Neuer Beitrag

Traubenbaer

vor 1 Jahr

(3)

Die Geschichte "Kame Nikki- Tagebuch einer Schildkröte" von Bettina Bellmont dreht sich um einen Naturgeist. Er lebt schon seit er denken kann in einem schönen, kleinen Teich. Da er als Naturgeist ewig lebt hat er viel Zeit zum Nachdenken und die Menschen um seinen Teich herum zu beobachten. Vor denen warnt ihn seine Mutter und auch er macht schnell schlechte Erfahrungen mit ein paar Mädchen. Trotzem nimmt seine Fazination den Menschen gegenüber nicht ab und er findet sogar einen menschlichen Freund. Von ihm erfährt er auch, wie er seinen Traum erfüllen kann, den Teich zu verlassen. Doch das Schicksal macht alles anders.
In der Geschichte wird die Vergänglichkeit thematisiert. Trotzdem wird das Buch nicht von Traurigkeit oder Melancholie überlagert. Die Vergänglichkeit ist geschmackvoll beschrieben und in einen guten Rahmen verpackt. Es geht auch um die Verwirklichung von Träumen und darum, das das Leben durch viele Pläne einen Strich macht. Diese alltäglichen Themen machen die Geschichte plastisch und realistisch.
Alles in allem ist diese kurze Geschichte gut gelungen und ich kann sie ruhigen Gewissens nicht nur an Fans japanisch angehauchter Literatur empfehlen.

Autor: Bettina Bellmont
Buch: Kame Nikki
Neuer Beitrag