Bettina Brömme Maybe You? Entscheide sich, wer kann! ... und Action!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Maybe You? Entscheide sich, wer kann! ... und Action!“ von Bettina Brömme

Der romantische und turbulente Entscheidungsroman von LYX beginnt! Und du entscheidest, mit wem Annika ihr Glück versuchen soll! Nach einem Auslandsaufenthalt hat sich die junge Annika wieder einigermaßen in ihrer Heimatstadt München eingelebt. Dort arbeitet sie in der Online-Redaktion eines Fernsehsenders. Bei einem Interview kommt sie dem attraktiven Jungschauspieler Malik näher. Kurz darauf läuft ihr in der U-Bahn der Lebenskünstler Kuschi über den Weg. Außerdem ist da noch ihr Exfreund Tim, der ihr auf Schritt und Tritt folgt und verspricht, sie auf Händen zu tragen. Ganz klar: Drei Männer sind mindestens zwei zu viel. Und wenn man dann noch die schlechteste Entscheiderin der Welt ist, hat man ein echtes Problem. Wen soll Annika bloß wählen - Malik, Kuschi oder Tim? Die Lösung liegt auf der Hand, pardon, in der Hand – nämlich in deiner. Ganz nach dem Motto: Hilf Annika! Lerne in diesem kostenlosen Startkapitel Annika und die Männer kennen, die ihr den Kopf verdrehen, und bekomme einen ersten Eindruck von dem Liebeschaos, in das sie sich verstrickt. Und dann entscheide mit, welcher Mann Annikas Auserwählter sein soll …

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Mein Lieblingsbuch der Reihe.

annaleeliest

Du + Ich = Liebe

eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

Kaffeetasse

Sehnsucht nach dir

Leider immer wieder der gleiche Ablauf...wenigstens etwas mehr drum herum wie bei Band 4!

Landbiene

Nachtblumen

Eine kurzweilige Geschichte über zwei verlorene Seelen, die aber mit den vorherigen Büchern der Autorin nicht mithalten kann!

JulieMalie

Endlich dein

guter Start, langweiliger Mittelteil, überraschendes Ende - hm...

MareikeUnfabulous

Ivy und Abe

Nach erster Verwirrung einfach nur noch schön!

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht mein Fall!

    Maybe You? Entscheide sich, wer kann! ... und Action!
    Flaming_Arrow06

    Flaming_Arrow06

    15. April 2015 um 07:38

    Neugierig geworden durch die wirklich witzige Idee, als Leser selbst zu entscheiden für welchen der drei Männer sich die Protagonistin entscheidet, holte ich mir diese Geschichte. Leider muss ich sagen, dass mir die Geschichte so gar nicht gefallen wollte. Für mich war sie sehr blass und es entstand auch keine wirkliche Spannung. Meist kratzte sie nur an der Oberfläche einer Sache, um im nächsten Moment bereits zum nächsten Thema weiterzuspringen. Dass eine richtige Spannung fehlte und das die Geschichte meist nur an der Oberfläche kratzte, damit wäre ich vermutlich noch zurechtgekommen, schließlich gibt es ausreichend Bücher, die auf diese Weise geschrieben sind und mit denen ich klar komme. Aber da ist Annika, die Protagonistin, und diese war mir richtig unsympathisch. In jeder nur erdenklichen Situation scheint sie vor einer Entscheidung zu stehen und wirklich alles und jedes hinterfragen. Gut, der Charakter von Annika wurde vielleicht bewusst so von der Autorin gewählt, aber… Muss Annika wirklich über jede (!) noch so kleine Entscheidung Ewigkeiten nachdenken und alles bis ins kleinste Detail abwägen. Beispiel: „Für welches Eis soll ich mich entscheiden? Schokolade oder Erdbeere. Schokolade ist so [ewiglange Überlegung einfügen]. Aber Erdbeere ist [ewiglange Überlegung einfügen.]“ (Anm.: Dieses Beispiel kommt so nicht im Buch vor, trifft Annikas Entscheidungsschwierigkeiten in meinen Augen aber ganz gut.) Für mich als Leser waren diese Dinge uninteressant und lenkten sehr vom eigentlichen Thema ab. Manchmal kam es mir vor, als hätte ich es nicht mit einer jungen Frau zu tun, sondern mit einer Sechsjährigen. Zudem hatte ich das Gefühl, dass mindestens die Hälfte der Geschichte aus Entscheidungsfragen bestand. Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen an Maybe You – Entscheide sich wer kann, ich kann es nicht sagen, nur, dass ich nicht weiterlesen werde. Empfehlen würde ich diese Geschichte eher einer jüngeren Generation (10-14 Jahre). Alles in einem würde ich der Geschichte 1,5 Sterne geben, aufgrund des (eigentlich) ganz witzigen Zusammentreffens mit Kuschi, aber leider kann man hier keine halben Sterne vergeben.

    Mehr