Die Belohnung (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

von Bettina Klusemann 
4,7 Sterne bei10 Bewertungen
Die Belohnung (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

C

sehr spannend - super Kurzgeschichte!

mabuereles avatar

Gut erzählt und logisch abgeschlossen!

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Belohnung (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)"

In dieser Kurzgeschichte lässt die Vergangenheit nicht locker Der zehnjährige Malte sucht Muscheln und Steine am Strand, als er von einem Funkeln, das von der Sandbank kommt, magisch angelockt wird. Neugierig wagt er den Gang durchs flache Wasser der Nordsee und was er da erblickt, lässt ihn erschauern. Viele Jahre später wird ihn die Vergangenheit einholen, denn eines Abends erscheint ein Fremder auf der Insel und stellt ihn zur Rede. Malte weicht ihm aus, aber vergeblich. Wird er sein Geheimnis verraten? Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960871620
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:15 Seiten
Verlag:booksnacks.de
Erscheinungsdatum:26.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    C
    Claire20vor einem Jahr
    Kurzmeinung: sehr spannend - super Kurzgeschichte!
    Finderlohn

    Das Cover passt relativ gut zum Inhalt. Der Titel passt gut.
    Der Klappentext verrät zum Glück nicht zu viel, könnte aber auch etwas kürzer sein.
    Der Schreibstil ist super! Ich konnte mir alles super vorstellen und war sofort in der Geschichte drin. Für eine Kurzegeschichte bemerkenswert.
    Ein gelungener Spannungsbogen war in der ganzen Handlung zu spüren.
    Die Handlung wird von einem personalen Erzähler über den wir so einiges erfahren.
    Vor der Handlung gibt es eine kleine allgemeine Einführung zu Kurzgeschichten.

    Lesespannung für ca. 6 min. Sehr zu empfehlen. Ein klasse booksnack und passt super in die Sparte Spannung.
    Ich werde ganz bestimmt noch mehr von dieser Autorin lesen.

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gut erzählt und logisch abgeschlossen!
    Überraschende Wendung

    Malte ist Immobilienmakler. Doch seine Geschäfte gehen nicht gut. Er steht fast vor der Pleite. Die Blicke der Gäste im Inselkrug reichen von mitleidig bis hämisch.

    Dann spricht Malte eine Fremder an. Plötzlich kommen alte erinnerungen zurück, Erinnerung an die Kindheit. Zehn Jahre war er, als am Strand zwischen Muscheln und Sand eine tote Frau fand.

    Die Autorin hat eine überzeugende Kurzgeschichte geschrieben. Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Die Handlung ist schlüssig.

    Ich mag bei dieser Art von Geschichten ein überraschendes Ende. Die Zuspitzung ist sehr gut gelungen.

    Kommentare: 1
    56
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Durchaus interessant
    Durchaus interessant

    Zum Inhalt:
    Der zehnjährige Malte sucht Muscheln und Steine am Strand, als er von einem Funkeln, das von der Sandbank kommt, magisch angelockt wird. Neugierig wagt er den Gang durchs flache Wasser der Nordsee und was er da erblickt, lässt ihn erschauern. Viele Jahre später wird ihn die Vergangenheit einholen, denn eines Abends erscheint ein Fremder auf der Insel und stellt ihn zur Rede. Malte weicht ihm aus, aber vergeblich. Wird er sein Geheimnis verraten?


    Der Immobilienmakler Malte ist insolvent. Er will sich an diesem Abend mit einem Makler treffen, von dem er sich noch eine Chance erhofft, ansonsten muss er zu seinem "Notgroschen" greifen. Zuvor jedoch kontrolliert er seinen Briefkasten und stößt auf eine dahingekritzelte Nachricht, der er jedoch weiter keine Beachtung schenkt. Als er in seiner Stammkneipe ankommt, erwartet ihn jedoch nicht der Makler, sondern ein Fremder, der ihn in arge Bedrängnis bringt, denn dieser hat etwas gefunden, was Malte vielleicht zum Verhängnis werden könnte und ihn in arge Bedrängnis bringt.


    Der Booksnack "Die Belohnung" aus der Feder von Bettina Klusemann ist ein kurzer, aber knackiger Küstenkrimi, welcher zeigt, wie einen die Vergangenheit einholen kann und welche Abgründe ein Mensch einem anderen gegenüber entwickeln kann, nur um an dessen Geld zu kommen. Der Einstieg in die Geschichte gelingt sehr gut, die Schreibweise ist sehr einfach, aber erklärend gehalten. Man kann dem Ablauf logisch folgen und sich in die Geschichte hinein versetzen, nur eben mit dem Malte wird man nicht so richtig warm, er scheint mir gar sowas wie ein Antiheld zu sein, schließlich hat auch er Dreck am Stecken - so in gewisser Weise. Was mir in der Geschichte auch ein bisschen gefehlt hat war der richtig spannende Moment, Malte kommt ja doch recht schnell mit einem blauen Auge davon. Trotzdem mag ich die Geschichte, weil sie einmal etwas anderes jenseits von Mord und Totschlag ist. Ich denke mit Werken der Autorin kann ich mich durchaus anfreunden.


    Empfehlen möchte ich den Booksnack all jenen, die einen kleinen Kurzkrimi für Zwischendurch suchen. Mit den knapp drei Seiten hat man die Geschichte schnell in der Pause oder in Bus oder Bahn gelesen.


    Idee: 5/5
    Spannung: 4/5
    Charaktere: 4/5
    Emotionen: 4/5


    Gesamt: 4/5

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Schoki-Shake-Ritas avatar
    Schoki-Shake-Ritavor 2 Jahren
    Lesenswerte Kurzgeschichte

    Ich bin immer wieder begeistert von den booksnacks. Kurzgeschichten an sich finde ich unglaublich interessant, weil sie immer wieder eine ganz spezielle Kernaussage treffen. In diesem hier ist es genau so. Es spiegelt das Wesen der Menschen und ihrer Umgebung wider. Ich kann es absolut empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine interessante kurze Geschichte für zwischendurch, die in kein gängiges Genre passt.
    Das Geheimnis

    Klappentext:

    In dieser Kurzgeschichte lässt die Vergangenheit nicht locker

    Der zehnjährige Malte sucht Muscheln und Steine am Strand, als er von einem Funkeln, das von der Sandbank kommt, magisch angelockt wird. Neugierig wagt er den Gang durchs flache Wasser der Nordsee und was er da erblickt, lässt ihn erschauern.

    Viele Jahre später wird ihn die Vergangenheit einholen, denn eines Abends erscheint ein Fremder auf der Insel und stellt ihn zur Rede. Malte weicht ihm aus, aber vergeblich. Wird er sein Geheimnis verraten?


    Rezension:

    Malte ist praktisch pleite, alles was ihm noch verbleibt ist der Ring im Banktresor – der Ring, den er einst als Kind fand. Doch plötzlich taucht ein Fremder auf, der überraschenderweise davon weiß.

    Obwohl der ‚Klappentext‘ die ganze Vorgeschichte von Bettina Klusemanns kurzer Story schon erzählt, bietet diese ein überraschendes Ende. Doch auch wenn im Vorwort darauf hingewiesen wird, dass es typisch für Kurzgeschichten wäre, ein offenes Ende zu haben (?), hätte ein ‚richtiges‘ Ende dieser Geschichte noch das gewisse Etwas gegeben. Trotzdem ist die gut zu lesen und bietet eine gute Unterhaltung für eine kurze Pause. Und natürlich erfährt der Leser auch, wieso der kleine Malte damals erschauerte …


    Fazit:

    Eine interessante kurze Geschichte für zwischendurch, die in kein gängiges Genre passt.


    - Blick ins Buch -

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Das Eisenacher Rezi-Center ist jetzt auch auf Facebook vertreten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Flaventuss avatar
    Flaventusvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich finde es immer wieder erstaunlich, wenn eine Autorin es schafft, den Leser mit so wenig Seiten zu unterhalten.
    Gute Krimi-Unterhaltung für Zwischendurch

    Oje, das sieht aber gar nicht gut für Malte Berens aus. Jetzt geht es nicht nur beruflich es den Bach herunter, sondern er wird auch noch unvermittelt von seiner Vergangenheit eingeholt. Unbehagen steigt in ihm auf, an dem der Leser teilhat.

    Es sind zwar lediglich knapp sechs eBook-Seiten, auf denen diese Mini-Kurzgeschichte erzählt wird, aber das reicht aus Leser (wie man so schön sagt) abzuholen.Und vor allem, weil der Leser weiß, dass er gerade eine Mini-Kurzgeschichte liest, steigt die Spannung zum Ende hin: Worauf läuft das Ganze hinaus?
    Das ist natürlich eine gute Frage, die mit viel Humor und Witz zum Ende selbstredend aufgelöst wird.

    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wenn eine Autorin (oder ein Autor) es schafft, den Leser mit so wenig Seiten zu unterhalten. Immerhin gibt es sehr viele Mini-Kurzgeschichten, die davon zeugen, wie schwer es ist. Aber Klusemann schafft es ohne Frage, dem Leser ein spannendes, absolut empfehlenswertes, wenn auch kurzweiliges Lesevergnügen zu bereiten, das den Leser mit einem Augenzwinkern zurücklässt.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    lyydjas avatar
    lyydjavor 2 Jahren
    Kurz und Gut

    Die Belohnung ist eine interessante kleine Kurzgeschichte, die Erzählweise macht sehr neugierig und das ganze spannend. Auch ist der Schreibstil leicht zu lesen, so dass ich mir alles sehr gut bildlich vorstellen konnte. Auch das offene Ende hat mir sehr gut gefallen und lässt einen super über alles geschehene grübeln.
    Das war sicher nicht die letzte Kurzgeschichte in der Art, die ich lesen werde!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Argentumverdes avatar
    Argentumverdevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Überraschend und fesselnd, so sollte ein Booksnack sein
    Das Leben holt dich immer ein

    Malte steht mit dem Rücken an der Wand. Sein Geschäft steht vor dem Ruin. Eigentlich hat er keinen Ausweg mehr, gäbe es da nicht diesen Vorfall von vor vielen Jahren. Heute hätte er sich eigentlich mit einem Makler treffen sollen, aber es kommt alles ganz anders. Der Leser ist von Beginn an in der Geschichte, die an ganz anderer Stelle beginnt als durch den Klappentext erwartet. Der Plot nimmt sofort gefangen und ganz von selbst entsteht Spannung. Während der Leser bis kurz vor dem Ende das Gefühl hat, die Geschichte vorhersehen zu können, dreht sich die Geschichte urplötzlich und es geht ganz anders weiter. Die Überraschung ist gut aufgebaut und gut gelungen. Die Charaktere sind gut skizziert, ohne zu viele Details und doch sehr gut vorstellbar und man kann die gesamte Story intensiv miterleben, dank eines sehr flüssigen, schnörkellosen Schreibstils. Mein Fazit: Eine wunderbar fesselnde kurze Geschichte mit einem Ende, das mich tatsächlich vollkommen überraschen konnte. Genau so sollte ein Krimibooksnack sein, deshalb eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    J
    JeanetteHvor 2 Jahren
    Schöne, kurze Kriminalgeschichte

    "Die Belohnung" von Bettina Klusemann ist eine schöne, kurze Geschichte von nur 5 Seiten, die mir gut gefallen hat.
    Die Figuren werden präzise skizziert, ohne zu viele Worte darauf zu verschwenden. Der Sprachstil ist flüssig und die Erzählweise lässt einen Film im Kopf ablaufen. Die Geschichte wirkt geheimnisvoll und die Auflösung am Ende hat mich überrascht, so wie es sein sollte.
    Ein idealer Krimi-Snack für zwischendurch!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    booksnacks_Verlags avatar
    booksnacks_Verlagvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    booksnacks_Verlags avatar

    Leserunde: In dieser Kurzgeschichte lässt die Vergangenheit nicht locker!


    Liebe Fans von spannungsgeladenen Kurzgeschichten, 

    wir starten eine spontane, kurze Leserunde zu einem unserer neuen Krimi-Booksnacks. In "Die Belohnung" von Bettina Klusemann sucht der zehnjährige Malte Muscheln und Steine am Strand, als er von einem Funkeln, das von der Sandbank kommt, magisch angelockt wird. Neugierig wagt er den Gang durchs flache Wasser der Nordsee und was er da erblickt, lässt ihn erschauern.

    Viele Jahre später wird ihn die Vergangenheit einholen, denn eines Abends erscheint ein Fremder auf der Insel und stellt ihn zur Rede. Malte weicht ihm aus, aber vergeblich. Wird er sein Geheimnis verraten?

    Neugierig? Dann macht mit!

    Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser wunderbaren, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 7. März 2017.

    Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause!
    Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.

    Die Autorin: Bettina Klusemann wurde in Mannheim geboren. Sie studierte in Münster Germanistik und Romanistik und arbeitete später als Lehrerin für Deutsch und Französisch im Ruhrgebiet. Nach der Pensionierung zog sie gemeinsam mit ihren zwei Söhnen nach Potsdam. Hier lebt und schreibt Bettina Klusemann seit 2006.

    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks