Bettina Belitz

 4 Sterne bei 4,228 Bewertungen
Autorin von Splitterherz, Scherbenmond und weiteren Büchern.
Bettina Belitz

Lebenslauf von Bettina Belitz

Bettina Belitz wird 1973 in Heidelberg geboren. Sie beschließt bereits mit 12 Jahren Autorin zu werden. Da beide Eltern Germanisten sind, wächst sie mit sehr vielen Büchern auf und liebt es zu lesen. Sie studiert Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft. Nach dem Studium arbeitet sie als Journalistin und Redakteurin. Entdeckt wird die Autorin durch eine Agentin, die ihren Blog besucht. Mit ihrer Splitterherz-Trilogie gelingt Belitz der literarische Durchbruch. Darüber hinaus ist sie für ihre Reihe um "Fiona Spiona" sowie "Luzie & Leander" bekannt. In ihrer Freizeit reitet sie gerne, was man auch in ihren Büchern wiederfinden kann. Sie lebt im Westerwald zusammen mit Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern.

Neue Bücher

Saphir - Rebellische Herzen
Neu erschienen am 04.10.2018 als Hardcover bei Kosmos.
Mein Date mit den Sternen - Rotes Leuchten
 (5)
Neu erschienen am 27.08.2018 als Taschenbuch bei cbj.
Gegen den Sturm
Neu erschienen am 17.08.2018 als Taschenbuch bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Bettina Belitz

Sortieren:
Buchformat:
Bettina BelitzSplitterherz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Splitterherz
Splitterherz
 (1,693)
Erschienen am 12.11.2012
Bettina BelitzScherbenmond
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Scherbenmond
Scherbenmond
 (777)
Erschienen am 18.03.2013
Bettina BelitzSplitterherz – Dornenkuss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Splitterherz – Dornenkuss
Splitterherz – Dornenkuss
 (475)
Erschienen am 21.10.2013
Bettina BelitzVor uns die Nacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vor uns die Nacht
Vor uns die Nacht
 (208)
Erschienen am 10.03.2014
Bettina BelitzLinna singt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Linna singt
Linna singt
 (161)
Erschienen am 10.09.2012
Bettina BelitzLuzie & Leander - Verflucht himmlisch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Luzie & Leander - Verflucht himmlisch
Luzie & Leander - Verflucht himmlisch
 (125)
Erschienen am 17.11.2014
Bettina BelitzDie Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur
Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur
 (143)
Erschienen am 22.02.2016
Bettina BelitzMit uns der Wind
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mit uns der Wind
Mit uns der Wind
 (97)
Erschienen am 09.03.2015

Interview mit Bettina Belitz

Interview mit Lovelybooks April

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Mein erstes "Buch" habe ich mit zwölf Jahren angefangen und mit vierzehn beendet - und 2010 ist es nach etlichen Überarbeitungen und langen Jahren Schubladendasein bei Thienemann erschienen: "Sturmsommer". Ich schreibe also schon seit etlichen Jahren; allerdings habe ich bis 2010 mein Geld als Print-Journalistin und Texterin verdient.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Max Frisch - immer und immer wieder, obwohl er schon seit zwanzig Jahren tot ist. Seine Bücher haben nichts an ihrer Aktualität verloren. Mich beeindruckt seine Gabe, mit der Sprache umzugehen und in die Seele der Menschen zu blicken.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Das weiß ich gar nicht genau. Aber ich habe immer das Gefühl, dass ich meine Protagonisten und Geschichten nicht erfinde, sondern finde ... Und ich finde sie meistens, wenn ich Musik höre oder durch die Natur stromere.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Über meine Facebookseite, auf der meine Leser und ich eigentlich täglich plaudern und uns austauschen. Dieser rege Kontakt ist mir sehr wichtig und ich hoffe, dass ich ihn auch in Zukunft so beibehalten kann. Die Adresse: www.facebook.de/bettinabelitz

Wann und was liest Du selbst?

Ich suche meine Bücher sehr spontan aus. Fantasy, Romantasy und Krimis sind jedoch eher die Ausnahme. Momentan lese ich eine solche Ausnahme: den britischen Psychokrimi "Schlangenhaus". Warum ich das Buch mag? Weil die Heldin herrlich spröde und eigenwillig und gleichzeitig sehr sensibel ist. Sie hatte es mir von den ersten Zeilen an angetan. Dabei hatte ich eigentlich wegen der Schlangen zu dem Buch gegriffen ...

Neue Rezensionen zu Bettina Belitz

Neu
Samy86s avatar

Rezension zu "Mein Date mit den Sternen - Rotes Leuchten" von Bettina Belitz

Zu viel Drama und zu wenig Grundidee - Dennoch viel Potential im dritten Band zu funkeln!
Samy86vor 8 Tagen

Inhalt:

Nach ihrer Rückkehr aus England bleibt Joss keine Zeit um durchzuatmen und die Ereignisse zu verdauen. Im Gegenteil hier scheinen sich förmlich die Ereignisse zu überschlagen und ein dramatisches Ausmaß anzunehmen. Nicht nur, dass ihr Wegbegleiter sich an keine Details ihres kosmischen Auftrages und seine Identität erinnern kann, muss sich Joss auch noch mit einer neuen Austauschschülerin herumschlagen. Sally ist zurück, ausgerechnet das Mädchen in das sich Maks unsterblich verliebt hat. Mit im Gepäck die schwarzen Männer, die Maks gefährlich nahe kommen und von den weiteren Auserwählten fehlt noch jede Spur!

Wird sie ihren kosmischen Auftrag retten können oder versinkt die Mission im puren Chaos?!

Meine Meinung:

Bettina Belitz hat es geschafft mit ihrem ersten Band dieser Reihe mich auf eine kosmische, spannende und gefährliche Mission zu entführen und daher freute ich mich tierische auf den zweiten Band.
Natürlich waren meine Erwartungen hoch, doch konnte die Autorin diese auch erfüllen?

Hier muss ich gestehen, dass ich etwas zweigeteilt bin. Zum einen kam Spannung auf, auch wenn es eher schleichend war, und die Geschichte nahm ungeahnte Wendungen an. Doch um ehrlich zu sein, empfand ich es eher teilweise wie ein Karussell, dass sich stetig im Kreis dreht und ab und an neue Mitreisende aufsteigen lässt.

Die Spannung bezog sich für mich eher auf die Findung der weiteren Auserwählten und auf die Grundlagen der Ereignisse aus England, die einige „Schäden“ mitgebracht hat. Zu denen gehören der erinnerungslose Maks und Sally, die ordentlich Chaos in Joss leben gebracht hat. Aber da endete es auch…

Erst gegen Ende hin kamen neue Details und interessante Aspekte zum Vorschein, auf denen man in der Handlung schon hätte aufbauen können, denn der Zeitpunkt für die „Enthüllungen“ finde ich schlecht gewählt, da sie dort nur angerissen werden und keinen Tiefgang erfahren. Natürlich könnte sich die Autorin diese für den dritten Band damit aufheben, aber dafür fehlen sie hier um den dritten Band auch schmackhaft zu machen.

Erstaunlich gut wiederum gefiel mir die Entwicklung von Joss. Sie war in diesem Band sehr selbstbewusst, energisch und kampflustig. Auch wenn sie viel mit Drama meistert und ab und an in ihren Liebeskummer verfällt, so hat sie mit ihrem Ziel vor Augen immer etwas, dass sie am Ende aus dem Loch herausholt und aufleben lässt. Ich mag sie sehr und ich denke, dass sie für noch weitere Überraschungen definitiv zu haben sein wird.

Schade ist es definitiv, dass hier das Augenmerk eher auf die Dramatik des Lebens als Teenie gelegt wird und die eigentlichen Grundlagen der Handlung eher so beiläufig mitlaufen. Da hab ich mir etwas mehr erhofft. Dennoch muss ich gestehen, dass ich gewiss zum dritten Band greifen werde, denn die Idee mit den Planeten und deren Ausgang finde ich interessant und muss einfach erfahren, wie es mit Joss,Maks, Sally und den anderen Auserwählten weitergehen wird und ob sie den schwarzen Männern ein Schnippchen schlagen werden. ( Hier abzubrechen bringe ich nämlich nicht übers Herz, denn dafür macht mich die Grundidee zu neugierig!)

Der Schreibstil ist wieder super flüssig, jung und sehr spritzig. Er lässt ein schnelles vorankommen zu und fesselt den Leser trotz einiger Längen in die Geschichte.

Fazit:

Obwohl mich dieser Band der „Mein Date mit den Sternen“-Reihe nicht so packen konnte, empfand ich ihn doch als kleiner Zwischenstopp vor dem hoffentlich großen Knall sehr angenehm. Zwar drehten wir uns hier etwas im Kreis und verloren das Ziel aus den Augen, doch mit der letzten Hälfte riss die Autorin das Ruder nochmals rum und weckte mein Interesse mich doch noch in Band drei stürzen zu wollen.

Kommentieren0
1
Teilen
Steffi_the_bookworms avatar

Rezension zu "Mein Date mit den Sternen - Rotes Leuchten" von Bettina Belitz

Nach dem guten Auftakt enttäuschend
Steffi_the_bookwormvor 9 Tagen

Nachdem mir der erste Teil aus der Reihe "Mein Date mit den Sternen" ganz gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Leider hat mich der zweite Teil der Reihe ziemlich enttäuscht. Im Großteil des Buches passiert leider überhaupt nichts und die Handlung dreht sich öfter mal im Kreis und es wird vieles wiederholt, was wir schon aus dem ersten Teil kannten. Erst zum Ende gibt es ein paar kleine Neuigkeiten, aber diese auch eher am Rande. Der Geschichte fehlt es hier sehr an Action und Spannung.
Natürlich gibt es hier auch die typischen Teeniedramen, auch wenn ich das nicht so als störend empfunden habe, da war die Enttäuschung über die mangelnde Fortführung der Handlung stärker.

Ich finde die Idee mit den Planeten wirklich klasse, aber nun bin ich ziemlich enttäuscht und ernüchtert und frage mich, ob ich die Reihe überhaupt weiterlesen will. Es lässt sich zwar sehr schnell und flüssig lesen, aber das reicht mir leider nicht.

Kommentieren0
0
Teilen
Boleynhistorics avatar

Rezension zu "Vor uns die Nacht" von Bettina Belitz

Nervenaufreibende Liebesgeschichte
Boleynhistoricvor 12 Tagen

Nachdem ich bereits die Splitterherz-Trilogie verschlungen habe, musste ich unbedingt ein weiteres Buch der Autorin lesen. Wenn man sich den Klappentext durchliest, denkt man zuerst an die klassische Geschichte: good girl trifft bad boy, doch die Story entwickelt sich komplett anders als man denkt. Keine klischeebeladenen Situationen oder Gespräche - im Gegenteil, das hat mir sogar gefehlt.

Ronia scheint einfach kein Glück in der Liebe zu haben und dass jeder Jonas und sie als perfekts Pärchen empfinden würden, nervt sie total. Da sieht sie nach dem Gottesdienst (Ihr Vater ist Pfarrer) in einer Bar einen jungen Kerl, der sie furchtbar fasziniert und den sie dann versucht zu verfolgen. Beschrieben wird er ja immer wieder als wunderschön und doch hat er einen miesen Ruf. Jan soll angeblich Geld für Sex verlangen und einen Haufen Drogen nehmen. Ronia ist das allerdings herzlichst egal und nachdem sie ihn freitags beim Laufen immer wieder beim Ufer trifft und dabei meiner Meinung nach sehr eigenartige Begegnungen mit ihm hat, grenzt das ganze für mich schon etwas an krankhaftes Verhalten. Gar nicht unbedingt wegen der Treffen, sondern weil sie alles um sich herum völlig vernachlässigt. Sie vergisst Familienfeste, Geburtstage und andere fixe Treffen im Jahr und mich hat ihr Verhalten richtig genervt. Und das bereits von Anfang an. Ich konnte mich so gar nicht in ihre Person hineinversetzen und verstehe absolut nicht, wie sehr sie das verändert. An meinen Nerven hat auch gezerrt, dass sie nie nach einer Nummer fragt, nie bei Facebook zurückschreibt oder beginnt zu schreiben und einfach auf alles wartet und an nichts denkt. Das hat mich wirklich sehr aufgeregt und mir die Lust weiterzulesen genommen.

Die Treffen zwischen ihnen laufen mehr als eigenartig ab und jedes Mal dachte ich mir: Was war das?!
Auch, dass Jan mit seinen 19 Jahren redet, als wäre er ein weiser alter Mann hat mich ziemlich aus dem Konzept geworfen. War für mich leider alles nicht sehr stimmig.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
BettinaBelitzs avatar

Hallo ihr Lieben, ich freue mich auf das gemeinsame Lesen meines neuen Herzens-Pferdebuchs und auf einen inspirierenden Austausch! :-)

Zur Leserunde
m_exclamationpoints avatar

Ein Leben, um das es sich zu kämpfen lohnt

Als Mira auf dem Bauernhof ihres Vaters Zuflucht sucht, ist ihr Leben völlig aus den Fugen geraten. Ihr Vater ist weg und sie vollkommen verloren. Auf ihren Irrwegen durch den verlassenen Hof findet sie plötzlich die Stute Bonnie. Das Pferd ist am Ende seiner Kräfte als Mira sich ihrer annimmt. Allen Wiedersachern zum Trotz kämpft Mira um die Gesundheit der Stute und tut alles in ihrer Macht stehende, um Bonnie am Leben zu halten.

"Ein Schimmer von Glück" erzählt die berührende und wahre Geschichte von einem Mädchen und ihrer Freundschaft und Liebe zu einem besonderen Pferd. Gewinne das neue Jugendbuch von Bettina Belitz und erfahre, ob es in diesem Kampf um das Leben ein Happy End gibt.

Über das Buch: 
Mira findet auf dem Bauernhof ihres verschwundenen Vaters die völlig vernachlässigte und schwerkranke Stute Bonnie. Niemand glaubt an Heilung! Doch Mira hat etwas in Bonnies Augen gesehen – Leben! Und sie will mit aller Kraft kämpfen, um sie zu retten. Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt Bettina Belitz unnachahmlich die berührende Geschichte eines Mädchens und ihren Kampf für ein besonderes Pferd.

>> Hier geht's zur Leseprobe!

Über die Autorin:
Bettina Belitz wurde 1973 in Heidelberg geboren. Sie beschloss bereits mit 12 Jahren Autorin zu werden. Da beide Eltern Germanisten sind, wuchs sie mit sehr vielen Büchern auf und liebte es zu lesen. Sie studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft. Nach dem Studium arbeitete sie als Journalistin und Redakteurin. Entdeckt wurde die Autorin durch eine Agentin, die ihren Blog besuchte. Mit ihrer Splitterherz-Trilogie gelang Belitz der literarische Durchbruch. Darüber hinaus ist sie für ihre Reihe um "Fiona Spiona" sowie "Luzie & Leander" bekannt. In ihrer Freizeit reitet sie gerne, was man auch in ihren Büchern wiederfinden kann.Sie lebt im Westerwald zusammen mit Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern.

Gemeinsam mit dem KOSMOS Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Ein Schimmer von Glück". Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 11.10. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Beschreibe deine Liebe zu Pferden. Was macht Pferde für dich besonders und warum unterscheiden sie sich in deinen Augen von anderen Tieren?

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

Ich wünsche euch ganz viel Glück und freue mich schon riesig auf eure Antworten!
Zur Buchverlosung
BettinaBelitzs avatar
Hallo ihr Lieben,

anlässlich des Welttages des Buches am 23. April verlose ich drei exklusive Buchpakete mit je einer signierten Ausgabe von "Damirs Schwur", dem ersten Band meiner brandneuen Diamantkrieger-Saga, je einem bildhübschen Edelsteinanhänger und Nerven
nahrung in Form von Schokolade und Tee. Außerdem bekommt ihr eine Autogrammkarte, auf deren Rückseite bereits das Cover des zweiten Bandes abgebildet ist.
Mit diesem Package seid ihr rundum bestens versorgt für das Eintauchen in die geheimnisvolle und verborgene Welt der Diamantkrieger und Saras schicksalshafte Begegnung mit dem mysteriösen Damir, durch die übermenschlich erscheinende Fähigkeiten in ihr erweckt werden, die einen gefährlichen Wandlungsprozess auslösen.

Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr nur eine Frage beantworten:

Welche eurer Eigenschaften oder Begabungen hat euch am meisten überrascht, als sie eines Tages zum Vorschein kam, und warum seid ihr froh, sie gefunden zu haben? :-) 

Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 28. April.

Ich wünsche euch eine schöne Zeit und viel Glück!
Lasst euer Licht strahlen ...

Alles Liebe,
Bettina



Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Bettina Belitz wurde am 20. September 1973 in Heidelberg (Deutschland) geboren.

Bettina Belitz im Netz:

Community-Statistik

in 4,048 Bibliotheken

auf 1,436 Wunschlisten

von 138 Lesern aktuell gelesen

von 166 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks