Bettina Haskamp Jetzt ist gut, Knut

(75)

Lovelybooks Bewertung

  • 68 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 52 Rezensionen
(19)
(32)
(21)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Jetzt ist gut, Knut“ von Bettina Haskamp

Lilli lügt oft und gern. Wildfremden erzählt sie Geschichten, in denen sie als erfolgreiche Ärztin oder als Tochter von Missionaren in Indonesien die Hauptrolle spielt. In Wahrheit ist ihr Leben mit dem Langweiler Knut und der lieblosen Tochter Julia so interessant wie trocken Brot. Aber dann bringen ein Hund, ein Lottogewinn und die mondäne Marie-Anne mehr Aufregung, als sie sich je gewünscht hat. Und ausgerechnet Knut bewahrt Lilli vor dem Fehler ihres Lebens. ((Backlist abbilden:)) Alles wegen Werner Hart aber Hilde

Schöne Sommerlektüre Toll zu lesen

— loana192
loana192

Ein leichtes Buch das mir wirklich gefallen hat, über das man aber auch ein wenig nachdenken kann.

— Suhani
Suhani

Belanglos.

— Schatzdose
Schatzdose

Erfrischende, kurzweilige Geschichte für Urlaub oder Zwischendurch

— Kelo24
Kelo24

unterhaltsam für zwischendurch

— SchwarzeFee
SchwarzeFee

Schöne Unterhaltung für zwischendurch!

— roterrabe
roterrabe

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Je oller, je doller?

    Jetzt ist gut, Knut
    Suhani

    Suhani

    03. August 2016 um 04:00

    Der Klapptext hört sich doch ganz lustig an, oder? Ist es auch. Aber ein klein wenig kann man auch drüber nachdenken, denn der Alltag, wie sich in der Ehe zwischen Lilli und Knut einschleicht, kann jedem von uns auch passieren. Lilli heißt eigentlich Karg, aber um aus ihrem Alltag heraus zukommen, wird sie zur Lillian Reich. Dazu verändert sie sich auch mit Kleidung und Perücke, geht dann in Cafés und sucht sich immer wieder neue "Opfer", denen sie dann von ihrem aufregenden Leben erzählen kann. Vorzugsweise Touristen - die bleiben auf jeden Fall nur kurze Zeit am selben Ort wie Lilli und die Gefahr aufzufliegen ist dadurch gleich gegen Null. Aber dann fliegt sie doch auf. Marie-Anne erkennt in Lilli sofort eine Lügnerin und sagt es ihr auf den Kopf zu. Nach dem ersten Schock entwickelt sich aber eine Freundschaft zwischen den beiden Frauen und dann ist da ja auch noch der nette Herr auf dem Hunde Platz - ein David Garrett - nur älter, also im richtigen Alter für Lilli ...... Die Geschichte ist wirklich locker und leicht geschrieben, bei der ich immer wieder schmunzeln musste und ich mir die Situationen so richtig bildlich vorstellen konnte. Durch Marie-Anne kommt Lilli zum ersten Mal richtig aus ihren Trott raus, sowohl Zuhause bei Knut, als auch in ihrem Job mit ihrer nervigen Chefin. Aber so einfach ist es dann doch nicht, denn Lilli stolpert da in was rein ohne es zu merken. Bringt das Lilli und Knut wieder zusammen? Das verrate ich natürlich nicht :-)  Mein Fazit:  Ein leichtes Buch das mir wirklich gefallen hat, über das man aber auch ein wenig nachdenken kann. Ein Buch über den sich einschleichenden Alltag einer Ehe, aus dem ein Ausbruch seine Vor- und Nachteile hat. Das ganze aber lustig verpackt und mit einem Augenzwinkern zu verstehen ist.

    Mehr
  • Lustiges von der Pinocchio-Front

    Jetzt ist gut, Knut
    KerstinTh

    KerstinTh

    25. June 2016 um 14:48

    Es geht um Lilli Karg. Sie ist Redaktionssekretärin und eine notorische Lügnerin. Warum ist das so? Lilli findet ihr Leben langweilig. Sie ist mit Knut, einem Tierpfleger verheiratet, der sich derzeit hauptsächlich Sorgen um sein schwangeres Orang-Utan-Weibchen macht und so Lilli vernachlässigt. Außerdem haben Knut und Lilli eine gemeinsame Tochter, Julia. Dieses meldet sich allerdings auch nur selten bei ihrer Mutter. Es passiert einfach nichts mehr in Lillis Leben. Deshalb denkt sie sich Geschichten aus, wie es denn wäre, wenn sie jemand anderes wäre. Zum Beispiel Lillian Reich. Und erzählt wildfremden Menschen, diese Geschichten – mit schauspielerischem Talent. Irgendwann trifft sie auf Marie-Anne und es kommt zu einem Lottogewinn! Wird Marie-Anne ihre neue Freundin oder steckt es Böses dahinter? Bei „Jetzt ist gut, Knut“ handelt es sich um einen kurzen, witzigen und unterhaltenden Roman, der sich hervorragend für zwischendurch eignet. Bettina Haskamp hat einen sehr lockeren und ansprechenden Schreibstil.

    Mehr
  • Jetzt ist gut Knut

    Jetzt ist gut, Knut
    anne_fox

    anne_fox

    07. June 2016 um 17:09

    Schon das Cover und der Buchtitel versprechen einen witzigen Roman. Lilli langweilt sich, da in ihrem Leben nichts mehr besonderes passiert. Auch ihr Mann der als Tierpfleger arbeitet, interessiert sich mehr für seine Tiere als für seine Frau.Klar, dass Lilli immer unzufriedener wird. Im Klappentext habe ich gelesen, dass für sie die Lösung ihrer Probleme lügen ist. Damit kann man sich aber leicht verstricken, denn ein Lügner muss ein sehr gutes Gedächnis haben.Auf diese ganzen Verstrickungen die aus Lillis Lügen entstehen bin ich sehr gespannt. Das wird bestimmt lustig. Auch der lockere Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Deshalb bin ich jetzt neugierig auf den Roman und würde ihn gerne komplett durch vorablesen lesen dürfen.

    Mehr
  • Jetzt ist gut, Knut

    Jetzt ist gut, Knut
    Themistokeles

    Themistokeles

    31. March 2016 um 20:29

    Bei diesem Buch handelt es sich wieder um eins dieser lockeren Bücher für Zwischendurch, wie ich finde, bei denen man keine extrem geniale Handlung erwarten darf oder auch die großen Emotionen, sondern bei denen es einfach eher darum geht, einem eine kurzweilig, entspannte und angenehme Unterhaltung zu liefern, bei der man auch weniger über die Geschichte nachdenken muss. In diesem Fall ist es im Grunde genommen so, dass man Lilli Karg in ihrem Leben verfolgt, dass scheinbar so gar nicht dem entspricht, was sie davon erwartet hätte und weswegen sie sich auch schauspielerisch in andere Rollen schmeißt und das auch noch gut findet, da sie dann gefühlt ein anderes Leben, leben kann, wenn auch nur für einen Augenblick, in dem sie sich mit jemand vollkommen fremden unterhält. Für mich war Lilli auch aufgrund ihrer vielen Macken, die in ihrem Verhalten in diese Richtung sehr oft zum Tragen kamen, eher eine etwas unsympathischere Person, weil ich ihre Beweggründe zwar irgendwie verstehen, aber nicht emotional nachvollziehen konnte. Besonders nicht, da sie selbst etwas gegen Lügner zu haben schien, sie aber sich selbst nur wenig anders verhält, auch wenn ihre Art zu lügen, sprich, zu schauspielern eine etwas andere Richtung war, als das Ganze genommen hat, wenn es aus ihrer Sicht von anderen ausging. Zudem ist es einfach so, dass Handlung extrem absurd wirkt, was zwar für einen rein unterhalten sollenden Roman nicht zwingend schlimm ist, hier aber doch sehr stark auffällt und die Geschichte einfach sehr unglaubwürdig macht, wobei ich mich frage, ob das nicht sogar gewünscht sein dürfte. Jedoch ist es dabei schön zu sehen, dass in den ganzen Übertreibungen auch die Entwicklung der Charaktere im Kleinen nicht vollkommen verloren geht und man schon eine deutliche Veränderung an Lilli wahrnimmt, wenn man die Lilli vom Anfang, mit der am Ende vergleicht. Jedoch sollte man einfach nicht wirklich Tiefgang erwarten, sondern einfach einen etwas überdrehten, aber amüsanten, sowie leicht und locker geschriebenen Roman erwarten bei dem man das Lesen einfach angenehm dahinplätschern lassen kann und der daher auch eindeutig zum Entspannen taugt und einem auch ein kleines bisschen aufzeigen kann, dass man sich nicht von Äußerlichkeiten blenden lassen sollte.

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt ist gut, Knut"

    Jetzt ist gut, Knut
    Schatzdose

    Schatzdose

    29. February 2016 um 10:27

    Belanglos. Dieses eine Wort beschreibt das Buch mehr als ausreichend. Trotzdem möchte ich es nicht dabei belassen. Zunächst das Titelbild: Das Titelbild ist toll vom Stil her - und es wird vielleicht auch noch ein Buch finden, zu dem es passt. Ein Buch mit einem älteren Ehepaar, in dem der Mann wenigstens in Gedanken und im übertragenen Sinne einen Speer in den Rücken bekommt. Hier ist es völlig fehl am Platz. Dann zum Buch an sich. Wenn man die Leseprobe gelesen hat, könnte man meinen, dass es in der Geschichte auch zu einem wesentlichen Teil darum geht, dass Lilli öffentlich macht, was hinter den Kulissen der Medienwelt abgeht und dabei noch einen Skandal aufdeckt - und dass das Ganze im von Bettina Haskamp im Buch satirisch verpackt ist. Aber weit gefehlt: Nicht einmal zum Abschluss, sondern irgendwo mittendrin wiederholt sich die Einleitung und man stellt fest, dass es sich nur um einen Traum handelt. Fazit: Jetzt ist gut, Knut.

    Mehr
  • Humorvoller und spritziger Unterhaltungsroman

    Jetzt ist gut, Knut
    Lesezeichen16

    Lesezeichen16

    27. April 2015 um 15:43

    Inhalt: Elisabeth „Lilli“ Karg, 46 Jahre alt, verheiratet, eine erwachsene Tochter und arbeitet als Sekretärin bei einem Fernsehsender. Sie ist mit ihrem Leben mehr als unzufrieden. Ihr Mann Knut arbeitet als Tierpfleger in einem Hamburger Tierpark und er kümmert sich mehr um seine Affen als um seine Frau. Ihre gemeinsame Tochter Julia, die mittlerweile schon ausgezogen ist, meldet sich nur noch sporadisch bei ihren Eltern. Selbst bei der Arbeit fühlt sich Lilli nicht mehr wohl, denn dort hat eine neue Chefin das Regime übernommen. Um ihr Leben ein wenig aufzupeppen, schlüpft Lilli Karg in ihre Paraderolle Lillian Reich und erzählt ihren Mitmenschen von ihrem „angeblichen Leben“, dass aber in Wahrheit nur aus Lügen besteht. Des Öfteren fragt Lilli sich: Soll es das etwa gewesen sein? Bis zu jenem Tag in dem ihr Leben eine unerwartete Wendung nimmt und zwar durch einen größeren Lottogewinn. Auf einmal könnte Lilli sich unerfüllte Träume verwirklichen und der ein oder andere Mensch tritt in ihr Leben, der für so manche Verwirrungen und Irrungen sorgt. Wofür entscheidet Lilli sich? Für ihr altes Leben oder wird sie es komplett ändern? Das war mein erstes Buch von Bettina Haskamp und es wird definitiv nicht mein letztes gewesen sein. Der spritzige, humorvolle und leichte Schreibstil der Autorin hat mich überzeugt und da machte das Lesen doppelt soviel Spaß. Da die Charaktere und deren Geschichte sehr identisch rüber gekommen, meint man, dass sich eine solche Geschichte tatsächlich so abgespielt haben könnte. Sie behandelt Themen wie Ehekrise, Vertrauen, Lügen, Freundschaften und echte Liebe. Mein Fazit: Wer ein humorvolles und nicht zu anspruchsvolles Buch sucht, ist mit diesem Roman bestens bedient. Man wird sehr gut unterhalten und für denn einen oder anderen Lacher ist gesorgt. Lesenswert!

    Mehr
  • Stellenweise überraschender Tiefgang

    Jetzt ist gut, Knut
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    06. April 2015 um 09:36

    Bettina Haskamp schreibt hier in Manier eines schönen Unterhaltungsromans über die Krise einer Ehe und die Suche einer Endvierzigerin nach sich selbst.  Lilli arbeitet als Sekretärin beim Fernsehen, ihr Mann Knut im Hamburger Zoo und zu Anfang des Buches erlebt man mit, wie die beiden sich im Laufe ihrer Ehe auseinandergelebt haben - Thema Nichtmiteinanderreden - finde ich sehr aktuell, denn wie viele Ehen gehen letztlich darum auseinander? Lilli genügt sich selbst nicht und erfindet ein Alter ego, mit dem sie durch Hamburg zieht und Touristen, die sie nie wiedersehen wird, von ihrem aufregenden Leben erzählt. Zudem gewinnt sie noch im Lotto, wovon sie ihrem Mann nichts berichtet, weil sie Angst hat, er will das Geld in seinen Traum eines Gutes für Tiere stecken - auch hier wieder das Nichtreden, sie hat ihm nie gesagt, dass sie dies nicht will.  Nun kommt noch ein Streit mit ihrer besten Freundin dazu, die ihre Lügerei anprangert, Ärger auf der Arbeit, ein anderer Mann, eine neue Freundin, die leider keine ist... Träume von einem anderen Leben und andere Faktoren, die Lilli letztlich erkennen lassen, dass sie reden muss und dass nicht die anderen an ihrem Unglück Schuld sind. Mehr möchte ich nicht verraten, sonst wäre es zuviel.  Die Protagonistin finde ich treffend beschrieben, ich denke, viele Endvierzigerinnen überdenken ihr Leben nochmals. Was ihr alles passiert, ist natürlich eher unrealistisch, aber dafür ist es eben auch ein Roman und nicht die Wirklichkeit.  Ich war teilweise überrascht, dass es nicht nur ein seichter Unterhaltungsroman ist, sondern auch mal zum Nachdenken anregt. Vom Schreibstil her ließ es sich gut lesen.  Am Ende bleiben für mich doch einige Fragen offen (wie geht es mit Lillis Eltern weiter zum Beispiel) und ich finde, die Autorin hat hier zu viele Baustellen gegen Ende des Buches aufgemacht, deren es gar nicht mehr bedurft hätte.  Desweiteren finde ich das Cover völlig daneben. Der Titel im Zusammenhang mit dem Cover impliziert ja eher einen Gattenmord - und darum geht es nun beileibe nicht!

    Mehr
  • Jetzt ist gut, Knut!

    Jetzt ist gut, Knut
    roterrabe

    roterrabe

    14. October 2014 um 10:24

    Lilli Karg ist mit ihrem Leben unzufrieden. Ihr Job als Redaktionssekretärin beim Fernsehen ödet sie an, ihr Mann Knut nimmt kaum noch Notiz von ihr und sorgt sich nur noch um Serena, das schwangere Orang-Utan-Weibchen. Julia, ihre beruflich erfolgreiche Tochter, sieht Lilli nur noch, wenn sie sich um deren Terrier Herkules kümmern soll. Um ihrem öden Leben zu entkommen, legt sich Lilli eine zweite Persönlichkeit zu. Als Lillian Reich ködert sie harmlose Touristen, um diesen ihre erfundenen Geschichten zu erzählen. Mit einem überraschenden Lottogewinn und der eleganten Marie-Anne Dupont gerät Lillis Leben allerdings mehr in Aufregung, als gewollt. Lilli ist glücklich. Endlich kann sie sich Dinge leisten, die sie früher nie angeschaut hätte. Gucci-Handtaschen, teure Kleider oder gar ein neues Luxusappartement? Lilli fühlt sich toll und glaubt, in der eleganten Marie-Anne Dupont eine Freundin gefunden zu haben. Wie sich herausstellt, sind Lügen Marie-Annes Spezialgebiet. Erst als Knut sich einmischt, erkennt Lilli, dass sie einer Betrügerin aufgesessen ist. Bettina Haskamp hat einen Schreibstil, der einen mit dem Buch ans Sofa fesselt. Die Figuren kommen beim Lesen sehr lebendig rüber; man fühlt wie es ist, Lilli zu sein. Lilli durchlebt in der Geschichte eine Wandlung und nicht zuletzt durch die unglückliche Begegnung mit einer Trickbetrügerin erfährt sie, was wahres Glück bedeutet.

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt ist gut, Knut" von Bettina Haskamp

    Jetzt ist gut, Knut
    Hunde-Kuchen89

    Hunde-Kuchen89

    Jetzt ist gut, Knut Nachdem ich das Cover mit der Frau am Tisch Zeitung lesend und dem Mann halb liegend auf dem Tisch mit einem Speer im Rücken sah, wusste ich, dieses Buch muss ich lesen. Der Titel passt zu diesem kurzweiligen,lustigen, leicht zu lesendem Buch teilweise, er hätte aber auch "Jetzt ist gut, Lilli" heißen können. Denn Lilli ist nicht gerade ein einfacher Mensch. Sie erfindet Lügengeschichten und erzählt diese Fremden, als wäre es ihr Leben. Lilli scheint sich neben ihrem unscheinbaren Mann Knut und ihrer zickigen Tochter Julia sehr zu langweilen. Erst als sie Marie-Anne kennenlernt, blüht sie auf. Leider stellt sich diese Freundschaft später als Trugschluss heraus ... In der Mitte des Buches wurde es etwas flach, was sich im 4. Kapitel dann allerdings wieder stetig steigerte, sodass ich dann das Buch ganz ungern aus der Hand legen wollte. Da ich zum Schluss ja immer auf ein Happy-End warte, wurde ich am Ende auch nicht enttäuscht. Alles in allem ein leicht zu lesendes, locker geschriebenes Buch, welches sich auch gut als Urlaubslektüre eignet.

    Mehr
    • 2
  • super lustig

    Jetzt ist gut, Knut
    summi686

    summi686

    13. July 2013 um 15:38

    Lilli Karg ist eine 46-jährige Frau, ihr Mann Tierpfleger im Affengehege, ihre Tochter ein Eisklotz, der die Familie scheinbar peinlich ist, ihre Mutter neureich und ihr Leben einfach langweilig. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Die Tochter drückt Lilli ihren Hund Herkules auf die Nase, dank dem Lilli auf der Hundewiese den ehemaligen Hundetrainer Tim kennen- und lieben lernt. Lillis Ehe mit ihrem Mann knut krieselt, nicht zuletzt, weil der dank der Schwangerschaft der Affendame Samara nun auch die Nächte im Krankenhaus verbringt. Und zu guter letzt erfährt Lilli auch nocht, dass die nach aussen so makellose Ehe ihrer Eltern auch nciht das ist, was sie zu sein scheint, da nun nämlich raus kommt, dass Lilli noch eine 19-jährige Schwester, entstanden durch einen Fehltritt ihres Vaters, hat. Zudem gewinnt Lilli im Lotto, lernt die Psychologin Marie-Anne Dupont kennen und schüttet dieser ihr Herz aus. Erzählt ihr von ihren Problemen in der Ehe, von ihrem langweiligen Leben, von Tim dem Hundetrainer, von ihren Eltern, von ihrer Tochter, die sich einen Dreck um ihre Mutter kümmert und von ihrer ex besten Freundin Tina, die ihr den Rücken gekehrt hat, nur weil sie hin und wieder ihrem einzigen Hobby - ihrer zweiten Identität Lillian Reich - nachgeht. Froh über diese Anerkennung und Aufmerksamkeit, vertraut sie Frau Dupont blind und lässt sich darauf ein, sich von ihrem Mann zu trennen und eine Eigentumswohnung von Ihrem Lottogewinn zu kaufen. Leider ist auch hier nicht alles Gold was glänzt. Und am Ende hat Lilli weder eine Freundin, noch einen Mann, eine Eigentumswohnung und auch kein Geld mehr. Und dennoch wäre es kein Roman von Haskamp, wenn sich am Ende nicht alles zum guten wenden würde ,-)   Wundervoll geschrieben, flüssig zu lesen, nur ein einziger Rechtschreibfehler (was neuerdings schon fast seltenheitswert hat). sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt ist gut, Knut" von Bettina Haskamp

    Jetzt ist gut, Knut
    LineLine

    LineLine

    26. December 2012 um 13:51

    Ich fand es gut, dass Lilli sich während der Geschichte zum Guten verändert hat. Ich freue mich immer, wenn ich einem Protagonisten dabei zuschauen kann, wie er sich innerhalb der Geschichte verändert. Meine Ansprüche an dem Buch wurden leider nicht erfüllt. Ich hatte mir viel mehr erhofft. Vor allem nach der Leseprobe. Ich dachte Lilly kommt mit dem Sanitäter zusammen oder so ähnlich. Das Buch war nicht besonders spannend. Beim Lesen habe ich leider keinerlei Emotionen empfunden. Ich habe mich nicht gefreut,wenn etwas schönes passiert ist und war nicht traurig, wenn etwas schlechtes passiert ist. Das sollte für mich aber ein gutes Buch schaffen.

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt ist gut, Knut" von Bettina Haskamp

    Jetzt ist gut, Knut
    Machi

    Machi

    28. November 2012 um 14:13

    Lilli Karg ist unzufrieden mit ihrem Leben. Neben ihrem Gefühl, dass ihr Leben langweilig ist, bekommt sie Ärger mit ihrer Chefin und auch in ihrer Ehe fängt es zu kriseln. Sie versucht alle Situationen mit ihrem Humor zu meistern. Die Geschichte wirkt leider etwas zu aufgesetzt und konstruiert. Schade, find ich auch, dass am Ende nicht mehr auf den Hundebesitzer Tim eingegangen wird, es löst sich einfach alles in Wohlgefallen auf, obwohl hier noch viel Konfliktpotential vorhanden ist. Der große Pluspunkt des Buches ist sein humorvoller Charme. Es ist sehr witzig, frisch und locker geschrieben. So das man als Leser voll auf seine Kosten kommt und ständig lachen muss. Für eine unterhaltsame, witzige und leichte Kost ist das Buch aber auf jeden Fall zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt ist gut, Knut" von Bettina Haskamp

    Jetzt ist gut, Knut
    dingsbaer

    dingsbaer

    16. November 2012 um 15:02

    Lilli Karg ist 46 und Redaktionssekräterin beim NDR. Sie ist mit sich und ihrem langweiligen Leben unzufrieden. Ihr Ehemann Knut arbeitet als Tierpfleger im Zoo Hagenbeck und ist mit seinen Gedanken auch eher bei der schwangeren Affendame als bei Lilli. Die erwachsene Tochter lässt sich eher selten sehen. Als Lilli von der neuen Chefin in die Schranken gewiesen wird, hat sie auch an ihrem Job nicht mehr allzu große Freude. Am Liebesten würde sie dauerhaft ihr Leben ändern. Einzig ihr Hobby macht Lilli große Freude. Als Liliane erzählt sie Touristen haarsträubende Geschichten über ihr erfolgreiches und überaus spannendes Leben. Dieses Hobby kommt bei ihrer besten Freundin Tina gar nicht gut an, und die beiden zerstreiten sich und es herrscht Funkstille. Erst als Lilli bei der Psychologin Marie-Anne mit ihren Lügen auffliegt und dann auch noch eine größere Summe im Lotto gewinnt, scheint sie den Mut zu haben, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Und dann lernt sie auch noch den gutaussehenden Single Tim kennen..... aber was wird aus ihrer Ehe mit Knut? "Jetzt ist gut, Knut" war mein erstes Buch von Bettina Haskamp. Auch wenn ich Anfangs ein paar kleine Probleme hatte, in das Buch einzutauchen, muss ich sagen, dass sich das im Laufe der ersten Kapitel gebessert hat. Das Buch war insgesamt leicht und flüssig zu lesen und ich musste doch an einigen Stellen schmunzeln. Die Ich-Perspektive passt auch gut zum Buch. Auch wenn man den Verlauf des Buches in den Grundzügen erahnen konnte, fand ich, dass es die Autorin doch geschafft hat, einen kleine Spannungsaufbau aufzubauen; es wurde nie wirklich langweilig. Neben dem Humor merkt man aber auch, dass sie sich recht viele Gedanken um ihre Figuren gemacht hat und das Buch doch auch einen ernsten Hintergrund hat. Das Cover hat meiner Meinung nach so gar nicht zum Inhalt des Buches gepasst. Besonders, weil auf dem Cover ein recht "altes" Ehepaar dargestellt wird und Lilli und Knut doch erst Mitte Vierzig sind. Mein Fazit: Da ich meine Erwartungen für dieses Buch nicht sehr hochgesetzt habe, muss ich sagen, dass ich doch recht zufrieden bin. Ich hatte ein paar unterhaltsame Stunden. Ich finde "Jetzt ist gut, Knut" ist ein schönes Buch für den Urlaub oder für Zwischendurch. Da ich es als humorvollen Roman einordnen würde, darf man nicht viel "Tiefgang" erwarten, dann wird man auch nicht enttäuscht. Ich denke auch, dass die ein oder andere Leserin die Probleme von Lilli aus ihrem eigenen Alltag wiedererkennen und nachvollziehen kann. Die Geschichte wirkt für mich stellenweise wie aus dem realen Leben.

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt ist gut, Knut" von Bettina Haskamp

    Jetzt ist gut, Knut
    trollchen

    trollchen

    14. October 2012 um 16:52

    Jetzt ist gut Knut Cover: Ein wenig spießig, aber auch ein bisschen was ehrliches daran, so, wie man es sich im Alter vorstellt. Ein schöner grüner Garten, der Mann schläft schon am Tisch und die Frau bringt den Kaffee, eben ein wenig altmodisch, aber nett. , aber die Frau liest hier die Zeitung, sollte mir das zu denken geben. Ansonsten passt das Bild schon zum gelesenen Thema, denn es geht ja um das Alter, um die Liebe und was kann noch passieren im Alter. Stil: Der Schreibstil von Bettina Haskamp ist wie gewohnt, sehr treffsicher und witzig, aber auch sehr wahrheitsgetreu. Die Kapitel sind nicht sehr lang und haben auch keine direkte Überschrift nochmal. Der Stil ist flüssig zu lesen, ohne hochtrabende Pseudonyme oder Fremdwörter. Wenn eine Unterhaltung ist, ist sie meist ohne großen Schnörkel, immer nur Frage und Antwort, das passt ganz gut. Also, keine angehängten Sätze noch, wie schön dieser Ausdruck war oder so. Inhalt: Der Inhalt dieses Buches ist ziemlich schnell erzählt. Eine Frau im besten Alter, weiß nicht, was sie noch erreichen will und ihr Mann, Knut zieht kurzerhand aus der Wohnung aus. Lilly hat ein wenig Probleme mit der Wahrheit, sie setzt sich gern eine Perücke auf und zieht sich schnicke Klamotten an und erzählt irgendwelchen Touris Lügengeschichten, aber sie ist grundehrlich. Eines Tages lernt sie eine Frau kennen, eine Psychologin, die ihre Freundin sein will. Ausserdem soll sich Lilly um den Hund ihrer Tochter kümmern und da lernt sie Tim kennen, einen anderen gutaussehenden Hundebesitzer. Der erklärt ihr die Erziehung ihres Hundes und sie kommen sich näher. Dazu hat sie noch Probleme im Sender mit ihrer Chefin, die sie nicht leiden kann und umgedreht genauso. Und seit ein paar Monaten ist auch Funkstille mit ihrer besten Freundin. Alles geht so ziemlich den Bach herunter und sie weiß nicht, was sie ändern soll oder was noch gut ist. Und dann kommt die Lösung aller ihrer Probleme, sie hat im Lotto gewonnen und Knut nix erzählt. Und damit fängt auch der Ärger an und die kleinen Lügengeschichten. Aber sie genießt auch die sorgenfreie Zeit, denn Knut kommuniziert nur noch über Zettel mit ihr und die neue Freundin hat ihr eine supertolle Wohnung im besten Viertel angeboten für einen Spottpreis , wo ist der Haken? Richtig, sie ist eine Betrügerin, aber hier hilft wieder der gute , alte Ehemann, der sie doch nicht so im Stich lässt, wie Lilly immer gedacht hat. Fazit: Ein kurzweiliges Buch über die Liebe, wenn man sich schon ewig kennt, die Mutter-Tochter- Beziehung und viele kleine Lügen, die das Leben mit sich bringt. Schnell gelesen, an vielen Stellen geschmunzelt und für gut befunden. Manche Stellen kamen mir ein wenig zu dick aufgetragen vor, aber es hat der Geschichte nicht geschadet! Lustig, zum Nicht Nachdenken und zügig zu lesen! „ Ich will so bleiben, wie ich bin!“ Das Motto dieses kurzen, witzigen Frauenbuches

    Mehr
  • Leserunde zu "Jetzt ist gut, Knut" von Bettina Haskamp

    Jetzt ist gut, Knut
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    Endlich ist es soweit, das neue Buch von Bettina Haskamp ist da! Jetzt hast du die Möglichkeit mit anderen Liebhaberinnen und Liebhabern der Frauenromane das Buch zu lesen. Die Autorin wird die Leserunde begleiten.   Mehr zum Inhalt: »Ich will so bleiben, wie ich bin!«, schreibt Lilli trotzig an ihre beste Freundin. Selten hat sie so gelogen. Dabei lügt Lilli oft und gern. Wildfremden erzählt sie Geschichten, in denen sie als erfolgreiche Ärztin oder als Tochter von Missionaren in Indonesien die Hauptrolle spielt. In Wahrheit ist ihr Leben mit dem Langweiler Knut, der lieblosen Tochter Julia und dem Ärger im Job so interessant wie trocken Brot. Aber dann bringen ein Hund, ein Lottogewinn und die überdrehte Marie-Anne mehr Aufregung, als sie sich je gewünscht hat. Und ausgerechnet Knut bewahrt Lilli vor dem Fehler ihres Lebens.   Der Verlag stellt 25 Testleseexemplare zur Verfügung. Möchtest du eines davon, dann bewerbe dich bis am 20. Juni 2012. Die Gewinner schreiben am Ende eine Rezension. Da Lügen ein zentrales Thema im Buch sind, folgende Frage: Welche Lügen sind in euren Augen verzeihlich?

    Mehr
    • 267
  • weitere