Neuer Beitrag

Gosulino

vor 6 Monaten

(62)

Österreich ist in viele kleine Gebiete zerfallen. Durch Genmanipulation sind Vampire entstanden, die unter den Menschen leben. Ein böser Herrscher versucht, die Macht über Menschen und Vampire zu erlangen und das Zusammenleben zu zerspalten. In einer Arena lässt er Menschen gegen Vampire kämpfen bis zum Tode. Zur Belustigung und Abschreckung wie die Gladiatoren in der Arena in Rom.

Marco, ein Mensch und ehemaliger Polizist wird durch die Vampirin und Computerhackerin Nicky aus der Arena befreit. Er ist ein eiskalter Kämpfer, aber Nicky glaubt, dass Marco seine Erinnerung an sein früheres Leben noch nicht verloren hat und noch gerettet werden kann.

Gemeinsam fliehen sie vor Mad Milos Schergen und finden Unterschlupf bei einem früheren Freund von Marco. Marco hat durch die Arena einen so großen Hass auf Vampire, dass er sich niemals eine Verbindung mit einem Vampir vorstellen kann. Aber Nicky verzaubert ihn vom ersten Moment an und ganz langsam fängt sein Schutzwall an zu bröckeln....

Bettina Ferbus entführt uns mit einem schönen und gefälligen Schreibstil in ihre Vampirwelt, die mal so ganz anders ist, als man sie kennt. Auch wenn man den ersten Band nicht gelesen hat, ist man schnell in der Geschichte drin.

Es ist eine romantische Kurzgeschichte, die aber durchaus noch etwas mehr Action und Spannung vertragen könnte. Dennoch war es sehr schön, die wachsende Liebe zwischen Nicky und Marco mitzuerleben.

Vier dicke Sterne für eine schöne Kurzgeschichte.

Autor: Bettina Ferbus
Buch: Untergrund - Austrian Vampire World
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks