Bettina Matthaei

 4.3 Sterne bei 107 Bewertungen

Neue Bücher

BITTER
Neu erschienen am 15.10.2018 als Hardcover bei Hädecke Verlag.
KetoKüche mediterran
Erscheint am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Systemed.

Alle Bücher von Bettina Matthaei

Sortieren:
Buchformat:
Bettina MatthaeiEasy. Überraschend. Low Carb.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Easy. Überraschend. Low Carb.
Easy. Überraschend. Low Carb.
 (73)
Erschienen am 02.12.2016
Bettina MatthaeiVegetarisch vom Feinsten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vegetarisch vom Feinsten
Vegetarisch vom Feinsten
 (6)
Erschienen am 07.02.2011
Bettina Matthaei1 Salat - 50 Dressings
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
1 Salat - 50 Dressings
1 Salat - 50 Dressings
 (5)
Erschienen am 01.01.2013
Bettina MatthaeiWürzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Würzen
Würzen
 (4)
Erschienen am 01.03.2004
Bettina MatthaeiGemüse kann auch anders
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gemüse kann auch anders
Gemüse kann auch anders
 (3)
Erschienen am 07.02.2015
Bettina Matthaei99 federleichte vegetarische Genussrezepte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
99 federleichte vegetarische Genussrezepte
99 federleichte vegetarische Genussrezepte
 (3)
Erschienen am 13.12.2011
Bettina Matthaei99 federleichte Genussrezepte für jeden Tag
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
99 federleichte Genussrezepte für jeden Tag
Bettina MatthaeiYogakochbuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Yogakochbuch
Yogakochbuch
 (2)
Erschienen am 05.03.2008

Neue Rezensionen zu Bettina Matthaei

Neu
D

Rezension zu "Workshop Würzen – Gewürz-Know-how für Einsteiger und Profis mit über 200 raffiniert einfachen Rezepten" von Bettina Matthaei

Viele Informationen zu 50 unterschiedlichen Gewürzen
Denise43437vor 3 Monaten

Das Kochbuch „Workshop Würzen – Gewürz-Know-how für Einsteiger und Profis mit über 200 raffiniert einfachen Rezepten“ wurde von Bettina Matthaei geschrieben. Die Fotos stammen von Hubertus Schüler. Frau Matthaei ist Foodjournalistin, schreibt Kochbücher und arbeitet darüber hinaus auch als Produktentwicklerin für ihre Manufaktur „1001 Gewürze“. 

Das Buch beginnt mit allgemeinen Informationen über Gewürze und beantwortet zum Beispiel die Fragen: Was sind überhaupt Gewürze und wie lange sind sie haltbar? Anschließend werden 50 Gewürze / Gewürzfamilien vorgestellt. Zu den enthaltenen Gewürzen gehören beispielsweise Ajowan, Cumin, Fenchel, Ingwer, Kurkuma, Piment und Wacholder. Zu jedem der Gewürze werden Informationen zu folgenden Kategorien angegeben: „Wissenschaftlicher Name“, „Aroma“, „Angebotsform“, „Anbaugebiet“, „Anderer Name“, „Anwendung in der Küche“, „Geruch und Geschmack“, „Klassische Verwendung“, „Beachtenswertes“ und „Harmonische Kombinationen“ sowie „In raffinierter Verwendung mit…“. Auch gehört zu jedem Gewürz mindestens ein Rezept.

Die Auswahl der Gewürze, die Beschreibungen sowie die Fotos sowohl von den Gewürzen als auch von den dazugehörigen Gerichten haben mir sehr gut gefallen. Ich habe sehr viel Neues gelernt. Auch die Rezepte fand ich sehr interessant, da sie viele für mich neue Gerichte, wie beispielsweise „Ossobuco in Rotweingemüse mit Lorbeer-Gremolata“ oder „Pavlova mit Olida-Erdbeer-Püree“ beinhalten und gleichzeitig von den Grundzutaten sehr verschieden sind.

Sehr hilfreich war für mich auch die Übersicht „Was passt zu…“, in der verschiedene Lebensmittel sowie die dazu passenden Gewürze aufgeführt sind. Auch die Möglichkeit, die Zutaten für die im Buch enthaltenen Rezepte im Internet (Seite des Verlags) auf die gewünschte Personenzahl umzurechnen und dann die angepasste Einkaufsliste auszudrucken, ist eine gute Unterstützung.

Das Buch ist sowohl für Kochanfänger als auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet. Ich werden es auf jeden Fall öfter mal zum Nachschlagen verwenden, um immer neue Gewürze in mein Kochrepertoire aufzunehmen.

Kommentieren0
0
Teilen
mistellors avatar

Rezension zu "Salate zum Sattessen" von Bettina Matthaei

Wunderbare Rezepte
mistellorvor 3 Monaten

Dieses Buch hatte ich mir schon lange gewünscht.

Denn erstens bin ich ein absoluter Salatesser und zweitens liebe ich außergewöhnliche Rezepte.
Und dieses Buch erfüllt alle meine Wünsche.
Hier ein paar Kostproben der außergewöhnlichen Rezepte:
Tomaten-Aprikosen-Salat mit Feta und Honig-Sambal-Dressing
Avocado-Tomaten-Salat mit Nachos und Garnelen
Birnen-Bohnen-Salat mit Senf-Agavensirup-Dressing
Wassermelonen-Feta-Salat mit Pistazien-Minz-Pesto
Schinken-Melonen-Salat mit nussiger Sherry-Vinaigrette

An diesem Wochenende, dass hier bei uns sehr heiß werden soll, werden wir die beiden Melonensalate ausprobieren. Das wird wohl sehr gut zum Wetter passen. Dazu wird es Ciabatta Brot geben.

Das Buch ist wirklich sehr gut. Einerseits wegen der außergewöhnlichen Rezepten, aber auch weil das Buch gut und ansprechend geschrieben ist. Die Rezepte sind sowohl von den Zutaten wie auch von der Umsetzung sehr gut ausführbar. Die Bilder zu den Rezepten sind wunderbar arrangiert und fotografiert.

Ich kann der Autorin Bettina Matthaei wirklich nur beglückwünschen zu einen wirklich gelungenen Buch.
Das Buch erhält von mir 5 von 5 möglichen Sternen.

Kommentieren0
42
Teilen
Elenas-ZeilenZaubers avatar

Rezension zu "Easy. Überraschend. Low Carb." von Bettina Matthaei

Verspricht mehr, als es hält
Elenas-ZeilenZaubervor einem Jahr

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Das Buch beginnt mit einer Einführung zu Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett. Dabei wird gerechnet und auch das eine oder andere Beispiel zur Verdeutlichung präsentiert.
Ist ja alles ganz interessant, aber diese Rechnerei Verhältnis von Fett zu Kohlenhydraten und Eiweiß ist mir alles zu umständlich.
Den Knaller fand ich aber, dass mal pauschal geschrieben wurde, dass eine 40-jährige Frau, 1,60 cm groß mit 65 kg leichtes Übergewicht hat. Was ist mit Sportlerinnen, die Muskelmasse besitzen? Dies einfach so ungefiltert in die Menge zu werfen, finde ich unpassend.
Im Rezeptteil befindet sich folgende Einteilung:
Aufstriche und Brote
Fleisch
Fisch
Vegetarisch
Schnelle Gerichte
Frühstücksideen und Desserts.
Beendet wird das Buch mit dem Index und dem Beilagenregister.

Die Rezepte werden mit ansprechenden Bildern untermalt.
Ich habe mich an den Mandelgnocchis versucht und bin kläglich gescheitert. Dabei fiel mir auf, dass ab und zu ein Bild „So soll es vor der Weiterverarbeitung aussehen“ ganz hilfreich wäre. Ich ahne jetzt, was mein Fehler war, denn ich habe mich mal im Internet schlau gemacht, woran es liegt, wenn die Gnocchis im Wasser zerfallen.
Mediterran gewürzte Frikadellen mit gebratenem Sellerie ließen sich dann ganz leicht nachkochen. Wobei ich schon immer die Frikadellen mit diversen Zutaten gemischt habe. Also das war jetzt nicht wirklich innovativ.
Der Hummus aus Möhren und Mandeln schmeckte hervorragend, war aber, weil ich die Möhren im Fett der Frikadellen gebraten hatte, um einige Nuancen dunkler. Dies tat dem Geschmack keinen Abbruch.
Für die Brote hatte ich noch keine Zeit, doch diese interessieren mich sehr.
Auch benötigen manche Gerichte, die ich mir bereits angeschaut habe, Zutaten, die ich nicht einfach mal so in der Küche habe. Da muss ich dann erst mal einkaufen und ich vermute mal, dass ich 50 % nur im Bio-Supermarkt finden werde. Doch da komme ich auch nicht so häufig hin, also muss sich der Weg lohnen.

Alles in allem ein interessantes Buch, welches aber nicht wirklich Überraschungen bietet und wegen meines Meckerpunktes zu Beginn, vergebe ich 3 Low-Carb-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Es ist die wohl erfolgreichste Diät-Form unserer Zeit: Das Weglassen üppiger Kohlenhydrate sorgt schnell für Erfolge auf der Waage. Viel Fleisch, Fisch, Eier, sogar Speck, Salami und Käse sind erlaubt. Was nach Paradies klingt, wird aber in der Praxis schnell etwas eintönig, was vor allem daran liegt, dass Beilagen fehlen und leckeres Brot.
Hier stellt das neue Buch der Low-Carb-Spezialistin Bettina Matthaei eine kleine Revolution dar. Mit großer Sorgfalt hat sie nicht nur hervorragend schmeckende Brote entwickelt, die diesen Namen auch verdienen, sondern auch beliebte Beilagen für diese Diätform tauglich gemacht. So ist es kein Problem mehr, wenn Sie Lust auf Knödel, Gnocchi oder Bratkartoffeln haben, denn all das und vieles andere mehr gibt es jetzt in einer richtig leckeren Low-Carb-Rezept-Abwandlung.
Die Rezept-Teile für Hauptgerichte und Beilagen sind von der Autorin praktischerweise getrennt voneinander geschrieben, wodurch sie sich ganz leicht immer wieder anders kombinieren lassen. In Sachen Vielfalt und Geschmack leitet dieses Buch eine neue Low-Carb-Küche ein, die ihre Diät-Wirkung natürlich behält, aber umwerfend besser schmeckt.

Kommentieren0
59
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Buechersalat_des avatar
Das zehnte Türchen unseres Kalenders hat sich geöffnet. Es wird gekocht und am Ende verlosen wir ein tolles Buch an einen von Euch. Macht noch schnell mit: 

http://www.buechersalat.de/2015/12/turchen-nummer-10-vegetarisch-vom.html
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 123 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks