Bettina Belitz Verflixt romantisch

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verflixt romantisch“ von Bettina Belitz

Die Heimlichtuerei muss ein Ende haben, findet Luzie. Leander soll endlich seinen Dreisprung vollenden, durch den er zum Menschen werden kann. Aber dafür muss Luzie erst einmal ordentliche Verhältnisse in ihrem eigenen chaotischen Leben schaffen. Da ist ihre bisherige Kopf-durch-die-Wand-Methode nicht unbedingt das geeignete Mittel. Auch Leander hat noch eine letzte Aufgabe zu erledigen. Er soll nämlich Luzies noch ungeborenes Geschwisterchen beschützen. Und – wie sollte es anders sein – Luzies Mama macht es ihm da leidlich schwer. Mit dem achten und letzten Band der Reihe Luzie & Leander führt Bestsellerautorin Bettina Belitz (Splitterherz-Trilogie) die charmante Liebesgeschichte von der halsbrecherischen Traceuse Luzie und ihrem (überforderten) Schutzengel Leander zu einem glücklichen Ende. Allerdings nicht ohne noch einmal haarscharf an allen Fettnäpfchen der Pubertät vorbeizuschrammen.

Total romantisch! Einer der besten Teile der Reihe!

— MiraxD
MiraxD

Krönender Abschluss für eine meiner Lieblingsreihen. Ich liebe diese Reihe auch den letzten Band. Kann nicht glauben, dass alles vorbei ist.

— MonasBooks
MonasBooks

Tolles Finale!

— Emylotta02
Emylotta02

Stöbern in Jugendbücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Grundsympathische Charaktere, die endlich mal etwas ganz Anderes zu erzählen haben als in so vielen Büchern zuvor.

barfussumdiewelt

Am Abgrund des Himmels

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Eine Empfehlung für alle Fantasy-Fans.

Emkiana

Oblivion - Lichtflimmern

Deamon Black´s Sicht

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Insgesamt macht "Erwachen des Lichts" Spaß, weckt das Interesse an Griechischer Mythologie und kann mit einer spannenden Story aufwarten.

Bookilicious

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Lia ist mein absoluter Lieblingscharakter!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • A ending story...

    Verflixt romantisch
    Lalarissa

    Lalarissa

    19. April 2015 um 23:36

    Ich finde dieses Buch ist kein typisches Luzie & Leander Buch, da Leander keinen Mist mehr baut und anfängt Mantras zu murmeln, seltsame Vorträge zu halten und sich von Luzie zurückzieht. Im Mittelpunkt stand natürlich der Dreisprung von ihm, aber auch Luzies Mutter sorgt für Verwirrung. Sie bekommt ein Baby!  Anfangs fand ich das Buch nicht ganz so toll, doch schließlich habe ich mich immer mehr in es verliebt. Es beschreibt wie Luzie & Leander endlich erwachsen werden und das auf eine sehr schöne, berührende Weise. Luzie verträgt sich auf Geheiß von Leander mit all ihren Freunden und schließt so Sachen ab, fängt aber auch neue an. Ich finde das Buch ist eines der schönsten Bücher der Reihe, auch wenn es nicht wirklich lustig ist. Man muss es gelesen haben!

    Mehr
  • Luzie & Leander 08 Verflixt romantisch (Bettina Belitz)

    Verflixt romantisch
    Sheenaa

    Sheenaa

    17. August 2014 um 19:54

    Ich bin von diesem Buch der Reihe Luzie & Leander nicht allzu begeistert, denn im Großen und Ganzen beginnt Luzie nur - auf Leanders Befehl hin - sich mit ihren Freunden zu versöhnen. Leander ist in diesem letzten Band eh recht merkwürdig; seine lustige und coole Art ist nicht mehr so ausgeprägt und mir fehlte der alte Leander. Auch wenn ich mich immer wieder gut in Luzie hineinversetzen konnte, was größtenteils an der Ich-Perspektive lag, und das Handeln häufig verstehen und nachvollziehen konnte, bin schon etwas enttäuscht, wie dieser Teil verlief. Romantik konnte ich hier auch nicht wirklich erkennen, was dem Titel widerspricht, es ist eher ein ernsteres Buch und die Spannung packte mich nicht mehr wie zuvor in den anderen Teilen dieser Reihe.

    Mehr
  • Ein gelungener Reihenabschluss

    Verflixt romantisch
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    22. June 2014 um 07:12

    Ich bin ein bisschen zwiegespalten, was den Titel angeht. Bislang passte dieser immer perfekt zum Inhalt. "Verflixt romantisch" - irgendwie hatte ich mir da mehr erwartet. Die Interaktion zwischen Luzie und Leander ist in diesem Band äußerst spärlich gesät. Mich hat nicht so recht erreicht, wo die Romantik in diesem Buch zu finden ist. Dies ist aber das Einzige Manko für mich und insgesamt muss ich aber sagen, dass Bettina Belitz es schafft, die Geschichte zu einem schönen runden Ende zu führen. Alle losen Fäden werden verknüpft und zu einem logischen Abschluss geführt. Luzie macht über die 8 Bände die größte Entwicklung durch. Logisch, denn sie ist in einem Alter, in dem es sich auch einfach anbietet, seinen Protagonisten eine Entwicklung durchmachen zu lassen. Im ersten Band ist sie wirklich noch ein kleines Mädchen. Wild, ungezähmt, liebenswert. Jetzt, in Band 8 ist sie immer noch liebenswert, aber sie ist erwachsener geworden. Vor allem durch die Probleme, die sie in diesem Band lösen musste und die Gespräche, die sie dafür führt, zeigt sich, dass sie auf einem guten Weg ist, eine tolle junge Frau zu werden. Leander war mir am fernsten. Ich konnte ihn hier nicht richtig greifen. Ich hatte manchmal sogar das Gefühl, dass er nur eine sehr untergeordnete Rolle spielt. So richtig beschreiben kann ich es nicht, aber für mich war er der schwächste Charakter in diesem Reihenabschluss. Luzies Mutter ist durchgeknallt wie eh und je. Diese Frau ist einfach unglaublich. Nicht unsympathisch, aber Luzie tat mir manchmal echt leid. Mit einer solchen Mutter gesegnet zu sein dürfte nicht immer nur ein Segen sein. Luzies Vater hätte ich am liebsten geschüttelt. Wie kann man nur so kalt gegenüber der eigenen Tochter sein. Klar, das Vertrauen ist durch alles, was Luzie in den vorherigen Bänden angestellt hat (haben soll) angeknackst, aber trotzdem hätte er sie etwas netter behandeln können. Kinder sollten, aus meiner Sicht, wissen, dass sie bei den Eltern immer eine Zuflucht finden, egal, was sie angestellt haben. Ist sicher manchmal schwierig, aber das muss man sich vorher überlegen, wenn man Eltern werden will. Von mir gibt es 4 Sterne, weil mir definitiv noch ein bisschen mehr Romantik gefehlt hat. Über weite Strecken war Leander sehr kalt Luzie gegenüber. Auch der Witz, der in den anderen 7 Bänden immer wieder in der Konversation der beiden steckte, hat mir gefehlt. Der Abschlussband von Luzie und Leander ist eher ruhig und ernsthaft. Ein gelungender Abschluss, aber für 5 Sterne fehlt für mich einfach ein bisschen was. Betrachtet man die Reihe insgesamt kann ich nur sagen: LESEN! Sie ist gedacht für Mädchen zwischen 11 und 13 Jahren und ich kann mir vorstellen, dass die stürmische, liebenswerte Luzie und der manchmal nervige, aber ebenso liebenswerte Leander viele begeisterte Anhängerinnen finden dürften.

    Mehr