Das Simpsons-Syndrom

von Bettina Balbutis 
4,6 Sterne bei32 Bewertungen
Das Simpsons-Syndrom
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Leseempfehlung für JEDEN, der lachen will! Egal welche Berufsgruppe!

P

Tolles Buch. Absolut witzig und humorvoll geschrieben

Alle 32 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Simpsons-Syndrom"

Manche Krankheiten sind so bizarr, dass jeder Hausarzt fassungslos den Kopf schüttelt, bevor er in lautes Gelächter ausbricht. Was aber tut man, wenn man vor Scham nicht rot, sondern gelb wird (Simpsons-Syndrom), sich für mausetot hält,
obwohl man quicklebendig ist (Cotard-Syndrom), oder beim Lachen jedes Mal in einen tiefen Schlaf fällt - (Narkolepsie)? Dr. Bettina Balbutis weiß Rat. Auf unterhaltsame Weise erzählt sie von Blumenkohlohren, Stinknasen, Männermöpsen und
anderen seltsamen medizinischen Phänomenen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404607884
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:13.06.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 13.06.2014 bei ABOD Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Yagmurs avatar
    Yagmurvor 3 Jahren
    humorvoll und informativ zugleich

    Inhalt

    Stellen Sie sich vor, Sie sind hackedicht, obwohl Sie keinen Tropfen Alkohol getrunken haben. Stellen Sie sich vor, Sie halten sich für mausetot, obwohl Sie quicklebendig sind. Stellen Sie sich vor, Sie werden vor Scham plötzlich nicht mehr rot, sondern gelb - wie Homer Simpson. Das gibt es nicht? Doch, das gibt es! Dr. Bettina Balbutis hat diese und andere kuriose Krankheiten erlebt. Sie erzählt von 33 medizinischen Phänomenen, die so bizarr und seltsam sind, dass jeder Hausarzt mit den Schultern zuckt, bevor er laut zu lachen anfängt. Lustig, absurd, informativ: ein Gesundheitsbuch der ganz besonderen Art!

    Quelle: Bastei Lübbe



    Meinung

    "Das Simpsons-Syndrom" enthält skurrile Fallgeschichten aus der Medizin, die einen zum Erstaunen bringen. Ob es nun die behaarte Zunge oder die Stinknase sind, es gibt sie wirklich. Nichts ist hier fiktik. Daher ist man als Leser umso mehr überrascht, solche außergewöhnliche Krankheiten zu erfahren.

    Dr. Bettina Balbutis hat das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben. So wirkt es nicht nur authentisch, sondern ich durfte so einen Blick in ihr Alltagsleben als Ärztin erhalten. Außerdem habe ich das Gefühl bekommen, dass sie wie eine Freundin einem über ihr Leben erzählt. So hat das Ganze auch nicht befremdlich oder distanziert gewirkt wie ein Sach- oder Lehrbuch, sondern eher wie eine Erzählung einer Freundin.

    Jede einzelnge Fallgeschichte ist in einer angemessenen Länge geschrieben, die sich schnell und einfach lesen lassen. Dr. Bettina Balbutis verwendet zwar ab und zu medizinische Fachwörter. Diese werden aber auch kurz erklärt, so dass man das Nötigste weiß. Es ist keineswegs wie ein Medizinbuch voller Fachwörter. So lässt sich dieses Buch auch sehr angenehm lesen.



    Fazit

    Ein Buch, das nicht nur lehrt, sondern den Leser auch herrlich unterhalten kann.

    Wer gerne auf eine humorvolle Art und Weise neue Krankheiten entdecken möchte, dem kann ich das Buch wärmstens empfehlen.



    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Krimines avatar
    Kriminevor 4 Jahren
    Merkwürdige Krankheiten humorvoll ins Rampenlicht gestellt

    Schreibende Polizisten, Geschichten erzählende Hausfrauen und Anwälte als Autoren. Es gibt viele Menschen, die an ihren Erlebnissen teilhaben lassen oder sich auftretende Probleme von der Seele schreiben. Eine von ihnen ist Bettina Balbutis, die als Ärztin im Krankenhaus viel erlebt und außergewöhnliche Krankheiten ihrer Patienten zum Anlass nimmt, skurrile Geschichten zu erzählen. So diagnostiziert sie gleich in ihrer ersten Story eine Schilddrüsenüberfunktion. Eine Krankheit, die aus dem Klinikalltag nicht mehr wegzudenken ist. Doch dass dieses mit Stimmungsschwankungen, Gewichtsverlusten und Knochenproblemen einhergehende Leiden ausgerechnet den Hobbit Gollum befällt, ist dann doch völlig neu. Doch damit nicht genug. In einer humorvollen Art und Weise plaudert oder vielmehr schreibt sie über lebende Tote, haarige Zungen, stinkige Nasen oder Müll sammelnde Mitmenschen. Eine amüsante Sammlung, die ernste Hintergründe hat und den einen oder anderen Leser vielleicht dazu animiert, dem Arzt seines Vertrauens von peinlichen Beschwerden zu berichten.

    Fazit:
    Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Leseempfehlung für JEDEN, der lachen will! Egal welche Berufsgruppe!
    Lacher garantiert

    Meine Meinung
    Ach, war das ein erfrischendes Buch. Ich glaube, alles was nach dem Simpsons-Syndrom kommt, hab ich diesem kleinen Teil zu verdanken, denn ich habe, nach meiner klitzekleinen Leseflaute davor, nun wieder richtig Lust mich durch meinen SuB zu wühlen und ein Buch nach dem anderen zu verschlingen.

    Was mir besonders an diesem tollen Buch gefallen hat, war das verständliche Erklären einzelner Erkrankungen auch für Personen, die nicht oder nur selten etwas mit medizinischen Bereichen zu tun haben. 
    Außerdem ist Balbutis für eine Ärztin einfach unglaublich empathisch und dadurch dem Leser sympathisch, was mir bei vielen Ärzten, mit denen ich zusammenarbeiten konnte (oder manchmal eher musste ..) wirklich gefehlt hat. Klar, es gibt immer Ausnahmen, aber die Regel ist es eben nicht.

    Was für mich persönlich den Unterschied zu allen anderen Büchern macht, die mit Medizin oder Krankheiten zu tun haben, ist, dass Balbutis sie in eine Geschichte um ihr eigenes Leben einpflegt, wodurch die Infos nicht so stupide runtergerattert werden. Außerdem war es das wohl lustigste Buch, dass ich seit Wochen gelesen habe. Ich habe schallend gelacht und meinen Freund mit Passagen aus dem Buch den letzten Nerv geraubt.
    Und das nicht etwa, weil die Krankheiten so abstrus sind. Nein, sondern weil die Autorin einen Witz beim Schreiben an den Tag legt, bei dem man gar nicht anders kann.

    Die interessantesten Fälle waren für mich vor allem 'Die Nacht der lebenden Toten' und 'Die Brauerei im Untergeschoss'. Was das für Erkrankungen sind, könnt ihr selbst nachlesen. ;)

    Zu guter Letzt muss ich noch erwähnen, dass dieses Buch das wohl süßeste Nachwort der Welt enthält.


    Fazit
    Klare Leseempfehlung. Und zwar für jeden, egal ob Arzt, Pfleger, Bäcker, Friseuse, Metzger oder Kindergärtnerin. So eine Ärztin würde ich mir doch mal wünschen!


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    P
    PueppiLexivor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Buch. Absolut witzig und humorvoll geschrieben
    Ein Buch mit Schmunzelgarantie

    Das Simpsons Syndrom
    von Dr. bettina Balbutis
    Bastei Lübbe
    317 Seiten
    9,90€


    Inhalt

    Stellen Sie sich vor, Sie sind hackedicht, obwohl Sie keinen Tropfen Alkohol getrunken haben.
    Stellen Sie sich vor, Sie halten sich für mausetot, obwohl Sie quicklebendig sind.
    Stellen Sie sich vor, sie werden vor Scham plötzlich nicht mehr rot, sondern gelb - wie Homer Simpson.
    Das gibt es nicht? Doch das gibt es!
    Dr. Bettina Balbutis hat diese und andere kuriose Krankheiten erlebt.
    Sie erzählt von 33 medizinischen Phänomenen, die so bizarr und seltsam sind, das jeder Hausarzt mit den Schultern zuckt, bevor er laut zu lachen anfängt.
    Lustig, absurd, informativ : ein Gesundheitsbuch der ganz besonderen Art!

    Herrlich Skurrile Fallgeschichten aus der Medizin!



    Erster Satz

    Wie man weiß, war der liebe Gott nicht zu Scherzen aufgelegt, als er nach Bienchen und Blümchen den Menschen erschuf. (Vorwort)


    Gollum, der unter Schilddrüsenproblemen leidet, ein Wurm, der 'dicke Eier' macht, ein Frau, die sich für tot hält, ein Mann, so gelb wie Homer Simpson  und eine Braut mit Pelz auf Zunge - diese und 28 weitere sonderbare medizinische Phänomene stellt Dr. Bettina Balbutis in ihrem Buch 'Das Simpson Syndrom' vor.

    33 Kapitel, u.a. Die Nacht der lebenden Toten, Anale Autogrammstunde und die Heiligtümer des Homers, in denen Dr. Bettina Balbutis auf erfrischend humorvolle Art selbst Nicht-Medizinern mehr oder minder skurrile Krankheiten verständlich erklärt.
    So schafft sie es durch ihren lockeren Schreibstil und ihre einzigartige humorvolle Ernsthaftigkeit, mit der sie die Erkrankungen schildert, den Leser in den Bann zu ziehen.

    Auf 317 Seiten begleiten wir Dr. Bettina Balbutis durch ihren Alltag als Ärztin und lernen auf diesem Weg auch einige Menschen, aus ihrem Leben kennen.
    Da wären z.B ihre beste Freundin Mareike und deren Verlobter Jonas, ihre Schulfreundin Eva, ihr Exfreund Steffen, ihr Staubsauger-Liebender-Mitbewohner Ralf und ihr Kollege Johann mit dem Colgate-Lächeln.

    Wenn ihr also nicht gerade hypochondrisch veranlagt seid, dann kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen.


    Definitiv ein Buch mit Schmunzel-Garantie!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    abuelitas avatar
    abuelitavor 4 Jahren
    Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht….


    Bettina Balbutis stellt hier seltene, unbekannte und skurrile Krankheiten vor.....

     Menschen, die betrunken sind ohne einen Tropfen zu sich genommen zu haben, eine Haarzunge, Männer die zusammen mit ihrer Frau schwanger sind, Menschen die beim Lachen in tiefen Schlaf fallen und anderes mehr…

    Amüsant und locker-leicht erzählt die Autorin, aber - und das gefiel mir sehr gut - ohne sich über die Patienten lustig zu machen. Jede der Erkrankungen wird ausführlich dargestellt; zusätzlich erzählt die Autorin von ihrem Klinikalltag.

    Es ist interessant zu lesen, was es alles gibt und wo man sich selbst vermutlich auch erst damit zu einem Arzt trauen würde, wenn es gar nicht mehr anders ginge. 

    Man kann das Buch zügig durchlesen – es aber durchaus auch auf die Seite legen und einzelne Kapitel nach und nach lesen. 

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Das Simpsons-Syndrom

    Wie es schon im Cover zu sehen ist, handelt das Buch " Das Simpsons-Syndrom" von 33 kuriosen Krankheiten. Das Buch ist spritzig und witzig geschrieben. Ich war immer zwischen Schmunzeln und Staunen hin- und hergerissen. Ich finde den Schreibstil von Bettina Balbutis einfach klasse. Die einzelnen Kapitel waren sehr informativ. Besonders gut gefallen hat mir die Geschichte "von Dopingmäusen und asthmakranken Hunden". Ich war erstaunt, dass Doping auch außerhalb des Sports sehr häufig als Wundermittel angewendet wird. Fazit: Unbedingt lesen, beste Unterhaltung

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Lelli6161s avatar
    Lelli6161vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch ist sehr informativ und humorvoll gestaltet♥
    Das Simpsons-Syndrom

    Waren Sie schon einmal hackedicht, obwohl Sie eigentlich nüchtern waren? Wissen Sie was eine Haarzunge ist? Oder kennen sie zufällig jemanden mit etwas zu groß geratenen Hoden? Nein? Dann lernen Sie in "Das Simpsons-Syndrom" welche kennen. Bettina Balbutis (Ärztin) stellt 33 Krankheiten vor die so bizarr sind, dass man erstmal überlegen muss ob das jetzt ein Scherz war oder nicht. Das Buch ist mit solcher humor geschrieben, dass es wirklich Momente gibt, indem man das Buch zuklappt und zu Lachen anfängt. Doch nachdem man die Folgen liest oder richtig darüber nachdenkt ist man selbst froh kerngesund zu sein.



    Meiner Meinung nach muss jeder dieses Buch gelesen haben, denn man lernt wirklich viel Neues dazu. Nachdem ich dieses Buch gelesen habe wurde das gleich an meinen Freunden erfolgreich weiterempfohlen.

    Kommentare: 1
    13
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Lehreich und unterahltssam

    Wollten Sie schon immer mal über relativ unbekannte Krankheiten informiert werden. Dann sollten Sie das Buch "Das Simpsons-Syndrom  von Dr. Bettina Balbutis auf jeden Fall lesen.

    Die Aotorin schafft es heikle und/oder sehr seltene Krankheiten den Leser so nahe zu bringen, dass man sie kaum wieder vergisst. Manche der Krankheiten sind an für sich harmlos und gut behandelbar, andere recht ernst. Dabei gelingt es ihr immer den nötigen Respekt gegenüber ihren Patienten zu bewahren und auch auf das Leiden der Patienten aufmerksam zu machen. Wenn man bedenkt, dass viele Krankheiten sind so unbekannt, dass der Patient sicher erst eine lange Odyssee bevorsteht, ehe die richtige Diagnose gestellt wird, ist dies auch wichtig.
    Dennoch sind die meisten Krankheiten (schwere ausgenommen) ist einer gesunden Prise Humor beschrieben und sehr unterhaltsam zu lesen.
    Auch auf den Alltag in der Klinik geht die Autorin sehr gut ein und man spürt, dass dieser nicht immer leicht ist.

    Für mich ist das Buch eine sehr gute Mischung zwischen Unterhaltung und Wissenvermittlung.
    Und vielleicht auch für manchen Arzt noch lehrreiche Lektüre.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    heinz60s avatar
    heinz60vor 4 Jahren
    Das Simpson-Syndrom

    Inhalt:
    "Stellen Sie sich vor, Sie sind hackedicht, obwohl Sie keinen Tropfen Alkohol getrunken haben. Stellen Sie sich vor, Sie halten sich für mausetot, obwohl Sie quicklebendig sind. Stellen Sie sich vor, Sie werden vor Scham plötzlich nicht mehr
    rot, sondern gelb - wie Homer Simpson. Das gibt es nicht? Doch, das gibt es! Dr. Bettina Balbutis hat diese und andere kuriose Krankheiten erlebt. Sie erzählt von 33 medizinischen Phänomenen, die so bizarr und seltsam sind, dass jeder
    Hausarzt mit den Schultern zuckt, bevor er laut zu lachen anfängt. Lustig, absurd, informativ: ein Gesundheitsbuch der ganz besonderen Art!"

    Ein Buch, dass zum Lesen und Totlachen. Eigentlich gehört auf zum Klappentext ein Warnhinweis ala "Achtung, dieses Buch verursacht muskelkatermäßige Lachsalven".

    In "Das Simpson-Syndrom" werden 33 skurrile Krankheiten auch für Laien medizinisch verständlich und extrem witzig an den Mann und die Frau gebracht.
    Der Einstieg mit Gollum und seinen vermeintlichen Schilddrüsenproblemen war für mich das Unterhaltsame, was ich seit Langem gelesen habe.
    Ob Patienten mit Stinkenase, Schweißproblemen oder ein "Unfall mit den Stabsauger" beschrieben wird, die Ärztin und Autorin lässt bei jedem Leser das Kopfkino in den hellsten Farben erstrahlen.

    Ich musste aufgrund von Lachanfällen mehrfach eine Pause einlegen und habe einige verwirrte Blicke in meinem Umfeld ausgelöst. Einige dieser anfänglichen Verwirrungen führten dann zu lachenden Mitlesern, welche sich gemeinsam mit mir köstlich amüsierten.

    Respekt an Frau Dr. Balbutis, dass Sie die Gratwanderung zwischen ernsten Erkrankungen, stressigem Beruf und Humor so wunderbar geschafft hat.

    Mein Fazit:
    Lesen, lesen, lesen...dieses Buch müssen 'se koffen* ;-) (*Übersetzung: Dieses Buch müssen Sie kaufen!)

    Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Samy86s avatar
    Samy86vor 4 Jahren
    Lachen bis der Arzt kommt...!

    Um euch nicht zuviel zu verraten und dadurch die Interesse an dem Buch zu nehmen gibt es den Klapptext als kurzen Input! :)


    Klapptext:


    Manche Krankheiten sind so bizarr, dass jeder Hausarzt fassungslos den Kopf schüttelt, bevor er in lautes Gelächter ausbricht. Was aber tut man, wenn man vor Scham nicht rot, sondern gelb wird (Simpsons-Syndrom), sich für mausetot hält, obwohl man quicklebendig ist (Cotard-Syndrom), oder beim Lachen jedes Mal in einen tiefen Schlaf fällt - (Narkolepsie)? Dr. Bettina Balbutis weiß Rat. Auf unterhaltsame Weise erzählt sie von Blumenkohlohren, Stinknasen, Männermöpsen und anderen seltsamen medizinischen Phänomenen.


    Meine Meinung:


    Voller Humor und Skurrilität, aber auch mit Bedacht,  beschreibt Frau Dr. Balbutis in Ihrem Buch "Das Sympsons-Syndrom : 33 Krankheiten, mit denen Sie sich nicht trauen zum Arzt trauen" außergewöhnliche Krankheiten, die einem die Schamesröte ins Gesicht steigen lassen und man erst den Weg zum Onkel Doktor aufsucht, wenn es keinen anderen Ausweg mehr gibt. 


    Glaubte man bisher eine Warze am aller Wärdesten, wäre vielleicht schon peinlich genug um zum Arzt zu gehen, so überzeugt die Autorin mit ihren Buch euch vom Gegenteil. Sie vermittelt Fachwissen mit sehr viel Humor und man muss daher nicht vom Fach sein um zu verstehen was einem die 315 Seiten vermitteln wollen. 


    Auch ich als Krankenschwester habe öfters einmal auf die Google-Suchmaschine zurück gegriffen um mir einiges in Bildform anzuschauen! Daher kann ich mit gutem Gewissen sagen: " Es lohnt sich dieses Buch zu lesen!"


    Der Schreibstil von Dr. Bettina Balbutis ist super flüssig, strahlt viel Humor aus, sehr gut recherchiert und durch die Erfahrungsberichte sehr realistisch. Sie erzählt die skurrilen Krankheiten in einem locker-flockigen Erzählstil, so dass man denkt, dass man den Betroffenen selbst vor sich auf den Untersuchungstisch sitzen hat!  


    Fazit:


    Ein Buch für Jedermann um einmal Abstand von dem gewöhnlichen Standard-Roman zu bekommen. Gestaltet mit einer guten Basis an Fachwissen, einer ordentlichen Ladung an Humor und Skurrilität!  

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar


    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen.

    Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:

    • Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014)
    • Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014)

    --

    Ablauf der Debütautoren Aktion:

    Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

    Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

    Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren.
    Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

    'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

    Wie kann man mitmachen?


    Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

    Weitere Informationen
    • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
    • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
    • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
    • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf.
    Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!

    Für Autoren:

    Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren.


    PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

    Teilnehmer:
    19angelika63
    (15/15)
    Alchemilla (0/15)
    anastasiahe (5/15)
    anell
    (0/15)
    Annilane
    (0/15)
    Anniu (0/15)
    Antek (23/15)
    anushka
    (15/15)
    Arizona
    (4/15)
    babsl_textblueten (1/15)
    bluebutterfly222 (0/15)
    Blutengel (0/15)
    bookgirl (17/15)
    Brilli
    (17/15)
    Buchrättin
    (29/15)
    Bücherwurm
    (0/15)
    Caress (0/15)
    Cellissima
    (9/15)
    Chiawen (1/15)
    Christlum (0/15)
    clair (6/15)
    Clairchendelune
    (0/15)
    coala_books
    (0/15)
    conny (3/15)
    Curin
    (2/15)
    DaniB83 (7/15)
    dany1705
    (0/15)
    danzlmoidl
    (7/15)
    Darayos-von-Wichelkusen (0/15)
    dieFlo (57/15)
    Donauland
    (17/15)
    DonnaVivi (6/15)
    dorli (13/15)
    Dreamworx (46/15)
    duceda (4/15)
    elane_eodain
    (3/15)
    Eskarina*
    (8/15)
    eskimo81 (11/15)
    Floh (21/15)
    Franzis2110 (2/15)
    Frejana (0/15)
    Gela_HK
    (20/15)
    Gelinde (39/15)
    Gruenente (16/15)

    Gulan (8/15)
    Hanny3660 (4/15)
    HeartLand (0/15)
    hexe2408
    (12/15)
    Hikari (7/15)
    Ignatia
    (0/15)
    janaka (18/15)
    janschina (0/15)
    Jaq82 (2/15)
    Jarin12 (0/15)
    jennifer_tschichi (0/15)
    JennyBrookeA (0/15)
    JessSoul (0/15)
    JoKaSoS
    (0/15)
    Kaisu (1/15)
    Kerstin_Lohde (5/15)
    Kidakatash
    (0/15)
    kolokele
    (2/15)
    Krimine (48/15)
    LaDragonia
    (0/15)
    LadySamira091062 (12/15)
    laraundluca (15/15)
    lesebiene27 (15/15)
    LeseMaus
    (0/15)
    Letanna (16/15)
    LibriHolly
    (5/15)
    Lilli33 (15/15)
    LimaKatze (16/15)

    LimitLess
    (11/15)
    Line1984
    (0/15)
    Literatur
    (1/15)
    Loony_Lovegood
    (0/15)
    Looony (10/15)
    Lua23
    (0/15)
    mabuerele
    (26/15)
    Marcuria
    (0/15)
    MarkusDittrich (0/15)
    Marlis96 (1/15)
    martina400 (16/15)
    Matalina85
    (6/15)
    Mausezahn
    (8/15)
    mecedora
    (0/15)
    Meduza
    (1/15)
    MelE
    (23/15)
    Melpomene (0/15)
    merlin78 (14/15)
    Mikki
    (7/15)
    Mira123
    (0/15)
    missmistersland (4/15)
    moorlicht (13/15)
    Moosbeere (9/15)
    Mrs_Nanny_Ogg (0/15)
    Nicki-Nudel (0/15)
    Nova7
    (0/15)
    Pascal_Trummer (0/15)
    raven1965 (0/15)
    robberta (17/15)
    Rockmaniac (0/15)
    roseF (0/15)
    saskia_heile
    (1/15)
    Sassi123 (0/15)
    schafswolke
    (18/15)
    schlumeline (15/15)

    SchwarzeRose
    (15/15)
    Seelensplitter
    (7/15)
    Simona1277
    (0/15)
    SmilingKatinka
    (0/15)
    Solifera
    (0/15)
    solveig (1/15)
    sommerlese (22/15)
    Sonnenwind (5/15)
    Spatzi79 (2/15)
    Starlet
    (1/15)
    steffchen3010 (0/15)
    steppenwoelfin
    (0/15)
    Stjama
    (0/15)
    Strickliesel22 (0/15)
    sursulapitschi
    (13/15)
    TanjaJasmin (0/15)
    Themistokeles
    (0/15)
    thora01 (22/15)
    Tiana_Loreen (15/15)
    tineeey
    (0/15)
    Tinkers
    (15/15)
    vielleser18 (9/15)
    villawiebke (0/15)
    Waldschrat
    (0/15)
    Wildpony
    (1/15)
    ZauberFeder
    (1/15)
    Zsadista
    (16/15)
    Zweifachmama (0/15)
    Zwerghuhn (15/15)

    Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden
    :
    Zum Thema
    Yagmurs avatar

    Seid ihr neugierig auf ein Interview mit Gollum? :)

    Das Interview findet ihr hier:
    http://libromanie.de/2014/09/blogtour-interview-mit-gollum/

    Und eine tolle Buchverlosung mit Extras findet ihr hier:
    http://libromanie.de/2014/09/blogtour-verlosung-das-simpsons-syndrom-extras/

    PS: Das Buch ist Unterhaltung pur!
    Viel Glück<3



    Zur Buchverlosung
    Yagmurs avatar
    Hallo :)

    Tag 3 der Blogtour findet bei Samys Lesestübchen statt. Dort könnt Ihr ebenfalls das Buch gewinnen. Wie?
    Schaut hier nach:
    http://samysbooks.blogspot.de/2014/09/blogtour-tag-3-zu-das-simpsons-syndrom.html?spref=fb


    Viel Glück! :)
    elli08s avatar
    Letzter Beitrag von  elli08vor 4 Jahren
    @Yagmur Super! Jetzt hat es funktioniert, danke! :)
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks