Bettina Münster Der Fluch der Sirene

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(0)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Fluch der Sirene“ von Bettina Münster

Knisternde Leidenschaft, magische Artefakte und eine schicksalhafte Reise in den Orient im mystischen Liebesroman von Bettina Münster!
Cindy Hamilton ist leidenschaftliche Journalistin und Realistin. Bis sich der gut aussehende Akim al Harun in ihre Träume schleicht, sie verführt und ihr eine schier unlösbare Aufgabe anvertraut: Cindy ist auserkoren, Akim von einem jahrtausendealten Fluch zu befreien.
Gemeinsam mit dem Fotografen Richard Wayes, der in Cindy verliebt ist, macht sie sich im Oman und in Syrien auf die Suche nach den Artefakten, um den Fluch zu lüften.
Nicht nur das Verschwimmen von Realität und Traum lassen die Suche gefährlich werden: Cindy und ihre treuen Begleiter scheinen zudem gnadenlos verfolgt zu werden …

Im wahrsten Sinne des Wortes ein traumhaftes Abenteuer, allerdings mit leichten Charakterschwächen.

— Danni89

Eine märchenhaft anmutende Geschichte

— Ladybella911

unterhaltsame, leichte Lektüre zum Träumen

— Belis

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

leider mit zu großen Erwartungen an das Buch rangegangen, dennoch ist es eine unglaublich süße Liebesgeschichte .

teres071

Wir sehen uns beim Happy End

Einfach nur wunderbar!

Hermione27

Unsere Tage am Ende des Sees

Bewegende Mutter-Tochter Geschichte!

Katjuschka

Die Farben im Spiegel

Liebe währt ewig...

Annafrieda

Winterhochzeit

Eine weitere Emotionsbombe ...

Frau_Kochlese

Wellenglitzern

Unheimlich schön, romantisch... Flüssiger Schreibstil. Ich möchte noch mehr solcher Bücher!

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine mystische und geheimnisvolle Geschichte um längst vergangene Zeiten

    Der Fluch der Sirene

    aly53

    02. March 2017 um 01:36

    Von dieser Geschichte hatte ich mir viel mystisches und auch geheimnisvolles versprochen.Ich war gespannt auf die Geschichte, die sich dabei offenbaren würde.Anfangs jedoch hatte ich zunehmend mit meiner Verwirrtheit zu kämpfen.Zentrale Persönlichkeit  hierbei ist Cindy. Eine junge Frau die plötzlich von seltsamen Träumen heimgsucht wird. Cindy ist eine durchaus sympathische junge Frau, die mir jedoch viel zu blass blieb. Denn wirklich viel über sie selbst erfährt man leider nicht. Was es mir auch schwer machte, mich dem ganzen emotional zu nähern.Was noch erschwerend hinzukam, war der Aufbau. Denn ziemlich lange Zeit hatte ich keine Ahnung worauf das Ganze hinauszielen sollte.Die ganzen männlichen Bekanntschaften die Cindy macht und die damit verbundene Erotik, bereitete mir ziemliche Probleme.Ein Umstand den ich wirklich als schwierig ansah. Denn für mich schien das einfach nicht zusammenzupassen. Das hatte für mich leider etwas erzwungendes an sich, um mehr Gefühl hineinzubringen. Was jedoch in meinem Fall, nicht gelangDoch irgendwann wurde die Geschichte  dann auch für mich interessant als ich mehr über die Hintergründe erfuhr und ich war gespannt welche Wandlung das Ganze vollziehen würde.Es kristallisierte sich ein Abenteuer heraus, das seinen Ursprung in längst vergangener Zeit hatte.Die Geschichte dahinter ist wirklich tragisch und dramatisch zugleich.Nun ist es an Cindy dem ganzen zur Erlösung zu verhelfen.Doch wie jedem Abenteuer gibt es auch hier einige Stürme zu umschiffen.Viele Bekanntschaften werden geschlossen, von denen man nicht weiß, welcher Natur sie sind.Sind sie alle vertrauenswürdig?Oder spielt jemand ein falsches Spiel?Es ist ein Auf und Ab was einem hier geboten wird und immer wieder wird man zu meinem Leidwesen mit dem nicht minder werdenden Erotikanteil konfrontiert.Das Ganze zieht weite Kreise und plötzlich geht es um alles oder nichts.Cindy sieht sich ihren Ängsten ausgesetzt und muss schließlich ergründen, was sie wirklich will.Und vor allem wem ihr Herz gehört.Ansich fand ich die Geschichte wirklich sehr schön, in dem man in die Vergangenheit eintaucht. Mehr über sich selbst erfährt und ein lang verborgenes Geheimnis aufdeckt und ihm zur Erlösung verhilft.Leider kam die Spannung erst sehr spät auf und wie gesagt der Erotikanteil war für mich völlig unpassend. Ebenso blieben für mich die Charaktere viel zu blass. Was wirklich schade ist, denn ich denke, da wäre Potenzial vorhanden gewesen.Das Ganze hat für mich ein guten Abschluss gefunden, dennoch konnte mich die Umsetzung leider nicht völlig überzeugen. Die Autorin hat jedoch einen wirklich schönen und leichten Schreibstil, der mich quasi durch die Seiten fliegen ließ. Dabei schafft sie es all die Mystik und die verborgenen Geheimnissen an die Oberfläche dringen zu lassen.Die Idee dahinter ist wirklich großartig, leider bleibt alles viel zu blass und es gab einige Momente, die mich doch zum grübeln brachten. Ich persönlich hätte einfach gern mehr über die Welt erfahren, die doch sehr interessant wirkte. Ein Buch das ich ab der Hälfte gern gelesen habe, mehr aber auch nicht.Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Cindy und teilweise auch Richard, was ihnen mehr Raum verschafft.Die Charaktere sind interessant und nehmen für sich ein. Ich hatte jedoch Probleme mich ihnen emotional zu nähern.Einige Handlungsstränge und auch Gedankengänge konnte ich nicht immer nachvollziehen.Die einzelnen Kapitel sind eher kurz gehalten, was den Lesefluss günstig beeinflusst.Der Schreibstil ist fließend und einnehmend, aber auch mitreißend gehalten.Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.Fazit:Eine mystische und geheimnisvolle Geschichte um längst vergangene Zeiten, die ihre Erlösung fordern.Daneben spielt die Liebe auch eine Rolle.Leider gibt es bei diesem Buch so einige Schwachstellen, was wirklich schade ist. Denn Potenzial ist vorhanden.Eine nette Geschichte für zwischendurch, die mich aber leider nicht völlig zufriedenstellen konnte.

    Mehr
  • Das Abenteuer ihrer Träume...

    Der Fluch der Sirene

    Danni89

    16. October 2016 um 20:45

    Klappentext: „Cindy Hamilton ist leidenschaftliche Journalistin und Realistin. Bis sich der gutaussehende Akim al Harun in ihre Träume schleicht, sie verführt und ihr eine schier unlösbare Aufgabe anvertraut: Cindy ist auserkoren, Akim von einem jahrtausendealten Fluch zu befreien. Gemeinsam mit dem Fotografen Richard Wayes, der in Cindy verliebt ist, macht sie sich im Oman und Syrien auf die Suche nach den Artefakten, um den Fluch zu lüften. Nicht nur das Verschwimmen von Realität und Traum lassen die Suche gefährlich werden: Cindy und ihre treuen Begleiter scheinen zudem gnadenlos verfolgt zu werden...“ In „Der Fluch der Sirene“ erzählt die Autorin Bettina Münster über insgesamt 31 Kapitel und einen Epilog die abenteuerliche Reise von Cindy auf eine absolut kurzweilige Art und Weise. Insgesamt hat mir dieses Buch gut gefallen. Man ist hier schnell mitten in der Geschichte und der lockere Schreibstil der Autorin macht die Lektüre zu einem unterhaltsamen Leseerlebnis. Auch mit der Protagonistin Cindy konnte ich mich schnell anfreunden. Leider hat sie bei mir dann aber im weiteren Verlauf der Geschichte deutlich an Sympathiepunkten verloren. Irgendwie fand ich ihre Charakterentwicklung nahezu mit jeder neuen Figur, die die Bühne betrat, schwerer nachzuvollziehen. Davon abgesehen war die Geschichte selbst aber durchaus interessant gestrickt und ich habe Cindys abenteuerliche Geschichte dennoch gerne bis zum Ende mehr oder weniger gespannt verfolgt. Fazit: im wahrsten Sinne des Wortes ein traumhaftes Abenteuer, allerdings mit leichten Charakterschwächen. 

    Mehr
  • Ein alter Fluch und eine abenteuerliche Aufgabe

    Der Fluch der Sirene

    Scarjea

    14. October 2016 um 17:57

    Die junge, hübsche Cindy arbeitet in einer Redaktion, bricht jedoch seit einer Weile immer wieder zusammen. Daraufhin wird sie zu Zwangsurlaub verdonnert, der ihr so gar nicht zusagt. In ihren Träumen geschehen allerdings wundersame Dinge: Ein mysteriöser Fremder taucht immer wieder auf und verlangt ihr Vertrauen und ihre Hilfe. Cindy ignoriert dies zunächst, doch als die Vorkommnisse immer seltsamer und Gegenstände aus den Träumen real werden, sieht sie sich gezwungen, zu handeln. Zunächst noch zaghaft, versucht sie ihrem neuen Freund Richard klar zu machen, was mit ihr los ist. Sie soll einen alten Fluch beenden, der auf dem Mann in ihren Träumen, Akim, lastet. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach den fehlenden Puzzleteilen, wobei sie nicht nur mehrmals durch verschiedene Länder reisen, einen Verfolger loswerden, neuen Mitstreitern vertrauen, sondern auch am Halt ihrer frischen Beziehung arbeiten müssen. Denn viel zu oft verlocken Cindy andere Männer. Die Geschichte gefiel mir zu Anfang sehr gut. Sie war mysteriös aufgebaut, man wusste noch nicht, wohin es gehen sollte oder wie es sich auflösen könnte. Der Schreibstil ist einfach, flüssig leicht zu lesen und dabei wirklich angenehm. Allerdings gibt es auch Dinge, die seltsam anmuten. So tauchen fast ausschließlich besonders attraktive Menschen im Buch auf und haben die einzelnen Personen doch leider nicht soviel Tiefgang. Es wirkt ein wenig glatt. Ein bisschen mehr Ausführlichkeit, etwas Markantes, wäre hier wünschenswert gewesen. Ab dem letzten Drittel nimmt die Spannung ab, verhaspeln sich die Figuren in teilweise recht unerklärlichem Verhalten. Die Idee selbst kann ich nur als interessant bezeichnen. Auch der Titel ließ mich anderes vermuten, als sich schließlich entwickelte, was ich wiederum sehr gelungen finde. Für eine leichte Bettlektüre mit einer Prise Erotik ist die Geschichte empfehlenswert, ich würde daher 3,5 Sterne vergeben. 

    Mehr
  • Warum schleichst du dich in meine Träume?

    Der Fluch der Sirene

    Tallianna

    13. October 2016 um 22:44

    Die Journalistin Cindy Hamilton lebt für ihren Beruf. Doch dann beginnen die Träume, in denen der gutaussehende Akim sie für sich gewinnt. Cindy ist auserwählt, den uralten Fluch zu brechen, der auf ihm liegt. Doch da ist auch noch Richard, der sie nicht kalt lässt. Gemeinsam machen sie sich auf, den Fluch zu brechen ...Die Story hörte sich gut an: Ein Fluch, der Orient, Liebesroman. Cindy wirkt am Anfang wie eine toughe Frau, die sich nichts gefallen lässt und nicht einfach mit jedem ins Bett geht. Ab etwa der Hälfte ändert sich das meiner Meinung nach aber schlagartig. Sie lässt sich von den Männern in der Geschichte ausgrenzen, aus der Planung werfen und schmollt dafür nur. Zwar beschwert sie sich in ihrem Kopf, aber sie ändert nichts. Diese Entwicklung finde ich sehr traurig. Sie ist der Hauptcharakter und läuft in der zweiten Hälfte eigentlich nur den anderen hinterher.Gegen Ende bleibt die Welt oberflächlich. Die später hinzukommenden Charaktere haben keine Tiefe. Sie scheinen Mittel zum Zweck zu sein. Für mich gibt es auch ein paar Ungereimtheiten, wie das z. B. Richard auf einmal mit einer Pistole perfekt umgehen kann. Das wirft bei mir Fragen zu seinem Hintergrund auf. Ein langsameres Erzähltempo und mehr Details wären hier sehr hilfreich gewesen um der Geschichte mehr Farbe zu verleihen, denn die Idee hinter der Geschichte finde ich ganz großartig. „Der Fluch der Sirene“ ist eine Geschichte, die toll angefangen hat, aber leider zum Ende hin stark nachlässt. Potential ist in der Idee aber auf jeden Fall enthalten.

    Mehr
  • Träume, ein Fluch und ein uraltes Ritual

    Der Fluch der Sirene

    Ladybella911

    06. October 2016 um 22:36

    Cinderella, „ Sie müssen schon etwas Besonderes sein, um diesen Namen zu tragen“ sagte der fremde, gutaussehende Gentleman, der sich Edward Maine nannte, und den sie in der Buchhandlung traf. Dazu noch die Begegnung mit Richard, dem blendend aussehenden  Fotografen, vor dem sie sich immer klein und unbedeutend vorkommt. Anscheinend möchte der etwas mehr von ihr, was sie total verwirrt, denn dass so ein ausgemachterr Frauentyp sich für sie interessiert kann sie kaum glauben. Cindy arbeitet als Journalistin, es passiert ihr allerdings in letzter Zeit immer öfter, dass sie ohne Grund bewusstlos wird und dann minutenlang weggetreten ist. Während dieser Zeit träumt sie seltsame, unerklärliche und auf eine gewisse Art sehr reale Träume. Aus diesem Grund wird ihr von höchster Stelle nahegelegt, auszuspannen und einen längeren Urlaub anzutreten. Was für sie gleichbedeutend mit einer Kündigung ist. Wieder träumt sie, erotische, verführerische Träume. Träume von einem Mann, der ihr ein wertvolles Amulett schenkt. Sie ist entsetzt, als sie beim Aufwachen aus einem dieser Träume bemerkt, dass es das Amulett in Wirklichkeit gibt und neben ihr liegt. Nur – was hat dies zu bedeuten ? Wie in einem Märchen aus 1001 Nacht erfährt Cindy von Akim, dem beängstigend real gewordenen Traummann, dass sie dazu ausersehen ist, einen jahrtausende alten Fluch zu brechen. Es gibt in diesem Buch zwei Handlungsebenen, die sich ineinander verflechten. Einmal die reale Welt mit Richard und den ganz normalen, alltäglichen Dingen, zum anderen diese unglaublich real wirkende Traumwelt mit Akim, dem rätselhaften, wunderschönen Mann aus der Vergangenheit. In beide Männer ist sie verliebt, und es wird nicht dabei bleiben, sie zieht die Männer an, wie Motten das Licht und es fällt ihr schwer, sich zu entscheiden. Die Autorin schreibt in einem schönen, leicht lesbaren und manchmal märchenhaft anmutendem Stil. Spielend leicht gelingen ihr die Übergänge von der Traumwelt in die Realität und umgekehrt. Ein interessantes Buch, angenehm leicht zu lesen und bestens dazu geeignet, den Alltag einmal für ein paar Stunden hinter sich zu lassen und zu träumen. 

    Mehr
  • Verwirrende Träume entführen in orientalische fremde Welt

    Der Fluch der Sirene

    Belis

    06. October 2016 um 18:35

    Eigentlich dachte Cindy Träume sind am Morgen verschwunden. Aber immer wieder sieht sie diesen unglaublich attraktiven Schattenmann, der ihr im Traum real erscheint. Während ihrer beruflichen Zwangspause nähert sich Richard der blonden, jungen Frau. Darf Cindy diesem Casanova vertrauen, oder möchte er sie nur in sein Bett bekommen?  Zu allem Überfluss lädt ihre Mutter die beiden zu sich nach Hause ein, beim Stöbern findet Cindy unter anderem längst vergessene Kindheitserinnerungen. Plötzlich sackt sie in der Küche wieder auf den Boden…..   Das Cover mochte ich auf Anhieb, der direkte Blick, das schwebende Amulett und diese Farben lassen den Orient auferstehen.   Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich bin schnell gefangen von Cindy und ihren Träumen. Während der Erzähler mich in Cindy`s reale Welt mitnimmt, erzählt Akim in Cinderella`s Träumen aus seiner Vergangenheit. Somit ist die phantasievolle Geschichte in zwei Zeitebenen geschrieben. Der überwiegende Teil spielt sich jedoch in der Gegenwart ab. Viele Dialoge und Gedankengänge machen die Suche nach den verschwundenen Artefakten und der richtigen Liebe lebendig.   Durch ein berufliches Projekt landen Richard und Cinderella im duftenden Orient. Das Verschwimmen von Realität und Träumen lässt Cindy an der Sache immer wieder zweifeln. Die Suche in Syrien wird unerwartet durch örtliche Hilfe vereinfacht. Allerdings sind auch andere auf der Suche. Wie gefährlich ist der oder die Gegner? Zu allem Überfluss steht unsere schöne Hauptprotagonistin auch im Fokus mehrerer Männer. Ihre Gefühle spielen verrückt. Immer wieder lässt sie sich auf einen anderen ein. Richard entzückt sie mit einem romantischen Abend und Akim lässt Cindy völlig verzückt erwachen. Doch auch…... Dabei dachte Cindy sie hätte sich schon entschieden. Selbst der gut gemeinte Ratschlag: “Folge deinem Herzen, Prinzessin“  hilft wenig in ihrer Verfassung.   Einige Figuren in der Geschichte konnte ich schnell als gut oder böse identifizieren, manche  gaben länger Rätsel auf. Die Dialoge, Gedanken und Traumerlebnisse lassen teils schmunzeln und machen es auch spannend. Besonders hervorheben möchte ich Akim und seine Träume. Durch neue Personen in der Handlung geschehen Wendungen und andere Möglichkeiten.   Die mystische Geschichte dahinter lässt an Tausendundeine Nacht-Erzählungen denken. Die Legende der Sirene erwacht in bunten Bildern und Beschreibungen. Die Suche gestaltet sich nicht ganz einfach in einem Land mit anderen Sitten und Sprache. Rache, Hass aber auch die Welt zwischen Leben und Tod sind ohne die Liebe nicht zu bezwingen, all diesem ist Cindy auf ihrer Reise begegnet. Mit Freundschaft und  Zauberei, Einfühlungsvermögen sowie einigem Glück verhelfen die Freunde dem Fantasyroman zu seinem guten Ende.   Ich möchte diese unterhaltsame ,leichte Lektüre für zauberhafte Stunden bei Kerzenschein empfehlen. Vier Sterne von mir.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Fluch der Sirene" von Bettina Münster

    Der Fluch der Sirene

    Tina2003

    Endlich ist es nun soweit: Meine erste Leserunde zu meinem neuen Roman "Der Fluch der Sirene" startet! Ich freue mich sehr darauf und bin gespannt auf alles, was kommt.Worum es eigentlich geht? -   um knisternde Leidenschaft, magische Artefakte und eine schicksalhafte Reise in den Orient! Die Hauptfigur Cindy Hamilton ist leidenschaftliche Journalistin und Realistin. Bis sich der gut aussehende Akim al Harun in ihre Träume schleicht, sie verführt und ihr eine schier unlösbare Aufgabe anvertraut: Cindy ist auserkoren, Akim von einem jahrtausendealten Fluch zu befreien! Gemeinsam mit dem Fotografen Richard Wayes, der in Cindy verliebt ist, macht sie sich im Oman und in Syrien auf die Suche nach den Artefakten, um den Fluch zu lüften.Nicht nur das Verschwimmen von Realität und Traum lassen die Suche gefährlich werden: Cindy und ihre treuen Begleiter scheinen zudem gnadenlos verfolgt zu werden ...Der Verlag stellt für die Leserunde zehn Ebooks zur Verfügung. Bei mehr als zehn Bewerbern entscheidet das Los. Die Gewinner geben mir dann bitte ihre Email-Adresse und das gewünschte Format auf, das sie dann zugeschickt bekommen. Wer Lust hat, sich auf das Abenteuer einzulassen, das Cindy erlebt, beantwortet zur Bewerbung bitte die folgende Frage: Glaubst du an das Übersinnliche? Ihr könnt euch auch gerne die Leseprobe anschauen: http://bettina-muenster.de/category/leseproben/ Ich werde mehrmals pro Woche aktiv an der Leserunde teilnehmen und freue mich auf einen regen Austausch mit euch, bitte aber um Verständnis darum, wenn das aus Zeitgründen nicht täglich passiert.

    Mehr
    • 72
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks