Bettina Belitz Luzie & Leander - Verdächtig clever

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(12)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Luzie & Leander - Verdächtig clever“ von Bettina Belitz

Einen unsichtbaren Mitbewohner zu haben, ist genauso kompliziert, wie es klingt: Wegen Leander hat Luzie ständig Ärger mit ihren Eltern. Bis denen der Geduldsfaden reißt und Luzie in einem Erziehungscamp in Colorado landet. Als Luzie schon denkt, dass selbst Leander sie im Stich gelassen hat, taucht er auf und bittet sie um Hilfe: Zusammen mit ihr will er die letzten Geheimnisse des Dreisprungs ergründen. Und die Zeit drängt, denn durch den misslungenen Versuch, ein Mensch zu werden, verwandelt Leander sich nach und nach in einen Geist.

Ich liebe diese Buchreihe!

— X-Calibur
X-Calibur

Der kürzeste Teil aber das Cover: Himmlisch!

— MiraxD
MiraxD

Schöner 7. Band! Dieses Mal in einer etwas andern Umgebung. Leider etwas kurz.

— MonasBooks
MonasBooks

Wider ein toller Band, bin schon auf das Finale gespannt

— lisa21
lisa21

Die Geschichte sorgt beim Leser für eine interessante Mischung aus Ärger, Freude, Trauer und Hoffnung!

— TheDianaBooks
TheDianaBooks

Stöbern in Jugendbücher

Bad Boys and Little Bitches

Ein sehr spannender Serienauftakt! Kann ich nur weiterempfehlen

Sarah_Knorr

Auf ewig dein

Ich habe gelacht, gebangt und geliebt und freue mich riesig auf die Fortsetzung, eigentlich kann ich es gar nicht erwarten.

MoonlightBN

Und du kommst auch drin vor

Verschenktes Potential. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Eine wunderbar fantasievolle Geschichte, die mir durch blasse Charaktere und etwas sprunghafter Handlung die Lesefreude eindämmte.

Booknerdsbykerstin

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das ist das Beste was ich je gelesen habe💖✨ 100000/10!! Jetzt wo finde ich mir so einen Mann wie Rhysand?🤔😍😭

iamMarii

Vom Suchen und Finden

Spannende und unterhaltsame Mischung aus Indiana Jones meets Romeo und Julia im Wilden Westen.

Ruffian

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ungewöhnlich

    Luzie & Leander - Verdächtig clever
    X-Calibur

    X-Calibur

    08. March 2016 um 19:13

    Die Charaktere gefallen mir, besonders Leander. Ich kann ihn mir äußerst gut vorstellen. Und die Geschichte ist süß.

  • Liebenswertes Chaosduo schafft es wieder, den Leser zu verzaubern und zu unterhalten!

    Luzie & Leander - Verdächtig clever
    TheDianaBooks

    TheDianaBooks

    12. June 2013 um 12:44

    Inhalt: Schon seit einiger Zeit lebt der ehemalige Körperwächter Leander nun in Luzies Zimmer und endlich ist sein Traum wahr geworden und er besitzt einen eigenen Körper. Doch er ist für andere noch immer unsichtbar, was Luzie in eine komplizierte Lage bringt. Natürlich bleibt die ganze Geheimniskrämerei nicht unentdeckt und sorgt für ständigen Ärger zwischen Luzie und ihren Eltern, worauf diese sie in ein Erziehungscamp in Colorado stecken. Luzie ist verzweifelt und unglaublich wütend auf Leander, denn er ist an allem schuld. Aber kann man seinem ehemaligen Schutzengel wirklich lange böse sein?   Meine Meinung: „Luzie & Leander: Verdächtig clever“ ist der siebte und somit vorletzte Band der Buchreihe von Bettina Belitz. Von der ersten Seite an sorgt das liebenswerte Chaosduo wieder für allerhand Gefühlswirrwarr. Jede Menge Dramatik und Verzweiflung lassen das Lesen der ersten Buchhälfte zu einer echten Achterbahnfahrt der Gefühle werden und sorgen für eine große Anstrengung der Nerven des Lesers. Die sonst so geschätzte Eigensinnigkeit der Hauptprotagonisten wird ihnen dieses Mal etwas zum Verhängnis. Besonders Luzie ist in diesem Band anfangs sehr melodramatisch und ihr Verhalten manchmal nahezu unverständlich. Obwohl man mit ihr fühlt und leidet, kann man ab und an einfach nur den Kopf schütteln und möchte sie unbedingt wachrütteln. Auch Leander hat in diesem Band einige Sympathiepunkte verloren. Sein sarkastischer, ironischer und dreister Humor, seine Leichtigkeit und sein Charme scheinen wie weggeblasen und stattdessen dominieren Abwesenheit und Verschlossenheit sein Verhalten. Doch all diese aufgeführten Kritikpunkte belasten meine „Leserbeziehung“ zu Luzie und Leander nicht, denn ihr Verhalten klärt sich mit der Zeit auf, sie finden zu ihrer Stärke zurück und die zweite Buchhälfte verläuft wieder auf gewohnt erstklassigem Niveau! Dramatik, Verzweiflung, Liebe, Freundschaft, Abenteuer, Spannung, Fantasie und Humor werden gekonnt, realistisch und abwechslungsreich vereint und sorgen für eine interessante Mischung aus Ärger, Freude, Trauer und Hoffnung beim Leser! Durchweg positiv ist, wie schon in den vorherigen Bänden, Bettina Belitz‘ Schreibstil! Er ist gewohnt eingängig und lässt sich flüssig lesen und mit ihren Worten und Beschreibungen schafft die Autorin es, genaue und detailreiche Bilder der Charaktere, Handlungsorte und Geschehnisse vor den Augen des Lesers entstehen zu lassen und lässt ihn die Geschichte geradezu miterleben.   Fazit: Mit „nur“ vier vergebenen Sternen und einigen kleinen Kritikpunkten ist „Verdächtig clever“ der schwächste „Luzie & Leander“- Band von Bettina Belitz und trotzdem schafft das liebenswerte Chaosduo es wieder, den Leser zu verzaubern und zu unterhalten und bringt ihn mit der Geschichte zum Weinen, Hoffen und Lachen.

    Mehr
  • Nicht mehr das, was es mal war

    Luzie & Leander - Verdächtig clever
    CocuriRuby

    CocuriRuby

    03. April 2013 um 23:48

    Kurzinhalt Leander ist wieder auf den Beinen, jedoch wird immer deutlicher, dass der Dreisprung noch nicht vollendet ist. Er wird immer apathischer und scheint Luzie mit Absicht das Leben zur Hölle zu machen.  Langsam aber sicher sind Luzies Nerven am Ende und sie verscherzt es sich, dank ihres „Schutzengels“ mit ihren Jungs und ihren Eltern. Letztere beschließen schließlich sie in die Wüste in ein Erziehungscamp zu schicken. Als Luzie bereits glaubt, dass sie jeder verlassen hat, taucht Leander auf und bittet um ihre Hilfe, denn Leander wandelt sich in einen Geist.   Fazit Wieder das übliche Problem, dass Luzie und Leander beziehnungstechnisch am Ende des vorherigen Bandes viel weiter waren, als sie es am Anfang dieses Bandes sind. Die Wendungen sind wieder viel zu abgedreht, als dass man sie ernst nehmen könnte. Und der absolute Supergau war dann der, als sie wirklich in dieses RTL Schwererziehbaren camp gebracht wurde. Hier hat die Autorin definitiv das falsche TV-Programm gesehen. Der Schreibstil ist nach wie vor gut und bringt einen gut durch die Geschichte. Allerdings ist diese nicht sonderlich überzeugend.

    Mehr