Bettina Brömme

 3.8 Sterne bei 284 Bewertungen
Autorin von Rachekuss, Todesflirt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bettina Brömme (©)

Lebenslauf von Bettina Brömme

Von Fernsehdrehbüchern zu romantischen Romanen: Die 1965 geborene deutsche Autorin hat ein Diplomstudium der Germanistik, Journalistik und Kunstgeschichte in Bamberg absolviert, nachdem sie das Abitur und ein Zeitschriftenvolontariat erfolgreich hinter sich gebracht hatte. Neben ihrer Arbeit als Schriftstellerin, ist sie für das Fernsehen tätig, gibt Schreibseminare und lektoriert. Ihr Debüt unter ihrem bürgerlichen Namen Bettina Brömme gab die gebürtige Karlsruherin, die unter anderem Drehbücher für SOKO 5113 schreibt, 1998 mit der Veröffentlichung des Romans „So toll kann doch kein Mann sein“. Seit 2018 schreibt die Autorin, die die Münchner Schreibakademie, die Schreibseminare für angehende Autoren gibt, führt, des Weiteren unter dem Pseudonym Lilly Adams. So veröffentlichte sie den Liebesroman „Nebenan funkeln die Sterne“, der von Instagram-Erfolg und sozialer Vereinsamung handelt. Lilly Adams alias Bettina Brömme lebt mit ihrer Familie in München.

Alle Bücher von Bettina Brömme

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Rachekuss9783401066035

Rachekuss

 (54)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Todesflirt9783401068091

Todesflirt

 (49)
Erschienen am 01.07.2012
Cover des Buches Frostherz9783401068411

Frostherz

 (43)
Erschienen am 23.01.2013
Cover des Buches Die dunkle Seite des Spiels9783401503936

Die dunkle Seite des Spiels

 (37)
Erschienen am 01.06.2012
Cover des Buches Engelmord9783401069180

Engelmord

 (17)
Erschienen am 01.06.2014
Cover des Buches Keep calm and travel9783401604336

Keep calm and travel

 (15)
Erschienen am 18.03.2019
Cover des Buches Maybe You? Entscheide sich, wer kann!9783802597428

Maybe You? Entscheide sich, wer kann!

 (13)
Erschienen am 02.04.2015

Interview mit Bettina Brömme

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Na, ich schreibe natürlich schon seit ich sechs bin ;-) Okay, die ersten Schulaufsätze waren vielleicht noch nicht so interessant. Los ging's dann im Teenageralter mit dem klassischen Tagebuchschreiben, Gedichte, erste Kurzgeschichten, die immer länger wurden usw. Dann habe ich ein Germanistik- und Journalistikstudium in Bamberg eingeschoben, weil ich dachte, dass hat ja immerhin auch was mit Schreiben zu tun. 1996 habe ich mein erstes Buch angefangen: „So toll kann doch kein Mann sein“, ein witziger Frauenroman um die Nöte einer 30-jährigen Singlefrau. Die Veröffentlichung lief in etwa so ab, wie es sich jeder Neuling erträumt und wie es leider in den seltensten Fällen eintritt. Ich habe das Manuskript an den Verlag geschickt (in diesem Fall war es Reclam Leipzig) und nach einer Woche lag ein Vertragsangebot im Faxgerät. Da war ich natürlich ziemlich platt und schwebte auf Wolke 7. Zugegebenermaßen lag das Buch auch noch bei einigen anderen Verlagen und es war schon sehr lustig, dass noch Absagen kamen, als das Buch dann 1998 tatsächlich veröffentlicht wurde. Es hat sich dann ungefähr 35.000 Mal verkauft.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Ich liebe viele Bücher von John Irving und Ian McEwan, gerade habe ich endlich Jonathan Frantzen entdeckt. Ich lese so ziemlich quer durch den Gemüsegarten, finde von den nordischen Krimileuten Arne Dahl und Hakan Nesser klasse, fiebre oft den Auflösungen in Barbara Vines Büchern entgegen, habe Daniel Glattauers Email- Romane „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ aufgefressen, kann sehr über Kerstin Gier lachen. Richtig langfristig beeindruckend finde ich – mal was Klassisches - „Candide“ von Voltaire oder „Große Erwartungen“ von Charles Dickens. Ach, es gibt so viele: Siri Hustvedt, Sheruya Zalev, und jetzt hätte ich fast einen meiner Lieblingsautoren vergessen: Haruki Murakami – ganz groß!!

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Ich lasse mich gerne von Geschichten inspirieren, die Menschen mir erzählen (also Obacht, was ihr so von euch gebt ;-), manchmal sind es auch Zeitungsausschnitte. Oft sind das Geschichten, in denen Menschen aus ihrer Normalität gerissen werden, durch Zufall oder Schicksal oder wie man es nennen will. Familiengeschichten finde ich extrem spannend, dieses Verhaftetsein an- und miteinander, woraus immer wieder großes Unglück entstehen kann. Ich liebe die Extreme, auch beim Schreiben: Lustiges, Witziges, Groteskes und Komisches – aber auch Dramatik, Abgründe, Verderben. Mein neuestes Buch ist ein witziger Frauenroman übers Dick- und Dünnsein, im Oktober kommt dann bei Arena ein Jugend-Thriller, in dem meiner Heldin ziemlich übel mitgespielt wird.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Da ich eine Schreibpause hatte (Weltreise, Kind, Hausstand gründen), möchte ich gerne wieder in Kontakt kommen. Ich mache sehr gerne Lesungen, freue mich aber auch auf und über Emails oder andere Arten von Austausch im Netz.

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese jeden Abend vorm Schlafen gehen. Ohne Lesen könnte ich, glaub ich, gar nicht einschlafen, und wenn es nachts um zwei ist. Im Urlaub natürlich auch mal tagsüber. Was ich lese? Siehe oben, im munteren Wechsel. Ich freue mich jetzt auf einen Historienroman: „Die Hexengabe“ von Beatrix Mannel. Der Anfang ist schon sehr viel versprechend.

Neue Rezensionen zu Bettina Brömme

Neu

Rezension zu "18, pleite und planlos, aber immerhin sehen wir gut dabei aus" von Bettina Brömme

18, pleite und planlos von Bettina Brömme
Krimifee86vor 24 Tagen

Die Mädelsclique von Franzi steht kurz vor dem Abitur (bzw. vor einem Ausbildungs-Abbruch) und hat dabei mit allerlei Problemen zu kämpfen. Die „18“ hat nämlich nicht die gewünschte Freiheit, sondern jede Menge Verpflichtungen mit sich gebracht. Kurzerhand beschließen die vier Freundinnen ihr Leben zu dokumentieren und auf YouTube hochzuladen. Mit den entstandenen Videos will Franzi sich dann bei der so genannten YouTube Academy bewerben. Doch dann macht ihr die Liebe einen Strich durch die Rechnung und auch ihre Eltern haben eigentlich andere Pläne für Franzis Zukunft.

 

Mein Abi liegt ja mittlerweile echt schon lange zurück (15 Jahre, ich kann es kaum glauben!), aber trotzdem konnte ich mich relativ schnell wieder in die Zeit zurückversetzen und mich daran erinnern, wie es damals war. Und das war irgendwie ganz cool und nostalgisch, weswegen ich das Buch auch an einem Tag gelesen habe. Es ist sicherlich keine große, literarische Kunst, aber ich mochte die vier Mädels total (vor allem Jella hat es mir angetan!) und fand es total witzig ihren Werdeganz zu beobachten. Die obligatorische Liebesgeschichte hätte ich dabei nicht einmal gebraucht, die vier Freundinnen wären mir genug gewesen. Das Buch ist dabei sehr locker und leicht geschrieben und lässt sich schnell weglesen. Denken muss man dabei nicht. Von mir gibt es für diese gute Unterhaltung 7/10 Punkten und auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

 

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Bullet Journal, Essen, Reisen, Fotos, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Todesflirt" von Bettina Brömme

ein Highlight aus der Arena-Thriller Reihe!
Sternschnuppe2702vor einem Monat

Tabea arbeitet zusammen mit dem stillen David in einem Münchner Kindergarten. Die beiden kommen sich näher und verlieben sich ineinander. Tabea schwebt im siebten Himmel, wäre da nicht ihr Ex-Freund Max, der ihr immer wieder Steine in den Weg legt und sie sogar bedroht. David gibt ihr Halt, benimmt sich aber auch immer komischer. Die junge Liebe wird auf sehr harte Proben gestellt....

Ein super spannender Jugendthriller mit einem ernsten Thema!

Kommentieren0
0
Teilen
R

Rezension zu "Des Glückes dunkle Seele" von Bettina Brömme

packend und unerwartet
Rory02vor 2 Monaten

Christine scheint auf ihrer Suche nach Liebe kein Glück zu haben, denn nicht jeder ist der, der er zu sein scheint und so bringt sie sich mit ihrer Leichtgläubigkeit und Gutherzigkeit immer mehr in eigene Gefahr.

Ein super spannendes Buch, zumindest am Ende. Der Anfang liest sich etwas schleppend, da der Spannungsbogen meiner Meinung nach zu spät ansteigt, aber dafür ist der Schluss umso packender. Genau die richtige Mischung aus Spannung und Verwirrung, denn zwischendurch weiß man wirklich nicht mehr was man glauben soll. Jede Figur, und jede Handlung werden in Frage gestellt und das ist auch richtig so, denn am Ende ist alles anders als erwartet. 

Das Buch ist immer wieder durchzogen von Rückblenden und Vorblenden verschiedener Art und verfolgt dabei auch noch mehrere Probleme die sich am Ende zusammenschließen. Die verschiedenen Zeiten sind in sehr unterschiedlichen Stilen geschrieben, welche sie noch persönlicher machen.

Bei den Charakteren war ich permanent hin und her gerissen, da jeder seine guten und schlechten Seiten hat und jeder irgendwo eine Begründung für sein Verhalten hat. Auch nachdem das Buch zu Ende ist, gibt das noch genügend Denkstoff her.

Also im Allgemeinen ein tolles Buch für alle die ein wenig Spannung mögen und die eine komplizierte und gut durchdachte Handlung lesen wollen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Des Glückes dunkle Seeleundefined

Nichts ist, wie es scheint - ein Thriller voller Wendungen und starker Emotionen. Wir verlosen 10 Printexemplare an clevere LeserInnen. "Ein mitreißender Thriller um Liebe, Familie, Eltern-Kind-Beziehungen, über Verantwortung und Schuld. Immer wieder wechseln die Erzählebenen von Gegenwart zu Vergangenheit, was dem Thriller eine zusätzliche Spannung verleiht." (ekz). Bettina Brömme ist mit dabei..

Wir freuen uns schon sehr auf das gemeinsame Lesen und auf eure Eindrücke! Für Bettina ist das Buch ein absolutes Herzensprojekt. Mehr dazu findet ihr auf unserer Website ...

Und einen tollen Höreindruck samt spannendem Interview findet ihr hier beim Literaturradio Hörbahn ...

195 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Keep calm and travelundefined

Ein herzliches „Kia Ora!“, wie der Neuseeland-Reisende so lässig sagt, von mir! Ich freue mich, dass Ihr Euch für die Lovelybooks-Leserunde zu „Keep calm and travel“ bewerbt. Ich bin schon jetzt total neugierig, wie Euch Alwas Reise durch Neuseeland gefallen wird – ob ihr mit ihr lacht, bangt, euch über das Leben der Kiwis mit ihr wundert und dem Charme dieses tollen Landes erliegen werdet so wie sie. Und natürlich – ob euch die Liebesgeschichte gefallen wird, die Alwa auf ihrer Reise erlebt. Und ob ihr die Figuren mögen werdet. Und die Delfine. Und die Wale. Und die Kinder. Die Landschaften und die … ach, überhaupt alles. Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr ausgewählt werdet und bin gespannt, wen ich in der Leserunde treffen werde. Bis dahin – ka kite anoo!

Autoren oder Titel-Cover

Und darum geht‘s im Buch: Leben ist das, was passiert, während du andere Pläne machst! Das erfährt Alwa bei ihrer Neuseeland-Reise am eigenen Leib. Ihr Praktikumsplatz existiert nicht und die spontan angenommene Stelle als Au-pair ist zum Davonlaufen. Wenigstens taugen ihre Erlebnisse für witzige Instagram-Posts. Alles scheint gut zu werden, als sie einen Job in einem Kinderhilfsprojekt ergattert. Denn zwischen Windeln wechseln und Wal-Touren lässt Laurin ihr Herz schneller schlagen. Doch dann erschüttert ein Erdbeben die Stadt und von Laurin fehlt plötzlich jede Spur. Alwa setzt all ihre Hoffnungen auf ihre Instagram-Follower: Irgendjemand muss ihn doch gesehen haben…

Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 07. April 2019, für diese Leserunde mit der Antwort auf die Frage:


Welche drei Begriffe fallen Euch spontan zu Neuseeland ein?

Wir losen am Montag, 08. April 2019 die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Bettina Brömme wird die Leserunde persönlich begleiten. 


Liebe Grüße!
Bettina Brömme & Arena Verlag

190 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Bettina Brömme im Netz:

Community-Statistik

in 422 Bibliotheken

auf 84 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks