Bettina Haskamp

 3.7 Sterne bei 375 Bewertungen
Autorin von Hart aber Hilde, Alles wegen Werner und weiteren Büchern.
Bettina Haskamp

Lebenslauf von Bettina Haskamp

Ein Buch schreiben wollte ich schon als Kind. Damals (es muss so um 1970 gewesen sein) gab ich allerdings nach den ersten Seiten auf. Später, ab 1980, schrieb ich tatsächlich, nur keine Bücher, sondern Artikel in einer kleinen Tageszeitung. Dann wechselte ich zum Radio und redete mehr, als dass ich schrieb. 1998 war damit erst einmal Schluss. Ich segelte mit meinem damaligen Mann auf einem selbstgebauten Katamaran drei Jahre durch die Welt und hatte endlich ein Thema für ein Buch: „Untergehen werden wir nicht“ erschien 2002 bei Hoffmann und Campe. Bis ich mich an der ersten Roman herantraute, vergingen noch ein paar Jahre. „Alles wegen Werner“ kam 2009 auf den Markt und wurde zu meiner großen Überraschung (und natürlich Freude) ein Bestseller. Inzwischen schreibe ich hauptberuflich humorvolle Romane über Frauen; gerade ist mein „Azorenhoch“ erschienen. Was als nächstes kommt? Vielleicht ein Krimi … ich bin selbst gespannt!

Alle Bücher von Bettina Haskamp

Sortieren:
Buchformat:
Hart aber Hilde

Hart aber Hilde

 (99)
Erschienen am 16.09.2011
Alles wegen Werner

Alles wegen Werner

 (92)
Erschienen am 10.03.2010
Jetzt ist gut, Knut

Jetzt ist gut, Knut

 (76)
Erschienen am 13.09.2013
Azorenhoch

Azorenhoch

 (57)
Erschienen am 11.04.2014
Tief durchatmen beim Abtauchen

Tief durchatmen beim Abtauchen

 (29)
Erschienen am 22.04.2016
Hart aber Hilde

Hart aber Hilde

 (10)
Erschienen am 09.04.2012
Jetzt ist gut, Knut

Jetzt ist gut, Knut

 (6)
Erschienen am 08.06.2012
Azorenhoch

Azorenhoch

 (5)
Erschienen am 14.04.2014

Neue Rezensionen zu Bettina Haskamp

Neu
butterflyintheskys avatar

Rezension zu "Hart aber Hilde" von Bettina Haskamp

Hart aber Hilde
butterflyintheskyvor einem Monat


Ich mochte den Humor des Buches sehr. Pia war sympathisch und Hilde nicht so mies gelaunt wie ich dachte. Die Story an sich ist ziemlich seicht und leicht langweilig. Gegen Ende hin wurde es schnell ... zu schnell. Irgendwie wollte man das Buch abschließen, ohne Erklärungen. Es war nett aber ich würde es nicht noch mal lesen.

Kommentieren0
1
Teilen
Lesezeichenfees avatar

Rezension zu "Jetzt ist gut, Knut" von Bettina Haskamp

~~~ Lilli mach mal Killi ;-) ~~~
Lesezeichenfeevor einem Monat

Die Story 


Lilli hat ein total langweiliges Leben. Stress im Job eine Chefin die säuft und sie nicht leiden kann und sie von der wöchentlichen Konferenz verbannt, weil sie ja nur Sekretärin ist. Ihr Mann Knut ist mit seinen Affen im Zoo verheiratet und hat nie Zeit für sie. Ihre beste Freundin kann ihre Lügen nicht mehr ertragen, aber das ist Lilli egal, irgendwas braucht sie ja in ihrem Leben. Da sie in Wirklichkeit nicht erfolgreich ist, schlüpft sie unter ihre Perücke und erzählt wildfremden Menschen, bevorzugt Hamburg-Touristen, dass sie eine erfolgreiche Ärztin ist oder als Missionarstochter in Indonesien aufwuchs. Irgendwann gewinnt sie dann im Lotto und lernt Marie-Anne kennen. Marie-Anne ist die erste, die ihr zuhört. Als ihre Tochter Julia einfach ihren Hund bei ihr ablädt ist sie zuerst sauer, weil sie beide sich nicht verstehn, doch dann lernt sie einen Hundetrainer kennen. 

Meine Meinung und Autorin 


Selten hat mich eine neue Autorin (ich kannte sie noch nicht) so gefesselt, wie Bettina Haskamp. Aber sie trifft den Nerv der Zeit, endlich mal eine Heldin, wie du und ich, über 40 und mit keiner perfekten Figur und keinem perfekten Leben. Die Verfasserin schreibt sehr lustig und spannend, so dass man die 288 Seiten schnell ausgelesen hat und sich köstlich amüsiert. Es kommt alles in dem Buch vor und trotzdem kommt man leicht mit. Sie schreibt einfach, so wie man redet und kein so verschnörkeltes Schuldeutsch. Mir gefällt ihre erzählerische Art und so fühlte ich mich wirklich gut unterhalten. 
Das ganze ist einfach so locker, flockig geschrieben, dass man immer mehr lesen möchte. Für den Urlaub, das Wochenende oder abends vor dem Einschlafen ist das dir richtige Lektüre, man leidet zwar ein wenig mit, ist aber trotzdem entspannt. Ich fand es richtig schade, als ich das Buch ausgelesen hatte. Die Charaktere sind so gut getroffen wie bei Janet Evanovich und Dora Heldt, man kann sie sich so richtig gut vorstellen. Natürlich ist die Geschichte auch wunderbar. Irgendwie so. Die Heldin der Geschichte, ist eine Frau, wie es wohl viele gibt. Man würde sie wohl Looserin nennen, auch trotz des Lottogewinns, oder auch gerade weil und wie sie damit umgeht. 

Der Roman ist nicht hochgeistig, aber an Satire kaum mehr zu überbieten. Sarkastisch wird die Ehe zwischen Lilli und Knut beschrieben und alle mögen den alten, blöden Langweiler nicht mehr, vor allem, glaubt jeder, er hat tatsächlich eine Affäre. 
Als Liebesgeschichte ist das Buch allerdings nicht zu gebrauchen. Es geht für den Leser überraschend anders aus, als er glaubt. Das ist ein wenig traurig. Da ich aber für Liebesromane nichts übrig habe, ist es natürlich doch wieder ok für mich. Dem Buch fehlt auch jede Romantik, aber ich glaube, das ist genau so gewollt. 

Das Cover des Buches mit den Umschlagseiten, die man als Lesezeichen benutzen kann, gefallen mir ausgesprochen gut. So viel Blau. Irgendwie schön und dann noch die molligen Leute, genau so wie die Cover von Dora Heldt. Irgendwie fühlt man sich da einfach wohl. Nicht immer so blonde, blauäugige Magermodells. Kein Seufzen des Lesers beim Lesen, nein, einfach wohlfühlen und genießen. Andere sind genau so, wie du auch. Also geht es einem schon viel besser. Na ja, und der Leser wünscht sich, dass es so ausgeht, wie auf dem Buchcover, aber nein, da ist die Autorin sehr bieder, finde ich. Trotzdem finde ich das ok, Scheidungen gibt es auch genug. 
Den Höhepunkt des Buches möchte ich mit der Szene beschreiben, wo Lilli von ihrer Tochter und ihrer besten Freundin in die Zange genommen wird. Nach 3 Anläufen klärt sich das ganze dann. Irgendwie fasziniert mich das. Denn so wie beim 1. Anlauf stellt man sich das ganze vor. Beim 3. das ist dann schon wieder fast Friede, Freude, Eierkuchen, aber damit man dem Buch eine Schlusswendung geben kann ist das ganze ok. Dass die Autorin, Bettina Haskamp, in Hamburg und Portugal lebt, liegt nahe, denn da spielt die Geschichte auch. Sie war 3 Jahre mit einem Segelboot unterwegs, wahrscheinlich war das relativ ruhig und auch ein wenig langweilig (wenigstens ab und an), dass sie deshalb ihre Bücher so actionreich schreibt, mit viel Irrungen und Wirrungen und einfach einigen gravierenden Missverständnissen. Als Journalistin für den NDR und Radio Bremen hat sie das Schreiben ja schon geübt, von daher wundert es nicht, dass das Buch toll geschrieben ist. 

Zur Überschrift 


Also oft hätte man sich genau das gewünscht für Knut. Weil er Lilli doch ziemlich geärgert hat. Von daher ist der Überschriften-Titel genau passend zum Cover. 

Fazit 


Kaufen oder Tauschen und Lesen. 4 Sterne. Ich weiß selber nicht so genau, warum ich einen Stern abziehe. Eigentlich nur, weil ich 5 Sterne für besonders tolle Bücher übrig lasse. Das Buch war sehr gut, aber nichts wirklich besonderes. So möchte ich das dann auch stehen lassen.


Eine Rezension vom  30.01.2017  

Kommentieren0
47
Teilen
Gelindes avatar

Rezension zu "Alles wegen Werner" von Bettina Haskamp

Alles wegen Werner
Gelindevor einem Jahr

Alles wegen Werner, von Bettina Haskamp

Cover:
Witzig.

Inhalt:
Clara hat ein finanziell sorgenfreies Leben. Wenn auch ihre Ehe alles andere als glücklich ist, fällt sie aus allen Wolken, als sie von ihrem Mann (Werner), wegen einer jüngeren Brasilianerin verlassen wird.
Sie fällt erst mal in ein tiefes Loch um dann zu wachsen und zu sich selber zu finden.

Meine Meinung:
Ein witzig geschriebenes Buch, bei dem mir die Protagonistin, trotz einiger Macken schnell ans Herz wächst.
Bei ihrer Wandlung hat sie dann viel Glück und es stehen ihr im richtigen Moment die Richtigen Leute zur Seite.

Der Schreibstil lässt sich locker und flüssig lesen und ist mit humorvollen und herrlich ironischen Dialogen und Sätzen angefüllt.

Zitat:
--Wahrscheinlich hätte auch Marie Antoinette jede Sekunde ihres Ganges zum Schafott minutiös beschreiben können, wäre sie nicht geköpft worden.
--Jeder Zombie hätte in mir einen Verwandten entdeckt.

Autorin:
Bettina Haskamp, geb. 1960, war Redakteurin, als sie sich entschied, mit ihrem damaligen Mann ein Boot zu bauen und in der Welt zu segeln. Am Ende dieser Reise schrieb sie ihr erstes Buch, „Untergehen werden wir nicht“:
Später zog sie mit ihrem neuen Lebenspartner nach Portugal und dort schrieb sie mit „Alles wegen Werner“, ihren ersten Roman.

Mein Fazit:
Eine wunderbare Geschichte mit programmiertem Happy Ende.
Von mir 4 Sterne.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
betintas avatar

Bald ist es wieder Sommer…..

Hast du Lust auf Inselmagie?  Dann lass dich mit meinem neuen Buch auf eine Insel im Atlantik  entführen. Dorthin wird Juliane von ihrer Freundin geschickt, um durchzuatmen und Energie zu tanken.

 

Mehr zum Buch:
Juliane hat alles im Griff. Erfolgreich im Job, perfekt organisiert im Privaten. Überraschungen jeder Art sind ihr verhasst, Abweichungen nicht vorgesehen. Sogar Freund Alex lässt sie lieber ziehen als auch nur das kleinste Zugeständnis zu machen. So geht es nicht weiter, beschließt ihre beste Freundin Lisa und entwickelt einen Rettungsplan: Juliane soll im Urlaub auf einer Insel im Atlantik einfach mal tief durchatmen.

Tatsächlich spürt Juliane die Magie der Insel und lässt sich zur eigenen Verblüffung vom Leben überraschen. Derweil steht Lisa zuhause plötzlich vor den Trümmern ihrer heilen Welt. Das eigene Glück ist ihr abhanden gekommen, sie bräuchte jetzt dringend einen Rettungsplan für sich selbst …

 

Meine Biografie:
Ich wurde 1960 im niedersächsischen Oldenburg geboren. Bücherschreiben wollte ich schon als Kind, aber dann wurde ich doch lieber Journalistin. Erst nach einer dreijährigen Segelreise auf einem selbstgebauten Katamaran begann ich tatsächlich zu schreiben.  Mein erstes Buch über diese Reise, "Untergehen werden wir nicht", erschien 2002. Seit 2007 lebe ich mit meinem Mann, einem Hund, zwei Eseln und zwei Katzen in Portugal und Hamburg.


Der Rowohlt Taschenbuch Verlag stellt freundlicherweise 20 Freiexemplare von „Tief durchatmen beim Abtauchen“ zur Verfügung. Bewirb dich bis am 26. Mai 2016 und beantworte folgende Frage: Wie weit würdet ihr gehen, um einer unglücklichen Freundin zu helfen?

 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt.  

Zur Leserunde
Buecherwurm1973s avatar

Anfang April ist der neue Roman von Bettina Haskamp erschienen. Habt ihr Lust, Lena auf dem Weg in ihr neues Leben zu begleiten? Dann bewerbt euch für diese Leserunde. Sie wird von der Autorin begleitet.

 

Inhalt: »Für dich kommt auch noch der Richtige!« Da mag Lenas Mutter recht haben, aber wer würde zwischen Grabsteinen mit ihm rechnen? Trauerrednerin Lena jedenfalls nicht. Marco Müller ist eine Naturgewalt mit stiefmütterchenblauen Augen, die sie schier überrollt. Und er ist ein Mann mit einem Plan. Auf der Azoreninsel São Miguel will er ein altes Dorf restaurieren. Ausgerechnet mit Lena, die so reiselustig ist wie Hausstaub. Gegen alle Widerstände, vor allem die eigenen, lässt sie sich auf den charismatischen Marco ein und fliegt zu ihm auf die Insel. Eine Entscheidung mit ungeahnten Folgen.

 

 

Der Verlag stellt 25 Testexemplare zur Verfügung. Wenn du das Buch im Rahmen dieser Leserunde lesen möchtest, beantworte folgende Frage bis am Freitag, 2. Mai 2014:   Kannst du dir vorstellen, der Liebe wegen dein Leben zu verändern?

 

Zur Erinnerung: Wenn du gewinnst, verpflichtest du dich, das  Buch zeitnah zu lesen und dich aktiv an der Leserunde zu beteiligen. Am Schluss schreibst du  eine Rezension.

Donaulands avatar
Letzter Beitrag von  Donaulandvor 4 Jahren
Zur Leserunde
Buecherwurm1973s avatar

Endlich ist es soweit, das neue Buch von Bettina Haskamp ist da! Jetzt hast du die Möglichkeit mit anderen Liebhaberinnen und Liebhabern der Frauenromane das Buch zu lesen. Die Autorin wird die Leserunde begleiten.

 

Mehr zum Inhalt:

»Ich will so bleiben, wie ich bin!«, schreibt Lilli trotzig an ihre beste Freundin. Selten hat sie so gelogen. Dabei lügt Lilli oft und gern. Wildfremden erzählt sie Geschichten, in denen sie als erfolgreiche Ärztin oder als Tochter von Missionaren in Indonesien die Hauptrolle spielt. In Wahrheit ist ihr Leben mit dem Langweiler Knut, der lieblosen Tochter Julia und dem Ärger im Job so interessant wie trocken Brot. Aber dann bringen ein Hund, ein Lottogewinn und die überdrehte Marie-Anne mehr Aufregung, als sie sich je gewünscht hat. Und ausgerechnet Knut bewahrt Lilli vor dem Fehler ihres Lebens.

 

Der Verlag stellt 25 Testleseexemplare zur Verfügung. Möchtest du eines davon, dann bewerbe dich bis am 20. Juni 2012. Die Gewinner schreiben am Ende eine Rezension.

Da Lügen ein zentrales Thema im Buch sind, folgende Frage: Welche Lügen sind in euren Augen verzeihlich?

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 398 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks