Neuer Beitrag

Buecherwurm1973

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Anfang April ist der neue Roman von Bettina Haskamp erschienen. Habt ihr Lust, Lena auf dem Weg in ihr neues Leben zu begleiten? Dann bewerbt euch für diese Leserunde. Sie wird von der Autorin begleitet.

 

Inhalt: »Für dich kommt auch noch der Richtige!« Da mag Lenas Mutter recht haben, aber wer würde zwischen Grabsteinen mit ihm rechnen? Trauerrednerin Lena jedenfalls nicht. Marco Müller ist eine Naturgewalt mit stiefmütterchenblauen Augen, die sie schier überrollt. Und er ist ein Mann mit einem Plan. Auf der Azoreninsel São Miguel will er ein altes Dorf restaurieren. Ausgerechnet mit Lena, die so reiselustig ist wie Hausstaub. Gegen alle Widerstände, vor allem die eigenen, lässt sie sich auf den charismatischen Marco ein und fliegt zu ihm auf die Insel. Eine Entscheidung mit ungeahnten Folgen.

 

 

Der Verlag stellt 25 Testexemplare zur Verfügung. Wenn du das Buch im Rahmen dieser Leserunde lesen möchtest, beantworte folgende Frage bis am Freitag, 2. Mai 2014:   Kannst du dir vorstellen, der Liebe wegen dein Leben zu verändern?

 

Zur Erinnerung: Wenn du gewinnst, verpflichtest du dich, das  Buch zeitnah zu lesen und dich aktiv an der Leserunde zu beteiligen. Am Schluss schreibst du  eine Rezension.

Autor: Bettina Haskamp
Buch: Azorenhoch

Nik75

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich kann mir durchaus vorstellen für meine Liebe mein Leben zu ändern. Da ich ohnehin ein reiselustiger Mensch bin und immer neugierig auf andere Länder und Orte bin, kann ich mir das gut vorstellen auch für meine große Liebe woanders hinzuziehen.

Das Buch hört sich echt gut an und ich würde sehr gerne bei der Leserunde dabei sein.

uli123

vor 3 Jahren

In jungen Jahren hätte ich mir vorstellen können, alles für meine große Liebe zu tun. Mit zunehmendem Alter bin ich allerdings kompromissloser geworden und habe feste Marotten, die ich beibehalten möchte. Insofern beantworte ich die Frage eindeutig mit nein.
Ich lese so gerne Haskamp-Bücher und bewerbe mich um ein Exemplar.

Beiträge danach
326 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

hermine

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier kommt meine Rezension:

Zum Inhalt:

Inhalt: »Für dich kommt auch noch der Richtige!« Da mag Lenas Mutter recht haben, aber wer würde zwischen Grabsteinen mit ihm rechnen? Trauerrednerin Lena jedenfalls nicht. Marco Müller ist eine Naturgewalt mit blauen Augen, die sie schier überrollt. Und er ist ein Mann mit einem Plan. Auf der Azoreninsel São Miguel will er ein altes Dorf restaurieren. Ausgerechnet mit Lena, die so reiselustig ist wie Hausstaub. Gegen alle Widerstände, vor allem die eigenen, lässt sie sich auf den charismatischen Marco ein und fliegt zu ihm auf die Insel. Eine Entscheidung mit ungeahnten Folgen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Bettina Haskamp gefällt mir sehr gut. Es ist mein erstes Buch, das ich von ihr lese, und ich habe mich schnell eingelesen. Der Roman lässt sich flüssig lesen und die Charaktere sind gut gezeichnet und auch komplementär angelegt. Die Trauerrednerin Lena fand ich bereits zu Beginn des Buches sehr sympathisch. Marco Müller dagegen war mir schon am Anfang unsympathisch und wurde es im Leseverlauf immer mehr, da sich erst später sein wahrer Charakter offenbarte.
Durch den Wechsel der Perspektiven kann man sich gut in die verschiedenen Figuren hineinversetzen. Ich hatte unterhaltsame Lesestunden mit diesem Roman.
Unter dem Titel hatte ich mir ein sehr lustiges Buch vorgestellt. Das Buch ist spannend geschrieben (besonders im zweiten Drittel), aber nicht durchgehend lustig, was mich nicht gestört hat. Bei der Lektüre des Buches erhält der Leser Informationen über das Leben auf den Azoren. Das hat bei mir die Lust geweckt, dorthin in Urlaub zu fliegen.

Mein Fazit:

Den Roman "Azorenhoch" kann ich nur empfehlen. Er liest sich gut und bietet unterhaltsame Lesestunden.

Lavendel_im_Mai

vor 3 Jahren

1. Abschnitt: S.7 - S.96
Beitrag einblenden

Manchmal gibt es die richtigen Bücher zur falschen Zeit... Kennt ihr das? Ihr seht etwas oder fangt ein Buch zu Lesen an und dann... dann geht es auf einmal nicht mehr weiter. Leider ging es mir beim Azorenhoch auch so. Als ich das Buch angefangen habe, war ich zunächst Feuer und Flamme und dann ging bei mir auf Arbeit und auch privat einiges drunter und drüber. Die ganze Fröhlichkeit, die das Buch aussprühte, war mir dann einfach zu viel und ich merkte, dass ich meine Unzugfriedenheit nicht tilgen, sondern auslassen würde. Aso habe ich das Azorenhoch erstmal wieder weggepakt (Wollte es hier auch gar nicht "schlecht machen" - ich weiß ja, dass mein Mißmut nicht am Buch liegt). Nun habe ich es nach etwas Ruhe wieder genommen und siehe da: Ich fühle mich mit ihm wieder wohl.

Bislang sind mir alle Hauptpersonen sehr sympathisch. Insbesondere Lena. Wie jemand zur Trauerrednerin wird, erschließt sich mir aber nach wie vor nicht. Dass alle Freunde und die Familie sehr dankbar sein werden, wenn Lena endlich etwas anderes findet, versteht sich aber fast von selbst. Marco macht bislang einen sehr netten Eindruck, er hat für meinen persönlichen Geschmack viel zu wenig Ecken, als dass ich mich in ihn verlieben könnte. Aber vielleicht kommt das ja noch. Ich bin gespannt, wie sich jetzt die Zeit auf den Azoren gestaltet. Und wer ist die ominöse Deutschlehrerin...? Obwohl ich jetzt etwas spät dran bin mit dem Lesen, freue ich mich, dass ich gut wieder ins Buch gefunden habe.

tigerbea

vor 3 Jahren

@Buecherwurm1973

Immer noch nix...

Donauland

vor 3 Jahren

1. Abschnitt: S.7 - S.96
Beitrag einblenden

Ich bin mit dem ersten Abschnitt durch, ich bin gut in das Buch gestartet, aber komme nicht so schnell voran.

Lena hat bei einer Beerdigung Marco kennengelernt, sie ist Trauerrednerin und in ihrem Leben noch nicht viel verreist. Eigentlich kommt mir Lena sehr bodenständig vor.
Marco ist immer unterwegs, er kauft auf den Azoren ein verfallenes Dort, um dies in ein Paradies für Urlauber zu verwandeln, doch ob ihm das gelingt, irgendwie bezweifle ich das bereits im Vorfeld.
Sie nimmt ihren ganzen Mut zusammen und fliegt auf die Azoren, um das Dorf sich anzusehen. Ich bin noch am überlegen, warum sie beschließt ihre Arbeit zu pausieren, denn ich finde Marco nicht so sympathisch, sondern eher egoistisch und undurchschaubar. Er meldet sich nicht bei ihr und plötzlich steht er wieder vor ihrer Tür, wie wenn er nur kurz weg gewesen wäre.
Auf den Azoren wohnen sie bei Paulo und Marina, da Paulo seine Frau betrügt, ist sie von dem Einzug von Lena alles andere als begeistert, sie verhält sich auch ihr gegenüber ziemlich ablehnend, das ist aber verständlich, da Lena der Frau mit der sie Paulo betrügt ähnlich sieht.
Ich bin gespannt, wie es weiter geht!

Donauland

vor 3 Jahren

2. Abschnitt: S. 97 - S. 192
Beitrag einblenden

Oh welch tolles Buch, ich bin gerade mit Lena auf den Azoren unterwegs, die Insel muss wunderbar sein. Ich leide mit Lena, als das Haus brennt, aber zum Glück hat ihr Esel überlebt. Wer hat den Brand gelegt?
Ach, Marco ist mir ganz und gar nicht sympathisch, irgendwie ein richtig komischer Typ, zuerst hat er Lena verwöhnt, wie er sie zu Hause besucht und jetzt ignoriert sie immer mehr.

Donauland

vor 3 Jahren

3. Abschnitt: S.193 - S.276
Beitrag einblenden

Was für ein Ende, Lena ist wie zu Beginn wieder Single, doch sie hat auf der Insel einen schönen Platz für sich gefunden und eine Aufgabe, die ihr richtig Spaß bereitet.
Leider ist Marco nicht zu ihr gestanden oder hat sich Lena nur etwas vorgemacht? Sie ist jetzt froh, ihn los zu sein.
Christinas Tod war ein Unglück, wie lange Marina wohl daran zu knabbern haben wird. Ihr Tod hat mich überrascht, sie war wirklich ein Ekelpaket und ich verstehe, wie Lena entsetzt war, in ihr eine Freundin gesehen zu haben. Wie konnte sie sich nur so täuschen?
Doch zum Glück hat sie Sandra, mit der sie sich gut versteht und auch Andrea.

Donauland

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Vielen Dank für das Buch, ich hatte eine schöne Lesezeit und lernte viel über die Azoreninsel Sao Miguel.
http://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Haskamp/Azorenhoch-1072119742-w/rezension/1100138628/
(Ich hatte die Rezi erneut eingeben müssen, da ich zuvor max. 3 Sterne vergeben konnte.)

Neuer Beitrag