Betina Gotzen-Beek

 4 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von Betina Gotzen-Beek

Betina Gotzen-Beek, 1965 in Mönchengladbach geboren, verbrachte ihre Kindheit auf den sieben Weltmeeren. Bereits früh wusste sie, was ihre Leidenschaft ist – das Malen. Seit ihrem Grafik-Design- und Malerei-Studium illustriert sie Kinderbücher. Dabei liebt sie es, immer wieder neue Techniken auszuprobieren. Die Illustratorin lebt mit ihrer Familie in Freiburg.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Betina Gotzen-Beek

Neue Rezensionen zu Betina Gotzen-Beek

Cover des Buches Wo ist das kleine Meermädchen? (ISBN: 9783743209220)himmelsschlosss avatar

Rezension zu "Wo ist das kleine Meermädchen?" von Betina Gotzen-Beek

Hochwertig, stabil und abenteuerlich!
himmelsschlossvor 25 Tagen

Ich schaue immer zusammen mit meinen Cousinen (5 und 10 Jahre alt) welche Bücher wir demnächst lesen möchten und meine kleinere Cousine entschied sich für “Wo ist das kleine Meermädchen?”, weil ihr besonders das tolle Cover aufgefallen war. Hierbei handelt es sich um ein Papp-Wimmelbuch für Kinder.

Das Buch ist wirklich sehr robust und groß. Durch die geniale Aufmachung, aber auch Stabilität ist dieses Buch wirklich super für die jüngeren Leser geeignet oder auch für  kleine Entdecker.

Meine kleine Cousine hatte einen riesigen Spaß daran alle Dinge in der Geschichte zu entdecken. Die Illustrationen sind wirklich sehr hochwertig und total bunt gestaltet. Selbst mir ist als erwachsene Person hat  das Suchen viel Freude bereitet. Meine Cousine hatte meist recht schnell gefunden wo die “versteckten” Dinge sind, aber sie ist ja auch ein klein wenig älter als die Zielgruppe. Manche Bilder waren dennoch etwas schwieriger, aber das hat die Entdeckerlust nur noch mehr angefeuert.

Durch die bunten Zeichnungen und auch dem kindgerechten Text ist dieses Buch wirklich das reinste Abenteuer für die kleinen.

Die Texte sind einfach gehalten, so dass auch kleinere Entdecker verstehen was man suchen soll bzw. darf. Das Buch wimmelt von tollen Illustrationen und bringt Kinderaugen zum Strahlen.

 

Fazit

“Wo ist das kleine Meermädchen?” ist ein Kinderbuch was für kleine Entdecker und Entdeckerinnen erschaffen wurde. Die Illustrationen verzaubern Jedermann und bringt eine menge Spaß mit sich. Das Buch ist sehr stabil und daher durchaus auch für kleine Kinder geeignet. Einfach top!

Meinung meiner Cousine (5 Jahre): 

Ich fand die Bilder soooo toll und auch das Suchen hat so doll spaß gemacht. Das Buch war richtig schön und ich hatte ganz viel Spaß damit.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das große Leseraben-Buch: Mädchengeschichten - Leserabe ab 1. Klasse - Erstlesebuch für Kinder ab 5 Jahren (ISBN: 9783473365586)Leserattenmamas avatar

Rezension zu "Das große Leseraben-Buch: Mädchengeschichten - Leserabe ab 1. Klasse - Erstlesebuch für Kinder ab 5 Jahren" von Betina Gotzen-Beek

Drei unabhängige Geschichten mit Extras...
Leserattenmamavor einem Jahr

Drei Geschichten für verschiedene Lesestufen: in der ersten Geschichte sind manche Wörter durch Bilder ersetzt - die Legende der 60 (!) verschiedenen Bild-Wort-Kombinationen ist hinter der Geschichte eingefügt. (Jetzt weiß ich, dass statt „Ballerina“ eine „Tänzerin“ gemeint war.... nun ist es aber zu spät und eigentlich auch egal) 

Die zweite Geschichte kommt schon ohne Bilder aus und in der dritten ist der Textanteil noch höher. Ich finde es dadurch schwierig, das Buch im „richtigen“ Lesealter anzubieten - ein Teil ist zu schwer bzw. später zu leicht.
im hinteren Teil des Buches sind noch Leserätsel sowie ein Stickerbogen mit den Buchstaben A-Z enthalten. Die Buchstaben haben hier im Buch keinen vorbestimmten Platz, sondern können unabhängig verwendet werden - wenn aber zB im Namen des Kindes ein Buchstabe doppelt vorkommt, funktioniert das schon mal nicht..... und führt eher zu Frust als zusätzlichen Spaß.
schade; insgesamt gibt es also meiner Meinung nach besser geeignete Bücherfür Leseanfängerinnen!

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Theo Tonnentier und das große Hennenrennen (ISBN: 9783789165870)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Theo Tonnentier und das große Hennenrennen" von Betina Gotzen-Beek

Ein wahres Entdeckerbuch für die Augen und einer tollenwitzigen, lustigen Geschichte
Kinderbuchkistevor 4 Jahren

Theo Tonnentier und das große Hennenrennen" ist eines der wenigen Bilderbücher die unglaublich lustig und wahnsinnig originell und kreativ sind. Bücher wie diese fordern den Leser und Betrachter mit allen Sinnen.
Der Verlag schreibt in seiner Vorstellung des Buches:
..."Das Abenteuer um Theo Tonnentier garantiert Muskelkater- auch in den Lachmuskeln!"
Besser kann man es wirklich nicht beschreiben.
Es ist ein Lesespaß für Klein und Groß. Jung und Alt. Für Katzenfans und Tierliebhaber für Erfinder und Sachensammler.

Es ist bereits das zweite Buch mit Geschichten des "weltbesten Sachensammlers" und "Erfindungsfinders" und liefert genauso viel Lesespaß wie der erste Band.

Aber nun erst einmal von vorn.
Für all diejenigen, die Theo Tonnentier noch nicht kenne sei gesagt, hier handelt es sich um einen äußerst liebenswerten, sehr kreativen Kater der in Bauer Beppos verwilderten Garten eine gemütlich eingerichtete große, rote Tonne bewohnt. Den lieben langen Tag sammelt er Sachen, die er kreativ und mit viel Phantasie zu neuen Erfindungen zusammenbaut und auch sonst immer eine Lösung für ein Problem findet. Langweilig wird es mit ihm nie.
Einen Einblick, wie Theo Tonnentier so lebt bekommt der Leser dieses Buches gleich zu Beginn der Geschichte.
Wie gesagt, Theo wohnt in einer riesigen roten Tonne, die längs auf dem Boden liegt. Obenauf ein kleines Häuschen mit Spitzdach. Vor der Tonne eine kleine hölzerne Terrasse seitlich davon steht der Herd dessen Ofenrohr wiederum ins Dach des Häuschens reicht. Rechts vom Haus einw Badewanne und ein hölzernes Fass über dem eine selbst gebaute Dusche schwebt. Überhaupt ist hier wirklich alles sehr harmonisch im Chaos zusammengebastelt und wiederverwendet.
Unweit seiner Tonne befindet sich der Hühnerstall und auf der Wiese davor ist reichlich Platz für seine Bastel- und Erfinderecke.
Sein neustes Erfinderprojekt ist ein "Sausekurbler" mit dem man  z.B. Sahne aufschlagen und mixen kann. Aber sein allerliebstes Dauerprojekt, das er ständig immer weiter ausbaut und verbessert ist sein "Lieblingsalleskönnerstuhl". 
Der "Lieblingsalleskönnerstuhl" kann Malen, Kaffee kochen und Blumengießen.

Ja, das ist Theo Tonnentier.
Neugierig geworden auf seine Abenteuer?

Nun,
die Geschichte beginnt an einem wunderschönen  sonnigen Tag, die Vögel sitzen in ihren Nestern und trillern ein Liedchen, die bunten Wassertropfen treiben ihren kleinen Streiche und Theo Tonnentier sitzt mal wieder an seinem "Lieblingsalleskönnerstuhl", dem er nun endlich einmal das Fliegen beibringen will.
Weit kommt er an diesem Tag nicht mit seinem Projekt denn plötzlich wird er vom ohrenbetäubenden Gebrüll aus seinen Gedanken gerissen, an das sich ein zorniges Gegacker anschließt.
Das Gebrüll kam aus dem Kuhstall. Als er nach dem Rechten sehen wollte wurde er schon von Paula Post, dem Posthuhn gewarnt, die den Streit zwischen Kühen und Hühner schon erleben durfte. Als Theo den Stall betritt fliegen schon Federn, Eier und Milchkannen durcheinander und eine wilde Rangelei zwischen Hühnern und Kühen voll im Gange.
Das war nicht der erste Streit zwischen den Tieren und bestimmt auch nicht der letzte wenn nicht endlich etwas passieren würde.
Eins war klar, so ging es nun wirklich nicht weiter.
Also musste Theo sich etwas einfallen lassen damit dieser unsägliche, immer wieder aufflammende Streit ein für alle mal ein Ende hatte.
Kopfstehen kann helfen und tatsächlich hat Theo eine Idee.
Paula Posthun soll alle Freunde zusammentreiben. Ein sportlicher Wettkampf zwischen Hühnern und Kühen soll den Streit beenden.
Paula Posthuhn  fliegt zu Karl Kompost dem Schwein, der gemütlich in seiner Holzkompostkiste inmitten von Obstschalen und Gemüseabfällen sitzt und Erna Erdschwein beim Suchen des Kochlöffels beobachtet.
Ihr Haus befindet sich in einem großen alten Baum. Vor dem Haus ein großer pinkfarbener, gemusterter Sessel. Doch der Baum hatte noch mehr Bewohner, die es sich alle auf ihre eigene Art dort gemütlich gemacht hatten.
Als Theo zurück in den Stall kommt liegen Hühner und Kühe völlig erschöpft und kraftlos in ihrem angerichteten Chaos. Die Schlacht schien fürs erste zu Ende.
Ein sportlicher Wettkampf soll ein für alle Mal die Fronten klären.
Kühe und Hühner haben Gelegenheit sich darauf ordentlich vorzubereiten während die anderen Tiere den Wettkampf vorbereiten.
Was genau da so alles gebastelt, gewerkelt und vorbereitet wird und wie die Geschichte ihren Verlauf nimmt erfährt der Leser dieser turbulenten witzigen Geschichte genauso wie das fröhliche Ende mit einer riesigen Pfannkuchenparty bei der Theos Sausekurbler zum Einsatz kommt.

Hier bleibt kein Auge trocken. witzige und originelle wie die Geschichte sind auch die farbenfrohen Bilder, die das turbulente Geschehen illustrieren. Unzählige winzig kleine, liebevolle Details ,da sitzt  zum Beispiel in einer Ecke ein Huhn in Ritterrüstung oder die kleinen bunten Wassertropfen Treiben ihren Schabernack. laden zum Verweilen und Entdecken ein.  Gleichzeitig ist man unglaublich gespannt auf die nächste Seite und den Fortgang der Geschichte.

Ein Lesevergnügen pur!

Das Lieblingsbuch unserer Lesekinder 2015 und 2016!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

Worüber schreibt Betina Gotzen-Beek?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks