Bettina Belitz

 4 Sterne bei 4.422 Bewertungen
Autorin von Splitterherz, Scherbenmond und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bettina Belitz (© Annette Schwindt)

Lebenslauf von Bettina Belitz

Bettina Belitz wird 1973 in Heidelberg geboren. Sie beschließt bereits mit 12 Jahren Autorin zu werden. Da beide Eltern Germanisten sind, wächst sie mit sehr vielen Büchern auf und liebt es zu lesen. Sie studiert Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft. Nach dem Studium arbeitet sie als Journalistin und Redakteurin. Entdeckt wird die Autorin durch eine Agentin, die ihren Blog besucht. Mit ihrer Splitterherz-Trilogie gelingt Belitz der literarische Durchbruch. Darüber hinaus ist sie für ihre Reihe um "Fiona Spiona" sowie "Luzie & Leander" bekannt. In ihrer Freizeit reitet sie gerne, was man auch in ihren Büchern wiederfinden kann. Sie lebt im Westerwald zusammen mit Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern.

Neue Bücher

Aqua Mystica

Erscheint am 06.08.2020 als Hardcover bei Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH.

Alle Bücher von Bettina Belitz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Splitterherz9783839001424

Splitterherz

 (1.728)
Erschienen am 12.11.2012
Cover des Buches Scherbenmond9783839001516

Scherbenmond

 (805)
Erschienen am 18.03.2013
Cover des Buches Splitterherz – Dornenkuss9783839001615

Splitterherz – Dornenkuss

 (494)
Erschienen am 21.10.2013
Cover des Buches Vor uns die Nacht9783839001592

Vor uns die Nacht

 (218)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Linna singt9783839001394

Linna singt

 (162)
Erschienen am 10.09.2012
Cover des Buches Luzie & Leander 1 - Verflucht himmlisch9783732007363

Luzie & Leander 1 - Verflucht himmlisch

 (126)
Erschienen am 13.06.2016
Cover des Buches Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur9783570164174

Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur

 (150)
Erschienen am 22.02.2016
Cover des Buches Mit uns der Wind9783839001608

Mit uns der Wind

 (106)
Erschienen am 09.03.2015

Interview mit Bettina Belitz

Interview mit Lovelybooks April

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Mein erstes "Buch" habe ich mit zwölf Jahren angefangen und mit vierzehn beendet - und 2010 ist es nach etlichen Überarbeitungen und langen Jahren Schubladendasein bei Thienemann erschienen: "Sturmsommer". Ich schreibe also schon seit etlichen Jahren; allerdings habe ich bis 2010 mein Geld als Print-Journalistin und Texterin verdient.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Max Frisch - immer und immer wieder, obwohl er schon seit zwanzig Jahren tot ist. Seine Bücher haben nichts an ihrer Aktualität verloren. Mich beeindruckt seine Gabe, mit der Sprache umzugehen und in die Seele der Menschen zu blicken.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Das weiß ich gar nicht genau. Aber ich habe immer das Gefühl, dass ich meine Protagonisten und Geschichten nicht erfinde, sondern finde ... Und ich finde sie meistens, wenn ich Musik höre oder durch die Natur stromere.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Über meine Facebookseite, auf der meine Leser und ich eigentlich täglich plaudern und uns austauschen. Dieser rege Kontakt ist mir sehr wichtig und ich hoffe, dass ich ihn auch in Zukunft so beibehalten kann. Die Adresse: www.facebook.de/bettinabelitz

Wann und was liest Du selbst?

Ich suche meine Bücher sehr spontan aus. Fantasy, Romantasy und Krimis sind jedoch eher die Ausnahme. Momentan lese ich eine solche Ausnahme: den britischen Psychokrimi "Schlangenhaus". Warum ich das Buch mag? Weil die Heldin herrlich spröde und eigenwillig und gleichzeitig sehr sensibel ist. Sie hatte es mir von den ersten Zeilen an angetan. Dabei hatte ich eigentlich wegen der Schlangen zu dem Buch gegriffen ...

Neue Rezensionen zu Bettina Belitz

Neu

Rezension zu "Amuria" von Bettina Belitz

Zwei Gegensätze Sonne und Mond
Ava_lonvor 7 Tagen

Inhalt


Maja staunt nicht schlecht, als sie sich bei einem ihrer Streifzüge durch den neuseeländischen Regenwald nach einem schwindelerregenden Sturz in einer fantastischen Welt wiederfindet. Ihre Bewohner leben in Harmonie mit Tieren und Pflanzen, alles ist hell und schön – nur Maja passt nicht hierher. Sie, der Eindringling, stört Amurias Gleichgewicht, schlimmer noch: Als Menschenkind könnte sie Amurias geheime Existenz verraten. Ihr bleibt nur eine Chance: Zusammen mit dem jungen Nebelhüter Nalu muss sie einen gefährlichen Auftrag erfüllen, dann erst darf sie nach Hause zurückkehren. Sie ahnt nicht, dass die Reise, auf die der geheimnisvolle Junge und sie aufbrechen, nicht nur die Grundfesten Amurias, sondern auch die ihrer eigenen Welt erschüttern.


Cover


Ein wunderschönes Cover, welches mir auf Anhieb gefiel, ebenso wie der Ansatz der Geschichte. Umweltschutz kann nicht früh genug beginnen und von daher hat mir die Idee zu diesem Buch besonders gut gefallen. Das einzige was mir nicht gefallen hat, waren die roten Haare von Maja der Protagonistin. Im Moment scheinen die kleinen Heldinnen immer rote Haare zu haben.


Mein Eindruck


Meine Erwartungen an dieses Buch waren sehr hoch, da der Schwerpunkt über Klimawandel und Umweltschutz zwar im Ansatz häufiger mal in Büchern angesprochen wird, aber nur relativ selten vertieft wird. Umso neugieriger war ich auf diese Geschichte und um es gleich vorweg zu nehmen: die Protagonistin Maja und ich wurden keine Freundinnen und ich war bereits zur Hälfte des Buches mehr als genervt von diesem Mädchen.


Im Vordergrund standen dann letztlich doch die unterschiedlichen Charaktere der beiden Protagonisten und die Rettung der Welt Amuria. Der Himmel unter der Erde und genau dort liegt Amuria. Maja stürzt durch ein Portalloch in diese Welt und landet nach einem mühsamen Weg durch die Zwischenwelt im Paradies. Doch dieses Paradies fühlt sich für Maja nicht immer paradiesisch an. Und Nalu, der junge Portalwächter trägt mit seiner Arroganz und Überheblichkeit nicht gerade dazu bei, dass sich Maja wirklich wohl fühlt.


Leider müssen die beiden nun den Weg gemeinsam gehen, um Amuria zu retten. Erst knapp nach der Hälfte des Buches arrangieren sich die beiden zumindest soweit, dass sie sich gemeinsam auf den Weg machen. In der Lichten Welt beherrscht Nalu das Miteinander und Maja muss sich seinem Wissen unterordnen, während in der Schattenwelt Maja die Tonangebende ist, weil sich hier die Bedingungen mit denen der Erde ähneln. 


Schwerpunktmäßig batteln sich die beiden immer wieder, wobei der Sympathiefaktor meinerseits Richtung Nalu tendierte. Er schien doch letztlich ein bisschen aufgeschlossener zu sein als Maja. 


Die Gründe die letztlich dazu führen, dass Maja sich vehement anderen Menschen gegenüber verschließt sind logisch und nachvollziehbar. Ihr Verhalten ähnelt allerdings eher dem Trotz einer 3jährigen; ich empfand ihr Verhalten als sehr anstrengend.


Leider gerät für mich der Fokus Umweltschutz und Klimawandel anfangs ins Abseits bzw. die Zielvorstellung änderte sich in die Rettung von Amuria. Erst auf den letzten Seiten wurde ein Zusammenhang erkennbar. Aus meiner Sicht ist es damit aber nicht getan, denn mir fehlt eindeutig das aktive Handeln auf der Erdoberfläche.


Fazit


Eine schöne Geschichte und eine zauberhafte Idee von Seiten der Autorin, die mich allerdings nicht wirklich einfangen konnte.


 

Kommentare: 2
10
Teilen
J

Rezension zu "Splitterherz – Dornenkuss" von Bettina Belitz

Nein, lieber nicht!
Joules81vor 8 Tagen

Nachdem ich das 1. Buch solala fand und das 2. ganz schrecklich, habe ich mir eine Leseprobe des 3. Buches heruntergeladen und mich schnell dazu entschieden, mir das nicht antun zu wollen. Die Figur Ellie, die schon immer sehr unter ihrer ach so jämmerlichen und kräftezehrenden Existenz gelitten hatte, mutiert hier scheinbar total zu einer leidenden und depressiv verstimmten Sterbenskranken. Ein Kapitel lang, sinniert sie über ihre Leiden, dann seitenlanges Gewäsch über Wolken, Wind und Sonne, dann wieder über das böse Wetter welches nur so schlecht ist, um sie leiden zu lassen und nochmal über Wolken, Wind und Sonne...dann wieder über ihre Leiden, übers schwach sein und nichts gönnt ihr die nötige Erholung. Man bekommt das Gefühl, einen Einblick in eine Palliativstation zu bekommen. Warum ist sie so depressiv und warum leidet sie so? Was soll das? Ist Ellie ein Teenager oder eine 90jährige? Diese Romanfigur ist ein absoluter Witz: wie kann man eine Hauptperson nur so total unsympathisch, faul, kränklich, depressiv und lächerlich darstellen? Sie hat auch scheinbar nichts zu tun und irgendwie keinen Sinn in ihrem Leben. Keine Freunde, keine Hobbies, keine Interessen. Sie ist nur auf sich fixiert und alles ist ja so schlimm...voller Selbstmitleid. Ein gelungener Jugendroman ist das meiner Meinung nach nicht, eher eine Anleitung dazu, wie man besser nicht sein sollte!

Kommentieren0
0
Teilen
J

Rezension zu "Scherbenmond" von Bettina Belitz

Einfach nur schrecklich
Joules81vor 8 Tagen

Wie schon im ersten Teil, langatmige Gedankengänge, die sich verwirrend oft wiederholen. Beschreibungen der Umgebung lang und breit ausgeholt....was interessiert mich der Rasenmäher und die elektrische Heckenschere des Nachbarn? Warum muss man das in die Handlung einbauen? Ich dachte irgendwann nur- so ein Käse...da lese ich lieber die Apothekenrundschau- ist spannender.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Amuriaundefined

Habt ihr Lust euch mit Maja auf eine Reise in eine fantastische Welt zu begeben? Bestsellerautorin Bettina Belitz entführt euch nach Amuria – einen Ort, dessen Bewohner noch in völliger Harmonie mit Pflanzen und Tieren leben. Zusammen mit Edel Kids Books verlosen wir 10 Exemplare des Buches!

Wie wunderbar, es gibt einen neuen fantastischen Roman von Bettina Belitz. Seid ihr auch Fans der Autorin? Ich finde, sie schreibt tolle Geschichten zum darin Versinken! "Amuria: Der Himmel unter der Erde" ist ein großartiger Jugendroman für Leser*innen ab 11 Jahren, in dem eine fantasievolle Geschichte mit dem wichtigen Thema Umwelt / Natur verbunden wird. Ich bin schon sehr gespannt auf eure Meinungen zum Buch!

Wenn ihr neugierig geworden seid, habt ihr jetzt die Chance auf eins von 10 Exemplaren des Buches. Dafür müsst ihr uns allerdings im Bewerbungsformular eine Frage beantworten:

In was für einer Welt würdet ihr euch wünschen zu leben?

Ich freue mich auf eure Antworten bis einschließlich 9. Oktober 2019!

423 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Saphir - Rebellische Herzenundefined

Hallo ihr Lieben, ich freue mich auf das gemeinsame Lesen meines neuen Herzens-Pferdebuchs und auf einen inspirierenden Austausch! :-)

335 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Ein Schimmer von Glückundefined

Ein Leben, um das es sich zu kämpfen lohnt

Als Mira auf dem Bauernhof ihres Vaters Zuflucht sucht, ist ihr Leben völlig aus den Fugen geraten. Ihr Vater ist weg und sie vollkommen verloren. Auf ihren Irrwegen durch den verlassenen Hof findet sie plötzlich die Stute Bonnie. Das Pferd ist am Ende seiner Kräfte als Mira sich ihrer annimmt. Allen Wiedersachern zum Trotz kämpft Mira um die Gesundheit der Stute und tut alles in ihrer Macht stehende, um Bonnie am Leben zu halten.

"Ein Schimmer von Glück" erzählt die berührende und wahre Geschichte von einem Mädchen und ihrer Freundschaft und Liebe zu einem besonderen Pferd. Gewinne das neue Jugendbuch von Bettina Belitz und erfahre, ob es in diesem Kampf um das Leben ein Happy End gibt.

Über das Buch: 
Mira findet auf dem Bauernhof ihres verschwundenen Vaters die völlig vernachlässigte und schwerkranke Stute Bonnie. Niemand glaubt an Heilung! Doch Mira hat etwas in Bonnies Augen gesehen – Leben! Und sie will mit aller Kraft kämpfen, um sie zu retten. Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt Bettina Belitz unnachahmlich die berührende Geschichte eines Mädchens und ihren Kampf für ein besonderes Pferd.

>> Hier geht's zur Leseprobe!

Über die Autorin:
Bettina Belitz wurde 1973 in Heidelberg geboren. Sie beschloss bereits mit 12 Jahren Autorin zu werden. Da beide Eltern Germanisten sind, wuchs sie mit sehr vielen Büchern auf und liebte es zu lesen. Sie studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft. Nach dem Studium arbeitete sie als Journalistin und Redakteurin. Entdeckt wurde die Autorin durch eine Agentin, die ihren Blog besuchte. Mit ihrer Splitterherz-Trilogie gelang Belitz der literarische Durchbruch. Darüber hinaus ist sie für ihre Reihe um "Fiona Spiona" sowie "Luzie & Leander" bekannt. In ihrer Freizeit reitet sie gerne, was man auch in ihren Büchern wiederfinden kann.Sie lebt im Westerwald zusammen mit Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern.

Gemeinsam mit dem KOSMOS Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Ein Schimmer von Glück". Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 11.10. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Beschreibe deine Liebe zu Pferden. Was macht Pferde für dich besonders und warum unterscheiden sie sich in deinen Augen von anderen Tieren?

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

Ich wünsche euch ganz viel Glück und freue mich schon riesig auf eure Antworten!
184 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Bettina Belitz wurde am 20. September 1973 in Heidelberg (Deutschland) geboren.

Bettina Belitz im Netz:

Community-Statistik

in 4.225 Bibliotheken

auf 1.456 Wunschlisten

von 141 Lesern aktuell gelesen

von 180 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks