Bette Westera

 4,9 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Hallo, Teckel Tom!, Schokostreuselgroß und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bette Westera

Bette Westera, geboren 1958, ist eine sehr vielseitige Schriftstellerin. Ihr umfangreiches Werk umfasst Bilderbücher, Lyrik, erzählendes Kinderbuch und modernes Märchen. Zielgruppe sind dabei immer Kinder bis zum Al ter von 10 Jahren. Nach einer kurzen Zeit als Grundschullehrerin studierte sie Psychologie. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Im Susanna Rieder Verlag ist bereits "Überall & Nirgends" von ihr erschienen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bette Westera

Cover des Buches Hallo, Teckel Tom! (ISBN: 9783855815814)

Hallo, Teckel Tom!

 (8)
Erschienen am 19.06.2020
Cover des Buches Schokostreuselgroß (ISBN: 9783836956499)

Schokostreuselgroß

 (4)
Erschienen am 24.06.2019
Cover des Buches Hol den Ball, Tom! (ISBN: 9783855815838)

Hol den Ball, Tom!

 (2)
Erschienen am 08.01.2021
Cover des Buches Überall & Nirgends (ISBN: 9783946100096)

Überall & Nirgends

 (2)
Erschienen am 31.08.2016
Cover des Buches Omas Rumpelkammer (ISBN: 9783946100331)

Omas Rumpelkammer

 (1)
Erschienen am 31.08.2017
Cover des Buches Affe Bär Zebra (ISBN: 9783907114087)

Affe Bär Zebra

 (1)
Erschienen am 28.08.2019
Cover des Buches Trampolin-Sommer (ISBN: 9783440151587)

Trampolin-Sommer

 (0)
Erschienen am 14.03.2019
Cover des Buches Was macht das Licht, wenn es dunkel wird? (ISBN: 9783946100843)

Was macht das Licht, wenn es dunkel wird?

 (0)
Erschienen am 02.10.2019

Neue Rezensionen zu Bette Westera

Cover des Buches Hallo, Teckel Tom! (ISBN: 9783855815814)Buchlesekinds avatar

Rezension zu "Hallo, Teckel Tom!" von Bette Westera

Alltag eine Familie mit zwei Papas, Kind und Hund!
Buchlesekindvor 2 Monaten

Wir begleiten den kleinen Dackel Tom der mit Mama, Dackelbrüdern und -schwestern in einer kuscheligen Box wohnt. Da kommt ein fremder Mann und nimmt ihn mit. Tom kommt in eine Transportbox und ist ganz aufgeregt und ängstlich. Angekommen lernt Tom Sofie und ihren beiden Papas kennen, die ihn ganz liebevoll behandeln. Sofie versteht ihn ganz genau und Tom fasst Vertrauen zu ihr. Und so angekommen und aufgenommen kann er bei Sophie genauso gut einschlafen wie bei seiner Mama.❤️
.
Das Buch ist sehr nachvollziehbar aus der Perspektive eines kleinen Hundekindes erzählt. Und Tom ist wirklich herzig. Und das Buch hinterlässt so ein wohliges Zufriedenheitsgefühl. 😍
.
Ein Nebeneffekt ist, dass das Kind jetzt natürlich ein Haustier haben möchte 😂
.
Ich mag es, dass hier Klischeefreiheit einfach nur im Hintergrund passiert. Hier sieht man in der Alltag eine Familie die halt aus zwei Papas und ein Kind bestehen. Einer der Papa ist zudem nicht weiß. Und das Buch bedient auch kleine rosa-hellblau-Klamottenklischees. 👍

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Hol den Ball, Tom! (ISBN: 9783855815838)kathrineverdeens avatar

Rezension zu "Hol den Ball, Tom!" von Bette Westera

Hol den Ball, Tom!
kathrineverdeenvor 8 Monaten

Ich erinnere mich, als wäre es gestern: Dackel Bono lief in einem Durcheinander aus Welpen verschiedenster Rassen umher, als wir ihn auf der Suche nach einem neuen Gefährten das erste Mal gesehen haben. Dieses kleine Wesen – nicht größer als meine Hand – mischte die gesamte Gruppe verschiedenster Hundewelpen auf und kämpfte quietschvergnügt mit einem um ein vielfaches größeren Schäferhund. Schon damals war ich tief beeindruckt von der Charakterstärke dieses kleinen entzückenden Welpen und es war klar, dass Dackel Bono bei uns einzieht. Diese Charakterstärke hat sich im Laufe seines Lebens noch weiter ausgeprägt. In dem großartigen Bilderbuch „Hol den Ball, Tom!“ von Bette Westera und Noëlle Smit durften wir einen weiteren charakterstarken Hund erleben, der verdeutlicht, dass Dackel einfach sehr schlau sind. Und nicht unbedingt das tun, was wir Menschen wollen.

Hol den Ball, Tom!

Teckel Tom, den wir schon aus dem ersten Bilderbuch-Band „Hallo, Teckel Tom!“ wohnt nun schon eine Weile bei Sofie und ihrer Familie und fühlt sich pudel… nein teckelwohl. Die Menschen sorgen gut für ihn und lassen sich immer wieder neue Spiele einfallen, um Tom zu unterhalten. Jedoch muss Papa Pablo noch lernen, dass ein Teckel nur dann spielt, wenn ihm das Spiel gefällt und er selbst auch Lust dazu hat. Auf Kommandos hört Teckel Tom nur, wenn es gerade passt. Im Fall von Papa Pablo sind die Aufforderungen vergebens. Da kann er sich noch so sehr Mühe geben. Oder sind es einfach die falschen Kommandos?
 

Nicht nur Hundeliebhaber werden ihren Spaß an dieser wunderbaren Geschichte und den alltäglichen Herausforderungen eines Dackelbesitzers haben – die in diesem Buch auf humorvolle Weise beschrieben werden. Jedoch sticht nicht nur der humorvolle Umgang mit dem „Ungehorsam“ eines Teckels hervor. Es ist vor allem eine gewisse Leichtigkeit, die die gesamte Geschichte dominiert. Und für uns war es sehr amüsant zu sehen, wie Teckel Tom seine Familie erzieht.

Von Hunden und Familien

Es gibt so viele Aspekte, die dieses Bilderbuch so besonders machen. Dinge wie die Charakterstärke des Teckels, welche besonders in den frechen Dialogen hervorsticht. Und das harmonische Miteinander aller Familienmitglieder: Papa, Papa, Kind und Hund. Nicht zu vergessen ist die sehr gelungene Gesamtgestaltung. Beginnend bei der Haptik des Buchdeckels und der Seiten bis hin zu den schönen Illustrationen – alles fügt sich harmonisch zusammen. 

Teckel Tom haben wir schon mit dem ersten Band in unser Herz geschlossen. Daher hoffen wir sehr, dass nach „Hol den Ball, Tom!“ noch weitere bezaubernde Bände geben wird. Mit diesen Bilderbüchern können wir nicht nur schöne Lesestunden verbringen, sondern auch viele schöne Erinnerungen an unseren Dackel Bono wachrufen. 

https://kathrineverdeen.de/

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Hol den Ball, Tom! (ISBN: 9783855815838)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Hol den Ball, Tom!" von Bette Westera

Eine heiter Geschichte über einen sehr eigenwilligen Hund, der Papa, Papa, Tochter ganz schön herausfordert. Einfach herrlich!
Kinderbuchkistevor 9 Monaten

Eine heiter Geschichte über einen sehr eigenwilligen Hund, der 

Papa, Papa, Tochter ganz schön herausfordert.

Einfach herrlich!

für Kinder ab 3 Jahren

Hunde können ganz schön eigenwillig sein. Besonders Teckel, die zu den Dackeln gehören und durchaus bekannt für ihren Eigensinn sind.

Im Grunde ist die Geschichte schnell erzählt. Papa Pablo möchte Teckel Tom das Apportieren beibringen, doch so sehr er sich bemüht, der Hund macht einfach nicht was er soll, was zu zahlreichen amüsanten Situationen führt. Seltsam ist nur, dass Tom bei Sophie immer hört und ganz freiwillig den Ball zu ihr zurück bringt.

Ob es draußen im Park anders sein wird?

Papa Pablo und Sophie gehen mit Tom raus. Im Park gibt es für Tom viel zu schnüffeln, so viele Dinge die ablenken. Das Tom da keine Zeit hat einem Ball hinterher zu hechten ist doch eigentlich sonnenklar. Während Sophie für Tom Verständnis hat und ihn erst einmal gewähren lässt, ist Papa Pablo schon wieder ungeduldig.

Nachdem Tom sich ein wenig umgesehen und geschnüffelt hat wirft Sophie den Ball und wie sollte es anders sein, Teckel Tom bringt ihn sofort zurück. Und was geschieht als Papa Pablo den Ball wirft?

Richtig, Tom macht nichts.

Wieso?

Nun ja, der Ball ist im Teich gelandet. Ein kluger Kopf wie Tom es ist, geht da lieber nicht rein, lässt seinen Menschen die Arbeit erledigen.

Ob Papa Pablo so weit geht ins Wasser zu gehen um den Ball zurück zu holen?

Er tut es und sorgt damit für einige lustige Momente denn nicht nur, das es äußerst amüsant ist Papa Pablo zu zu sehen wie er den Ball wiederholt sondern auch wegen der süffisanten Kommentare des Dackels, die natürlich nur Sophie und wir Leser hören können.

So endet der Besuch im Park, etwas anders als gedacht.

Zuhause wartet Papa Paul schon auf die drei. Er hilft Papa Pablo aus den nassen Sachen und bereitet das Essen vor während sein Mann unter die Dusche geht um sich aufzuwärmen.

Was meint ihr hätte Tom den Ball aus 

dem Wasser holen können?

Kann Tom schwimmen? 

Sophie kennt die Antwort schon und ihr erfahrt sie wenn ihr diese amüsante Geschichte bis zum Ende verfolgt.

Auf euch wartet ein kurzweiliges Lesevergnügen, das einmal mehr zeigt, wie eigenwillig Hunde, insbesondere Dackel sein können.

Ich habe mir sagen lassen, das dieses Verhalten beispielhaft für den Charakter dieser Tiere sind und es den ein oder anderen Hundehalter immer wieder vor neue Prüfungen stellt.

Dank dieser Eigenwilligkeit dürfen wir eine lustige Geschichte erleben, die uns immer wieder schmunzeln lässt.

Einige aufmerksame Lesekinder kommentierten Toms Verhalten ganz sachlich und nüchtern und kamen zu einer erstaunlichen Feststellung.

Nach. "Tom ist viel zu klug um auf jeden zu hören", kam:

"Ist doch gar kein Wunder das Tom nicht auf Papa Pablo hört. Der ruft immer "Such das Bällchen". Suchen muss Tom den ja nicht. Er weiß doch wo er hingefallen ist. Sofie aber ruft: "Hol den Ball!" und dann holt Tom den Ball. Vielleicht sollte Papa Pablo sich einfach besser ausdrücken."

Ich glaube den Tipp sollten wir durchaus mal an Papa Pablo weiter geben.

Neben dieser Hunde Geschichte möchte ich dennoch nicht unerwähnt lassen, das die Kinder hier auf ein etwas anderes Familienmodell stoßen, das zum Glück zu keiner Zeit Thema ist. Ich finde es völlig selbstverständlich, dass es viele unterschiedliche Familienmodelle gibt. Hier sind es zwei Väter eine Tochter und Hund Tom. Das dies nicht zum Thema wird zeigt Kindern die Normalität, denn wären hier Vater, Mutter Kind + Hund würde dies auch nicht Thema sein.

Zauberhafte Illustrationen mit viel Sinn für Situationskomik füllen die Handlung mit Leben. Mit so viel Leben und Dynamik, dass sie durchaus auch ohne Worte verstanden würde.

Wer also eine lustige Geschichte erleben möchte ist hier genau richtig!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks