht den größten glauben an Gott aber ich glaube daran das es eine größere Macht gibt. Und diese habe ich während dem Lesen gespürt. Ich weiß wenn ehrlich gesagt nicht genau was ich zu dem Buch schreiben soll, weil es eine unglaublich berührende Geschichte ist. Ich glaube fast jeder hätte sich nach so einem Unfall fast niemals wieder erholt. Aber Bethany hat nicht aufgegeben und hat ihren Traum erfüllt und ist Profi Surferin. Ich kann euch das Buch nur empfehlen.  Am meisten handelt das Buch von ihrem Leben vor, während und nach dem Unfall. Wir lernen einige Aspekte über ihre Familie, Eltern, Brüder, Freunde kennen und das Leben als Surfer Kind. Aber man hat auch dazwischen etwas über die Surfer Sprache gelernt und der allgemeinen Geschichte der Surfer. Im letzten abschnitt des Buches gibt es ein Filmtagebuch das Bethany geführt hat während ihr Leben mit den Schauspieler AnnaSophia Robb, Dennis Quaid und Helen Hunt verfilmt wurden ist. Außerdem hat das Buch auch einige Bilder mit drinnen. Aber es gibt auch einige Interwies wie mit den Regisseur des Films.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lassmich-traeumenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Super motivierend und einfach eine Atemberaubende Lebensgeschichte
    Super Buch

    Super motivierend und einfach eine Atemberaubende Lebensgeschichte

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    peedees avatar
    peedeevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Beeindruckende Stärke!
    Beeindruckende Stärke

    Bethany Hamilton, geb. 1990, verliert 2003 beim Surfen durch eine Haiattacke den linken Arm. Sie ist stark im Glauben und verliert nicht den Mut. Ein paar Wochen nach der Haiattacke steht sie zum ersten Mal wieder auf dem Surfbrett. Hier erzählt Bethany ihre Geschichte.

    Erster Eindruck: Ein dynamisches Bild mit der surfenden Bethany, mit nur einem Arm.

    Die Geschichte von Bethany, der Profisurferin, ist mir natürlich aus den Medien bekannt. Als 13-Jährige den Arm durch eine Haiattacke zu verlieren, muss wirklich ganz schlimm sein. Mich beeindrucken ihre Stärke, ihr Glauben und ihre ungebrochene Leidenschaft für das Surfen.

    Der englische Titel „Soul Surfer – A True Story of Faith, Family, and Fighting to Get Back on the Board“ gefällt mir viel besser, als der deutsche. Die Erstausgabe des Buches ist von 2004, meine Ausgabe ist von 2011 und wurde mit Angaben zum Filmdreh in 2010 ergänzt. Das Buch teilt sich in ca. drei gleich grosse Teile auf: zuerst die Geschichte über ihre Eltern und deren Leidenschaft für das Surfen, dann die Geschichte über die Haiattacke und abschliessend die Geschichte über den Filmdreh. Für mich persönlich waren der erste und der dritte Teil etwas zu lange, der Mittelteil hätte gerne etwas ausführlicher sein dürfen.

    „Die Liste dessen, was Bethany jetzt anders machen muss, ist lang; die Liste dessen, wozu sie nicht mehr fähig sein wird, ist kurz.“ (Bethanys Arzt)

    Bethany hadert nicht mit dem Schicksal, sondern vertraut weiterhin auf Gott, denn „Gott lässt dich nicht im Stich, nie wendet er sich von dir ab.“ (Bethany). Sie hat viele Menschen um sich, die sie lieben – Freundschaften sind so wichtig für jedes Leben.

    „Ich bin cool so, wie ich bin.“ (Bethany)

    Mittlerweile sind etliche Jahre seit der Haiattacke vergangen und Bethany wurde erwachsen. Sie hat 2013 geheiratet und 2015 ihr erstes Kind gekriegt. Schön zu sehen, wie sie ihr Leben meistert. Für ihren Mut, ihre Stärke und ihren Glauben ganz klar 5 Sterne, für das Buch 3 Sterne. Endresultat: 4 Sterne.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    grinselamms avatar
    grinselammvor 4 Jahren
    Ein ermutigendes Buch über Kampfgeist, Mitgefühl und Zusammenhalt

    Das Liebste, dass Bethany macht ist surfen. Daher kann man sich vorstellen, was für eine Horrorvorstellung es war, als sie mit 13 Jahren von einem Hai einen Arm abgebissen bekommen hat. Nie mehr surfen? Unmöglich. Ein paar Wochen nach ihrem Unfall ist sie wieder im Wasser, trainiert härter als zuvor und schafft es mit der unglaublichen Unterstützung von ihrem Umfeld tatsächlich weiterhin Wettbewerbe zu surfen und auch gewinnen.

    Man spürt das Bethany das Positive sieht, dass sie eben noch am Leben ist, noch surfen kann. Immer wieder gibt sie Interviews und hat auch Fernsehauftritte, weil ihr wichtig ist, ihre Geschichte anderen zu erzählen. Was für mich etwas zu amerikanisch ist (das findet man bei uns einfach so nicht, daher ist es für jemanden, der nicht so gläubig ist, ein bisschen ungewohnt), dass alle, als sie von dem Unfall gehört haben, beten, Gebetsketten bilden und besonders Bethany fest glaubt, dass Gott sie beschützt und ihr Leben in Gottes Hand liegt. "Gott lässt dich nicht allein" hat der Sanitäter gesagt, der sie in den Krankenwagen geschoben hat. Sowas würde einfach hier nicht passieren.

    Es ist sehr einfach erzählt, man hat ihr geholfen ihre Erlebnisse aufzuschreiben und zu strukturieren. Aber genau das macht es umso authentischer. Man spürt die Kraft in ihr und bekommt auch ein bisschen die Athmospähre in Hawaii mit.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    fairy-books avatar
    fairy-bookvor 5 Jahren
    Dieses Buch macht Mut!

    Ich habe vor kurzem den Film über Bethanys Unfall gesehen und war beeindruckt welche Stärke dieses Mädchen an den Tag gelegt hat. Da sie ihre Geschichte aufgeschrieben hat, war für mich sofort klar das ich das Buch ebenfalls lesen muß.Diese neuüberarbeitet Augabe hat einige Seiten mehr als die Erstausgabe, denn zwischenzeitlich ist noch einiges passiert. Ich bin ganz froh das dieses Buch kein medienwirksames Vermarkten als Ziel hat, sondern ganz einfach "nur" die Sicht von Bethany zeigt. Theatralik ist hier auch garnicht nötig! Es ist furchtbar was ihr passiert ist, aber sie hat nicht aufgegeben und sich ein Ziel gesetzt: Profi-Surferin! Und dieses Ziel hat sie mittlerweile erreicht! Der Großteil des Buchs handelt von ihrem Leben vor, während und nach dem Unfall.
    Wir lernen ihre Familie, ihre Eltern und Brüder kennen, und das Leben als Surfer-Kind.Dazwischen gibt es immer wieder farbig hinterlegte Zusatz-Passagen mit Informationen wie z.B. "Die Geschichte des Surfens" oder auch "Surfspeak - Die eigene Sprache der Surfer". Der letzte Teil des Buches besteht aus einem Filmtagebuch das Bethany geführt hat während ihr Leben mit den Schauspielern AnnaSophia Robb, Dennis Quaid und Helen Hunt verfilmt wurde.Außerdem gibt es Interviews mit Schauspielern und dem Regisseur des Films.
    Es gibt auch eine Menge Fotos aus Bethanys Leben.Auch eins von diesem über vier Meter langen Hai! Wenn man sich dieses Bild anschaut denkt man nicht "Arme Bethany"... mein einziger Gedanke war "Gott sei dank das sie das überlebt hat". Bethany ist christlich erzogen und glaubt daran das Gott sich etwas dabei dachte, ihr diesen Platz im Leben zuzuweisen. Deshalb versucht sie seit vielen Jahren Menschen zu motivieren, was ihr mit ihrer starken Persönlickeit sicherlich gelingt.
    Ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben, denn auch mich hat es motiviert...
    ******************* Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor 5 Jahren
    Beeindruckend !

    Dies ist ein Teil der Lebensgeschichte der Profisurferin Bethany Hamilton, die als 13-Jährige von einem Hai angegriffen wurde und dabei einen Arm verlor.

    Im Buch lernen wir Bethany und ihr Leben und ihren Glauben kennen, vor dem Haiangriff und danach. Wir erfahren, was ihr wichtig ist, einiges über ihre Familie und das Surfen. Eine Menge Bilder gibt es zu bestaunen und auch einen Einblick in den Film "Soul Surfer", der übrigens sehr zu empfehlen ist, gibt es.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen ! Bethany hat sich nach dem Unfall entschlossen, anderen Menschen , die in ähnlicher Situation sind, Mut zu machen. Außerdem ist es für sie eine Möglichkeit, anderen Menschen von ihrem Glauben an Jesus zu erzählen.

    Ich finde es sehr beeindruckend, wie zielstrebig sie schon in jungen Jahren ist. Allerdings gibt es natürlich in Amerika andere Möglichkeiten, was den Schulbesuch angeht, sonst könnte Bethany dieses Leben nicht führen.

    Fazit: Ein Buch für alle, die wissen wollen, was hinter dem Film "Soul Surfer" steckt und für alle, die Bethany Hamilton näher kennenlernen möchten.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    B
    booksandthemusicvor 6 Jahren
    Rezension zu "Soul Surfer" von Bethany Hamilton

    Ich glaube fast jeder kann mit dem Begriff „Soul Surfer“ etwas anfangen. Es geht um das Mädchen das das Surfen liebt und durch eine Hai-Attacke ihren linken Arm verloren hat.
    Bethany Hamilton schreibt mit ihren 15 Jahren ein Buch über das, was sie durch gemacht hat. Das finde ich schon mal sehr beindruckt. Sie lebt mit ihrer Familie d.h. Mutter, Vater und zwei Brüder auf Hawaii und nicht nur sie surft mit Leib und Seele, sondern auch die ganze Familie! Als dann der schreckliche Tag war, wo sie ihren Arm verloren hat, scheint es auf den ersten Blick so als ob sie nie mehr auf den Wellen wird reiten können. Aber da sie schon seit 5 Lebensjahr mit Jesus geht, vertraut sie ganz auf ihn und weiß, dass er etwas mir ihr vorhat. So schafft sie es auch wieder ins Meer zugehen.
    Das Buch macht einen Zeitsprung in die heutige Zeit. Bethany schreibt was sie in der zwischen Zeit alles erlebt hat und das sie dadurch sehr berühmt geworden ist, was sie aber eigentlich gar nicht wollte. Dann beschreibt sie, wie der Film entstanden ist und was da alles erlebt hat. Außerdem sind da noch Interviews mit den Schauspielern.
    Das Buch ist sehr schön auf gemacht und hat viele Seiten mit Bildern drin. Ich war ziemlich ergriffen von der Geschichte. Sie hat so viel durchgemacht, aber zweifelt kein einziges Mal an Gott oder Jesus. Sie ist wirklich etwas Besonderes und man kommt wirklich über viele Sachen zum Nachdenken. Ich würde das Buch wirklich empfehlen zu lesen, weil das einen sehr bereichert und vielleicht verändert sich dadurch dem einen oder anderen die Sichtweise auf sein eigenes Lebe.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Soul Surfer" von Bethany Hamilton

    Inhalt

    Bethany Hamilton ist eine erfolgreiche und passionierte (Profi-) Surferin. Daran hat auch die Hai Attacke nicht geändert, bei der sie im Alter von 13 Jahren ihren linken Arm verloren hat. 2 Jahre nach der Attacke schrieb sie die erste Fassung des Buches, heute fast 10 Jahre nach diesem schicksalsträchtigen Tag gibt es eine Neuauflage mit >Zusatzmaterial<.

    Meine Meinung

    Soul Surfer, das ist Bethany Hamiltons Geschichte. Eine Geschichte, die berührt, bewegt und inspiriert. Bethany ist das beste Beispiel für jemanden, der immer wieder aufsteht, egal was das Leben mit einem vor hat, oder wie sagte mal jemand „Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus“. Bethany schreibt in ihrem Buch von sich und ihrer Familie, von dem Tag der Attacke und das Leben danach.

    Sie schreibt recht distanziert und nüchtern, emotionslos wäre hier das falsche Wort, manchmal hätte ich mir einfach mehr Bethany gewünscht. Sie erzählt viel von ihrem Alltag, z.B. das Schuhe binden mit nur einem Arm schwierig ist und sie deswegen auf Flip Flops umgestiegen ist, aber die Gefühle, die Gedanken, die blieben mir als Leser weitestgehend verborgen. Sie bleibt verschlossen, außer sie spricht über andere, fast schon inbrünstig schildert sie die Veränderung der Personen um sich herum. Ebenso begeistert spricht sie über ihren tiefen Glauben an Gott, der ihr in der schweren Zeit Kraft gegeben hat und immer noch gibt. Ohne den es wahrscheinlich schwieriger gewesen wäre durchzuhalten.

    Ich bin sehr beeindruckt von dieser jungen Frau, die ihren Lebensmut scheinbar nie verloren hat und sich trotz der Erfahrung noch ins Wasser traut und ihrer Leidenschaft weiterhin nachgehen kann und dadurch ein tolles Vorbild für viele andere geworden ist.

    Das besagte Zusatzmaterial ist ein Filmtagebuch zu Soul Surfer. Bethany beschreibt, wie sie die Dreharbeiten erlebt hat, das ist eben auch nicht alltäglich. Außerdem finden wir Interviews mit den Darstellern und Mitwirkenden des Films. Man erfährt, was sie mit dem Projekt verbindet, wie sie die Geschichte aufgenommen haben und wie die Arbeit mit Bethany war. Ich habe den Film gesehen bevor ich das Buch gelesen habe und fand den Teil sehr interessant.

    Im Buch sind übrigens private Bilder von Bethany & Familie, Freunde abgedruckt. Sie zeigen Bethany in verschiedenen Altersstufen, vor bzw. nach der Attacke. Wirklich schöne Aufnahmen.

    Fazit

    Ich möchte hier keinesfalls die Geschichte bewerten, denn es gibt nur Wahrheit, nichts was man gut oder schlecht finden kann. Ich hoffe man versteht was ich damit meine. Bethany ist ihren Weg gegangen, sie hat ihr Schicksal angenommen und hat sich nicht unter kriegen lassen, das bewundere ich.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Leseladys avatar
    Leseladyvor 6 Jahren
    Rezension zu "Soul Surfer" von Bethany Hamilton

    Bethany Hamilton –
    eine tiefgläubige junge Wellenreiterin im Wasser, wie im Leben…

    Inhalt:
    Bethany Hamilton erzählt in Soul Surfer ihre noch recht junge Lebensgeschichte, von den dramatischen Momenten vor, während und nach einer Haiattacke, bei der sie ihren linken Arm, aber in keinem Moment ihren Lebensmut und ihre tief verwurzelte Liebe zu ihrem Glauben verlor. Ein bewegendes und dennoch motivierendes und lebensbejahendes Schicksal, dass in den Medien um die Welt ging, das verfilmt wurde und Menschen rund um den Erdball vermittelt: ALLES IST MÖGLICH – wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg…!!!

    Informationen zu Buch und Verlag:
    • Gebundene Ausgabe: 203 Seiten
    • Verlag: Brunnen-Verlag, Gießen (Juni 2012)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3765511978
    • ISBN-13: 978-3765511974
    • Originaltitel: Soul Surfer - extended edition
    • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,6 x 2,4 cm
    (Quelle: http://www.amazon.de/Soul-Surfer-Geschichte-Bethany-Hamilton/dp/3765511978)

    Eindrücke / eigene Meinung:
    In „Soul Surfer“ macht Bethany Hamilton immer wieder deutlich, dass sie zwar unermüdlich auf Reisen ist, um Menschen in vielen Ländern auf der Erde Mut zu machen, aber dennoch steht sie sehr ungern im Focus der Aufmerksamkeit. Umso beeindruckender ist es, dass sie uns Leser sehr nah an ihre Lebensgeschichte, ihre Familie, ihre Freunde und ihren tiefverwurzelten Glauben lässt.

    Schon sehr früh im Buch hatte durch Schreibstil und Wortwohl den Eindruck, sie spricht durch die Zeilen hindurch direkt zu mir.
    Beispiel: „Manchmal habe ich mich regelrecht gewunden, aber letztendlich brachten sie mich dazu, etwas tiefer zu schürfen und wirklich aufrichtig mit mir selbst und mit dir zu sein.“ Durch diese Art des Schreibens fühlte ich mich ihr in einigen Momenten nah und verbunden.

    Was mich tief beeindruckt hat, ist die innere Ruhe und Gelassenheit, die ihre Gedanken ausstrahlen. Bethany hat während und nach der Haiattacke die Hälfte ihres Blutes verloren, ist aber nie panisch geworden. Ihre mentale Stärke und innere Ruhe waren offensichtlich auch eines der Gründe, warum sie furchtbare Tragödie überhaupt überlebt hat, denn ihr ruhiger Puls verhinderte, dass das lebenswichtige Blut in noch größeren Mengen aus ihrem Körper rann.

    Die junge Wellenreiterin ist das dritte Kind einer außergewöhnlich starken und tief miteinander verbunden Familie. Äußerlichkeiten sind nebensächlich und siegen können, dürfen, sollen auch die anderen Surfer, in den Wellen, wie im Leben…! Bethany betet vor jedem Wettkampf, nicht nur für sich, sondern auch für die Gesundheit und das Wohlergehen ihrer „Konkurrenten“, eine Geste, die nicht nur Bände über ihren Glauben spricht, sondern auch über den Respekt und das Mitgefühl, das sie anderen Menschen tagtäglich entgegenbringt.

    Fünf Jahre nach der ersten Auflage ihres Buches, ergänzt sie die vorliegende Neuauflage um ca. 60 Seiten und vervollständigt ihre Biografie um ein Filmtagebuch und Interviews mit den Schauspielern, zu denen sie ein sehr enges Verhältnis entwickelt hat und Bildern.
    Denn… „Seitdem ist viel passiert. Bethanys Leben wurde mit hochkarätigen Stars wie Helen Hunt und Dennis Quais fürs Kino verfilmt. Doch dass sie nicht nur hinter die Kulissen eines Hollywoodfilmdrehs blicken konnte, sondern auch als gefragter Gast in Talkshows, Gemeinden und für Hilfsorganisationen wie World Vision um die Welt reist, beschreibt sie in dieser erweiterten Neuausgabe ihres Bestsellers „Soul Surfer. Meine Geschichte.“ (Informationen: Klappentext)

    Ihr unerschütterlicher Glaube und ihre Lebensfreude spürt man Seite für Seite und dennoch… ein klein wenig Bethany Hamilton Seele hält sie außen vor. Ihr Buch ist ohne Frage authentisch und unverfälscht jugendlich gelassen verfasst, aber ich bin mir sehr sicher, dass sich im Herzen und den Gedanken der jungen Bethany noch viele, tief verschlossene Emotionen wiederfinden, die nur ihr selbst gehören. Und das ist gut und richtig so!

    Fazit:
    Ein Buch, das ich jedem Menschen, ob in schwieriger Lebenssituation oder nicht, sehr ans Herz legen kann – ob gläubig oder nicht! Gelassen, motivierend, lebensbejahend – DANKE BETHANY – bleib genau SO wie Du bist! Bleib Dir, Deinen Idealen und Werten treu und geh weiterhin mutig und stark Deinen Weg!

    DANKE!

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Soul Surfer: Meine Geschichte" von Bethany Hamilton

    In diesem Buch erzählt Bethany Hamilton ihre Geschichte.
    2003, als sie dreizehn Jahre alt war, verlor sie beim Surfen durch einen Tigerhai den linken Arm. Sie überlebte und wollte um jeden Preis wieder aufs Brett steigen. Doch mit nur einem Arm die Balance zu halten ist nicht gerade das, was man unter leicht versteht.
    Sie dachte nicht mal im Traum daran aufzugeben, sondern sie kämpfte, zeigte Mut und Disziplin. Ihr Ziel behielt sie immer vor Augen und mischt dadurch wie vor dem Haiangriff bei jeder Menge Wettbewerbe mit.
    Bethanys Geschichte wurde außerdem vefilmt, sehr sehenswert! (Infos zum Film gibt es im Buch)
    Abgerundet wird das Ganze durch viele Bilder.
    Als ich das erste Mal von Bathany las, war ich ganz mitgerissen und bewegt. Das ist schon Jahre her, seitdem blieb sie mir im Gedächtnis. Ihre Geschichte gibt den Menschen neue Hoffnung.
    Das Buch kann ich jedem empfehlen der wieder neue Kraft braucht. Es bereichert das Leben ungemein und zeigt, dass man viel bewusster durchs Leben gehen und alles schätzen sollte was man hat und nichts einfach als selbstverständlich abzutun. Und ganz wichtig: Geht mit Freude durchs Leben!

    Kommentieren0
    38
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

    Hallo Ihr Lieben :-)


    Heute möchte ich Euch zu einem tollen Jugendbuch einladen.
    In Soul Surfer erzählt Bethany Hamilton ihre Geschichte, eine Geschichte über ein damals 13 jähriges Mädchen, das einen Schicksalsschlag erleidet, der kaum schlimmer in dem Alter sein kann.

    Zum Buch:




    Soul Surfer - sie gab nicht auf und siegte!

    Seit Bethany Hamilton im Jahr 2003 bei einer Haiattacke den linken Arm verlor und ihre Geschichte in einem Bestseller veröffentlicht hat, ist viel passiert. Heute ist Bethany 22 Jahre alt. Ihr Leben wurde mit hochkarätigen Stars wie Helen Hunt und Dennis Quaid fürs Kino verfilmt. Doch dass sie nicht nur hinter die Kulissen eines Hollywoodfilmdrehs blicken konnte, sondern auch als gefragter Gast in Talkshows, Gemeinden und für Hilfsorganisationen wie World Vision um die Welt reist, beschreibt sie jetzt in der Neuauflage ihres Bestsellers "Soul Surfer".



    Wenn das Buch nun für Euch interessant erscheint, dann Bewerbt Euch bis zum 4.11.2012/ 20 Uhr
    Ich suche 2 Leser die mit mir zusammen das Buch lesen möchten, zeitnah mit anschließender Rezension.




    Vielen Dank an dieser Stelle an den
    Brunnen Verlag
    für die Bereitstellung der Freiexemplare


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks