Bettina Haskamp Hart aber Hilde

(96)

Lovelybooks Bewertung

  • 102 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 47 Rezensionen
(17)
(33)
(38)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Hart aber Hilde“ von Bettina Haskamp

Pia hat alles, was eine Frau nicht braucht: Schulden, drei Jobs, einen ekelhaften Chef und einen fatalen Hang zu den falschen Männern. Natürlich würde sie lieber heute als morgen ihr Leben ändern – aber wie? Bei einer ihrer Chaos-Aktionen fährt Pia eine alte Dame über den Haufen. Doch ausgerechnet Hilde wird der Schlüssel zu ihrem neuen Glück.

Der Roman ist eine unterhaltsame, ironische und nicht immer ernst zu nehmende Unterhaltung für Zwischendurch.

— Taluzi
Taluzi

Ein leichter Roman zum Schmunzeln und Nachdenken

— Lindenblomster
Lindenblomster

unterhaltsame Urlaubslektüre

— Kelo24
Kelo24

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • chaotisch und mit Schwung durch das Leben

    Hart aber Hilde
    Taluzi

    Taluzi

    12. December 2016 um 12:02

    Pias Leben ist geprägt von Chaos und Schulden. Als alleinerziehende Mutter eines pubertierenden Sohnes hangelt sie sich von Job zu Job. Zu allem Ärger fährt sie mit dem Auto ihres Chefs eine alte Dame um. Hilde hat sich den Arm gebrochen, nimmt aber ansonsten den Unfall auf die leichte Schulter. Im Gegensatz zu ihrem Sohn Paul, der Pia verklagen will. Wie kommt Pia aus dieser Misere nur wieder raus? Sie ahnt nicht, dass Hilde der Schlüssel zu ihrem Glück ist. Der Roman „Hart aber Hilde“ von Bettina Haskamp ist eine unterhaltsame, ironische und nicht immer ernst zu nehmende Unterhaltung für Zwischendurch. Flott liest man sich von Seite zu Seite und amüsiert sich köstlich über Pias chaotisches Leben. Der Leser leidet, freut sich und fiebert mit der Protagonistin Pia. Ganz das Gegenteil ist die rüstige Rentnerin Hilde. Sie ist ruhig, ausgeglichen und weiß, wie das Leben so läuft. Beide Frauen verbindet schon bald eine Freundschaft. Dem Ende des Buches, besonders die Begegnung mit KaDe, hätte die Autorin ruhig noch etwas mehr Platz einräumen können. Wie es für einen guten Roman gehört, endet die Geschichte zu aller Zufriedenheit gut.

    Mehr
  • Hart aber Hilde

    Hart aber Hilde
    jojo-lesemaus

    jojo-lesemaus

    25. March 2016 um 19:51

    "Hart aber Hilde " ist ein super lustiges und mebensfrohes Buch, das nah an der Realität die Geschichte zweier Frauen beschreibt.
    Mit Humor wird der Versuch auf eine Grundsanierung des Lebens vorgenommen.
    Ein unterhaltenden Roman der allerdings eher als Zeitvertreib als als großer Ratgeber zu sehen ist.

  • Pia und Hilde

    Hart aber Hilde
    Lindenblomster

    Lindenblomster

    30. September 2015 um 18:06

    Pia ist alleinstehend mit einem 17jährigen Sohn. Ihr Leben ist leicht chaotisch. Mehrere Jobs und trotzdem zu wenig Geld. Als sie zu einem Vorstellungstermin fahren will, trifft sie beim ausparken eine Frau mit Gehhilfe. Treffen wörtlich - Pia fährt Hilde an und diese muss ins Krankenhaus. Da Pia das schlechte Gewissen plagt besucht sie Hilde und beide sind sich gleich symphatisch. Hilde lebt zwar im Altenheim ist aber gut drauf und raucht auch mal heimlich und lässt sich von ihrem Sohn nichts sagen. Das Treffen der beiden verschiedenen Frauen bringt beiden neuen Schwung ins Leben. Pia bekommt einen festen Job und mit Hilde eine gute Freundin. Hilde hat wieder Besuch und kann ihre Bilder ausstellen. Trotz des Unfalls zu Beginn entwickelt sich alles zum Besten. Die unterschiedlichen Frauen ergänzen sich gut und geben sich gegenseitig Kraft und neues Selbstvertrauen. Es läuft zwar im wahren Leben nicht alles so rund, aber im Buch war es schön zu lesen. Einen kritischen Anstrich bekam es durch die Probleme im Altenheim und durch Hildes Sohn. Den Titel finde ich merkwürdig, das Bild passt aber zum Buch. Ein leichter Roman mit einigen Stellen zum Schmunzeln und zum Nachdenken.

    Mehr
  • Hart aber Hilde

    Hart aber Hilde
    Ikopiko

    Ikopiko

    02. April 2015 um 07:38

    Pia Hartmann ist alleinerziehende Mutter eines 17jährigen Sohnes. Was sie aber vor allem ist: chaotisch. Mit drei Jobs hält sie ihre kleine Familie über Wasser, zwei Jobs verliert sie gleich zu Beginn des Buches. Zu allem Überfluss fährt sie auch noch Hilde um, eine rüstige Rentnerin. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Freundschaft, die dem Leben von Pia eine Wendung gibt. Bettina Haskamps Roman hat mich neugierig gemacht, weil er in Bad Zwischenahn spielt, wo ich die Hälfte meines Lebens verbringe. Eine klare Linie gibt es in der Geschichte nicht. Pia tappt von einem Fettnäpfchen ins nächste und der Leser tappt hinterher. Trotzdem ist da etwas, was einen das Buch nicht aus den Händen legen lässt. Bettina Haskamp schreibt unheimlich frisch und humorvoll. Obwohl die Geschichte unglaubwürdig ist, kauft man sie ihr ab. Manchmal möchte man Pia wach rütteln und ihr deutlich machen, wie kindisch sie handelt. Den Spielort hat Haskamp gut recherchiert. Viele Orte und Plätze kann man sofort zuordnen. Wer einfach nur nett unterhalten werden möchte, sollte dieses Buch lesen.

    Mehr
  • Bettina Haskamp - Hart aber Hilde

    Hart aber Hilde
    Ela1989

    Ela1989

    23. November 2014 um 18:43

    Pias Leben könnte nicht chaotischer sein. Ständig kommt sie zu spät, vergisst Dinge und ist im Stress. Als allein erziehende Mutter hat sie mehrere Jobs zeitgleich, um für ihren 17-jährigen Sohn sorgen zu können. Sobald ihr etwas nicht passt, schmeißt sie schnell das Handtuch - und ist mal wieder einen Job los und muss sich den nächsten suchen. Eines Tages, als sie wieder besonders in Eile ist, leiht sie sich von einem Freund und gleichzeitig ihrem Chef das Auto. Zu allem Überfluss kann sie ihren wichtigen Termin nicht einhalten, da sie einen Unfall mit dem Auto baut, bei dem 1. der heißgeliebte Wagen ihres Chefs einen teuren Schaden hat, von dem Pia keinen blassen Schimmer hat, wie sie den bazahlen soll und 2. da bei diesem Unfall eine ältere Dame verletzt wurde. Doch stellt sich dieser Unfall für Pia als eines der glücklichsten Ereignisse in ihrem Leben heraus, als sie merkt, wie viel sie von der alten Dame lernen kann... Meiner Meinung nach, sollten alle Frauen, die oft gestresst sind und oft das Gefühl haben, dass alles in ihrem Leben drunter und drüber geht und einfach nichts so läuft, wie es soll, dieses Buch lesen. Durch Pias total chaotisches Leben, sieht man schnell ein, dass man es selbst doch eigentlich ganz gut getroffen hat. Das Buch ist sehr lustig und unterhaltsam geschrieben. Perfekt für zwischendurch.

    Mehr
  • BEttina Haskamp - Hart aber Hilde

    Hart aber Hilde
    typisch-mona

    typisch-mona

    10. July 2014 um 13:18

    In dieser Geschichte dreht sich alles um Pia, eine zweiundvierzig jährige, alleinerziehende Mutter. Mit einem geliehenen Auto fährt sie eine ältere Dame, Hilde, um. Pia bekommt deshalb ein schlechtes gewissen und besucht Hilde regelmäßig im Krankenhaus.  Dadurch entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden Frauen. Diese Freundschaft hilft Pia über ihr Chaos im Leben hinweg. Sie hat 3 Jobs verliert davon aber innerhalb weniger Tage zwei. Und auch in ihrem Familienleben läuft nicht alles rund... Die Autorin schreibt wieder ein mal eine tolle Geschichte. Die Handlung wechselt von lustig, über nachdenklich bishin zu traurigen Situationen. Die Personen und Orte werden sehr gut beschrieben, so dass man sich gut in das Geschehen hineinversetzen kann. Alles in allem ein spannender und witziger Roman!!

    Mehr
  • Eine unglaublich witzige und schräge Geschichte ...

    Hart aber Hilde
    Die-wein

    Die-wein

    30. May 2014 um 23:24

    Aber was will ich mit einem Mann, der zu mir sagt: "Süße, dass du in deinem Alter und bei deinem Gewicht kein bisschen Bananenhaut hast, find ich echt toll." Meiner Ansicht nach habe ich auch ohne Abitur einen Mann verdient, der sich das Wort Orange merken kann. Inhalt: Pia ist gerade 42 geworden und ihr Leben ist das reinste Chaos. Sie ist schrecklich unorganisiert, verschuldet, hat einen pubertierenden Sohn, kein Glück mit Männern und versucht mit dem Lohn von 3 Jobs irgendwie über die Runden zu kommen. Als sie sich den Wagen eines Freundes leiht, um zu einem Vorstellungsgespräch zu kommen, fährt sie ausgerechnet die rüstige Rentnerin Hilde um. Die beiden Frauen freunden sich an und Pia beginnt Hilde von nun an regelmäßig zu besuchen und findet in Hilde eine sehr gute Zuhörerin. Nach und nach wendet sich das Blatt und Pia findet endlich ihr Glück. meine Meinung: Dieses Buch hat mich so unglaublich positiv überrascht, dass ich mich im nachhinein schrecklich ärgere, weil es so lange in meinem SuB lag. Irgendwie hat mich das Cover immer ein wenig abgeschreckt und ich finde immer noch es wird diesem wundervollen Buch nicht so ganz gerecht. Die Geschichte ist allerdings so humorvoll und witzig geschrieben, dass ich nach einigen Seiten bereits die Protagonistin Pia in mein Herz geschlossen hatte und mit ihr gelitten habe, als mal wieder alles schief ging. Der Sarkasmus in ihren Gedankengängen ist absolut herrlich und hat mich oftmals schmunzeln lassen. Mir hat es sehr viel Freude bereitet und ich gebe dem Buch 5 Sterne.

    Mehr
  • Leicht und spritzig

    Hart aber Hilde
    Sabine17

    Sabine17

    04. March 2014 um 10:51

    Pia Hartmann ist nicht gerade zufrieden mit ihrem Leben. Sie ist Anfang 40, leicht chaotisch, alleinerziehende Mutter eines pubertierenden 17 jährigen, hat Schulden von ihrem Ex-Mann, hält sich mit 3 Jobs über Wasser, kämpft immer mit ihren Pfunden und hat kein Glück mit Männern. Als sie aus Versehen Hilde, eine liebenswerte rüstige alte Dame anfährt, bringt diese wieder frischen Wind in Pias Leben. Dieses Buch ist leicht und spritzig geschrieben. Eine erfrischende Geschichte mit einer Hauptakteurin im Mittelpunkt, die man schnell ins Herz schließt und mitleidet, wenn ihr mal wieder alles daneben geht. Irgendwann ist man nur noch gespannt, ob ihr nicht doch noch ein Stück vom Glückskuchen vergönnt ist. Das witzige und ansprechende Buchcover rundet das Leseerlebnis gekonnt ab. Fazit: nach drei düsteren Thrillern war das genau das richtige Buch, um mich für das zurückkehrende Sommerwetter in Stimmung zu bringen.  

    Mehr
  • Netter kurzweiliger Roman

    Hart aber Hilde
    claude20

    claude20

    20. October 2013 um 14:18

    Bei Pia, 42 Jahre, läuft es momentan nicht so gut. Sie hat einen pubertierenden Sohn, Schulden, drei Jobs und bei einen dieser Jobs einen extrem unangenehmen und lüsternen Chef. Und dann passiert es. Auf den Weg zu einem Bewerbungsgespräch für einen neuen Job fährt sie eine ältere Dame mit Gehhilfe um. Aber damit nicht genug. Sie hat eigentlich keinen Führerschein und das Auto, einen Oldtimer hatte sie sich auch nur geliehen. Alles wird also immer schlimmer. Aber Hilde, die umgefahrende Rentnerin ist ihr gar nicht böse. Sie wird sogar ihre Freundin und Kummerkastentante. Und schließlich verändert sich mit Hilde das bisherige Leben von Pia. Dieses Buch von Bettina Haskamp ist sehr schön geschrieben und als kurzweilige sowie lustige Lektüre sehr zu empfehlen. Mir hat es gut gefallen, wie die Autorin die Peinlichkeiten und Missgeschicke, in die Pia immer wieder tappt, beschreibt und in Szene setzt. Schlussendlich sind wir doch alle ein bisschen wie Pia. Wird sie es schaffen ihre Träume zu leben und endlich glücklich zu sein, oder steht sie sich selbst im Weg. Dieses Buch kann ich als nette Lektüre für Zwischendurch sehr empfehlen und gebe den Buch 9 von 10 Punkte. © claude

    Mehr
  • Titel gibt's......

    Hart aber Hilde
    abuelita

    abuelita

    08. September 2013 um 13:19

    die sind schon mehr als seltsam.... So wie dieser hier… da kann ich nun viel interpretieren….*g*…denn eines ist Hilde sicher nicht: hart. Am ehesten könnte man noch sagen: das Leben war härter, bevor Pia die alte Dame Hilde umgefahren hat…. Ein bisschen sehr konstruiert, ein bisschen lebensfern, ein bisschen zu viel von beidem: dem Üblen und dem Guten….aber für den Strand, an dem ich es gelesen habe, war es genau richtig – sehr leichte Lektüre, ab und zu auch richtig witzig.

    Mehr
  • Hart aber Hilde

    Hart aber Hilde
    Naddlpaddl

    Naddlpaddl

    01. August 2013 um 16:02

    Pia Hartmann hat zur Zeit drei Jobs einen 17-jährigen Sohn ohne Lehrstelle und einen Kiffenden Lover. Dazu kommt noch ein Berg von Schulden, der ihr von dem Erzeuger ihres Sohnes hinterlassen wurde. Man kann also sagen ihr Leben ist nicht leicht.  Und dann passierts, sie leiht sich das Auto ihres Chefs aus dem Copyshop, Felix, um damit zu einem Bewerbungsgespräch zu fahren und überfahrt damit prompt Hilde Liebig. Diese ist 82 und wohnt in einem Altersheim. Sie trägt einen gebrochenen Arm davon. Pia hat solche Schuldgefühle das sie die alte Dame in ihrerm Heim besuchen geht und was keiner geahnt hätte es entsteht eine tolle Freundschaft zwischen alt und jung. Mit Hilde in ihrem Leben wird für Pia alles noch etwas turbolenter. Sie kündigt ihren Hauptjob, nimmt einen neuen in einer Kosmetikfirma an, wird wegen des Unfalls im Copyshop gekündigt und trennt sich von ihrem Lover Charlie. Doch für Pia gibt es einfach keine Ruhe, denn Sebastian taucht in ihrem Leben auf, der Heimleiter und passionierte Segler. Und als wäre das nicht genug fliegt ihr Sohn dann eines Tages auf die kapverdischen Inseln um dort seinen Vater zu suchen. Völlig verzweifelt reist Pia mit Sebastian hinterher und die Suche beginnt.... Ich möchte nicht zu viel verraten an dieser Stelle :) Das Buch war echt toll, es war einfache Kost nichts anspruchsvolles, aber auch das braucht man manchmal. Die Autorin hat die Geschichte von  Pia mit viel Witz verpackt und viele Situationen kennt man aus dem eigenen Leben nur allzu gut und man fühlt mir Pia mit.Das Happy End am Ende ist zwar vorprogrammiert, aber man freut sich doch für die Protagonistin. Alles in allem habe ich es sehr genossen diese leichte Lektüre zu verschlingen und konnte sie auch kaum aus der Hand legen. Für mich ein voller Erfolg.

    Mehr
  • Hart aber Hilde / Bettina Haskamp

    Hart aber Hilde
    Lenny

    Lenny

    31. May 2013 um 17:38

    Schöne Geschichte, die einen oft schmunzeln lässt, schnell zu lesen. Ein sehr netter Schreibstil, das mag ich ganz gern. Auch bei diesem Buch finde ich, dass der Titel nicht so passt, das Cover ist so Klasse!!!

  • Rezension zu "Hart aber Hilde" von Bettina Haskamp

    Hart aber Hilde
    Sonnenbluemchen67

    Sonnenbluemchen67

    05. September 2012 um 16:19

    Inhalt: Pia Hartmann ist mal wieder viel zu spät um zu ihrem Vorstellungsgespräch zu kommen und leiht sich deshalb kurzer Hand das Auto ihres einen Jobchefs aus und was passiert? Beim Ausparken kracht es und sie hat versehentlich eine alte Dame umgefahren. Sehr ärgerlich, zumal so etwas wieder typisch für Pia ist. Doch aus dieser Unvorsichtigkeit entwickelt sich eine wahre Freundschaft. Mein Fazit: Dieses Buch habe ich von meiner Nachbarin geliehen bekommen und war von der ersten bis zur letzten Seite total begeistert. Bettina Haskamp hat so herzerfrischen geschrieben, dass man sich dort so gut wie auf jeder Seite mit der Protagonistin identifizieren konnte. So ging es auf jeden Fall mir und ich war froh, dass nicht nur ich so ein Schussel sein kann. Auf jeden Fall ist dieses Buch sehr zu empfehlen, denn auch, wenn man mal einige Zeit nicht zum Weiterlesen kommt, kommt man jeder Zeit gut und schnell wieder rein.

    Mehr
  • Rezension zu "Hart aber Hilde" von Bettina Haskamp

    Hart aber Hilde
    trollchen

    trollchen

    22. August 2012 um 17:08

    So komisch hatte ich mir dieses Buch gar nicht vorgestellt, als eine Freundin mir dieses Buch zum Lesen gegeben hat, aber ich war positiv überrascht, es war der Knaller, ich hab selten so viel bei einem Buch gelacht. Das Cover ist eigentlich schon ganz lustig, gut, ich war erst ein wenig erstaunt, dass es nur so wenig Seiten hat, weil ich hatte mal eine CD gesehen mit 4 oder 5 CD, da frag ich mich dann schon, ob da alles im Buch drin ist. Aber es muss gepasst haben, denn alle Personen waren anwesend. Es sind keine Kapitelzahlen anwesend, es gibt immer nur kurze neue Absätze, die aber überschaubar sind. Wenn wirklich ein ganz neues Kapitel angefangen wird, ist davor eine frei Seite, aber das macht dem lesen keinen Abbruch. Fazit: Ein locker, leichter Roman über die Liebe und die seltsamen Wege des Lebens und was aus einem kleinen Unfall so passieren kann. Die Autorin legt einen Witz an den Tag, dass man sich so richtig kringeln kann vor Lachen und die Beziehungen untereinander wirken überhaupt nicht gekünstelt, sondern so, als wenn alles so richtig zusammenpaßt . Außerdem hat man immer das Gefühl, die Protagonisten ständig vor sich zu sehen, einfach nur toll. Dieses Buch ist was für den Sommer, schnell zu lesen, die Geschichte ist witzig ulkig und man ist sofort drin im Geschehen, einfach nur top, Bettina Haskamp hat einen neuen Fan.

    Mehr
  • Rezension zu "Hart aber Hilde" von Bettina Haskamp

    Hart aber Hilde
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. June 2012 um 09:45

    Soweit ich das bisher mitbekommen habe ist Hart aber Hilde ein Einzelroman. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und leichtfüßig, was das Lesen dieses Buches von dieser Seite her sehr angenehm macht. Bei diesem Buch passiert es häufiger, dass man es nicht weglegt, sondern doch noch ein Kapitel mehr liest, weil es einfach interessant ist. Dabei sind die Kapitel angenehm von der Länge, sodass man immer nochmal eins mehr lesen kann. Das Buch wird sowohl von Pia als auch von Felix in der Ich-Perspektive erzählt. Hier gibts den vollen Punkt. Worum geht es? Pia ist alleinerziehende Mutter. Ihr Sohn Niklas ist 17 und der Vater vor vielen Jahren einfach abgehauen. Nun muss sich Pia allein durchs Leben kämpfen. Sie hat 3 Jobs und keiner davon gefällt ihr wirklich gut. Bei Blumen Schmidt hat sie einen grausigen Chef, die Abende als Kellnerin gefallen ihr auch nicht unbedingt und mit dem Wagen von Felix, ihrem Chef im Copyshop, baut sie auch noch einen Unfall als sie ihn sich ausborgt. Dabei fährt sie eine alte Frau um: Hilde. Als sie dann in das Altenheim fährt, in dem Hilde lebt, entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft. Vor allem Hilde zeigt Pia, dass man etwas riskieren muss und dass das Leben auch schöne Seiten hat. -> Inhaltlich ist das Buch sehr interessant geschrieben und vor allem es hat viele lustige Passagen, wo der Spaß wirklich nicht zu kurz kommt, vor allem aufgrund des Chaoses von Pia. Ach hier kann ich den vollen Punkt geben. Die Charaktere sind in diesem Buch recht gut beschrieben, allerdings nicht zu genau. Ob man das nun als negativen Punkt sehen muss, weiß ich nicht, da man so ja auch seine Fantasie ein wenig schweifen lassen kann. Ansonsten kann man sich aber gut in die Charaktere hereinfinden, sodass man dahingehend beim Buch keine Schwierigkeiten hat und ich deshalb die volle Punktzahl vergebe. Fesselnd war dieses Buch und an einem gewissen Punkt kam sogar ein wenig Spannung auf, die ich bei einem solchen Buch nicht verlange, aber mich freue, wenn sie da ist. Es fiel mir teilweise schwer das Buch aus der Hand zu legen und noch schwerer nicht ständig darüber zu grübeln, wie es wohl weitergehen wird. Also eindeutig die volle Punktzahl für dieses Kriterium. Das Ende… tja ich würde sagen ein sehr interessantes Ende. Zuerst dachte ich an ein “unschönes” Ende, aber es kam dann noch der Abschluss, der das ganze zu einem doch guten Ende geführt hat. Alles andere hätte mir bei diesem Buch auch nicht gefallen, wenn ich ehrlich bin. So kann ich guten Gewissens die volle Punktzahl geben. Fazit: Zurückblickend kann ich sagen: Tolles Buch, an dem ich absolut nichts zu meckern habe. Es hat sich sehr gut gelesen, der flüssige Schreibstil, die große Schrift und die kurzen Kapitel haben da sehr geholfen. Auch der Inhalt war wirklich klasse und hat mich begeistert. Es wird wohl nicht das letzte Buch dieser Autorin gewesen sein. Schreibstil: flüssig, leicht zu lesen, gute Größe der Kapitel 1/1 Punkt Inhalt: interessant und lustig 1/1 Punkt Charakterbeschreibung: gut, etwas wenig Details 1/1 Punkt Fesselnd/Spannung: fesselnd, teilweise auch Spannung 1/1 Punkt Ende: Ende das erst traurig, aber dann noch schön wird 1/1 Punkt Gesamtwertung 5/5 Punkten

    Mehr
  • weitere