Bettina Ferbus Blauschwarz ist die Nacht (Teil 2 von 2) (Salzburgs Vampir Romanze)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blauschwarz ist die Nacht (Teil 2 von 2) (Salzburgs Vampir Romanze)“ von Bettina Ferbus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blauschwarz ist die Nacht (Teil 2 von 2) (Salzburgs Vampir Romanze)" von Bettina Ferbus

    Blauschwarz ist die Nacht (Teil 2 von 2) (Salzburgs Vampir Romanze)
    Fanti2412

    Fanti2412

    09. December 2012 um 18:17

    Zum Inhalt: Das Buch ist nur als eBook erhältlich und wird in 2 Teilen angeboten. Da beide Teile inhaltlich zusammen gehören, habe ich die Rezension ebenfalls zusammengefasst. Aus dem jungen Vampir Andy wird allmählich ein gefestigter und fortschrittlicher Vampir. Da fällt sein Schulfreund Daniel in die Hände von Vampiren und muss einige Zeit in deren Unterschlupf verbringen. Kann er entkommen oder wird auch er verwandelt? Sophie, die Freundin von Andys Bruder Toni verhält sich merkwürdig. Am Institut stellt man fest, dass sie ein Werwolf ist und hilft ihr, damit umzugehen und sich gefahrlos zu verwandeln. Andy gesteht seiner Freundin Sandra endlich, dass er ein Vampir ist und ist überrascht, wie locker Sandra damit umgeht. Vampire aus Prag sind zu Besuch in Salzburg und Andy kümmert sich um sie. Bald wird er zu einem Gegenbesuch in Prag eingeladen und merkt immer mehr, dass diese Vampire anders sind, als die fortschrittlichen in Salzburg. Da reist Sandra, die Sehnsucht nach ihrem Andy hat, ihm nach und die beiden erleben abenteuerliches in Prag, bis es für Sandra gefährlich wird... Meine Meinung: Der zweite Teil der Saga um Salzburgs Vampire knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Man sollte den ersten Teil also gelesen haben, sonst versteht man möglicherweise Zusammenhänge nicht. Mit ihrem lockeren und flüssigen Schreibstil führt die Autorin die Geschichte fort und man denkt, was kann denn noch passieren? Aber da hält die Autorin einige Überraschungen für den Leser bereit. Auch eine Liebesgeschichte gibt es in diesem 2. Teil, diesmal geht es um den jungen Vampir Andy und seine Freundin Sandra. Auch diesmal sind die Gefühle der beiden sehr schön beschrieben, ohne kitschig zu sein. Einen großen Teil des 2. Teils nimmt die Geschichte von Daniel ein. Die Beschreibung seiner Zeit bei den Vampiren und schließlich seine Verwandlung ist sehr gefühlvoll und realistisch beschrieben. Auch seine Gefühle und Anfangsschwierigkeiten als junger Vampir sind gut und nachvollziehbar erzählt. Die Autorin hat ihre Kreativität beibehalten und führt interessante und facettenreich gestaltete weitere Figuren, wie Werwölfe, in die Geschichte ein. Es gibt viele überraschende Wendungen, die die Geschichte interessant und spannend machen. Einige recht witzig gestaltete Episoden bringen Abwechslung in die Story. Insgesamt war der 2. Teil nicht ganz so spannend wie der erste, aber dennoch unterhaltsam und lesenswert. Für Liebhaber dieses Genres eine klare Leseempfehlung. Fazit: 4 von 5 Sternen © fanti2412.blogspot.de

    Mehr