Mein Date mit den Sternen - Rotes Leuchten

Mein Date mit den Sternen - Rotes Leuchten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

stebecs avatar

Den ersten fand ich besser. Irgendwie hat es sich diesmal lange gezogen, bevor es spannend wurde.

Nora_ESs avatar

Schöne Jugendbuchreihe, könnte aber tempo- und actionreicher sein

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mein Date mit den Sternen - Rotes Leuchten"

Intergalaktischer Liebeskummer für Joss

Kaum zurück aus England und »in Sicherheit« vor Sally, in die Maks sich rettungslos verliebt hat, steht Joss vor neuen Herausforderungen bei der Erfüllung ihres kosmischen Auftrags: Die Engländerin taucht prompt als Austauschschülerin bei ihrer großen Schwester auf, die rätselhaften Männer in Schwarz kommen Maks gefährlich nah und trotz all der Aufregung muss Joss dringend weitere Auserwählte finden ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570165102
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:cbj
Erscheinungsdatum:27.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Samy86s avatar
    Samy86vor 12 Tagen
    Zu viel Drama und zu wenig Grundidee - Dennoch viel Potential im dritten Band zu funkeln!

    Inhalt:

    Nach ihrer Rückkehr aus England bleibt Joss keine Zeit um durchzuatmen und die Ereignisse zu verdauen. Im Gegenteil hier scheinen sich förmlich die Ereignisse zu überschlagen und ein dramatisches Ausmaß anzunehmen. Nicht nur, dass ihr Wegbegleiter sich an keine Details ihres kosmischen Auftrages und seine Identität erinnern kann, muss sich Joss auch noch mit einer neuen Austauschschülerin herumschlagen. Sally ist zurück, ausgerechnet das Mädchen in das sich Maks unsterblich verliebt hat. Mit im Gepäck die schwarzen Männer, die Maks gefährlich nahe kommen und von den weiteren Auserwählten fehlt noch jede Spur!

    Wird sie ihren kosmischen Auftrag retten können oder versinkt die Mission im puren Chaos?!

    Meine Meinung:

    Bettina Belitz hat es geschafft mit ihrem ersten Band dieser Reihe mich auf eine kosmische, spannende und gefährliche Mission zu entführen und daher freute ich mich tierische auf den zweiten Band.
    Natürlich waren meine Erwartungen hoch, doch konnte die Autorin diese auch erfüllen?

    Hier muss ich gestehen, dass ich etwas zweigeteilt bin. Zum einen kam Spannung auf, auch wenn es eher schleichend war, und die Geschichte nahm ungeahnte Wendungen an. Doch um ehrlich zu sein, empfand ich es eher teilweise wie ein Karussell, dass sich stetig im Kreis dreht und ab und an neue Mitreisende aufsteigen lässt.

    Die Spannung bezog sich für mich eher auf die Findung der weiteren Auserwählten und auf die Grundlagen der Ereignisse aus England, die einige „Schäden“ mitgebracht hat. Zu denen gehören der erinnerungslose Maks und Sally, die ordentlich Chaos in Joss leben gebracht hat. Aber da endete es auch…

    Erst gegen Ende hin kamen neue Details und interessante Aspekte zum Vorschein, auf denen man in der Handlung schon hätte aufbauen können, denn der Zeitpunkt für die „Enthüllungen“ finde ich schlecht gewählt, da sie dort nur angerissen werden und keinen Tiefgang erfahren. Natürlich könnte sich die Autorin diese für den dritten Band damit aufheben, aber dafür fehlen sie hier um den dritten Band auch schmackhaft zu machen.

    Erstaunlich gut wiederum gefiel mir die Entwicklung von Joss. Sie war in diesem Band sehr selbstbewusst, energisch und kampflustig. Auch wenn sie viel mit Drama meistert und ab und an in ihren Liebeskummer verfällt, so hat sie mit ihrem Ziel vor Augen immer etwas, dass sie am Ende aus dem Loch herausholt und aufleben lässt. Ich mag sie sehr und ich denke, dass sie für noch weitere Überraschungen definitiv zu haben sein wird.

    Schade ist es definitiv, dass hier das Augenmerk eher auf die Dramatik des Lebens als Teenie gelegt wird und die eigentlichen Grundlagen der Handlung eher so beiläufig mitlaufen. Da hab ich mir etwas mehr erhofft. Dennoch muss ich gestehen, dass ich gewiss zum dritten Band greifen werde, denn die Idee mit den Planeten und deren Ausgang finde ich interessant und muss einfach erfahren, wie es mit Joss,Maks, Sally und den anderen Auserwählten weitergehen wird und ob sie den schwarzen Männern ein Schnippchen schlagen werden. ( Hier abzubrechen bringe ich nämlich nicht übers Herz, denn dafür macht mich die Grundidee zu neugierig!)

    Der Schreibstil ist wieder super flüssig, jung und sehr spritzig. Er lässt ein schnelles vorankommen zu und fesselt den Leser trotz einiger Längen in die Geschichte.

    Fazit:

    Obwohl mich dieser Band der „Mein Date mit den Sternen“-Reihe nicht so packen konnte, empfand ich ihn doch als kleiner Zwischenstopp vor dem hoffentlich großen Knall sehr angenehm. Zwar drehten wir uns hier etwas im Kreis und verloren das Ziel aus den Augen, doch mit der letzten Hälfte riss die Autorin das Ruder nochmals rum und weckte mein Interesse mich doch noch in Band drei stürzen zu wollen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Steffi_the_bookworms avatar
    Steffi_the_bookwormvor 12 Tagen
    Nach dem guten Auftakt enttäuschend

    Nachdem mir der erste Teil aus der Reihe "Mein Date mit den Sternen" ganz gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung.

    Leider hat mich der zweite Teil der Reihe ziemlich enttäuscht. Im Großteil des Buches passiert leider überhaupt nichts und die Handlung dreht sich öfter mal im Kreis und es wird vieles wiederholt, was wir schon aus dem ersten Teil kannten. Erst zum Ende gibt es ein paar kleine Neuigkeiten, aber diese auch eher am Rande. Der Geschichte fehlt es hier sehr an Action und Spannung.
    Natürlich gibt es hier auch die typischen Teeniedramen, auch wenn ich das nicht so als störend empfunden habe, da war die Enttäuschung über die mangelnde Fortführung der Handlung stärker.

    Ich finde die Idee mit den Planeten wirklich klasse, aber nun bin ich ziemlich enttäuscht und ernüchtert und frage mich, ob ich die Reihe überhaupt weiterlesen will. Es lässt sich zwar sehr schnell und flüssig lesen, aber das reicht mir leider nicht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nora_ESs avatar
    Nora_ESvor einem Monat
    Kurzmeinung: Schöne Jugendbuchreihe, könnte aber tempo- und actionreicher sein
    Schöne Jugendbuchreihe, könnte aber tempo- und actionreicher sein

    Die Fortsetzung beginnt damit, dass Joss die Konsequenzen für den nächtlichen Ausflug während der Belohnungsfahrt nach England tragen muss. Nach langem Hin und Her, weil niemand glauben kann, dass die brave Joss einen derartigen Regelverstoß begehen könnte, wird das Strafmaß festgelegt. Joss muss fortan ihre Mittagspause mit Julius verbringen, der im Rollstuhl sitzt. Doch Joss‘ Sorgen sind weitaus größer. Die Schwarzen Männer haben Maks‘ Erinnerung gelöscht, sodass er sich nicht an seine Herkunft vom Mars erinnern kann. Mindestens zwei Drittel des Buches befassen sich mit Joss‘ Bemühungen, diese Erinnerungen zurückzubringen. Kaum hat sie das geschafft, verliert er zwei Seiten später wieder jegliche Erinnerungen. Spätestens ab da ist man als Leser schon etwas arg gefrustet. Denn die Handlung schreitet in diesem zweiten Teil wirklich quälend langsam voran. Es werden auch immer wieder dieselben Szenen beschrieben: bei Joss zu Hause, in der Schule beim Mittagessen oder Maks, der in seinem Garten den Holzfäller gibt. Ich empfand auch Joss als anstrengenden Charakter. Sie hetzt zwischen diesen drei Schauplätzen hin und her und will krampfhaft Maks‘ Erinnerungen zurückbringen. Sie erteilt harsche Befehle, was er zu tun hat, weil nur sie als Auserwählte den Überblick hat. Sie ist so gestresst von ihrem kosmischen Auftrag, dass es einen mit stresst. Dabei ist noch nicht einmal klar, was dieser kosmische Auftrag eigentlich ist. Der zweite Band wartet mit relativ wenig neuen Erkenntnissen auf. Erst auf den letzten Seiten wird es spannend und die Geschichte fängt an, ihr Potenzial zu entfalten. Leider zu spät und leider zu wenig für Fans der Reihe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cora_Urbans avatar
    Cora_Urbanvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Gute Fortsetzung!
    *Rezension*



    Eckdaten: 


    Mein Date mit den Sternen-Rotes Leuchten erscheint am 27.08.2018 und ist der zweite Teil einer Reihe von Bettina Belitz aus dem cbt-Verlag. Die Broschur beinhaltet 288 Seiten und ist eine Originalausgabe. 


    ISBN: 978-3-570-16510-2

    Preis: 15,00 (D) / 15,50 (A) 


    Inhalt: 


    Kaum aus England zurück, steht Joss vor ihrer nächsten Hürde. Sie muss Marks vor den Männern in Schwarz beschützen und ihn von Sally, die nicht lange in England zu bleiben scheint fern halten. Zusätzlich muss sie sich als Strafe für ihren nächtlichen Ausflug mit Marks um den einen schwer behinderten Jungen namens Julius kümmern, der ebenfalls etwas zu verbergen scheint. 


    Cover: 

    Ich bin einfach verliebt in diese Cover! Ich mag die verschiedenen Zeichnungen, die alle etwas mit dem Inhalt zu tun haben echt gerne und finde die Farben einfach großartig! 


    Meine Meinung: 


    Ich habe mich sehr gefreut, als ich die Bestätigung bekommen habe, dass ich dieses Buch lesen darf und habe mich auch gleich auf das dünne Büchlein geschmissen als es bei mir ankam. 


    Der Schreibstil ist sehr leicht und gut verständlich, mir persönlich gefällt die Erzählsicht von Joss auch wirklich gut und daher bin ich schnell durch das Buch gekommen, was auch von der an das Alter angepasste Schriftgröße verstärkt wurde. 


    Joss als Charakter und Protagonistin hat mir auch wieder wirklich gut gefallen! Auch wenn sich manchmal etwas blind vor Kummer war und sich so oft nicht auf die Fakten konzentriert hat. Auch wenn ich sagen muss, dass sie noch ein eher besser Fall von Liebestrunkenheit ist. Auch Marks und Julius als Charaktere haben mir gut gefallen, auch wenn ich von Anfang an wusste wer Julius ist. 


    Die Spannung war auch wieder da, auch wenn ich sagen muss, dass meiner Meinung im Klappentext zu viel verraten wird, da die Sachen teilweise erst in der Hälfte des Buches passieren. Deshalb habe ich meine Zusammenfassung auch etwas anders gestaltet. Trotzdem fand ich die Problematik wieder sehr gut und greifbar. 


    Fazit: 

    Insgesamt fand ich es wieder ein echt gutes Buch für zwischen durch und ich habe es gerne gelesen, weshalb es von mir 4 von 5 Sterne gab und ich mich sehr auf Band 3 freue, da ich denke, dass es jetzt richtig spannend wird! 



    lg Cora 







    Kommentieren0
    1
    Teilen
    stebecs avatar
    stebecvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Den ersten fand ich besser. Irgendwie hat es sich diesmal lange gezogen, bevor es spannend wurde.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks