Bettina Bellmont

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(6)
(9)
(1)
(0)
(0)
Bettina Bellmont

Lebenslauf von Bettina Bellmont

Bettina Bellmont wurde 1990 geboren und lebt heute in der Ostschweiz. Unter anderem als Autorin von Jugendbüchern und freie Journalistin tätig, widmet sie sich hauptberuflich ihrem Studium der Germanistik, Publizistik und des Japanischen an der Universität in Zürich. Ihr erster Roman Am Tag der Schwarzen Vögel erschien im August 2010. Bereits als 14-Jährige hatte sie damit begonnen. Eine Fortsetzung ist nicht geplant. Der zweite Roman Das Schweigen des Schnees erschien im November 2013 beim Papierfresserchens MTM-Verlag.

Bekannteste Bücher

Kame Nikki

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Schweigen des Schnees

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Frage
  • Empfehlung
  • weitere
Beiträge von Bettina Bellmont
  • Da geht einem wie mir glatt das herz auf

    Das Schweigen des Schnees
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    28. August 2016 um 20:50 Rezension zu "Das Schweigen des Schnees" von Bettina Bellmont

    Yoru und seine Schwester Asa leben abgeschieben in den Nordbergen.  Eines Tages rettet seine Schwester dem Wolfsgeist Shiro das Leben und fremde Krieger greifen die Hütte an, in welcher die Geschwister leben. Warum greifen die Krieger an und was hat es mit den sieben Siegeln auf sich, von denen auch Yoru eines in sich trägt? Nur er alleine scheint den Untergang der Welt und die Öffnung des Tores zur Unterwelt noch verhindern zu können, aber ist er dem auch wirklich gewachsen? Steckt inn ihm wirklich der Krieger, der er sein muss? ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Kame Nikki" von Bettina Bellmont

    Kame Nikki
    BettinaBellmont

    BettinaBellmont

    zu Buchtitel "Kame Nikki" von Bettina Bellmont

    Eine Schildkröte hat es nicht leicht. Erst recht nicht, wenn sie noch dazu ein japanischer Seegeist ist. Eine Lovelybooks-Leserunde und eine beiläufige Idee von Goldkindchen Seelensplitter war der Auslöser für mich, Mizuumi - unserem liebsten Seegeist aus Das Schweigen des Schnees - eine Vorgeschichte zu schreiben. Dabei wurde aus dem Spin-Off ein kleines Shortbook voller kleiner Episoden, die poetisch und voller Wehmut von Mizuumis Zeit im Teich erzählen. Für die Leserunde von Kame Nikki - Tagebuch einer Schildkröte verlose ich ...

    Mehr
    • 100
    Traubenbaer

    Traubenbaer

    28. January 2016 um 21:10

    :-)

  • Rezension zu "Kame Nikki"

    Kame Nikki
    Traubenbaer

    Traubenbaer

    26. January 2016 um 22:37 Rezension zu "Kame Nikki" von Bettina Bellmont

    Die Geschichte "Kame Nikki- Tagebuch einer Schildkröte" von Bettina Bellmont dreht sich um einen Naturgeist. Er lebt schon seit er denken kann in einem schönen, kleinen Teich. Da er als Naturgeist ewig lebt hat er viel Zeit zum Nachdenken und die Menschen um seinen Teich herum zu beobachten. Vor denen warnt ihn seine Mutter und auch er macht schnell schlechte Erfahrungen mit ein paar Mädchen. Trotzem nimmt seine Fazination den Menschen gegenüber nicht ab und er findet sogar einen menschlichen Freund. Von ihm erfährt er auch, wie ...

    Mehr
  • Kame Nikki eben :)

    Kame Nikki
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    25. December 2015 um 17:34 Rezension zu "Kame Nikki" von Bettina Bellmont

    Meine Meinung zum Buch: Kame Nikki Tagebuch einer Schildkröte Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt, plus Interview findet ihr auf meinem Blog :) Inhalt in meinen Worten: Kame Nikki, wer ist das? Warum? Und was hat das alles mit Japan zu tun? Eine Schildkröte berichtet und erzählt, was vor Schweigen des Schnees in ihrem Teich geschah, allerdings so, dass man das Buch sehr gut lesen kann, ohne dass man das Hauptbuch dazu kennt. Wie finde ich das gelesene? 57 Seiten sind sehr schnell gelesen, ich hätte mir irgendwie mehr ...

    Mehr
  • Aus dem Leben einer Schildkröte...

    Kame Nikki
    Sick

    Sick

    19. December 2015 um 16:48 Rezension zu "Kame Nikki" von Bettina Bellmont

    Es war einmal eine kleine, namenlose Schildkröte, die in einem Teich im alten Japan lebte. Obwohl sie eigentlich ganz zufrieden war, wollte sie mehr von der Welt sehen, doch ihre Mutter Hahaue-sama, auch "gütige Frau" genannt, hielt sie zurück. Zu gefährlich wäre die weite Welt und ganz alleine könne sie auch nicht auf den Teich aufpassen. Und so blieb die Schildkröte, doch es zog sie weiterhin zu den Menschen... "Kame Nikki" ist eine Kurzgeschichte über den Seegeist, der später Mizuumi genannt wird. Er ist eine der Figuren aus ...

    Mehr
  • Der Seegeist bekommt seinen Namen

    Kame Nikki
    Doromara

    Doromara

    31. October 2015 um 22:08 Rezension zu "Kame Nikki" von Bettina Bellmont

    Warum wurde Mizuumi Mizuumi? Kame Nikki erzählt seine Vorgeschichte. Selbst in diesem Shortbook gelingt es der Autorin Bettina Bellmont die wichtigen Manga-Elemente Freundschaft, Liebe und Verrat zu vereinen. Mit gekonnten Vor- und Rückblenden und jeweils einem rätselhaft-poetischen Haiku zu den Kapitelanfängen wird Zukunft und Vergangenheit geschickt verwoben. Mizuumis Leben, bevor er in „Das Schweigen des Schnees“ seinen Teich verlassen kann, ist erzählenswert. Auch für Leser/innen, die den Roman noch nicht kennen.

  • Leseprobe zum Versüssen der Wartezeit

    Das Schweigen des Schnees
    BettinaBellmont

    BettinaBellmont

    01. October 2015 um 16:53 zu Buchtitel "Das Schweigen des Schnees" von Bettina Bellmont

    In wenigen Tagen ist es soweit: Kame Nikki - Tagebuch einer Schildkröte, das erste Shortbook zu meiner Asa Monogatari-Reihe, erscheint als Taschenbuch und eBook. Shortbook? Warum das denn? Ja, angeregt von einer beiläufigen Bemerkung bei der letzten Leserunde von "Das Schweigen des Schnees" entstand die Idee, dem Seegeist Mizuumi eine Vorgeschichte zu schenken, die mehr umfasst als einige Hundert Jahre trostlosem Grübeln im Teich. Und es sollte ein Shortbook werden: 1) damit man es in einem Rutsch durchlesen und somit noch ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Liebe und Zorn: Im Bann der Shinto-Götter (Mei und Tián 1)" von An Lin

    Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter
    an-lin

    an-lin

    zu Buchtitel "Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter" von An Lin

    Die allererste Leserunde zu der "Japan-Autorin" An Lin! Hier werden 10 E-Books von An Lins Debütroman "Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter" vergeben! Zur Orientierung: Die Taschenbuch-Ausgabe des Paranormal-Romance-Werks hat 348 Seiten. Klappentext: Gefährliche Naturkatastrophen suchen Mei Kunos Wahlheimat Kyōto heim. Noch verrückter ist, dass plötzlich der attraktive Chinese Tián Shén vor ihrer Tür steht und behauptet, vom Donnergott Raijin besessen zu sein. Dieser bestraft die Menschen mit den Katastrophen nach der ...

    Mehr
    • 456
  • Lebendige Götter im alten Japan

    Das Schweigen des Schnees
    Doromara

    Doromara

    Rezension zu "Das Schweigen des Schnees" von Bettina Bellmont

    Sieben Siegel verschliessen das Tor zur Unterwelt. Die sieben wichtigsten Familien des Reiches hüten je ein Siegel. Aber einer will sie alle aufbrechen ... Bettina Bellmont hat einen Roman in wunderbarere Manga-Tradition geschrieben: Schnelle Schnitte, Fokus auf sehr Kleines und ganz Grosses, wilde Charaktere. Nachdem ich den Roman eher zaghaft zu lesen begonnen habe – er hat 500 Seiten – bin ich schnell in die Geschichte hineingekommen. Einzelne Charaktere wie Asa und der Wolfsgeist Shiro wirken sogleich sympathisch. Selbst ...

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "Das Schweigen des Schnees" von Bettina Bellmont

    Das Schweigen des Schnees
    BettinaBellmont

    BettinaBellmont

    zu Buchtitel "Das Schweigen des Schnees" von Bettina Bellmont

    Update: Die Leserunde „Das Schweigen des Schnees“ ist beendet.  Fragen stellen oder Kommentare dalassen darf man immer noch, aber die Autorin wird nicht mehr aktiv an der Runde teilnehmen. Los geht's mit der Leserunde zu meinem neuen Asia-Fantasy Roman "Das Schweigen des Schnees"! Zur Geschichte: "Es schneite. Die mannshohen Zedern waren mit kleinen weißen Hauben bedeckt und der Weg unter seinen nackten Füßen knarzte laut, als die Eiskristalle unter seinem Gewicht zerbrachen. Das war alles, was er hörte. Der Garten war in ein ...

    Mehr
    • 210
  • weitere